Montag, 8. Oktober 2018

NACHSPIEL-SPIEL

2. BL:
FCSTP - sv sandhausen  3:1 






nu isses zum glück vorbei..das derby...auf dessen fußballerische schlechtigkeit beide mannschaften mit den jeweiligen darbietungen zuvor konsequent hingearbeitet hatten und nu können wir endlich auch wieder zum tagesgeschäft übergehen, welches für beide mannschaften ja 2. liga ANSICH heißt.
also fußball spielen gegen 16 andere mannschaften AUSSER den stadtrivalen.
immerhin...ich denke, das 0:0 ist das erstmal beste, was der stadt passieren konnte...WIR sind erstmal weiterhin stadtmeister für ein halbes jahr - die "bayern der 2. liga" haben im spiel nach dem derby ihre ergebniskrise überwunden und die diskussion um den trainer in der presse hat sich erstmal wieder beruhigt. 
mal ganz ehrlich, lieber hasenpfau...ich schreib ja ansich nen hans-pauli-block, aber laßt doch mal bitte den scheiß, nach jeder mini-krise über den trainer zu diskutieren...der nächste, den ihr holt, will dann wieder die nächsten wunderspieler, die er auf irgend welchen kontinenten findet und die sich nach drei spielen als nulpen entpuppen, den kader vergrößern, den etat belasten und die man dann nicht mehr los wird - laßt euern trainer seinen job machen...
und wenn's dann vier stadtderbys werden statt der von euch ansich angepeilten zwei, denn laß doch mal gut sein, nicht verzweifeifeln, denn habt ihr noch zwei chancen mehr, euch den stadtmeistertitel zurückzuholen. 
WIR können uns bis dahin die eier kraulen...theoretisch, denn es rauscht zwar nicht im blätterwald, aber es raschelt...leise...es soll ja auch schon die ersten gegeben haben, die den MARKUS vom stuhl schreiben wollten und den TRULLER, der bereit stünde, auf den selbigen. 
nun tut der truller das sicher und ich könnte mir durchaus vorstellen, daß er heiß wäre wie das sprichwörtliche frittenfett, mal seine große liebe zu coachen und zwar so richtig in ECHT...offiziell war er ja schon mal trainer, weil der STANI ja nur teamchef sein durfte......
aber gut...auch wir haben unsere ergebniskrise überwunden mit jenen drei entsetzlichen spielen, den siegen über ingolstadt und paderborn und jener nullnummer im volxpark...JA, wir gewinnen wieder spiele.

und dann kömmt sandhausen...nach dem gesetz der serie, da wir immer zwei spiele nacheinander das gleiche ergebnis (punktetechnisch) zu haben scheinen, müßte das ansich ein unentschieden werden, wofür ja auch der gegner spricht. 
spiele gegen die sandflöhe hab ich immer als recht freudlos in erinnerung, wofür ja auch die statistik spricht...12 partien, das häufigste ergebnis war ein 0:0 (3mal), dann folgen ein 1:1 und ein 2:1 für uns (je 2mal).#
ich weiß nicht mal, wer da in diesem dorf ("wo liegt eigentlich sandhausen" - fragte eine meiner begleitungen) eigentlich in diesem jahr spielt...der lönig hat mal und uns in guter tradition des öfteren mal einen eingeschenkt...der AZIZ, der uns ja leider verlassen mußte, wollte whatever...dann kenn ich noch herrn WOOTEN, den hab ich auch noch unangenehm in erinnerung, ebenso herrn PAQARADA, von dem ich auch nicht weiß, wieso.
aber als heut  beim warm-up ein spieler der sandhäuser sich mit seinen neuen schluffen in dany-sahne-erdbeer alleine warmdribbelte und ich den dann spontan kacke fand, ohne zu wissen, wer das denn ist, da war es halt eben selbiger herr paqarada...wobei, zu seiner ehrenrettung sei hinzugefügt, er ist mir heut NICHT negativ aufgefallen...er war im reiche der blinden zumindest einer der einäugigen..wobei die einäugigen auch ziemlich kurzsichtig waren. 
sonst - mit verlaub - gewinnste so ein spiel auch nicht.
die sandhäuser, die ja immer gern als eine der überraschungsmannschaften der liga gehandelt werden, mal gern granatenartig starten, um sich dann auf dem arsch der realität wiederzufinden, stehen derzeit auf dem tabellenplatz 16...
und das mit verlaub zu recht, wenn ich das spiel zusammenfassen darf. 

