Donnerstag, 6. April 2017

ELF ZU ELF




2. BL:
FCSTP  -  sv sandhausen  0:0


ich bin müde...ich bin echt müde...hatte ich irgendwann mal was über das mitzunehmende oder besser nicht mitzunehmende momentum geschrieben, über länderspielpausen und deren unerquickliche folgen???
hatte ich, nech???
das ging alles so gut los in der rückrunde, vor allem spielerisch ja, was einen optimistisch stimmen konnte - denn kam union, danach kam hannover, zwei niederlagen in heimspielen, denn kam die pause...gut, so eine tingeltangelreise auf irgendeine wiese in mönchengladbach kannste ja nicht zählen, da hättste auch in barum, laudanum oder kleinbonum testen können...seisdrum.
und denn kommt natürlich danach das ULTIMATIVE KACKSPIEL...erstens gegen einen direkten konkurrenten um den klassenerhalt, zweitens auswärts und drittens heißt der gegner denn auch noch AUE...
nichts gegen die hutzelmännchen, ich hab die gerne und würd denen den ligenerhalt auch gönnen, sofern er nicht auf unsere kosten geht...vielleicht aber sollten wir mal beantragen, daß wir gegen die am ERSTEN und am 17. spieltag spielen dürfen, denn haben wir den quatsch schon mal weg und können uns um die wichtigen spiele in er saison kümmern. 

das beste an aue ist immer noch das wurstgulasch im stadion (wobei die einhellige meinung anwesender war, daß das schlechter geworden sein soll) und die backfisch-verkäuferin vor dem stadion...so nett geschmückte balkone hat kein haus in eppendorf, ich schwör!!!
aber fußballerisch ist aue immer doof...entweder trifft immer jemand mit Ö im nachnamen - hat der herr köpke denn dankenswerterweise mal nicht getan - aber mal ganz ehrlich...in jedem anderen spiel holt sich herr adler bei seiner luftakrobatik einen bandscheibenvorfall...gegen uns wird das tor des monats!
ach soja...sagte ich schon, daß der vor seiner zeit bei aue bei sandhausen gespielt hatte...womit ich denn elegant die kurve bekommen hätte zum heutigen spiel und gegner...
sandhausen...ein kackflecken in der kurpfalz...ich mein, inzwischen hat sich ja die welt an hoffenheim gewöhnt...oder an ingolstadt oder wolfsburg (wobei ich ingolstadt mal in sofern ausnehme, als die stadt adam weißhaupts ja wenigstens architektonisch reizvoll ist) - oder an heidenheim, braucht auch kein mensch, reinweg fußballerisch gesehen.  
sandhausen...WIE OFT haben die jetzt gegen transferbestimmungen verstoßen?
und toll, haben alle punktabzüge kompensieren können, weil dieser dorfverein die ersatzbänke der liga leerkauft...lasset sie zu mir kommen, die beladenen, die müden, die alten und die blinden...
so wie ingolstadt früher in der 2.  liga.
über fankultur will ich jetzt nicht lästern..."carpe diem sandhausen" puzenpullis finde ich witzig, schwarz-weiße luftballons im gästeblock (die fünf oder sechs) natürlich auch, ansonsten scheint der kurpfälzer fan in etwa so ultra zu ein wie der besucher des wettbewerbs "schönste schwarz-weiß-gefleckte", also quasi dithmarschen mit hügeln...ist mal eine ganz angenehme ruhe nach all den eiernackenbrigaden der letzten spiele - nun ja denn, so ganz so viele (obwohl ich mit weniger gerechnet hätte) waren ja sowieso nicht da, geschuldet der tatsache, daß wir ja als vorband für die 1. liga auftreten mußten.
ich mein, mir ist's relativ egal, ich kann da ja meist mit meinen arbeitszeiten was zaubern...aber mal ehrlich: in der woche um 17:30 ist (neben sonnabends um 13:00 uhr die aller-BESCHISSENSTE anstoßzeit...
gehetzte menschen allerorten, von unserem mädchenorchester fehlte die hälfte...und ich hatte sogar viel mühe, meine zwei organisierten karten an den mann bzw die frau zu bringen ("ich hatte gedacht, das spiel ist um 18:30... 17:30 schaff ich nicht wegen arbeit...trallala")...
was SOLL ich sagen, ihr lieben alle, die nicht nicht da wart und vielleicht nur die zusammenfassung gesehen hattet...DAS REICHT!!!
es gab in dem spiel GENAU vier erwähnenswerte szenen...sollten die sandhäuser je vorgehabt haben, sich so richtig am fußballspiel zu beteiligen, so war das in der 11. minute makulatur, als herr ROßBACH die blutgrätsche auspackte und herrn sobota von den beinen holte...von hinten, letzter mann...ziemlich kurzer arbeitstag das...das war das einzige mal, daß st. pauli es schaffte, schnell und FLACH (digga!!!) durch die mitte zu kombinieren.

sandhausen opferte einen offensiven und brachte einen weiteren leuchtturm für die innenverteidigung und verlegte sich komplett aufs kontern.
herr SAHIN fand in der ersten hälfte überhaupt nicht statt, nix zu sehen von seinen unbestreitbaren qualitäten, fast alles über die sobota-seite, der in erster linie sich selbst einen knoten in die beine spielte...wenn er denn (vielleicht) ein schlampiges genie ist, gewann an diesem tag mal wieder die SCHLAMPE. 
bezeichnenderweise hatten die st. pauli - nach einer, ich will es mal halbchance nennen, durch einen fernschuß von nehrig (!!!) in der anfangsphase - die erste torgelegenheit wieder durch einen distanzschuß, den herr knaller abknallte und der vor den füßen vom AZIZ landete...ein herr KÜHNE von der fünften macht sowas reich...der AZIZ, in erinnerung an die schönen zeiten, die er in der kurpfalz hatte, schaffte es, den ball an die latte zu setzen.
die nächste echte torchance hatten - bezeichnenderweise - die sandflöhe, die auch mal offensiv werden wollten, wenn man sie denn schon ließ.
damit ist die erste halbzeit ansich schon erzählt...wenig zielführendes, alles ein wenig hilflos und alles schrecklich unkonzentriert.

in der zweiten hälfte brachte sandhausen noch nen defensivmann - mit dem wechsel von CHOI zu THÜ hatte der schengg endlich mehr platz...allerdings tummelte sich nun auch der waldemar auf der seite, so daß es wieder eng wurde und bis auf einen distanzschuß kann ich nicht behaupten, daß die "tormaschine thy" besonders in aktion getreten wäre.
wenn's mal schnell und flach ging, dann kam da sowas wie torgefahr bei raus, aber entweder war da der KNALLER oder ein herr gordon kratzte den ball von der linie...bezeichnenderweise die zweite torchance von "tormaschine nehrig".
ansonsten  - wenn denn mal ein ball wirklich durchkam bis zur grundlinie und nicht zu kurz oder zu lang war oder einfach nur so ins aus ging, war das ein rechtschaffen hirnloses in-den-strafraum-gebolze, wo herr AZIZ sich allein gegen zwei eichen aus dem hartwald abmühte.

die sandhäuser wurden immer platter und wir immer einfallsloser...der herr KALLA ist sicherlich nicht schlechter als der herr buballa (daß mir gar nicht aufgefallen ist, daß der auch auf dem platz war, ist - nach seinen zuletzt gezeigten leistungen fast schon positiv zu werten), aber ein spielmacher ist herr JPK nun leider auch nicht... für die anzahl der tödlichen pässe, die er im lauf seiner karriere gespielt hat, braucht man, glaub ich, nur eine hand. 
und mal ganz ehrlich...das glück in den letzen zehn minuten von herrn JMS erzwingen zu wollen...nun ja, wenn man möchte, daß der mann bälle verwertet, hätte er auch verwertbare bälle bekommen müssen - man hätt's doch vielleicht anders machen können; bzw vielleicht hätte ich das anders gemacht und dem herrn SCHNEIDER, der gegen aue einer der lichtblicke in dem trostlosen haufen war, mal eine ganze halbzeit gegönnt..., denn um KEIN tor zu schießen, hätten für "tormaschine thy" ja auch zehn minuten gereicht...
so geht dann letztendlich das 0:0 ansich vollkommen in ordnung, auch wenn es leider für uns viel zu wenig ist...so viel dann zum MOMENTUM.
alles was gut aussah nach der winterpause, ist quasi nach drei spielen komplett wieder eingerissen...drei spiele ohne eigenes tor und schon steckst du wieder drin im allerfeinsten schlamassel als vorletzter...

also das thema VIERZIG punkte haken wir denn jetzt mal gepflegt ab...würde 14 zähler aus noch sieben spielen bedeuten, was zwei unentschieden und vier siege bedeuten würde...und spiele gegen die direkten konkurrenten da unten im keller haben wir leider schon alle weg.
im grunde genommen dürfen wir am freitag in nürnberg FAST schon nicht mehr verlieren und MÜSSEN am ostersonntag gegen die herren vom hollerbach DREI punkte holen, damit wir REALISTISCH noch über das thema klassenerhalt nachdenken können...
ansonsten...wenn ich danach immer noch müde bin und denn einschlafe und vom FCSTP träume, wenn ich denn demnächst aufwach, spielen wir vielleicht gar nicht mehr in liga zwei...









Keine Kommentare:

Kommentar posten