Sonntag, 24. September 2017

DAS GANZ HALB-LEERE GLAS

2. BL:
FCSTP - fortuna düsseldorf  1:2



es ist doch eine krux...wie gesagt - ich schreibe keinen block über spiele, die ich nicht live gesehen habe...da beginnt schon die erste zärtliche trainerdiskussion und dann liest der OLAF meine gesamten blocks, das 4-4-2-bashing, stellt gegen die kieler extrem unorthodox auf...gefühlt eine dreierkette, zwei defensive, zwei außen, die die dreierkette zur not zur fünferkette machen können, zwei offensive mittelfeldspieler und EINEN - in worten EINEN stürmer.
und wir haben natürlich WIEDER kein stürmertor...aber WTF, wir hatten auch schon mal nen matze lehmann (stanis quarterback), der auch mal offiziell SECHSER war und interner torschützenkönig wurde...
sollten die herren BUCHTMANN und FLUM zweistellig treffen diese saison, wer wäre ich, das dann zu verteufeln...noch dazu, wenn ein herr NEUDECKER mal einen echten zehner par excellence gibt und irgendjemand dem AZIZ, der sich nach außen fortgeschlichen hatte, den ball endlich mal flach in den fuß gespielt hatte....wenn der statt 15 buden diese saison 15 assists abliefert, soll mir das auch recht sein, noch gerade, wenn diese assists jeweils zum siegtor führen.
wobei...zuckerpässe, übersteiger...ist das alles natürlich nicht, das ist alles HARTE arbeit, das spielerische element, es blitzte zwar auf bei diesem tor, aber ansonsten ist das doch ein wenig wenig.
JETZT meckert er schon wieder!!!
ja, ich weiß...ich hab nach dem letzten block zu lesen bekommen, ich würde zwar viele worte schreiben, aber davon VIELE DUMME...was ich aber auch nicht lassen werde...ich mein, für schönschreiberei brauchts wohl keinen block, oder, dann könnt ich auch 120 minuten lang kritiklos hüpfen und singen.

und JA, ich muß schon wieder meckern, bevor ich zum fußball komme:
war schon letztes heimspiel so und nun schon wieder...JA, das vertreiben von schwarzhändlern finde ich absolut richtig und ja, jeder der diesen ddrecksäcken sein ticket überläßt, sollte ein ehrengerichtsverfahren an den arsch bekommen, so er denn vereinsmitglied ist und seine dauerkarte verlieren, so er eine hat.

die fliegenden bierhändler vertreiben...nunja, bin ich raus, weil ich ja immer meine eigene elfantenherde vor mir hertreibe...ja, besser das bier, wenn man keines dabei hat, im fanladen kaufen!!!
und nein, die vereinseigenen fliegenden bierläufer und -wagen supporten, die ihrer überteuerte plörre darbieten...ein ganz klares nein!
und ebenfalls NEIN...es ist eine schande, daß in diesem land alte menschen flaschen sammeln müssen, um ihre rente aufzubessern...eine ebensolche schande ist es, finde ich, wenn unsere eiernacken-ordner rumlaufen und unter verweis auf das hausrecht die flaschensammler vor der gegengeraden vertreiben, wie letzte woche geschehen...
heute waren sie wieder da, die ordner und die sammler, letztere etwas schüchtern und etwas abseits...JA, man hätte sie nicht direkt vertrieben, sagten mir meine dauerabnehmer für meine elefantendosen...man hätte ihnen nur mitgeteilt, sie wären "eine stunde vor spielbeginn unerwünscht"!!!
eine stunde vor spiel...wo die meisten zuschauer anreisen und ihren pfandmüll irgendwie vor dem stadionbesuch entsorgen wollen/müssen...WAS SOLL DAS? ist das jetzt auch ein neues soziales projekt???
daß die ordner die flaschen selber sammeln sollen, damit wir mit dem pfand etwas neues finanzieren können oder herrn allagui das gehalt zahlen können???
nenene, liebe leser...das ist ja auch wieder so ne geschichte rund um unsren verein, in der ich mich eher NICHT so wiederfinde...wobei...
der ARSCHLOCHPOKAL des heutigen tages war schon frühzeitig vergeben:
ich war ja vor dem spiel mal wieder für eines meiner 70 sozialen projekte unterwegs, nämlich ein paar stolpersteine fotografieren...feddich mit das ganze, auf dem weg zur u-bahn in eimsbusch...schlump...gustav-falke-straße.

