Samstag, 20. Dezember 2014

JA IS DENN HEUT SCHON...


weltuntergang?
weihnachten??
klassenerhalt???
neee, alles drei nicht
weltuntergang schien sich alle mühe zu geben, hat aber nicht gereicht...
weihnachten rückt bedrohlich näher, deswegen hatten sich alle lieb und so blieben auch irgendwelche sinnfernen naki-demos aus...wahrscheinlich war dem's eh zu kalt oder er hatte verschlafen, weil er gestern nacht mal wieder auf dicke hose gemacht hatte...naja, hoffe mal, das thema ist durch...
nicht ganz durch ist das thema klassenerhalt, aber wie ein braves eichhörnchen fangen wir an, vor weihnachten nüsschen zu sammeln...am letzten heimspieltag vielleicht n büschn spät...aber besser spät als nie...
heimsieg war heute...welch lang nicht mehr erlebtes glücksgefühl...
mein letzter gesehener war am 23.09. gg brunswik...bummelig drei monate her...das ist denn so kurz vor heiligabend schon sowas wie ein vorgezogeges weihnachtsgeschenk...
was mich in höchste Nöthe stürzt...was hat denn nun den ausschlag gegeben...sind die braunen stutzen die siegstutzen...ist es der braun-weiße schal des kämpfenden Kreisligigsten BH...oder ist es einfach nur DING-DONG, welches glück bringt...in kombination mit höhlenkäse-brötchen...lange zeit bis fürth im februar, um nachzudenken...
die erste handschrift des trainers zu sehen?
naja, zumindest scheint er eine idee von einer stammformation zu haben...wie weit sich das ändern wird, wird sich zeigen, wenn denn verletzte wieder dazukommen.
nach der devise im letzten heimspiel gg darmstadt "hauptsache nicht verlieren" diesmal die devise wie bei den schanzern: "es darf auch gern gewonnen werden"...offensive aufstellung, offensive ausrichtung...
was wir ja bisher gg aalen auch immer versucht hatten, wobei die uns dann immer gnadenlos ausgekontert hatten.
diesmal hatte sich unser alb-traum allerdings entschlossen, mitspielen zu wollen, was vielleicht ein fehler war...was mir allerdings egal ist...und was vielleicht dem ewald auch egal war...
auf die mannschaft gucken, die man hat - die spielen lassen, was sie kann...nicht primär auf den gegner...der gegner war eh darmstadt reloaded...groß, böse und häßlich (es scheint in aalen nur einen friseur zu geben, der nur zwei haarschnitte kann)
klar, es war von heute auf jetzt kein feuerwerk zu erwarten...aber es war schon mehr als knallbonbons und bleigießen...es war was von so oft vielzitierten "ruck durch die mannschaf" zu merken...einsatz, lauf- und kampfbereitschaft...hat nicht nur spaß gemacht, sondern wurde auch mal belohnt...auch wenn da noch viel zu tun ist...
in manchen situationen wirkte gerade die verteidigung noch extrem hühnerhäufig, viele beine und köpfe, aber wenig organisation...daran wird zu arbeiten sein...gerade nach dem 3:0, wo man das eigentlich hätte souverän zu ende spielen können, kam dann das gegentor, wie in ingolstadt quasi im gegenzug...danach flatterten wieder die nerven, aber es reichte diesmal endlich mal wieder...
stammformation???
die verteidigung scheint ja zu stehen...startsev für schachten wird sicher einen schweren job haben...aber gut, so einen backup zu haben...auch wenn die defensive manchmal bedenklich wackelte...schwierig, über thorandt nachzudenken statt sobiech...gonther scheint erhaben
auf der torwartposition macht herr himmelmann immer noch keinen fehler, sorry tschauner...und er ist immer noch besser in der spieleröffnung und in der strafraumbeherrschung...da hilft auch ein kopfballtor nicht, weil das ist geschichte...gegenwart ist gegenwart und zukunft ist zukunft...und um die geht es...klassenerhalt und perspektive, um nächste saison mal wieder mit dem arsch aus dem sessel zu kommen...
apropos perspektive...wie lange dauerte denn die leidenszeit...talent, hoffnung und wieder raus...spieler des spiels war für mich heute eindeutig dennis daube...stellungsspiel, auge, ballbehandlung...offensiver 6er, defensiver 10er...großartige partie...weiter so machen und der nächste boller werden
zweiter spieler des spiels...john verhoek...tor gemacht, haken dran, job erfüllt als stürmer...aber da war noch viel mehr...man beachte mein foto von der tiefen furche...blutgrätsche...kämpfen laufen, reinhängen...körpersprache vor allem...fluchen, klatschen, anfeuern...was wollen bedeutet und vor allem auch weitergibt...
winterpause???
ja is...freut den zettel-ewald sicher auch, daß er nun vielleicht mal zeit hat, all seine leute kennenzulernen, die er im kader hat, den er - mit verlaub - vielleicht nochmal durchsortieren sollte...
angekommen zu sein scheint ewald auf jeden fall schon am millerntor...begrüßungseinlauf...kein campingstuhl vor der bank, sondern permanent anweisungen für die aufm platz geben...rumpelstilzchen nach dem heimsieg vor der gegengerade, fand ich gut
tzybull eine chance geben, daß der sich zumindest mal zeigen kann, fand ich auch gut...
lieber ewald...du hast den ante wieder 90 minuten auf der bank gelassen...ja, vielleicht haben wir hier racxhids größten fehler sitzen, 850. 000 ois, die keine tore schießen, kriegt man für den mann noch ne halbe mille, dann könnte ich auch ohne ante leben am millerntor
leben ohne könnte ich definitiv ohne michael görlitz, den ich unter fehl-fehlerinkauf der saison buchen würde...wer auch immer hinter ihm als außenverteidiger spielt, hat den schwersten job auf dem platz...das stadium eines ewigen talents eindeutig überschritten...unsinnige blöd-dribblings...bezeichnend, als er den ball ende der zweiten halbzeit nicht startsev gab, der einwerfen sollte, sondern die murmel ins aus warf und mit hängenden schultern von dannen schlich und sich danach nicht mehr anbot...ansonsten, kurzes dribbling, ballverlust...same procedure...
wenn ihr, sportdirektor und trainer, euch noch jemanden von der gehaltsliste streichen möchtet, hätte ich noch herrn nöthe im angebot, der mal wieder gezeigt hat, daß er sein sicher nicht schmales gehalt ansich nicht wert ist...
wenn ich mir vom weihnachtsmann was wünschen dürfte...einen stürmer, der wirklich mal treffen kann
ach ja, so nebenbei...deniz naki ist kein stürmer!

Keine Kommentare:

Kommentar posten