Montag, 26. März 2012

Wein und Hirse...

was ist das denn bitte für eine krude überschrift???
geduld, geduld, lieber leser...gestern sollte der beitrag noch anders betitelt sein.
Ja, ich habe gestern schon angefangen, während noch die zusammenfassung auf spochd1 lief, meine nach betrachtung zu schreiben...und habe es dann gelassen...sacken lassen, nachdenken, weil mit ewigem rumgetrete und gehacke kommen wir auch nicht weiter.  kritik soll konstruktiv sein, sagte ich mir und "gedanken machen, nicht sorgen"...damit soll der phrasendrescherei auch genüge getan sein, sollten bewußt zwei sein, dann kann ich nen fünfer ans schwein löhnen.
nun kann ich das geschehene heute doch in vielerlei hinsicht um einiges nüchterner betrachten.   
apropos löhnen...was hat der neue rasen gekostet?  600.000 schleifen?
ein sattes grün leuchtete gestern mittag im hellen sonnenschein, 13:30 anstoßzeit - hoch harry gab alles und unsere mannschaft auch...die ersten fünfzehn minuten gingen die jungs ja ab wie zäpfchen.
danach hatte man den eindruck, einzig moritz volz hätte duracel batterien getankt, bei allen anderen leerte sich der akku zusehends und bei zwei der einwechselspieler (namentlich saglik und schindler) hatte ich den eindruck, die hätten gar keine akkus dabei gehabt.  
ich will keinem der spieler das bemühen absprechen, das war sichtbar...allein an den fähigkeiten schien es zu mangeln - ein punkt, der mich schon häufiger gequält hatte - aber das kann's ja ansich auch nicht sein, denn es sind ja überwiegend noch die selben jungs, die vor zwei jahren aufgestiegen sind, die sicher auch in der ersten liga aufgezeigt bekommen haben, daß sie alle keine kleinen messis sind, aber in der hinrunde haben sie doch auch ganz ansehnlich funktioniert und auf platz vier zu stehen in der tabelle ist ja ansich jammern auf hohem niveau.
es sind schon viele ansätze formuliert worden...wie wir gestern feststellen konnten, der rasen war NICHT schuld, denn mehr teppich geht fast nicht. wir haben auch gestern mal wieder mit einem "echten" stürmer gespielt, mit einem marius e., mit goldenen schuhen, der ansich in jeder zweitligasaison für zehn buden gut ist. 
max kruse war angeschlagen, hatte wohl fieber (dann darf die frage berechtigt sein, warum hat er überhaupt gespielt, bzw ist nicht erst als joker gekommen)...aber der schlechteste auf dem platz war auch kruse nicht und es kann nicht sein, daß man mit solchen dingen kommt wie "wenn boll oder kruse keinen guten tag hat"...
die bild hat jetzt die angst vor dem aufstieg als grund ausgemacht, was natürlich kreuzblödsinn ist, wie ich finde, denn wenn dem so wäre, gehörten all die jungs aussortiert, auf die psycho-couch und wir spielen lieber mit der u23 weiter...dann ist der aufstieg kein thema mehr.   
ich hab mich heute morgen auf ein beurteilungsgespräch vorbereitet und danach auf der bahnfahrt zur arbeit den blog von st. pauli nu. - das brachte mich auf folgende idee und jetzt komme ich zu dem beschissenen titel...am anfang des spnu-artikels steht ein schubert zitat:
“Wir brauchen uns nicht mit dem Aufstieg beschäftigen, wir müssen den Erfolg auf dem Spielfeld erzwingen.” 
und danach folgt die frage: sind wir im system schubert angekommen; war das in der hinrunde das nachwirken von andr'e trulsen und holger stanislawski?
ja...das klingt wie eine gute lösung...ich will jetzt mal nicht wie üblich schubert-bashing betreiben, ich bin milde gestimmt...ich glaube, es gibt zwei arten von trainern: arbeitertrainer und konzepttrainer.
ich will das mal mit bauern vergleichen, beide haben ein stück land geerbt: der eine sagt "ich will wein"...und wenn sein stück in der sahara liegt, dann schüttet er halt hügel auf, gräbt bewässerungskanäle und wenn dabei alles zuschanden kommt, maschinen und menschen, hauptsache, auf seinem acker wächst wein.
der andere guckt sich sein stück land an und sagt "okay, hier wächst nix anderes...machen wir hirse."  
huub stevens ist für mich ein hirse-trainer...wenn er eine bande von grobmotorikern um sich hat, gewinnt er mit büskens und wilmots halt den uefa-cup, hauptsache hinten steht die null...wenn er raul und hunter hat, dann gewinnt er die euro-league eben 5:4 im endspiel...mach aus deinen leuten das möglichste.
schubert (und noch mehr lichte, denke ich) ist ein wein-trainer...dem spielintelligenz und systemtreue vor spielfreude gehen (ich sag nur: ERZWINGEN) und natürlich kannst du das nicht sofort umsetzen mit einer truppe, die von einem anderen trainer mit ähnlicher intention zusammengestellt wurde, aber mit einer vollkommen anderen auffassung vom spiel. 
stanis system - mit dem gewann man oder verlor man, aber ein punktgewinn war immer auch ein zweipunktverlust...das schubertsystem, in paderborn, für paderborn entwickelt - ist ein anderes und es scheint die mannschaft zutiefst zu verunsichern, je länger versucht wird, ihnen das anzuerziehen.
momentan scheint es so zu sein (was ich auch richtig finde), daß man schubert zeit gibt...daß es die mannschaft, die wir jetzt haben, es im wesentlichen im falle eines aufstiegs besser machen würde als vorletzte saison, sehe ich mal nicht so, weil das sicher nicht an den qualitäten des trainers, sondern an denen der kicker liegt...also ist es vielleicht besser, sich in bescheidenheit zu üben erstmal in dieser übergangssaison.
ja natürlich wünschen wir uns alle siege und ja, natürlich sind wir auch besseren fußball gewöhnt als den, den wir momentan bieten...aber gut, schubert, du bekommst deine chance, ich mecker auch nicht mehr (so viel), du kannst dir jetzt für nächste saison deine spieler suchen für dein system (auch wenn sie aus paderborn kommen) und kannst auch, selbst wenn es mir in der seele wehtut, einen morena und einen rothenbach aussortieren und denn gucken wir mal, wenns denn erfolge bringt, verabschiede ich mich gerne auch davon, daß wir unter stanis schöneren fußball gesehen haben - besser ist nur, was erfolgreich ist und wenn gestern in der 91 minute ein 1:0 für uns durch ein eigentor des gegners oder einen zweifelhaften elfmeter gefallen wäre, hätte ich damit ohne zweifel leben können, denn dahin gewürgte siege kennt man ja als st. pauli fan auch zur genüge aus früheren zeiten.
...es gibt, und da pack ich nochmal ein wenig kleingeld aus...die mechanismen des marktes...die schonfrist von stani hast du nicht...lest euch, liebe leser, diesen beitrag im dezember 2012 nochmals durch...entweder klappt es mit dem sieg ERZWINGEN diese saison noch, dann spielen wir in liga eins - wenn es dann bis zum winter nicht mehr klappt, dann haben wir einen neuen trainer...oder es klappt nicht mit dem aufstieg und im dezember 2012 stehen wir auch mit dem neuen personal nur auf tabellenplatz 9, dann lieber andre s. aus p. bist du auch nicht mehr unser trainer - und DANN, hoffe ich mal, daß wir einen bekommen, der mit der truppe, die er dann erbt, wieder spielerisch was anfangen kann





Keine Kommentare:

Kommentar posten