das ist VIER u-bahn-sationen von st. pauli entfernt...steigen vor mir vaddi, sohn und tochter(kinder so 12,13,14), mit FCSTP-schälern drapiert, in ihren schicken schwarzen vw-tuareg ein, um mit ihrer drecksschüssel zum millerntor zu eiern (nehm ich mal an, ich bin dem auto nicht hinterhergelaufen - aber wenn dem denn so ist...naja, zumindest den NICHTBEGREIFER-pokal gibt's für papi auf alle fälle...WER hat mal behauptest, der FCSTP sei ein proletarischer verein???)
"und nun redet er sich WIEDER in rage...ich weiß ja, was gleich kommt...ich höre jetzt auf zu lesen!!!- oller meckerbolzen"
es ist ja nicht so, daß ich meckern will...ich hätte auch lieber, daß alles gut und schön und erfolgreich ist...vielleicht war das kiel-spiel mit dieser obskuren aufstellung ja ein umdenken, daß der OLAF seine taktik wieder an den spielern orientiert, die er hat und nicht an denen, die er gern hätte. 
dafür dürfte die heutige partie ziemlich richtungsweisend sein...nicht nur durch die tatsache, daß mit dödeldorf die zweite absolute spitzenmannschaft dieser saison ans millerntor kommt.
sondern auch, weil düsseldorf die letzten jahre immer eine ausgewiesene KACK-mannschaft gewesen ist, auch wenn WIR es doch waren, die die letzten duelle zumeist gewonnen hatten...
gut, herr THÜ ist nicht mehr bei uns und erstaunlicherweise sind die dödel vom rhein ziemlich gut in die neue saison gestartet...

wobei...um gleich mal das bashing zu erledigen...düdorf IST und bleibt ne schauspielertruppe, auch wenn sie diesmal nicht so schlimm waren wie früher -
herr BRYCH ist ein dazu passender schauspieler und selbstdarsteller, der normalerweise auftritte am millerntor dazu benutzt, um sich andy-grote-mäßig als vertreter von "law and order" zu präsentieren, was bedeutet, im zweifelsfalle gegen die linksversifften braun-weißen spieler zu pfeifen...JA, das hat er denn, wenn es strittig war, auch getan...der anlaß für die gelbe für herrn sobota war ein witz, aber dem WALDEMAR gebürte die gelbe auf grund einer vielzahl von aktionen allein schon wegen DÄMLICHKEIT (siehe das foul vor dem vermeindlichen 1:2)...wobei...so GAR keine karte gegen düsseldorf war schon ein bißchen wenig im vergleich...

