Montag, 29. Oktober 2018

ICH WILL NEN COWBOY ALS TRAINER

2.BL:
FCSTP - KSV HOLSTEIN  0:1





howdy...lange nix mehr von mir gehört...
ja ich mußte mich nebenbei meinen 77 anderen sozialen projekten widmen... zudem wird das wetter langsam scheiße nach dem endlosen sommer und meine alten knochen verweigern ihren dienst dabei, bei wind und regen fußballer-darbietungen zuzusehen...die dauerkarte hingegen zwingt mich noch immer draus vor die tür, wobei ich sagen muß...der rythmus kommt schon ziemlich in den arsch, wenn du die gefühlt dröfte länderspielpause hast in dieser frühen phase der saison, um dann freudlosen darbietungen von hochverdienern im tv zuschauen zu müssen (wobei man ja vor jedem fußballspiel erstmal die suchmaschine seines vertrauens anschmeißen muß, ob und wo man das sehen kann) - um dann zu erleben, wie wieder mal der letzte lebende beatle, nämlich der jogi an der orgel, eine niederlage als fortschritt verkauft. 

aber im fortschritt verkaufen sind ja momentan alle gut...egal wobei, ob fußballerisch oder sonstirgendwie...der dobrindt verkauft den sieg der "bürgerlichen mitte" in bayern, wobei er die nazis von der afd dazurechnet... der söder verkauft seine krachlederne niederlage als erfolg, weil er ja nur 3% gegenüber der letzten bundestagswahl verloren habe...die spd verkauft ihre politik als fortschritt, was aber weder ein schwein noch einen wähler interessiert (schulligung, schweine...aber auf das "lustige tierbespaßungsgesetz" warte ich noch...aber für landwirtschaft ist ja die weinkönigin zuständig) ...die grünen feiern ihren aufstieg zur volxpartei, die sie nicht sein wollen...
und unser stadtrivale verkauft die zwischenzeitliche tabellenführung als erfolg, nachdem er vorher mal wieder seinen trainer wegen mißerfolgs (oder warum sonst???) rausgeschmissen hatte, was ich extrem bedauerlich finde, da ich herrn titz sehr geschätzt habe und auch herrn wolf sehr schätze...aber letztendlich ist das, was die da veranstalten, nicht mein thema...

UND so ganz nebenbei gewinnen wir auch noch...in einem montagsspiel in duisburg, was auch ein verdammter fortschritt ist...da steht man plötzlich und keiner weiß warum auf dem relegationsplatz und HAT, nach den bisherigen ergebnissen des spieltages- im falle eines sieges, sogar die chance, die tabellenführung zu erobern. 
was aber...mit verlaub...ich doch in keinster weise möchte...wenn wir am ende der saison nicht in abstiegsgefahr geraten sind UND keines der beiden spiele gegen den stadtrivalen verloren haben, dann würd ich das als erfolgreiche saison buchen wollen mit der truppe, die wir haben. 
immerhin hat aber das gewäsch um das thema tabellenführung die diskussion um das thema BOSSHOSS am millerntor abebben lassen...
"was die denn hier wollen!!!???" - naja, wenn ich mich recht entsinne, haben die schon zweimal bei st. pauli events gespielt, haben also eine gewisse affinität zum verein und wenn sie momentan ihre kleine gratis-tour spielen, um ihr album zu promoten...gott, solln se doch...muß ja keiner hingehen.
und bei all der diskussion, ob denn musiker bei uns musizieren dürfen, die in fernsehshows zusammen mit dem durchgeknallten reichsbürger XAVER NALDO aufgetreten sind, wird eines vergessen:
nämlich die tatsache, daß die jungs, seit sie auf die idee gekommen sind, sie könnten ja auch mal selbst lieder schreiben, ein fach KACKMUCKE machen. 

