Dienstag, 18. Juli 2017

EIN DICKER KLOPS

test:  
HSVBU - wsv tangstedt  1:0




ich mag BU nicht...ich mag die fast so wenig wie meiendorf (niemand mag meiendorf!!!), sagte ich das schon...
jajaja, ich weiß, ich hab das schon ungefähr 350 mal geschrieben.

denn bleib doch weg, du affe, statt da aufzutauchen und dann permanent zu lästern - naja, es gibt schon feine unterschiede:
ich mag auch christiano ronaldo nicht, die ganze attitüde, das gehabe...daß er ein genialer kicker ist und daß ich das respektiere, steht auf einem anderen blatt; so inetwa verhält sich das auch mit BU.

ich mag die vielen doof-assigen fans nicht, ich mag den spielstil nicht, diese 100%ige kontrolle, das langweilige geschiebe, damit einhergehend das zeit geschinde (mein liebling ivan der schreckliche sa borges!!!)
davon völlig ausgenommen ist die tatsache, daß herr pieper-von valtier ein echt netter und lustiger vogel ist...der einzige mensch neben gerry ehrmann, der diese vollkommen bescheuerte kiss-matte tragen darf.
weil er ein ziemlich guter coach ist, der halt so spielen läßt, weil das die spielweise ist, die mit diesem kader funktioniert, der nicht gerade mit großartigen einzelkönnern gesegnet ist. 
lange die null halten, dann irgendwann 1:0 in führung gehen und die führung möglichst nicht mehr hergeben oder durch nen konter ausbauen. 
sieht nicht schick aus, ist aber - wenn es klappt - scheiße effektiv und setzt auch ein gewisses maß an disziplin und spielintelligenz bei den kickern voraus.
womit ich nicht gesagt haben will, daß bei BU nur mathematikgenies spielen... aber mit psycho-pepe zettbeh könntest du sowas nicht spielen. 
UND, was ich dem verein hoch anrechne: das letzte jahr ging ziemlich in die grütze...nach dem 3. und dem 2. platz ein absturz auf platz 13, dürfte kaum das sein, was man sich bei den verantwortlichen vorgestellt haben hatte. 
trotzdem hat man sich dessen erinnert, daß herr FPVV BU 2012 erst wieder überhaupt in die oberliga zurück gebracht hatte und ihn im amt belassen (der vertrag läuft noch bis ende der saison...bin mal gespannt...) - andere oberligisten haben ihre trainer schon wegen weitaus besserer tabellenplätze ausgewechselt oder während der saison beurlaubt. 
außerdem kann man ja auch aus anderen gründen ein fußballspiel besuchen... da ist ja unter anderem noch der gegner...der hieß in diesem falle wsv tangstedt, zu dem mein tapferer begleiter ein ähnliches verhältnis hat wie ich zu unserer VIERTEN, insofern war das für ihn ein pflichttermin und insofern bin ich heute begleiter meines begleiters...
denn gibts ja noch den PLATZ...ja, den knecht-rupprecht-platz von BU habe ich geliebt, diesen unglaublich maroden charme, den sonst fast nur noch hein klink oder die AJK hat...seit 2016 spielen sie jetzt ja an der dieselstraße - damals, als ich da war, eine ziemlich seelenlose retortenschachtel aus betonversatzstücken.   alles roch nach sagrotan und mörtel, mit einem unschönen blick aus dem käfig heraus auf ein beton-hotel-klotz und einen parkplatz...

ich hab ja noch die stille hoffnung, daß das vielleicht inzwischen ein bißchen mehr seele bekommen hat, vielleicht hat ja irgendwer ein paar buschröschen am zaun gepflanzt, vielleicht ist der sprerrholz-eingang weg...
ach ja...es gibt ja noch einen weiteren grund, einen verein - einen platz zu besuchen...BU mag vielleicht kagge sein, aber die frikadellen 2016 schafften es im fußball-fleischklops-ranking auf anhieb auf platz ZWEI hinter dem immer noch unerreichten brätling von der waidmannstraße, aber VOR der billstedter landbulette von vorwärts-wacker...und das will was heißen!!! 
es gibt noch einen vierten grund, wenn man fusi gucken will, zu BU zu fahren ...die anfield 2.0, wie der hsv 0,5 seinen käfig nennt, hat ein DACH...
wenn keine wiese mehr geht, denn geht halt immer anfield 2.0, weil da ein bankplatz nicht mehr kostet als einer auf den stehtraversen.

und, grund nummer FÜNF...wenn man eine zwar schicke aber höchst unfunktionelle jacke vom testspielgegner hat und so eine art hoffotograf für die heimatseite jenes vereins ist wie mein tapferer begleiter.
der hatte also einen job zu tun, ich wollte ansich nur ne frikadelle und dann ein wenig zu saisonbeginn über BU lästern und der ATZE von uns dreien, der auch noch mit war...naja, ein einfach gestrickter mensch...keine auge für taktische finessen, wenn nicht st. pauli spielt...kein interesse an hund und senf...beim hamburger amateurfußball ist ihm alles wurst.
was soll ich sagen...das beste an diesem nachmittag war das DACH!!!
der platz ist durch weitere neubebauungen an den außenrändern noch häßlicher geworden...da ist ja selbst die lärmschutzmauer in wellingsbüttel hübscher!
und der dicke klops...also der fleischbrätling aus der abteilung haut die cousine fiel auch aus, weil grillbutze dicht...essen halt im clubheim...nicht mal ne bratwurst für den atzen, so blieb nur der knüppel mit gerümpel...

