Dienstag, 28. Februar 2017

HIGH FIVE



2. BL
FCSTP - KSC  5:0


sodele...ein gutes spiel mit unglücklichem ende gegen stuttgart, dann zwei siege gegen brunswik und dresden, gegen drei SPITZENMANNSCHAFTEN...was ja also sagt, daß wir durchaus mithalten können in der zweiten liga...
haben die uns unterschätzt, nicht ernst genommen oder warum???
die woche darauf dann so ein unglaubliches gewürge gegen einen direkten tabellennachbarn, die chance die abstiegsränge zu verlassen...gut, kein quantensprung, aber ein häschen-hüpf...und denn kommt da so ein übles gewürge bei raus...also fußballerisch gesehen darf es auf der alm gern auch mal a sünd geben...spielerisch war das bramfeld III gegen farmsen IV, kreisklasse b und nicht mal echter abstiegskampf, sondern unglaublich belanglos.

eine einzige halbwegs schöne kombination (wenn der aziz per kopf einen assist machen kann, sagt das viel über das bielefelder defensivverhalten) und dann versuchst du quasi vierzig minuten lang, diesen erfolg zu halten, tauschst die komplette offensive aus und spielst die letzten zehn minuten mit drei innenverteidigern, die sich gegenseitig auf den füßen herumstehen mit einer gruseligen abstimmung und den entsprechenden folgen...
warum ich in der 84. minute nicht den THÜ bringe, sondern den gonther, wird sich mir nie erschließen...ich mein, wofür haben wir den thü geholt, wenn er jetzt bei uns statt in bremen die bank hütet...wäre doch mal einer gewesen, der bälle halten kann, zur eckfahne gehen, zeit von der uhr nehmen, ohne daß das gleich als spielverzögerung angesehen wird...solange der ball im spiel ist, ist das fußball (offiziell) - herr gonther ist ja eher so einer der sorte, der sich denkt, solange der ball in der luft ist, hat ihn kein gegner.

dem alten ackergaul noch eine auflaufprämie zu schenken, mag zwar menschlich gesehen lobenswert sein, spielerisch war das für mich komplett unverständlich...ich bin ja eh kein gonther-freund, habe nie verstanden, warum ausgerechnet DER kapitän geworden ist, weil er für mich st. pauli-technisch eine null-persönlichkeit ist...wenn ich mir angucke, was andere spieler im umfeld des vereins veranstalten...daß ein JPK zum holocaust-gedenktag für die ersten herren die hand am kranz hat und nicht der kapitän...gut...
lassen wir das...einen ansich sicheren sieg weggeschmissen, zwei punkte ins klo gespült...noch 22 bis zu den magischen 40...und bielefeld hat diesmal sogar in hannover gepunktet, womit wir denn wieder massivstens unter druck stehen.
schon wieder ein sechs-punkte-spiel, auch wenn das das natürlich nicht gibt...
KAASRUU zu gast am millerntor an einem montagabend...die 18 punkte, wir 18 punkte...die - 11 tore, wir - 11 tore...die 17 tore geschossen, wir nur 16 (NUR 16 tore in 22 spielen - mir schmerzt der herz)...deswegen sind WIR nur tabellenplatz 17, die karlsruher tabellenplatz 16...
ein ganz GESCHMEIDIGES 1:0 und wir sind plötzlich auf tabellenplatz 15 (im übrigen auch bei jedem anderen sieg), denn 15ter ist bielefeld mit 19 zählern.
soweit zur theorie...
die praxis, montagabend, flutlicht, kein dom, logischerweise kein vollkommen ausverkauftes haus...wobei der gästeblock ziemlich gut gefüllt war...naja, da unten im süden ist ja auch FÜNFTE jahreszeit...FAST-NACHT, ham die meisten wohl frei am dienstag...ne auswärtsfahrt an nem montag ist ja auch so ne art von narrensprung, n'est ce pas???
im unterschied zu den schwaben waren die badener doch relativ nett...keine schmähgesänge vor dem spiel, keine leucht- und rauchmittel...gut...so'n eiernackenbanner wie SEKTION STADIONVERBOT ist jetzt nicht sooo klasse, aber wir haben schließlich auch unser didifiati con noi da hängen in der süd, irgendwann komm ich dann auch in das alter, wo ich pubertierendes gehabe toleriere, schließlich war ich auch mal jung. 

