Freitag, 9. Februar 2018

STUHLGANG



heut schreib ich mal etwas vollkommen anderes - nichts über fußball, nichts über die hamburger geschichte im nationalsozialismus...heut schreib ich mal was über die schöne neue einkaufswelt...
dies ist die geschichte von einem, der auszog, sich einen schreibtischstuhl zu kaufen...bei meinem alten ist nämlich die rückenlehnenhalterung gebrochen und das ist nicht mehr wirklich komfortabel.

gut...er ist alt, ich nutze ihn ja auch recht häufig und ich bin - muß ich ehrlich zugeben - inzwischen auch deutlich fetter als zu dem zeitpunkt, als ich ihn erworben hatte...also darf der auch kaputt sein. 
also, ein neuer muß her!
ich, der ich selber im stationären einzelhandel arbeite, bin ja jemand, der lieber in einen laden geht...online bestelle ich ansich nur antiquarische bücher.
WENN es denn schon so ist, daß ich bestimmte dinge nicht vor ort bekomme, dann laß ich sie mir im zweifelsfall in die filiale meines vertrauens liefern und hole sie da ab...

nun muß man dazu ja wissen, daß ich weder im besitz eines autos bin noch einen führerschein habe, also auch sperrige güter nicht mit einem geliehenen pkw transportieren kann, das erschwert so manchen einkauf vor ort, wenn es sich um solche dinge dreht wie einen schreibtischstuhl. 
aber gut...nicht an probleme denken, sondern an lösungen...ich hab schon so manche dinge auch von ikea oder baumärkten mit öffis transportiert.
genug der vorrede...ich hatte mich im netz umgesehen und dabei in dem prospekt eines büromarktes gestöbert, der diese woche diverse angebote an schreibtischstühlen hatte...bushaltestelle direkt vor der tür, also hin. 
angekommen, rein...da stand er denn auch schon, der stuhl des monats!!!
raufgesetzt...dem meinen alten kaputten sehr ähnlich...schreibtischstühle kaufen empfehle ich ja, wenn einen die bandscheibe zwickt...wenn man sich draufsetzt und sich der rücken meldet, dann ist das NICHT dein stuhl.

naja...soweit alles okay - also mal nach dem packmaß gucken - denn außer dem vorführstuhl stand da kein anderer, eingepackt. 
ich schlender also herum auf der suche nach jemandem, der mir vielleicht helfen könnte...aber vielleicht steht der stuhl des monats ja vielleicht auch im stuhlcenter, also bin ich da hin. 
da stand er nicht, also hab ich mal, weil ich ja grad niemanden vom personal gesehen habe, der griffbereit war, auf die diversen anderen probestühle gesetzt und mich ganz spontan verliebt... in FELUCCA - felucca stand da einsam rum, war leicht und bequem, paßte in mein preisfenster...zugelassen für 110 kg körpergewicht und empfohlen für 8 stunden benutzung pro tag. 
felucca...der name eines zweimastigen schiffes, welches seit urzeiten auf dem roten meer verkehrt...ein name wie poesie...
HÄTTE hinter dem probestuhl von felucca ein karton mit diesem sinnlichen inhalt gestanden, ich hätte ihn mir sofort geschnappt und wir zwei wären eine glückliche beziehung an meinem computer eingegangen.
stand aber keiner, also ein karton....
also doch, mitarbeiter suchen, um hilfe bitten...vielleicht versteckt sich meine kleine schreibtisch-zweimastbark noch irgendwo...ich suchte sie stapel und paletten erstmal selber ab, denn schließlich hatte felucca auch eine nummer. 
aber kein karton mit der beschriftung 9217267 zu finden. 
also...mitarbeiter...mitarbeiterin, mit dem kopf und den armen in einem stapel voller kisten voll mit versandtaschen.
ich warte, bis der kopf wieder aus den kisten auftaucht und frage, ob sie mir denn helfen könne auf meiner suche nach felucca...
sie kommt mit, betrachtet den stuhl, sieht die leere dahinter...'
"ja also, da ist keiner mehr...warten sie mal, ich hol mal den scanner"

macht sie, scannt den barcode meines potentiellen sitzmöbels:
"also, den sollen wir noch dahaben...zweimal"...