die nächste enttäuschung...einen salzbrenner-xl-prügel mit einer barbecue-paste zu beschmieren und dann ein wenig curry-pulver am rand verstreuen, reicht halt auch nicht...wie sagt der volksmund so schön: "der hunger treibts rein" - die pommes warn relativ gut und die bedienung war hübsch.
das bleibt als fazit...fußball wird bei BU durch frikadelle erst schön.
naja, mein tapferer begleiter in seiner schick-unfunktionellen vereinsjacke hatte ja einen job zu erledigen... als hoffotograf für den gegner von BU, den wsv tangstedt - über die schrub ich auch schon mal...wird nie meine liebe werden...ich war da ja nun auch letzte saison bei ein paar spielen, aber ich kann mit vereinen, die jede saison ihren kader einmal feucht durchwischen, wenig anfangen....und zum pressesprecher eines vereins werd ich es mit meiner seltsamen schreibe und meiner kodderschnauze eh nie bringen. 
der nico peters, so ziemlich einer der letzten der scala-connection aus der vorsaison, ist als trainer geblieben, ansonsten sind viele spieler aus dieser beziehungskiste zu HUFC abgewandert (wo herr badawere vor seiner scala-zeit schon mal gespielt hatte) und herr SOSNOWSKI verdient seine dürüms mittlerweile beim fc türkiye.
tangstedt spielt in der verbandsliga süd in schleswig-holstein...das ligensystem in SH ist ja etwas kompliziert nach der grad erst erfolgten ligensturkturreform.
die vier verbandsligen entsprachen bis 2017 den landesligen im hamburger fußball, waren also die 6. liga - JETZT hat SH zwei landesligen eingeführt und die verbandsligen sind jetzt quasi unsere bezirksligen, also die 7. liga...damit entspricht aber grundsätzlich der unterbau in SH dem in HH: 1 fünfte liga, 2 sechste, 4 siebte, 8 neunte (die auch kreisligen heißen, wobei die in SH auch nicht mehr nach kreisen, sondern nach mittleren entfernungen eingeteilt wurden, was zwar sinn macht, aber auch wieder einige vereine nicht glücklich.) 
also...ein zwei-klassen-unterschied, der auch auf dem platz deutlich sichtbar war...unser neu-grundhüpfer, der ansich nur wegen der frikadelle mitgekommen war, hatte sich kurz zuvor meine erläuterungen zu BU anhören müssen...meinte nach fünf minuten: "ich weiß jetzt, was du meinst"...
flacher abwurf zu herrn MÜLLER-LEITWOLF, der schiebt an...ballstafette wie beim handball...mittelfeld, mittelfeld dicht, wieder nach hinten, wieder anschieben, langer ball auf SA BORGES...annehmen, arsch rausschieben in den gegner, klammern, drängeln, fallen, meckern, freistoß fordern. 
ballverlust wieder gut machen...nach hinten auf herrn LEITWOLF, anschieben, hinten rum wie beim handball, langer ball...so ging das fast 20 minuten lang.
hätte ich nicht von der currypaste schon sodbrennen gehabt, das spiel hätte das auch forciert...frikadellenlos ist an BU echt das DACH das beste.
apropos frikadelle...es war ja nicht so, daß es keine klöpse gab (nein, ich meine nicht die tresenfee)...in der 22. minute hatte herr LEITWOLF denn mal a)  die schnauze voll von dem geschiebe, nun hatte man tangstedt hinreichend in den tiefschlaf gesungen und b) wegen des tiefschlafes mal platz...marschierte bis auf höhe des 16ers und packte einfach mal den huf aus.
keine ahnung, ob das ansich eine flanke werden sollte, jedenfalls stand der herr RABE (einer der von scala-gebliebenen) ein wenig zu weit vor seinem tor und...für einen hochklassigen torwart ist er vielleicht 10 cm zu kurz. 
war auf jeden fall eine schöne bogenlampe, die sich über ihn hinweg senkte.
damit führte der favorit, was zu folge hatte, daß das spiel noch langweiliger wurde - BU kontrollierte auf die übliche weise...tangstedt fand, wenn die uhlen keinen fehler machten, ansich nie einen zugriff zum spiel...herr SA BORGES meckerte und provozierte und kam an der gelben karte wahrscheinlich nur deshalb vorbei, weil er die kapitänsbinde bei diesem spiel trug (soll ein kapitän auf dem feld nicht unter anderem auch beschwichtigend auf mitspieler wirken?) 
 - naja, in dem fall war's denn eher so: "hier eskaliert der cäptn noch selbst).
und dann war halbzeit...das bild der ersten hälfte war für mich, als der herr PETERS und herr FPVV nach dem anpfiff ihre coachingzonen verließen, sich an der mittellline trafen und gemütlich, an der bande lehnend, erstmal zehn minuten lang schnackten...das meinte ich damit, daß der coach von BU ne echt coole socke ist.
zu beginn der zweiten halbzeit wechselte BU die hälfte seines personals aus - die anderen waren auch hinreichend naß geworden - wohl, damit der coach auch sehen konnte, ob der rest denn auch das spielsystem verstanden hat.
der LEITWOLF war raus, herr SA BORGES auch...das anschieben übernahmen nun wahlweise herr CARLSON (der in der OL sicher zur stammformation gehören dürfte) und der zweite innenverteidiger, der mich ein wenig verwirrte.
also der herr mit der nummer 5 auf dem rücken war definitiv NICHT oguz koras (laut kaderliste) und auch nicht herr merkle, wie der name auf dem trikot vermuten ließ, denn herr merkle spielt jetzt bei paloma.