aber selbst der BRYCH war nicht schuld, trotz allem, was auf ihn einprügelt von st. pauli affinen seiten und menschen im netz...der elfer war kein elfer, das abseitstor war abseits
zuzuschreiben haben wir uns die niederlage mal wieder selber...der AZIZ hat wade und der FLUM kriegt die bank...warum auch immer, manchmal frag ich mich, ob der OLAF die ersten elf, die aus dem bus steigen, aufstellt. 
was ist das für ein mittelfeld??? - einen neudecker auf der sechs zu verschenken und einen herrn dudziak, der offensiv bisher gar nichts gerissen hat, quasi als außenstürmer und zwei außenstürmer, die sich um den vakanten platz auf der nummer zehn streiten, was beide nicht spielen können. 
die ORDNUNG im mittelfeld ist demzufolge eine katasthrophe, ordnende pässe gleich null...wenn es denn eine form von spielsystem geben sollte, dann hält sich irgendwer nicht daran (oder ist das das spielsystem, dem gegner eine seite anzubieten und sich komplett auf der anderen zu tummeln???)
zwei bälle über die verwaiste linke st. pauli seite - weil sich alles offensive personal nur auf der anderen seite tummelte und jeder, der SCHENGG und der WALDEMAR den 10er geben wollte - reichten aus, um den dödeln vom rhein eine 0:2 führung zu ermöglichen...
besonders tragisch, daß das zweite tor ausgerechnet dem herrn HENNINGS gelang, nach dem einzigen fehler von herrn AVEVOR, wenn man ihm das denn als fehler zurechnen möchte...genug geschumpfen über ihn... schon wieder einer der - wenn nicht der beste - auf dem platz. 
ich buche DAS mal unter unter dumm gelaufen, ansonsten gehört der avevor-CHRISTOPHER für mich zu den größten bisher, hat sich unglaublich gesteigert in den letzten wochen und jetzt wo der lasse auch wieder da ist, halten die zwei den laden ANSICH zusammen - 
wenn denn der rest auch mitspielen würde...DASS herr himmelmann bei ecken in der regel nicht rauskommt, hat sich mittlerweile rumgesprochen, also stehen die innenverteidiger zu tief, also, immer schön den ball vom torwart wegziehen...so sehen eckbälle gegen uns immer irgendwie aus wie strafecken beim hockey, dieses so offensichtliche nervt!!! (oder bin ich der einzige, der das sieht - der das SO sieht???)...
VIELLEICHT sollten wir in zukunft nur noch auswärts spielen, denn was immer wir uns zu hause VORNE vornehmen zu anfang, reißen wir uns nach relativ kurzer zeit HINTEN mit dem arsch ein. 

ich will es mal so formulieren...wenn die dödeldorfer lust gehabt hätten, hätte das eine weitere ingolstadtiade geben können...hatten sie aber nicht...insofern glück gehabt - UND...man hätte jetzt ja auch den sand in den kopf stecken können...OH NEIN, bitte nicht schon wieder und hätte dann 75 minuten statt 45 minuten lang so wie gegen ingolstadt spielen können...sinnlos, mutlos, nutzlos.
haben wir aber nicht!!!
und wenn man's denn spielerisch nicht richten kann, muß es manchmal der pure wille sein, sich in das spiel zurückzubeißen und sich diesmal NICHT so abschlachten zu lassen wie gegen ingolstadt. 

wir KÖNNEN es doch ansich...sogar herr DUDZIAK kann mal einen lichten moment haben und auch der SCHENGG kann sogar hängende spitze geben.
bezeichnenderweise WIEDER ein tor durch einen distanzschuß...wie ich schon schrub, mir vollkommen egal, wie die tore für uns fallen, solange sie denn fallen (wobei der ball bezeichnenderweise durch einen dödeldorfer noch unhaltbar abgefälscht wurde) - aber da is denn schon das zweite manko...
wir haben jetzt nach ACHT spielen SIEBEN tore auf der habenseite...nur fürth und lautern haben weniger und die können heute noch nachlegen...können uns natürlich nicht vom achten tabellenplatz vertreiben, so wie auch sonst keiner.

aber aufpassen müssen wir...die zweite halbzeit war KÄMPFERISCH so ziemlich das beste, was ich bisher am millerntor gesehen habe diese saison, aber es ist halt bezeichnend, daß wir trotz aller passivität der dödeldorfer nix zählbares zustande gebracht hatten...
und ja, natürlich hatte der WOLF im fortuna-tor ziemliches fortune und einen echten sahnetag erwischt und denn war da ja noch der brychdoktorfelix...alles richtig, aber defacto haben wir die murmel nicht im kasten untergebracht...

