Samstag, 17. Dezember 2016

SELTSAM, IM NEBEL ZU WANDERN



2. BL:
FCSTP - 4630  1:1 

oh mein gott...jetzt wird der auch noch lürisch, der alte blogger...den guten alten hermann herauszukramen, um über fußball zu schreiben...das ist nur wahrlich doch ein wenig weit hergeholt...
nun gut, ich bin ja eher ironiker denn lyriker und hesse liegt mir bis auf weniges auch vollkommen fremd...gab ja zu meiner gymnasialen oberstufenzeit diese seltsame spezies der "steppenwolf-versteher und versteherinnen", die immer in norweger-strickpullis in der schule auftauchten, schon in den 80ern vollkorn-pausenbrote aßen und nebenbei auch auch noch erich fromm lasen (ein, wenn es denn das damals schon gegeben hätte, vollständiges amazon-profil)...

ich fand zu den zeiten gideon sams "the punk" ziemlich großartig oder "keiner kommt hier lebend raus" von sugarman / hopkins oder "die permanente revolution" von leo trotzki...was man denn so als pseudo-revoluzzer mit lederjacke vom dorf so klasse finden kann, wenn man sich denn ein wenig vom hauptstrom absetzen möchte...
das ist LAAANGE her...heut morgen, angesichts des feuchtkalten wetters, welches meinem altsersgestreßten rücken ja so gar nicht gut tut, hab mir denn mal wieder meinen dicken elchpulli rausgeholt...und ja, mir kam auf dem weg zum stadion lyrik in den sinn..."du graue stadt" von tetsche wind paßt ja nicht, weil hamburg halt nicht am meer liegt und das gedicht halt so dermaßen zu husum gehört (hier ist der nordfriese in mir sehr puristisch)...
naja, ansich, wo wir schon bei nordfriesen sind und lyrik und fußball, hatte ich ein anderes tagesgedicht ausgesicht - naturerscheinung von stine andresen...

das hat eine, wie mir jemand eröffnete, schöne martialische strophe, die so gar zu der momentanen situation des FCSTP passen mag...
"männer der wissenschaft, geistig geweckt,
rasten nicht, bis sie den ursprung entdeckt, 
schwören der finsternis ewigen krieg,
ahnend des lichtes gewaltigen sieg"...
haben denn tatsächlich der rettich, der olaf und der bienenwald des rätsels lösung gefunden...die leuchtende kerze für den weg aus dem keller...den strohhalm im schnapsglas???
gemischte gefühle vor dem spiel nach dem sieg gegen fürth...zu null gewonnen ist schick, nun war allerdings fürth auch nicht wirklich gut gewesen und ich hatte bochum im verdacht, sie würden eine andere hausnummer sein...
war denn auch so, wenn auch auf GANZ andere art und weise wie gedacht...
AAABER, ein geschmeidiges 2:0 und wir würden die rote laterne zum ende der halbserie an die erzgebirgler abtreten...zu null können wir ja inzwischen wieder, was vielleicht auch an herr HEERWAGEN liegt...nein, ich will jetzt nicht anfangen, den himmelmann rauszuschreiben...aber es ist gerade auf der der position des keepers immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich torleute das spiel interpretieren können...ich hab von herrn HEERWAGEN in diesem spiel keinen einzigen weiten abschlag gesehen, das macht den spielaufbau langsamer und bedächtiger, hat aber auch den vorteil, daß dir die bälle nicht nach 20 sekunden nach einem ballverlust wieder um die ohren fliegen.
ob das jetzt herrn heerwagens interpretation ist (was ich glaube) oder teil der neuen taktik beim nicht-trainieren unter der woche...mal dahin gestellt. 