und daß es dann wohl demnächst eine bosshoss-kollektion im fanshop geben wird, mit schicken ringen, jeanshemden, lederjacken und cowboyhüten...
ich warte denn auf die erste figur, die mit STETSON zur pornobrille in der gegengerade auftaucht...
achja...wo ich doch bei den saisonzielen bin...ich würd ja gern mal wieder son RICHTIG gutes heimspiel sehen wollen - ich red jetzt nicht von erfolgreich... einfach mal GUT, so daß man nach hause geht mit dem gefühl, die jungs haben alles rausgehauen, haben richtig guten fußball gespielt, mit traumhaften kombinationen, mit pfiff und mit witz...denn kann das vom ergebnis her auch gern in die grütze gehen...
wenn ich so heute morgen aus dem haus bin - okay, wir haben ende oktober und da darf das dann auch sein - rauhreif, bodenfrost...wir nähern uns bedrohlich der kalten jahreszeit und ich kann mich doch nicht vor jedem heimspiel mit GLÜHWEIN TO GO zuschütten, weil der verdacht naheliegt, daß das spiel wenig erwärmendes zu bieten hat.   

HEUTE hätt ich allerdings auch den sogenannten sprichwörtlichen "dreckigen" sieg genommen...es gibt ja halt so vereine, den gönnt man das gelbe vom (storchen)-ei nicht und da ist der ksv holstein GANZ vorne mit in der verlosung, spätestens seit damals seit den vorfällen bei der regionalliga-relegation.
HANDGESTOPPT...48 minuten vor anpfiff sang und tanzte die ganze kurve ihr obligates SCHEISS ST. PAULI...ist -  glaub ich - neuer rekord bei meinen besuchen bei heimspielen des FCSTP (der alte stand, wenn ich mich recht entsinne, bei 46 minuten...fcstp u23 vs hsv96 u23)...
und denn zu spielbeginn die landesfahne - hochziehen, um darunter denn rot-weiß-blauen rauch abfackeln...(ich darf mich als schleswiger AUSDRÜCKLICH von der verwendung der fahne als abdeckplane für diesen kindergeburtstag distanzieren) - UND das noch nicht mal vernünftig hinkriegen!!! weil es ja die französische fahne mit schleswig holsteinischem landeswappen war...balken LÄNGS statt QUER!!!
ich glaub, der depp, dem gleich zu beginn die erste rauchkerze aus der hand gefallen ist, der darf denn heut zu fuß nach hause...

schulligung...EIERNACKENBRIGADE!!!
es ist ja leider so, daß die nach dem abgang von herrn DUKSCH einen besonders häßlichen oder verröslerten spieler hätten oder etwa unsympathen-fußball spielen würden, aber wie sich die anhängerschaft präsent hatte, ist mal wieder müll!!!...samprassasaslasyaaa, miss sophie...

was den fußball anbelangt...kiel spielte halt so, wie ein tabellen 13ter, der auswärts beim tabellendritten anzutreten hatte...und st. pauli spielte mal wieder NICHT so wie ein tabellendritter mit dicken eiern, der den tabellen 13ten vor der brust hatte...warum denn der MARKUS, denn meinte, mal wieder rotieren zu müssen (bis auf den ersatz für BUCHTI), erschließt sich mir nicht...
ich vermute mal schlicht und ergreifend, die idee dahinter sollte ein kontrollierterer aufbau sein, weil der markus den SAMI vielleicht für den spielerisch besseren stürmer hält als den herrn BIFTEKI, der ja eher für die lange-ball-kontervariante steht...also gut...das mag ja vielleicht auch von den trainingseindrücken her stimmen, aber da spielen halt st. pauli stürmer gegen st. pauli verteidiger und daß ich auf dem platz als herr allagui spielerisch gegen einen herrn buballa gut aussehen kann, ist ja nun auch nicht SOOO schwer. 

