Montag, 16. Februar 2015

LICHT UND SCHATTEN


ich wills kurz machen...is schon spät und sonst reg ich mich noch unnötig auf...ist nicht gut fürs herz...
also...licht war vor dem spiel...installation auf dem bunker, grandios!!!, legale pyrotechnik und ein kleines feuerwerk...
gut, dachten sich die die recken in braun weiß, feuerwerk hatten wir also schon...anpfiff, dann wurds schattig......
irgendwas besonders zu erwähnen???
die fürther hymne...was war denn das...klingt, als hätte das jemand nach drei tetrapak sangria komponiert und eingesungen...
das schiedsrichtergespann...denen wünsche ich als nächste partie musberg gegen zuffenhausen, das ist so etwa eure leistungsklasse...komplett überfordert mit der partie...scheiße in allerletzter konsequenz des begriffes...
ohne himmelmann hätten wir heute wahrscheinlich 0:3 verloren, der robin kann nämlich auch linie und butterfly...rzatkowski und sobota waren emsig, schachten wird sowieso nach kilometern bezahlt...der rest war bemüht...was aber alleine nicht reichen wird...das spielsystem schwanke zwischen hektisch, uninspieriert und antiquiert...ball lang und weit nach außen, irgendeiner versucht die grundlinie zu erreichen und bolzt den ball denn mal in die mitte...kann man machen, wenn man manni kaltz und hotte hrubesch in seinen reihen hat (oder deren reinkarnationen)...haben wir aber nicht...die mannschaftsleistung war ein weiteres plädoyer für die abschaffung der winterpause, denn wie letzte saison unter vrabec ist die truppe keinen deut besser geworden...
zu erwähnen wäre noch herr schröck auf seiten der fürther, der nicht nur eine scheiß-frisur hat, sondern auch noch ein stinker ist, ein echter unsympath...
haften geblieben ist mir ein bild von nach dem spiel...die mannschaft absolvierte ihr obligatorischen vor die gegengerade treten...einer stand abseits...kalla schaute nicht in die menge, sondern blickte versonnen ins nichts...und er sah so unendlich traurig aus...da litt einer, der nicht helfen durfte und er blickte düstern drein...denn momentan hängen die wolken von 2003 tief über dem stadion...wenns denn in den keller geht...wird spannend, wie viele der fußballgötter denn immer noch sagen, es ist sooooo unglaublich, am millerntor zu spielen...schnecke...der wird bleiben, runterfallen und wieder aufstehen...der letzte macht das licht aus

Keine Kommentare:

Kommentar posten