das reicht denn ansich AUCH als zusammenfassung:  gewonnen, drei tore, drei punkte, feddich - friede, freude, eierkuchen...
oder, um es so zu formulieren: sky-sport-news zeigt von allen sonntagsspielen eine viertelstunde...vom st. pauli-spiel knapp SECHS minuten mit werbepause ...und da haben die ECHT alles an highlights reingepackt, was es zu sehen gab. 
herr SAHIN kriegt eine pause (als strafe für das versemmelte ding gegen den hasenpfau???) und herr MIYAICHI darf beginnen...
und st. pauli beginnt so, wie man es von einer partie heimspiel 6 gegen 16 erwarten darf: feuerwerk-fußball vom feinsten...da wollte der RYO seinen einsatz rechtfertigen, tummelte sich eifrig auf der außenbahn und auch der JEREMY hielt seine position, rückte nach...
das sah alles echt schick aus, auch die sandhäuser die erste halbchance hatten, weil die defensive erstaunlich fahrig und unsortiert wirkte, inklusive des herrn HIMMELMANN...kopfbälle sind nicht sooo seins...

die erste vollchance hatten dann wir...RYO nimmt den JEREMY mit und der den ball echt elegant, zieht nach innen und schlägt den ball flach in die mitte.
den DARF ein sandfloh auch gerne klären...aber die verteidiger lassen den herrn LOMB und der fällt wie eine bahnschranke...ball unten durch, der fuß von lukas BIFTEKI ist da und es steht 1:0...völlig verdient.
und dann...dann war schluß, also nicht abpfiff...aber die st. paulianer stellen warum auch immer und wieder mal das fußballspielen ein.
der BIFTEKI und der BUCHTI durften die mittellinie begrenzt überschreiten, ansonsten spielten der RYO und der MATS verkappte außenverteidiger...st. pauli agierte mit einer gefühlten sechser-kette, als würde man drei minuten vor schluß gegen PSG in führung liegen...

aber nein, es waren noch 73 minuten zu spielen...und der gegner hieß, ich erwähnte es ja bereits - sandhausen...SAND-HAU-SEN, tabellen-16ter (auch das schrub ich schon) und die unsrigen taten ALLES, ob den gegner stark zu machen...KEIN vernünftiger spielaufbau...KAUM ein paß zum mitspieler...herr DUDZIAK und herr BUBALLA weigerten sich zumeist konsequent, die mittellinie zu überschreiten (NEIN...diesmal kein BUBALLA-bashing...der kicker benotet ihn schlechter als herrn ZIEREIS, was ich komplett falsch finde...herr buballa ist zwar nicht weiter in erscheinung getreten, hat aber mal keinen FEHLER gemacht, was ein ausgewiesener fortschritt ist).
Die sandhäuser HÄTTEN - wobei wir weiter bei herrn buballa sind, sogar einen elfer kriegen können...ABER, ich hab diesmal auch mal nichts über den schiri zu meckern, auch wenn herr KEMPTER zu jenen gehört, die ich zumeist mit unangenehmen erinnerungen verbinde...den elfer gibt in england kein mensch, in sofern in der deutschen 2. liga auch keiner...probleme hatte der gute robert mit der vorteilsregel, das sei angemerkt...und der assi auf unserer seite hatte zwei male beim falsch gelegen...WENN ich einen gegenspieler überholen muß, KANN es kein abseits gewesen sein...aber das fehlwinken betraf einmal uns und einmal die sandhäuser...insofern auch okay...

ABER...einmal lag er vollkommen verkehrt, als er uns einen eckball verweigerte.
tut ja insofern vielleicht nicht so weh...aber es wäre unsere EINZIGE ecke gewesen...ich wiederhole mich ungern: heimspiel 6ter gegen 16ter...und wir haben KEINE, in worten NULL eckbälle. 
auch in halbzeit zwei nix zu sehen vom flügelspiel der ersten 17 minuten...die sandflöhe konnten hilflos vor unserem 6-2-2 hin- und herkombinieren...
62% ballbesitz (jajaja, ich weiß...der ballbesitz-fußball der löwschen prägung ist tot!) - paßquote von 79% (wir hatten 66%), wobei das meiste halt willenloses ballgeschiebe vor der abwehr war...