(okay, genug des obligaten buballa-bashings)...aber der sami hat immer noch eine zweikampf-erfolgsqoute, die gefühlt unter der lufttemperatur liegt (wie ich schon schrieb...bodenfrost), während ich finde, daß der herr bifteki deutlich besser bälle abschirmen und halten kann.
ich lese ja - während ich meinen blog schreibe -  immer den spielbericht beim kicker...wobei der spielbericht, also das journalistische produkt HEUTE, meist in nuancen von der ANALYSE, das was morgen zu lesen sein wird, abweicht.
- was vielleicht daran liegen mag, daß den bericht heute immer der praktikant schreibt, der wohl häufiger auch mal auf klo ist oder sich am warmen buffet rumtreibt, denn um von viel tempo und intensität zu schreiben, dazu muß man schon normalerweise nur spiele der super-senioren kommentieren dürfen (das soll jetzt nicht despektierlich gemeint sein) ...intensiv war nur das anfängliche mattengerangel und geschwindigkeit alleine (operative hektik ersetzt geistige windstille) ist ja nun kein qualitätsmerkmal an sich.
also der klassiker...20 minuten feuerwerkfußball und dann fußball einstellen wie bislang, war es jedenfalls nicht...das war eher kontrollierte offensive, die zu einer unmenge von halbchancen führte
...aber von einem "chancenfeuerwerk" nach der pause zu sprechen - dann hab entweder ich das falsche spiel gesehen oder ich bin zu verwöhnt.
KIEL hatte gefühlt zwei echte, die an die latte gingen...und eine, die keine war, die aber unsere abwehr mal wieder passieren läßt, weil sie eine flanke nicht verhindern können, himmelmann auf der linie klebt - was in diesem fall aber relativ egal war, weil der ball abgefälscht wurde...
und die unsrigen...zweimal außennetz, einmal latte und eine ganze menge an schüssen, die sie dem guten KRONHOLM auf die brust gebolzt haben...
und dieser EINE ominöse halbflanke-torschuß, den kronholm fängt und dann dreht er sich mit dem ball und das ding ist eindeutig hinter der linie...

war jetzt von meiner seite aus soo nicht zu sehen...ich hatte dann später drauf spekuliert, daß der SAMI den torwart behindert hätte...aber wenn, dann hätte das freistoß geben müssen und der keeper wirft den ball danach ab.   
komichkomich...der kicker erwähnt die szene mit keiner zeile...wie gesagt, ich habs von meiner position aus nicht sehen können, aber nach den fernsehbildern hätt ich gesagt, daß sie uns ein tor geklaut haben...
WAS aber an der tatsache nix ändert, daß wir kaum einen geordneten spielaufbau hinbekommen, wenn BUCHTI fehlt, so daß das viel ballgeschiebe wird und viele einzelaktionen...eher pipi-kacka als TIKI-TAKA...das war, wenn man sich die kieler angeschaut hatte, deutlich geschmeidiger, wie die ihren spielaufbau vortrugen (was aber auch daran lag, daß wir sie GELASSEN haben ...weil sich unsere offensiven mittelfeldspieler fast immer sofort nach ballverlust quasi hinter die mittellinie zurückgezogen hatten)...
und wenn wir denn für jeden verschissenen einwurf gefühlt zwei minuten brauchen...ball im aus, spieler will spiel schnell machen...MATS trabt heran, ich werf ein...nimmt den ball...DUDZIAK trabt heran...hier werf aber doch immer ich...DANN kriegt man halt eben auch nur schwerlich tempofußball hin. 

wahlweise versuchten zwischenzeitlich herr FLUM und herr KNOLL den zehner zu geben: der flum kann das vielleicht, aber hatte seinen gebrauchten tag genommen... selten so viele entsetzliche stockfehler gesehen.
herr KNOLL kann das nicht...und es ist ja schick, daß er sich inzwischen als standard-experte etabliert hat...aber bei einem so fangsicheren torwart sollte vielleicht mal jemand ecken schießen, die vom keeper WEG-gehen und nicht auf ihn gezogen sind...da hilft es denn auch nix, daß wir ausnahmsweise mal überhaupt eckbälle HATTEN, sogar mehr als der gegner.
und wenn dann noch der SAMI und der MATS scheinbar beim schuhwerk verwaxt hatten, auf den torwart zudribbeln und dabei dann ohne feindkontakt einfach ausrutschen und auf der wiese landen...WENN ein großteil der torschüsse darin besteht, daß man (wenn man nicht den kronholm trifft), den ball willenlos in die STORCHENBEINE-abwehr bolzt...WENN es unsere jungs immer noch nicht schaffen, den ballfertigen HENK vernünftig einzusetzen, weil der ROBIN ihn nur mit langen hohen bällen anbollzt...WENN es ein sami allagui halt fast nie schafft, einen zweikampf zu gewinnen oder einen ball zu halten, um ihn dann abzulegen auf den besser-platzierten...
WENN einem so vieles an kleinen fehlern passiert, dann kommt da halt so ein-wild-west-fußball bei raus und dann gewinnt halt nicht general custer mit der millerntor-kavallerie, sondern häuptling WILDER STORCH aus kiel.
schreibt häuptling fuisligo, der ehemals DREI ELEFANTEN hieß und nun auf der ranchwood-cola ranch regelmäßig seinen federschmuck rupft, wenn er solche spiele sieht...ein echtes kackspiel...ein klassisches 0:0, das einen vollkommen unverdienten (und vor allem UNGELIEBTEN!!!) sieger hatte...
oder sagen wir ungeliebten, denn letztendlich hat der, der eine seiner wenigen torchancen nutzt, den sieg vielleicht schon verdient...das ist zwar kacke, aber halt cleverer als das, was wir gespielt haben.  