"naja, einer von den zweien ist ja wahrscheinlich der, der hier steht, oder?
witzle ich..."ich hätte gern den anderen".

sie durchsucht die stapel, die ich auch schon durchsucht hatte, worauf ich sie denn irgendwann hinweise, das ich das auch schon getan hätte.
"na, denn schau ich mal im lager nach" sagt sie und entschwindet, kommt kurz darauf wieder und sagt, da sei felucca nun auch nicht. 
ob es eine möglichkeit gäbe, mir den stuhl zukommen zu lassen, fragte ich.
"ja, da müssen wir mal den kollegen fragen, der kennt sich damit aus"...also gehen wir zu einem computer-terminal, wo besagter kollege gerade mit einem anderen kunden dinge bespricht und formulare ausdruckt.
die dame weist den kollegen darauf hin, daß ich denn der nächste wäre, der hilfe benötigen würde und widmet sich dann erleichtert wieder ihren kisten voller versandtaschen, während ich im stuhlcenter diverse stühle ausprobiere, aber keiner ist feiner als mein erwählter.
schließlich ist der kollege fertig mit seinem kunden, schaut herum, erblickt mich, voll motiviert..."SIE brauchen hilfe???"
JA, ich hätte gern meinen traumstuhl, der aber nicht mehr da ist.
"um welchen stuhl handelt es sich denn, gehen wir mal hin" sagt mein hochmotivierter junger mitarbeiter - wir latschen also wieder zurück, ich sage "DER DA" und er steht also vor felucca und dem leeren fach dahinter.
"wartense mal kurz"...er geht zu seinem terminal zurück, holt seinen scanner, scannt den artikel und verkündet:
"den sollen wir noch zweimal haben"
"ja, da steht der eine" sage ich "ich hätte den nur gerne in neu und verpackt"

"ich schau mal kurz im lager nach" sagt mein hochmotivierter mitarbeiter und entschwindet und ich verweile in der stillen hoffnung, daß er vielleicht mehr finden möge als meine versandtaschen-expertin. 
"nee, also im lager is er auch nicht..." -  der freundliche mann zwinkert mir verschmitzt zu - was mich aber ja nicht weiter bringt.
"was schade ist, denn ich hätte den stuhl so gerne" sag ich.
"sie können ja den haben, der hier steht" sagt der freundliche mann.
"schwierig...ich müßte den mit öffis transportieren, aber okay...da das ja das ausstellungsstück ist, wie weit würden sie mir denn mit dem preis entgegen kommen...weiß ja nicht, wie oft der schon probegesessen wurde."
DAAA kann er leider gar nichts machen..."aber der stuhl kommt ja wieder nach" sagt er...was für jemanden, der ansich HEUTE einen neuen stuhl haben will, eine unbefriedigende lösung ist.
aber gut, ich hab mich halt in felucca verliebt...also bitte, WANN bekommt ihr den denn nach, daß ich einen bekomme. 
mein hoch motivierter mitarbeiter schaut nach in einem sehr archaischen programm - "jaaa, der sollte montag wieder reinkommen" 
ich:  "montag muß ich natürlich arbeiten...könnten sie mir einen reservieren, ich würde den dann nächsten donnerstag rausholen?"
er:  "sie könnten den jetzt bereits bezahlen, wenn er denn montag nachkommt, dann ist der für sie reserviert"

ich:  "was meinen sie mit WENN er nachkommt???"
er:  "wir bekommen montags und donnerstags ware und wenn er dann mitkommt, dann rufen wir sie an."
ich: "sie meinen also, es könnte sein, daß er montag nachkommt...es könnte auch sein, daß er nicht mitkommt...da heute donnerstag ist, hätte er auch heute nachkommen sollen, ist aber nicht, oder?"
er:  "neee, heut ist er nicht mitgekommen, das hätte ich gesehen, ich hab die paletten ja selbst absortiert"
(warum hat er denn im lager nachgeschaut???, wenn er das wußte???)

ich: "ich soll also einen stuhl bezahlen, von dem ich nicht weiß, ob er denn am montag nachkommt...oder nächsten donnerstag...oder vielleicht nächstes jahr...das halte ich für keine schlaue idee"...
er: "naja...ich schau grad mal...wir haben ja noch mehr filialen...hier, in der barmbeker straße, da ist er auch verfügbar..."
ich grüble:
ich: "barmbeker straße, das ist oben beim borgweg...ich müßte den stuhl mit öffis transportieren, das ist von da aus eher schwierig...außerdem WISSEN sie, ob er da verfügbar ist...bevor ich da hinfahre..."
er: "naja, er steht im system..."
ich: "tut er auch bei ihnen, aber sie haben auch keinen..."
er: "doch, das ausstellungsstück"
ich: "naja...das würde ich ja auch nehmen...würde ich das günstiger bekommen, weil es das ausstellungsstück ist?"
er: "nein, da kann ich nichts machen..."
ich: "ich weiß ja nicht, wie lange der da schon steht..."
er: "dafür ist er schoin aufgebaut...sie sparen die aufbaukosten..."
TOT-SCHLAG-ARGUMENT...stimmt!!! 