so...nochmal zum thema "männer der weisheit"...da war ja ein argument dafür, daß wir da unten im keller hängen: "wir müssen andauernd umstellen, weil alle andauernd verletzt sind" - WARUM muß mann denn umstellen, wenn KEINER verletzt ist - okay...der SCHENK ist gesperrt, dafür den CHOI.
aber WARUM nehrig nicht dabei, der einzig wirklich gelernte sechser, den wir haben, warum neudecker nicht, der zuletzt gut gespielt hatte.
dafür mit buballa und miyaichi, die bislang nun noch GAR NICHTS gerissen haben diese saison und in ihren besten spielen NUR unglücklich agiert hatten...
UND WO...das hatte ich schon mal vorsichtig gefragt, ist eigentlich abder ramdane...ich hatte schon beim lautern-spiel den eindruck, ich hätte ihn nicht gesehen, aber jemand widersprach mir, der das spiel auf SKY gesehen hatte. 
beim letzten spiel...selbst nur im TV gesehen, hab ich mal drauf geachtet und ihn NICHT entdecken können...heute auch nicht...
was ja nix heißen will, der kann ja auch mal krank sein oder was privates vorhaben oder die spiele neuerdings von der tribüne aus ansehen (männer der weisheit und so...) - wobei letzteres der verein als innovation vermeldet hätte genauso wie die strategie des "siegens durch nicht-trainieren"

(vielleicht hatten neudecker und nehrig ja zu viel trainiert unter der woche...)
a apropos strategie...der AZIZ hatte sich wohl was vom SCHENK abgeguckt ...winning bei zauber, keine drei minuten, schnell in eine schlampige kopfballrückgabe von herrn perthel gelaufen und den ball mit der hacke in richtung tor gelupft - HÄTTE das tor des jahres werden können, wäre ein tor nicht 7,32 x 2,44 sondern 7,32 X 2,46 groß...ZWEI zentimeter zum weltruhm, you-tube-star, held aller fußball-jahresrückblicke und lebenslanger speisung im fußball-olymp...so blieb nur ein hätte hätte lichterkette. 
der BAUM brannte danach denn allerdings nicht...ein strohfeuerchen, das keines menschen herz so recht zu erwärmen vermochte - zu erhitzen vermochte allenfalls herr ZWAYER die gemüter...ganz GANZ entsetzliche leistung. 
neee, bochum...ihr habt zwar ne nette vereinshümne, vielleicht die zweitbeste im bezahlten fußball...ihr habt auch nette fans, auch wenn nicht alle da waren und die, die da waren, auch eher durch schlechtes benehmen aufgefallen sind...ihr habt mit verbeek auch nen ganz netten trainer...aber neee, HÖMMA, was is das für ne truppe, die ihr da aufs feld schickt...
da hamm einige das mitti maloche aber vollkommen falsch verstanden... ehrlicher fußball heißt NICHT, auf alles zu treten, was sich bewegt!!!
und herr ZWAYER...der hätte sich die gelbe karte mal lieber in die blaue hose stecken sollen...im gelben hemd hatte er die irgendwie zu anfang nicht gefunden, sonst wäre das spiel vielleicht anders gelaufen...lichterkette.

und NEIN, für die erste schlüsselszene des spiels brauchte er sie nicht...herr riemann und herr buballa achten beide nur auf den ball.
kein foul, kein elfmeter...aber ein unglück allemal...ich kann nur hoffen, daß der daniel bald wieder zu rande kommt...in guter form brauchen wir ihn wieder. 
was herr riemann danach allerdings veranstaltete, diese ewigen verzögerungen, fast eine minute pro torabschlag - das konnte die pfiffe gegen ihn durchaus rechtfertigen...und herr zwayer sagte nix...
neudecker für buballa (was ich unter anderen umständen begrüßt hätte, aber nicht SO), was hieß, daß sich alles erst mal neu sortieren mußte...und all das dauerte ein MÜ zu lange...eine weitere fehlentscheidung der schiedsrichter bringt bochum einen einwurf, über stümperei den ball zu herrn MLAPA und der hält einfach mal drauf und drin ist die murmel, weil die defensive einfach nicht konsequent genug drauf geht und einer herrn heerwagen auch noch die sicht versperrt, so daß der keine chance hat. 
dauert knapp zehn minuten, dann haben wir die zweite schlüsselszene und plötzlich ein anderes spiel...also theoretisch...wieder liegt ein st. pauli spieler auf dem boden, am kopf getroffen...diesmal müssen wir allerdings nicht diskutieren.
WARUM herr zwayer das dann so ewig lange getan hat, wird sein geheimnis bleiben...ball nach vorne, miyaichi zu schnell für perthel, der sieht seine einzige chance in einem kung-fu-flug mit gestrecktem bein richtung ball, den er selbst so, da er nicht jackie chan ist, nie erreichen kann.
unverantwortlich...rot die logische konsequenz...aber für die ganze bochumer spielweise symthomatisch...wenn einer der spieler die alternative zwischen spielen, stellen oder treten hatte, hieß die entscheidung fast IMMER treten. 