alles für uns, mehr ballbesitz, mehr angekommene pässe - aber was bringt das, wenn das nur rumgedödel ist und die ENTSCHEIDENDEN pässe nicht ankommen - mehr torschüsse und mehr ecken...aber was bringt das, wenn düsseldorf aus drei ecken ein tor macht und wir aus sechs keines...wenn düsseldorf neun mal auf's tor schießt und zweimal trifft und wir bei 15 torschüssen nur einmal. 
ich mein, ein herr ALLAGUI darf denn, wenn er mal von anfang an spielen und die einzige echte spitze geben darf, GERN auch mal etwas mehr machen, als nur seine gehaltabrechnung und seine frühere klasse über den platz zu schieben... wenn er denn einstmals ein knipser war, es ist ihm nicht verboten, daß er das auch mal für seinen neuen verein zeigt...das ist in summe alles zu wenig.
wille, kampf, anrennen, bemühen - alles in ordnung - ergebnis nicht.
wir HÄTTEN uns einen punkt mit all den vier punkten verdient gehabt und andererseits auch wieder nicht - ersteres ist die braun-weiß gefilterte veriensbrille, letzteres leider meine objektive meinung - mit einem tag abstand, vielen spielberichten und videos geht das ergebnis leider objektiv in ordung...
wenn der LASSE als ansich-abwehrchef den mittelstürmer geben muß in den letzten spielminuten, stimmt was mit dem sturm nicht...
und per se ist selbiger ansich für das toreschießen verantwortlich...ein spiel gewinnst du, indem du mehr tore schießt, als du hinten kriegst.

und PUNKTE gewonnen haben wir bisher nur, wenn wir zuerst getroffen haben in des gegners tor und nicht der in unseres...was ja vielleicht auch mal dafür spricht, zunächst die defensive zu stärken und diese rotze mit den zwei stürmern zu lassen, das zentrum zu verstärken, um einfach erstmal diese dämlichen gegentore zu verhindern, die uns fast jedes spiel den erfolg kosten.
also mal einfach bäcktosseroots, was uns letzte saison in der zweiten halbserie stark gemacht hatte...
diesen ganzen göttlichen quatsch von wegen "wir können alles, auch aufsteigen" sollten wir uns erstmal schenken, defensiver agieren, das muß nicht schick aussehen, nicht aus 45 sinnlosen ballstaffeten bestehen, die letztendlich irgendwo wo der eckfahne im aus landen, weil sich im zentrum alles tummelt, was da nicht hingehört, weil das zentrum im 4-4-2 ja nominell nicht besetzt ist.

denn mußt du auch nicht mehr mit jenen sinnfreien langen bällen agieren in den letzten brechstangen-minuten, weil das spiel durch das zentrum nicht geht.
SO, wie wir die zweite halbserie gespielt haben letzte saison...sowas würd ich gern mal wieder sehen...MEHR struktur, MEHR stärken, die wir haben und weniger SYSTEM, das ein trainer will, der auch noch so oft mit daumen hoch als EWALD-kopie um die geraden kurven kann - nenene...so kann man zwar als trainer um sympathien betteln, wird sie aber mit dieser spielweise NIE erreichen...dem bienenwalt hat man das abgenommen, diese identifikation, dem OLAF nimmt man nur die identifikation mit seinem job ab, den er halt grad zufällig bei uns verrichtet.

ich bin noch weit entfernt von dem bereits beginnenden trainer-bashing...ich bin auch weit entfernt davon, die prognose abzuliefern, daß der OLAF mai 2018 nicht mehr cheftrainer beim FCSTP sein wird.
er sollte NUR zu hause langsam mal ein wenig liefern...so ein heimsieg wäre mal wieder schick...so viel personal haben wir nicht gewechselt, insofern können die jungs, die letzte halbserie fast alles richtig gemacht haben, doch ansich nicht alles falsch machen können - und wenn momentan viele vieles falsch machen und die erfolge ausbleiben, sollte man sich mal fragen, warum das so ist.
aufgabe eines trainers ist doch "jeden spieler jeden tag ein wenig besser zu machen" - sagte einstmals jürgen da-ist-eine-gewisse-freude-in-mir-klinsmann über seine tätigkeit bei fc bayern...ist dem damals nicht gelungen...
gelingt dem olaf momentan auch nicht, oder???





Keine Kommentare:

Kommentar posten