das ganze spektakel gestern fand auf neuem geläuf statt, ein frisch verlegter rasen am millerntor...ähäm...frisch verlegt war der vielleicht, aber frisch???
wo ham die denn her???
gabs den in der "frischeabteilung" beim lidl??? - oder bei e-bay kleinanzeigen?

ich sach mal so: wenn jemand bei mir im wohnzimmer so parkett verlegen würde, würd ich sagen: "digga, reiß ma wieder raus, mach ma neu" 
aber gut, hülft ja nix...muß ja gespielt werden, selbst auf dieser wiese, die nach einer woche schon welk an den rändern ist...
so...genug gemeckert...neee, noch nicht ganz...gonther in der startelf... grummel...wenn man denn bei aller euphorie nach dem spiel ein haar in der suppe finden möchte, könnte man sagen, daß mit dem lasse in der mitte die innenverteidigung deutlich besser aussieht...der herr der lüfte und halt auch deutlich besser in der spieleröffnung - was auch für den flum gilt, der diesmal für herrn buchtmann zunächst die bank hüten mußte. 
weil torchancen hatten die karlsruher schon, waren nur zu schlecht, um daraus mehr zu machen und die waren ECHT schlecht...man hat ja früher den herren stoppelkamp gern mal als STOLPERKAMP verspottet...gestern war er wieder da angekommen und hatte noch seine neun brüder mitgebracht...
und - zum thema karlsruher torchancen -  wir haben ja ein echtes luxusproblem mit gleich ZWEI sensationellen torhütern...KEINER von den beiden verdient das attribut "ersatztorhüter" und was der heerwagen momentan abliefert...ich sag mal so, der darf gerne stammkeeper bleiben, da muß kein NEUER her. 
so...nu hab ich auch unsere sportliche leitung genug kritisiert...egeal, ober der ewald oder der olaf das ist (was macht eigentlich abder ramdane???) oder beide...wenn es denn aufgabe eines trainers ist - wie es der klinsi mal formulierte - einen spieler jeden tag ein bißchen besser zu machen, dann klappt das bei einigen recht ansehnlich...bei dem SCHENG zum beispiel...dem türken-talent (bildsprech), dem basaksehir-blitz (berndsprech)...mann, ist der fix und er kann halt inzwischen auch mal den kopf hochnehmen - nicht vor dem 1:0, wo er wieder mal das tor selber machen wollte und es ein wenig glück war, daß der pfosten-abpraller bei herrn MÖLLER-DEHLI landete.
aber vielleicht hat man ihm das in der pause nochmal gesagt und der SCHENGG ist ja scheinbar lernfähig...beim zweiten treffer macht er das nicht selber, sondern sieht den besser platzierten WALDEMAR (der wahrscheinlich in st. pauli-sprech eher WALDI heißt...wobei waldi ja eher dackel denn terrier ist)...
und auch beim vierten treffer legt er quer auf den AZIZ, statt das ding selber

