Sonntag, 27. Juli 2014

KURZE MANÖVERKRITIK


TEST:
FCSTP - CELTIC GLASGOW FC  1:0


also bei den ganzen schottischen wm-teilnehmern kann man schon mal verstehen, daß die celts mit einer c-mannschaft angetreten sind...andernfalls wäre das doch respektlos gegenüber dem gastgeber, oder...zumal sich die celts ihren auftritt ja respektabel bezahlen ließen...
nett allerdings fand ich die geste des trainers, der immerhin zwei spieler eingewechselt hatte, die NOCH kleiner als michael görlitz waren...
als standortbestimmung taugte dieser test jedoch keinstenfalls für den fcstp, was allein schon den temeraturen geschuldet war...rechte seite passabel bis gut mit schachten und görlitz...kalla hat kein gegentor verschuldet, sondern seine sache gut gemacht...sobiech hatte lufthohheit...tschauner hat nen elfer abgewehrt...linke seite...naja, wird wohl nie wieder so zusammenspielen...verhoek und nöthe mit größtenteils kathastrophaler raumaufteilung standen sich viel zu oft selbst auf den füßen rum...nun haben diese saisoneröffnungsspiele ja ihre eigenen gesetze, aber es ist jetzt nicht so, daß mein optimismus vor sonnabend etwa ins unermeßliche gestiegen sei...zumal ja mit ingolstadt ein echter ekelgegner zu besuch kommt...
ajaja...die sachzwänge...wir müssen alle wirtschaftlich denken und sparen, deswegen wurden die bierpreise erhöht.
scheinbar hatte aber niemand bedacht, daß 21.000 karten verkauft wurden...
wie sonst kann es sein, daß im fanshop in der GG grad mal zwei hanseln hinter der theke standen (in den normalen fanshop kamste ja gar nicht erst rein)...viertelstunde anstehen für ein paar schweißbänder war allein schon schweißtreibend...hätte vielleicht gleich vier nehmen sollen, denn bei der aftermatch-party wurde es ja nicht besser:
drei bierbutzen auf dem südvorplatz, davon zwei mit jeweils nur einer zapfe besetzt und zwei tresenfeen, die zumeist den eindruck erweckten, als würden sie das zum ersten mal machen...
mehr zahlen und dafür länger warten müssen ist keine sooo glückliche kombination.

ich hab ja eh ein ambivalentes verhältnis zu sicherheitskräften, türstehern und ordnungspersonal...aber okay...zu vielen der alten ordner hatte man ein gewisses persönliches verhältnis entwickelt...
nun haben wir also einen neuen ordnungsdienst.

http://www.fcstpauli.com/home/verein/news/5700 
nochmal zum nachlesen die stellungnahme des vereins dazu.
also...die wurst am einlaß hat zwar gefühlte 10 minuten an mir rumgegrabbelt, zwischen meine finger geschaut und zweimal in meine mütze geschaut...meinen tascheninhalt (obwohl ich die ihm offen hingehalten hatte) wollte er nicht sehen, meine kaugummidose war ihm egal und meine zigarettenschachtel auch ebenso wie das taschenmesser am schlüsselbund...kann man ja machen...ich bin ja auch eín lieber...
vier flitzer und vier mal pyroalarm auf der gegengeraden kann man allerdings nur als versagen des ordnungsdienstes betrachten...aber hauptsache, NIEMAND setzt im block C auch nur einen fuß auf den roten streifen!!!

ja...war nett alles in allem...so als event...
die celts-anhänger sind ja auch ein lustiges völkchen...nur kurz mal motzen...seit ich längere haare hab, find ich ja öfter mal eins in der suppe: während einer schweigeminute wird geschwiegen...nicht gesungen und schon gar nicht gepfiffen!!!
schon grad gar nicht, wenn es um den selbstmord eines ehemaligen spielers und das scheiß-thema depression geht!!!
und zu pyro darf jeder gern seine meinung haben...den orangenen rauch am übergang zur nord, kontrolliert abgefackelt, fand ich okay (ich bin ja eh son büschn orange-affin) und auch ganz nett...
aber so ne scheiße aufs feld zu werfen...einmal zwei meter neben den linienrichter und einmal aufs dach der trainerbank...kein verständnis, geht aber sowas von gar nicht!!!

natürlich hat das modelabel mit angeschlossener fußballabteilung den anlaß des testspiels genutzt, um neue merch-produkte auf den markt zu bringen...
liebe upsolut-designer...über geschmack läßt sich trefflich streiten...wenn ich so an die athletischen körper der celtic-fans geschaut habe, dann hatten viele von denen hübschere sachen an...UND, ich nehm mal an, vieles davon war vor allem auch nicht teurer...
50 ois für einen lappen plastik, den ich häßlich finde, trikots auch teurer geworden...ihr macht es menschen mit schmalem geldbeutel nicht leicht, die liebe zum verein am körper zu tragen
und neben all dem bunten scheiß, den es mittlerweile zu kaufen gibt, würde ich mir ein wenig rückkehr zur tradition wünschen...50 jahre meister regionalliga nord retro shirt???
kauft wahrscheinlich keiner der st.paulisonnenbrillenträgerhipster.
Sooo...genug gemeckert!!!
Sommerpause ist ein arschloch und immer zu lang...schön, wieder im wohnzimmer gewesen zu sein.
War ein schöner tag und ein schöner abend...dank an all die nasen, hat mich gefreut, euch wiederzusehen...bei wems gestern nicht geklappt hat - die saison beginnt ja erst und ist noch lang...und weilig wird sie nicht werden...
danke an die millerntor brigade und the wakes für einen gelungenen abschluß des tages. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten