Sonntag, 26. Februar 2012

somehow stuck in the 90's

also erstmal die gute nachricht: die zwote hat 2:2 unentschieden gespielt...in magdeburg, also auswärts...die erste mannschaft hat auch unentschieden gespielt...0:0...gegen braunschweig...zu hause...zu hause???  war das ein heimspiel??? frag ich mich immer noch...aber vielleicht, weil das ein sicherheitsspiel war, hat der einsatzleiter der polizei unseren beiden diplomierten übungsleitern aufstellung und spielweise vorgeschrieben, um so zur deeskalation beizutragen.  dann hat das ja gut geklappt...ansonsten...naja, ich hab ja kein diplom, deswegen kann ich das auch nicht verstehen, wieso man bei einem heimspiel, das man gewinnen wollen sollte / müßte, ohne nominelle sturmspitze anfängt...na gut, schindler ist hängende spitze...der hing denn auch, meist auf rechts außen rum, während bartels sowas wie den hängenden außenverteidiger gab und einer der zwei defensiven sechser, nämlich der mit der sechs, den verkappten zehner...alles sehr verwirrend, leider in erster linie für die eigene mannschaft...fast möchte man meinen, herr schubert hätte in der winterpause bei den bayern in dubai bei der "besten vorbereitung aller zeiten" hospitiert und das münchener spielkonzept konsequent umgesetzt...nein, das war böse...so wie es auch böse wäre, wenn ich schreiben würde...mit der taktik dieses erfolgstrainers ist paderborn zweimal in folge nicht abgestiegen...ach so, schrub ich schon, mit einem anderen trainer spielt paderborn dieses jahr um den aufstieg mit und hat gerade die andere eintracht, die aus bankfurt, 4:2 weggeklatscht...in der 55. minute ist im übrigen auch unseren diplomlehrern aufgefallen, daß sie keinen stürmer auf dem platz haben...warum dann allerdings herr schindler weichen mußte, erschließt sich mir ebensowenig wie die tatsache, daß unser phantom (man sieht ihn nicht, aber angeblich spielt er doch) sliskovic den platz betreten durfte...steht in seinem leihvertrag vielleicht, wenn er weniger als 10 spiele bei uns macht, müssen wir ihn behalten???   naja, man kann ja nicht gerade behaupten, daß die einwechselung des anderen "echten" stürmers etwa so etwas wie frischen wind gebracht hätte...wenigstens wurde bruns erlöst, der an diesem tag einen ganz gebrauchten hatte und sich den "stefan hanke" des spieltags verdiente, aber nur ganz knapp vor max kruse...man mag sich auch fragen, warum dann als dritter mann - so gern ich ihn habe - daube kam, auch ein nomineller sechser, für den anderen sechser funk (nicht die 8, lieber stadionsprecher), der für mich der beste in einer horde von schlechten war (neben bene)...war das gedacht als punktsicherung??? oder als strafe für herrn naki, dessen professionelles warmmachen häufig darin bestand, am torpfosten in der sonne zu stehen...das wäre dann gerechtfertigt...ebensowenig professionell ist es im übrigen, lieber herr naki, wenn man nicht eingewechselt wird, wie ein trotziges kind seine jacke ins publikum zu schmeißen und lein warmmachleibchen über eine ordnerin zu hängen...und ebenso wenig professionell ist es, lieber herr thorandt, wenn die nachspielzeit läuft, sich in einem heimspiel bei freistoßpfiff für den geger (berechtigt), den ball unter den arm zu klemmen, zwanzig meter damit zu laufen und herum zu lamentieren...aber - ich hab ja kein sportlehrerdiplom...vielleicht war das ja auch alles mit sinn und verstand konzipiert, die potentiellen gegner sin sicherheit wiegen, den aufstiegsdruck von der mannschaft nehmen, die euphorie bei den fans bremsen und dann robust das feld von hinten aufrollen...wenn das nächste woche gegen 1859,9 klappt, dann meinen respekt und dann bin ich nur ein armseliger klugscheißer, der vor zwei diplomen zu kreuze kriecht...wobei ich da ja schon gar nicht mehr euphorisch bin...ich hätt da nur gern weniger als fünf gegentore...aber gegen karlsruh darf's denn gern mal wieder etwas mehr sein...dann hätt ich gern mal wieder etwas mehr stani-fußball und nicht den masloismus der letzten zwei spiele...

Keine Kommentare:

Kommentar posten