zu versuchen...ganz großes spiel
und auch der waldi kann mittlerweile mehr als nur den simplen robben-trick, kann auch den kopf hochnehmen und nicht nur liefern, sondern auch abliefern, wie beim dritten treffer gesehen...nicht nach innen ziehen und selber machen, wie herr robben das ja sonst immer macht (und waldi auch ganz gerne) ... und auch nicht doof die außenlinie erobern und dann hoch rein, sondern mal intelligent flanken...auch wenn das etwas komisch aussah, ich hab das gefühl, der sollte GENAU so, denn hätte der AZIZ den nicht erwischt und ins tor bugsiert, hätte dahinter noch der herr DUDZIAK (der hier an dieser stelle noch mal besonders gelobt werden sollte...bockstarke leistung!!!) gelauert. 
der AZIZ, last, but not least...obwohl die badener gefühlt alle einen kopf größer und zwei schultern breiter waren als unsere jungs, kann herr bouhaddouz ja plötzlich auch kopfballduelle gewinnen...nicht viele, aber immerhin einige.
und irgendjemand bei den st. pauli verantwortlichen liest doch meinen block, weil ich ja immer schrub: FLACH, DIGGA...die balleroberung vor dem vierten tor war filigran mit dem fuß und alle seiner drei wunderschönen tore hat der herr bouhaddouz mit seinen unglaublich langen stelzen erzielt...
ein gerd müller gefangen im körper eines dieter schatzschneider...
nach ner stunde war der drops komplett gelutscht, das fünfte vom aziz war nur noch ein leckerli nach der mahlzeit...und da hat noch jemand meinen block gelesen...mal nicht komplett defensiv gewechselt, sondern das spielerische element weiter hochgehalten - gut, wird jetzt der eine oder andere wieder meckern: "spielerisches element??? - warum bringt er dann den KALLA???"
(nebenbei fußballgott - oh cäptn, mein cäptn)

...na warum nicht...weil, wir sollten uns erinnern, herr kalla sicher ein fußballerisch reglementierter spieler ist (was herr buballa allerdings auch ist, herr gonther auch), aber eine IKONE...der letzte aus jener generation von spielern - namen muß ich jetzt nicht alle aufzählen - die noch wissen, wie das ist, kalt zu duschen und dann durch einen unglaublich langen tunnel durch den matsch in ein stadion einzulaufen, dessen tribünen noch aus maroden steinstufen mit matschsand oder holzbänken bestehen...wo ein dach überm kopf und klopapier und handtücher in den container-klos noch luxus waren.
einer, der noch erzählen kann, wie das ist, an der kollau auf matschepampe zu trainieren und einer der lang genug beim verein ist, um zu wissen, daß dieser verein nicht nur ein VEREIN ist, sondern auch ein viertel, ein lebensgefühl und eine einstellung (der, der das mit am meisten verinnerlicht zu haben scheint, ist für mich der herr HEERWAGEN, dem ich allein schon deswegen einen vetrag bis an sein karriere-, lebensende anbieten würde!!!).
der KALLA kriegt wahrscheinlich beim kicker wieder nur seine obligatorische 4,5 ...soll dich nicht jucken, solide gespielt und du warst beim FÜNFTEN auf dem platz, welches allein dem AZIZ gehört mit einem feinen füßchen und herrn jordi figueras vom ksc, dem der stolperkamp-pokal des abends gebührt. 
zehn minuten schaulaufen - wobei wir wieder beim thema nachspielzeit wären ...sechs wechsel, fünf tore, eine längere verletzungsunterbrechung...hätte SECHS minuten nachspielzeit gerechtfertigt und vielleicht sollte sich der dfb dieses themas mal annehmen und klare regeln schaffen...die nachspielzeit steht immer noch unreglementiert im ermessen des schiedsrichters...
KLAR...bei einem 5:0 muß ich nicht sechs minuten nachspielen lassen, denn die wahrscheinlichkeit, daß der ksc das spiel noch hätte drehen können, wäre eher gering gewesen...andererseits, sagt der korinthenkacker, muß recht auch recht bleiben...sagen wir mal, wir HÄTTEN sechs minuten nachgespielt...vielleicht wäre das 6:0 gefallen oder ein 5:2 und wenn dann diese nicht-gefallenen tore am ende der saison über den nicht-abstieg entscheiden sollten...pure spekulation, aber eine, an der man sich gerne beteiligen darf - jetzt oder wenn es denn vielleicht relevant werden sollte.