neben der roten fünf gelbe und das waren MINDESTENS zwei zu wenig...herrn riemann hatte ich schon erwähnt...herr LOSILLA wäre da noch zu erwähnen, herr QUASCHNER hätte mit gelb-rot vom platz gehört.
ob ein zweiter platzverweis geholfen hätte...man weiß es nicht...
was sich nach der ersten duschanordnung entwickelte, war ein schreckliches fußballspiel...bochum bog um auf 5-3-1 - st. pauli weiter im 4-1-4-1...was geht, wenn du räume hast...die gab's nun nicht mehr und es folgt das alte spiel...
wir finden keine lösungen, wenn wir das spiel machen müssen...
was wir ja jetzt tun sollten weil A) im rückstand und B) einer mehr...
hat so ein wenig was vom sprung der lachse in kanada...die kleinen glitschigen hüpfen über den fels in den stromschnellen und wollen ins tiefe wasser, aber hinter dem stein steht der fette bär im fluß und happert einen nach dem anderen weg...
halbzeitpause...zeit der taktischen neuausrichtung und so...männer der wissenschaft und so...herr verbeek, dessen mannschaft ja führt, nimmt seinen mittelstürmer raus und bringt einen spielorganisator (achja, herrn CANOUSE hatte ich bei den kandidaten für potentiell gelb vergessen)...das ist schlau...
unser werauchimmerhiernochtrainerist bringt herrn EMPEN...find ich gut...
der macht sich warm in der pause, vorfreu...denn nimmt er sicher herrn miyaichi raus...kopfnuss...büschn schwindelig und gut gespielt hat er auch nicht.