so...und damit bin ich ansich fertig, damit ist wenigstens dieses doofe thema TABELLENFÜHRUNG erstmal vom tisch, auch wenn sich die euphoriebremse mit jedem sieg, den wir - wenn wir einen gegner auf dem falschen fuß und nicht auf dem richtigen storchenbein erwischen werden -zweifelsohne einfahren können, weil das ja trotz allem eine durchaus mittelmäßige zweitligatruppe beisammen haben, in der auch mal der eine oder andere über massive geistesblitze verfügt - wieder lösen wird...wobei ich ja diesen eurobabokal-quatsch wirklich lieber den jungs, die jetzt mit dem wolf tanzen, überlassen möchte. 
fehlt noch was???
das buballa-bashing fällt dieses mal aus, weil er doch ansich grundsolide agiert hatte und keine fehler machte - daß er bei gefühlt jedem einwurf im feld steht, ist zwar sein fehler, den er fast immer macht, aber das ahnden eines falschen einwurfs ist immer noch sache des linienrichters - wenn ich schon buballa nicht bashen kann, bash ich wenigstens den ASSISTENTEN.

ansonsten war wenigstens ein WENIG sonnenschein im spiel bei dieser frostigen und freudlosen veranstaltung (eröffnung der glühwein-saison wäre charmant gewesen!!!)...der einzige, dem ich den sieg gönne, ist der gute alte PADDY BORGER - bei spielern aus DER generation freut es mich IMMER, sie mal am millerntor wiederzusehen (was macht eigentlich felix LUZ???...scherz)  
was mich auch vor allem bei dem wahren cäptn der herzen hat...er wird nicht viele spiele kriegen, denke ich, weil er vielleicht im neuen konzept des st. pauli ein auslaufmodell ist...was heißt wahrscheinlich...ganz sicher...
solche spieler wie willi landgraf haste nicht mehr viele...insofern könnte man vielleicht sagen, der herr KALLA ist der landgraf von st. pauli...die TANNE oder das FICHTEL vom millerntor (naja...die fichte)...
schön, den herrn kalla mal wieder auf dem rasen gesehen zu haben, wenn es auch nur zum warmmachen war... 

aber die art und weise, wie JPK (oh cäptn mein cäptn) mit zehir und carstens geredet hat, die sich mit ihm warm gemacht hatten, macht ihn vielleicht wichtig genug für diese mannschaft, um gerade den jungen spielern einzuimpfen, was es WIRKLICH heißt, am millerntor aufzulaufen...wenn du von der bank an diesen alten verdammten SÄCKEN zum aufwärmen vorbeiläufst, die schon verdammt viel mitgemacht haben mit diesem liebenswerten verdammten scheißverein. 
ZEHIR (eingewechselt...warum auch immer man bei einem rückstand einen sechser bringt, den er - noch - nicht umdrehen kan) hat das für mich schon begriffen und ist vielleicht das größte talent seit herrn KALLA, das wir haben.
herr CARSTENS (der nicht eingreifen durfte) ist vielleicht auf dem weg dahin.
und die ansprachen von herrn KALLA gerade an die jungen "hüpfer" 
weisen schon auf den zukünftigen co-trainer-status unter truller hin...der irgendwann in näherer zukunft diesen haufen übernehmen sollte - finde ich.
damit denn irgendwann auch mal wieder ein millerntor-fußball am millerntor fußball spielt und kein scheißegal-zweckfußball...damit mal wieder die leute von der SHILOH-RANCH gewinnen und nicht immer nur BONANZA gespielt wird...da gabs immer nur bohnen zum essen und HOSS war der boss...howdy 


Keine Kommentare:

Kommentar posten