so isses dann nach knapp 91 minuten zu ende...ein sieg, ein mehr als ein 1:0 und damit tabellenplatz 15, ein nichtabstiegsplatz nach fünf monaten im keller.
ein MOMENTUM...ein schöner moment!!!
ein wunderschöner, den man aber nicht ÜBERbewerten sollte, weil die karlsruher an dem abend wirklich UNTERirdisch (was natürlich, liebe badener, nicht rechtfertigt, daß man das eigene team, wenn es in die gerade kurve kommt nach dem spiel, beschimpft und mit bierbechern bewirft...hätten wir das nach jedem verkackten hinspiel in der hinrunde gemacht, würde das spielfeld mittlerweile eine hopfenplantage auf hefegrund sein und keine braungrüne wiese aus der grabbelkiste vom toom...aber gut...ist ja EURE sache, wie IHR euch als "anhänger" eures vereins definiert...)
ERREICHT is damit noch nix
...denn auch für ein sogenanntes sechspunktespiel gibt es in der endabrechnung nur DREI zähler.
wir sind immer noch 19 punkte von den 40 magischen entfernt, bzw 16 von den 37, die vor zwei jahren zum klassenerhalt gereicht hatten...LETZTE saison reichten 34 punkte für 1860 münchen, um die klasse zu halten - die hatten im übrigen am 22. spieltag damals fünfzehn zähler auf dem konto gehabt...sind wir also wieder bei den magischen 19 aus 12 (ich statistikgott, ich!!!) 
kann sich jeder ausrechnen, daß uns MINIMUM aus den zwölf verbleibenden spielen noch fünf siege fehlen (sechs wäre schicker) und ein paar remis und daß wir ansich in möglichst wenig spielen NICHT punkten sollten.
spekulieren kann man viel, hilft aber wenig...noch jeweils SECHS heim- und auswärtsspiele...das nächste ist wieder ein sechs-punkte-spiel...z'minga, wo wir erst zweimal gewonnen haben...ein "könnenwiransichnicht-gegner", den wir allerdings diesmal können sollten, punkt wäre schick...punkt wäre auch gegen unseren zweiten "könnenwiransichnicht-gegner" schick...die hutzelmännchen aus dem erzgebirge, wobei die sowas von letzter sind, daß wir da vielleicht endlich mal wieder was holen SOLLTEN (wenn die nicht bloß schon wieder einen mittelstürmer mit Ö im namen hätten...) - zu hause...hannover, union, platz zwei und drei, nach dem münchen spiel...wäre jeweils ein punkt auch schon schick - ihr merkt schon, trotz aller euphorie, wie eng das noch wird.
WENN das denn vier punkte geben sollte aus jenen vier spielen, dann bleiben immer noch die FÜNF siege und es blieben dann nur noch ACHT spiele übrig.
dünnes eis...es wird sich zeigen müssen, WAS der sieg gegen diese badische trümmertruppe wert war - man kann den genießen...hab ich auch, sollte den aber nicht überbewerten...ein aufwärtstrend ist in der rückrunde zu erkennen, unbestreitbar, aber solche GALATA wie an diesem abend werden sich wahrscheinlich nicht wiederholen...nach dem fünf-minutensteak sollten sich alle euphoriker mal wieder auf spielerischen eintopf mit bockwurst einstellen...kann auch mal sein, daß der topf wieder eine wassersuppe ohne fleischprügel wird.
der nackenschlag in bielefeld nach den zwei siegen gegen dresden und braunschweig sollte da mahnung genug gewesen sein...
DAS ist momentan - trotz allem - eher die realität als diese high-five-show gestern abend...wobei ich oller meckerbolzen mich natürlich auch gerne überraschen lasse...und, sollte die mannschaft mich nicht in den nächsten drei spielen (minga, hannover, union) eines besseren belehren...ich GLAUBE wieder daran, daß wir zweitklassig bleiben!!!
















Keine Kommentare:

Kommentar posten