falls aspirin geholfen haben sollten, wäre herr sobota, der nun auch nicht seinen besten tag gehabt hatte, mein zweiter kandidat gewesen.
daß unser werauchimmer-trainer nun herrn HORNSCHUH rausnimmt, muß mir allerdings jemand taktisch erklären...dafür bin ich zu doof.
da bochum quasi ohne stürmer spielt, macht umstellen auf dreierkette sinn... warum das nun keller-sobiech-gonther sind, weiß der oder die, der die taktik bestimmt...wie gesagt, ich verstehe es NICHT...
in der mitte auf dem schon mal beschriebenen hubschrauberlandeplatz tummelt sich nichts, vorne tummeln sich viele kleine wuselige offensive, die mit langen hohen bällen angespielt werden (die zumeist abgefangen werden), um dann hohe bälle in den strafraum zu schlagen, die unsere kopfballungeheuer CHOI oder AZIZ dann verwerten sollen
...ich schreib jetzt nicht wieder - FLACH DIGGA - aber wenn ich das recht beobachtet hab, dann hat der aziz kein einziges kopfballduell gewonnen...und daß er denn doch noch eine bude gemacht hat, daß wir wenigstens noch den ausgleich kriegten, war seinen mittelstürmerischen qualitäten zu verdanken.
und der tatsache, daß sich der fußballgott nach dem drölften bier wohl dachte, so KACKE, wie das hier läuft, mit der blindschleiche in gelb und den tretminen aus 4630 wäre eine niederlage für den FCSTP kreuzunverdient.
und wenn er denn zwar an buballas verletzung keine schuld hatte (jajaja...muß ein torwart da so rausgehen...nein...war aber der fünfer, also darf er...), daß er gelb verdient gehabt hätte, schrub ich schon - so bestrafte ihn der fußballgott denn mit der unterschätzung einer vollkommen sinnlos geschlagenen flanke, patscht den ball ab, daß er auf den boden fällt...hätte er den ball passieren lassen, wäre die flanke in die mitte gekommen, wo der AZIZ sie sicher verpaßt oder in die wolken geköpfelt hätte...so aber ball auf boden, dem aziz vor den fuß...FLACH DIGGA FLACH...wollt ich ja nicht mehr schreiben...
Viertelstunde plus nachspielzeit...geht noch was...nein, natürlich nicht.
das ist alles irgendwie roboterhaft, das ist alles irgendwie ohne leidenschaft ...sobota kriegt seine obligatorische gelbe wegen doofheit, wir kriegen keine wegen einer grätsche, die vielleicht auf ein gewisses maß an übermotiviertheit hindeuten könnte...wir spielen unseren stiefel, haben noch eine halbchance per kopfball - bezeichnenderweise durch herrn GONTHER (der mir für einen käptn viel zu ruhig ist, so nebenbei...vielleicht kann der prima strafbeiträge für die mannschaftskasse einsammeln oder weihnachtsfeiern organisieren...ein wirklich emotionaler LEADER ist der allerdings für mich nicht).
in der 90sten herrn NEUDECKER noch die höchststrafe zu verpassen ... eingewechselt, dann wieder ausgewechselt, erschließt sich mir nun auch nicht gerade...wie gesagt...miyaichi und sobota wären doch zwei kandidaten gewesen, die ich eher rausgenommen hätte (in beiderlei bedeutung des wortes)
...so kriegte herr ROSIN denn noch eine auflaufprämie, was ihm gegönnt sei, 
denn im unterschied zum spruch der rugby-abteilung haben wir ja wenigstens inzwischen GELD...
ANGST haben wahrscheinlich alle beteiligten nicht...oder wenn, werden sie das nicht über die presse kommunizieren...ANGST habe ich inzwischen schon ein wenig, auch wenn es da unten alles noch eng ist, auch wenn da unten noch alles möglich ist, auch wenn noch licht im keller brennt...
nu is erstmal winterpause...gut is...kräfte sammeln, vielleicht vieles neu justieren, vielleicht den kader verstärken (oh ja, lieber weihnachtsmann, ich hätte gern einen guten sechser, einen guten zehner und einen stürmer, der nix anderes können muß als schlechte flanken zu kopfballtoren zu verwerten)...
das werden "die männer der wissenschaft" sicher richten...
schließlich...so schließt sich mein lürischer exkurs wieder mit hesse:
"wahrlich, keiner ist weise, 

der nicht das dunkel kennt, 
das unentrinnbar und leise
von allem ihn trennt"
achja...mein tapferer begleiter hatte ein foto gemacht, auf dem ich vermeine, vor dem spiel herrn ramdane erkannt zu haben...wenn dem so is, dann isser also noch da...einfluß auf das spiel oder die taktik hat er allerdings wohl nicht mehr - ob der ewald ihn noch hat???
wenn man sich so anschaut, wie der olaf an der linie rumkaspert und mit dem rettich redet...und der bienenwald mit auf dem rücken verschränkten armen daneben steht, darf das vielleicht bezweifelt werden.

SO kann man's nämlich auch machen...mal den trainer NICHT entlassen, um keinen shitstorm zu riskieren, aber ihn entmachten und leise zum grüßaugust degradieren, bis er dann vielleicht selber die lust verliert...
und dann zurück tritt...und dann weinen der oke und der bienenwald bei der pressekonferenz und alle beteiligten bleiben vereinshelden auf unserem kleinen planeten pauli, wo alle zusammenstehen und keiner niemals alleine wandert...
auch im nebel nicht...
isso, digga, oder...schöne winterpause und feiertage euch allen 






Keine Kommentare:

Kommentar posten