ich grüble ein wenig nach und denke an die möglichkeiten, die z.b. mein eigener arbeitgeber bietet.
ich: "sie haben doch nen online-shop, oder?"
er: "ja natürlich...da können sie den bestellen und den auch hier an die filiale liefern lassen...ich schau mal, ob er verfügbar ist."
schaut auf die eigene homepage...
er: "ja...der ist online verfügbar...dann können sie den bestellen und hierher liefern lassen oder halt gleich nach hause."

ich: "ich muß halt auch arbeiten und bin nicht immer zu hause...und ich muß den mit öffis transportieren...kommt der, wenn ich nicht zu hause bin, an einen postshop...dhl?"
er: "wir liefern mit GLS, also geht der an einen gls shop und dann können sie den da abholen."
ich: "ich hab keine ahnung, wo bei mir ein gls-shop ist...wie gesagt, ich müßte den mit öffis transportieren, da ich kein auto habe....deswegen wollte ich den ja hier kaufen...bushalte vor der tür, bushalte vor meiner tür"

er: "ja, wie gesagt, sie können den online bestellen und ihn dann hierher liefern lassen, wenn das für sie bequemer ist...dann haben sie ihn binnen drei tagen."
ich (seufz): "okay...dann bestellen wir den."
er: "haben sie bei uns ein kundenkonto?"
ich: "nein..."

er: "dann müßten sie sich ein kundenkonto anlegen, das müßten sie von zu hause aus machen"
ich: (seufz) "okay, denn mach ich das wahrscheinlich...zahl ich dann versandkosten?"
er: "nein...der versand ist ist ab 39 € kostenlos und der stuhl kostet ja 67,22."
ich: "nein...der stuhl kostet 59,90"
er: "also hier auf der homepage kostet er 67,22"
ich winke ihm freundlich, wir gehen zu dem probestuhl, hinter dem ein schild hängt: "angebot stuhl felucca - artikelnummer 9217267, € 59,90"
er schaut irritiert, geht dann zu seinem computer zurück..
er: "ah...hier...der hat ne andere artikelnummer...
ww-2200885"
ich: "heißt das, daß der felucca aus dem online-shop ein anderer felucca ist als der, der hier im laden steht, denn die technischen spezifikationen, soweit ich das nachvollziehen kann, sind bei beiden gleich..."
er: "naja, er hat halt eine andere artikelnummer..."
ich: "das sehe ich auch...aber wenn ich den online-felucca bestelle und wir hier feststellen sollten, daß es der selbe stuhl ist, würde ich den auch für den preis bekommen, der hier in der filiale gilt, oder?"

er: "wenn sie den stuhl bei uns im online-shop bestellen und hierher liefern lassen, dann bezahlen sie den ja vorher und ja zwar zum preis vom online shop...sie holen den ja hier nur noch ab."
ich: "ich finde das jetzt eine nicht so befriedigende lösung"...
er: "naja...wie gesagt...sie können den jetzt gleich bezahlen zum filialpreis und ihn dann abholen, wenn er nachkommt....oder, wenn ihnen das zu unsicher ist, dann schauen sie halt einfach wieder rein, wenn sie den günstigeren preis haben möchten...wie gesagt, er kommt ja wieder rein..." 
ich bin irritiert: "okay, so machen wir das...vielen dank"
und ziehe nachdenklich von dannen und grüble herum, wie felucca und ich doch noch eventuell zusammen kommen können...mein alter stuhl ist definitiv im rücken im arsch und das tut beiden nicht gut.  

eine ware zu bezahlen, ohne zu wissen, wann sie denn jemals wiederkommt, finde ich nicht eine befriedigende lösung...
einen artikel online zu bestellen, der TEURER ist als im stationären handel, finde ich auch keine befriedigende lösung...zumal der, wenn ich ihn, was ja bequemer wäre, nach hause bestellen würde und ich nicht zu hause bin (paketdienste und zuverlässigkeit und so) im günstigsten fall in eilbek stehen würde
meine freien tage damit zu verbringen, in einem büromarkt vorbei zu schauen, ob denn mein stuhl da zufällig mal wieder rumsteht...finde ich auch keine befriedigende lösung...ist aber wahrscheinlich die beste...
obwohl ich im allgemeinen noch darauf herumkaue, ob ich denn meinen neuen schreibtischstuhl unbedingt dort kaufen sollte...

Keine Kommentare:

Kommentar posten