WENN es denn mal schnell gehen sollte, dann ging es auch meist schnell daneben...ball geklärt, ball im aus...spielaufbau st. pauli quasi nullinger hin- her-himmelmann...ball nach vorne gebolzt...kopfballtennis, dann haben die sandhäuser den ball wieder und das spiel beginnt von vorne. 
so war ansich die ganze zweite hälfte bis auf eine phase von etwa 10 minuten, in der die sandflöhe richtig druck machten, zu IHRER ecke (eine!!!) kamen und zu diversen freistößen in der nähe des 16ers.
"jede flanke aus dem halbfeld ist ein gefühltes halbes tor" sagte einst MATZE lehmann (max KUSE gefällt das)...und einer der bälle...halbrechts vom tor weg gezogen...gefühlt eine viertelstunde in der luft...gefühlt stehen da sieben braune (betonung auf STEHEN) und drei weiße...ein brauner (herr ZIEREIS) springt im kung-fu-style am ball vorbei und ein weißer (herr BEHRENS) muß nicht mal springen, um den ball ins tor zu köpfen, weil die anderen weißen auch nicht hochspringen und herr HIMMELMANN wieder mal nicht rauskommt.
und herr HIMMELMANN, dessen spieleröffnung ich an dieser stelle mal wieder kritisieren möchte, ist auch der EINZIGE, der noch nicht begriffen hat, daß man dem HENK, der inzwischen eingewechselt wurde, den ball NICHT blind und weit und ungenau auf die murmel bolzt.

und JA, wenn das spiel unentschieden ausgegangen WÄRE, was nach dem spielverlauf ansich VERDIENT gewesen wäre, dann hätte der robin uns in der drangphase der sandflöhe, die nach dem verdienten ausgleich folgte, diesen einen punkt gerettet - muß man auch sagen.
ABER...der MARKUS kann - deswegen isser wahrscheinlich auch noch trainer - ZWEI dinge: glück haben und einwechseln...bzw in kombination von beidem:
glück haben BEIM einwechseln...klappt außer beim hasenpfau-spiel zum dritten mal nacheinander, auch wenn es lange dauert.

die sandhäuser waren dann igendwann auch mit ihrem punktgewinn zufrieden und das spiel tat das, was es über weitere strecken getan hatte: 
es PLÄTSCHERTE und hätte ansich nichts mehr als den schlußpfiff verdient gehabt...und dann spielen sie es EINMAL noch schnell und konsequent.
der (eingewechselte) SAMI steht mal nicht wie sonst sinnlos beim strafraum rum, sondern kriegt einen ball zwischen den sandhäuser ketten...ANSICH ist der paß auf den HENK (ich empfehle das video) scheiße, weil halt ein sami-zuspiel...
aber der HENK ist wahrscheinlich die einzige giraffe, die charleston tanzen kann, legt den ball im storchenschritt mit der hacke wieder auf den SAMI und den kann selbst der nicht mehr NICHT verwandeln.
und wegen dieses schönen, aber kreuzunverdienten tores werden aus drei minuten nachspielzeit (danke ROBERT) vier...und dann kriegt der SAMI noch ein zuspiel von BUCHTI...die sandflöhe haben die mitte offen und der sami schickt den (ebenfalls eingewchselten) RITSCHIE und daß der solche dinger kann, hat er ja schon gegen paddelborn gezeigt (er KANN sowas sogar, wie gesehen, OHNE mit dem pfosten zu kollidieren)....allerdings entschied er sich dieses mal, bevor wieder der pfosten drohte, den ball auf BUCHTI zurückzulegen, der mitgeeilt und dem kein der gefrusteten sandflöhe gefolgt war. 

extase auf den geraden kurven...ABPFIFF, YESS, faust ballen...und so wird aus einem angemessenen einfachen punktgewinn ein ziemlich unangemessener DREI-facher - ich nehm den...ich nehm ja jeden punkt, den ich kriegen kann, um mal wieder eine saison begleiten zu dürfen, in der ich nicht zur winterpause von sonnenhof-großaspach, halle oder chemnitz träumen muß.
ich WILL aber auch nicht im märz oder april von sonnenhof-großaspach, halle oder chemnitz träumen müssen...und es bleibt die frage, ob das nun dusel ist gepaart mit eigentlichem unvermögen oder vielleicht "ergebnisfußball".
letzteres glaub ich nicht...und ich denke immer noch, wir haben bislang echt glück gehabt, sprichwörtlich die "hunde beim kacken" erwischt zu haben.
"und nu stell dir mal vor, du gewinnst noch weiter deine spiele so und am ende bist du mit solch einem fußball dritter" fragte mich jemand heute...
WILL ich mir nicht vorstellen...KANN ich mir ansich auch nicht vorstellen.
"ich schäme mich ja eigentlich ein bißchen für den heimsieg gestern" 

war ein anderer kommentar...ja - ist schon so eher meins...




Keine Kommentare:

Kommentar posten