ich bin mir ziemlich sicher, daß in dem leibchen der herr marvin schalitz steckte, so rein optisch, der mir in erinnerung geblieben war, weil er es mal geschafft hatte, zu zeiten bei curslack, sich eine gelb-rote karte in der halbzeitpause einzuhandeln...gelb wegen fouls vor der pause und gelb-rot dann wegen schiedsrichterbeleidigung im kabinengang. 
muß ich noch eruieren...
quasi aus dem nichts kamen die tangstedter drei minuten nach der pause, als sich alles bei BU noch neu sortieren mußte, zum ausgleich. 
der herr THOLEN, seit 2014 die nummer 1 im tor von BU, hat seine karriere beendet (noch ein BU-spieler, den ich mochte!!!), nun stand sein vertreter der letzten drei jahre, der lette kaspers plendiskis im kasten...
nur mal ohne scheiß, kasper...wenn ich mit 30 schon sone geheimratsecken gehabt hätte, hätt ich mir die haare nie wachsen lassen...haare aus allen ecken des kopfen zusammenzukratzen, um sich da noch einen pinsel binden zu können...glatze wäre da doch viel windschnittiger, kann man auch viel besser geschmeidig abtauchen, wenn denn mal ein ball auf nasser plastikwiese flach ins eck kommt - ich sag mal so, der lettische nationaltorwart HASSAS DANNPASSAS hätte den mit der sprichwörtlichen mütze gehalten...herr PLENDISKIS ließ den gar nicht mal so strammen schuß nach vorne prallen und herr KORELLA, vom weltverein tsv nahe (oh gott, in dem kackfleck durfte ich in meiner jugend auch mal spielen) hatte keinerlei mühe, den ball einzunetzen. 
schon der zweite dicke klops, trotz frikadellenabwesenheit. 
wie dem auch sei...was folgte, war eine kurze phase der verunsicherung beim hamburger oberligisten - durch die vielen wechsel glich sich das niwoh der beiden mannschaften eher an...nicht, daß sich etwa so etwas wie ein "offener schlagabtausch" entwickelte  - tangstedt wurde nicht stärker, sondern BU schlechter...das anschieben klappte nicht mehr so, die raumordnung bei ballverlusten ließ nach...ballhalten in der offensive durch den agressiven arsch von herrn SA BORGES funktionierte nicht mehr richtig.
das spiel plätscherte...passend zum landregen...in der ersten hälfte war BU besser, aber nicht gut...in der zweiten hälfte waren sie gut, aber nicht besser.
aber ist halt ein unglaublich routinierter haufen...und wenn sie chancen kriegen, denn brauchen sie halt auch nicht viele.
und wenn der gegner mit herrn RABE halt eine katze im tor hat, aber keine springmaus, denn reicht halt auch mal ein simpler ganz doofer eckball, um so ein spiel zu gewinnen...ecke von links, auf den kopf von herrn IDE, seines zeichens innenverteidiger...und da waren sie wieder, die fehlenden 10 cm des herrn RABE, der zwar in die ecke kommt, aber nicht an den ball.
diesmal kein torwartfehler, natürlich muß man das anders verteidigen - thema zuordnung - denn herr IDE stand da schon ziemlich alleine im zentrum. 
63 minuten - der oberligist wieder in führung - thema durch...so sind halt spiele von BU...ball zu herrn MERKLE (der ja nicht merkle war)...anschieben... ballstafette in der viererkette und so weiter und so fort und das ganze noch fast eine halbe stunde lang...mit halbchancen auf beiden seiten...aber ansich...
belanglos...eines der spiele, wo du weißt, wie es ausgeht (der ausgleich war ja eher ein betriebsunfall)...und ein feuerwerk wirst du an der dieselstraße NIE erleben, es sei denn, der gegner brennt eines ab. 
bestes BU-spiel aller zeiten wird das abschiedsspiel vom knecht-rupprecht-platz bleiben, wo sie altona 93 eine zentriert hatten...
ansonsten - BU kannste immer machen, weil sie ja ein dach haben, würd ich aber nur noch tun, wenn der gegner stimmt...gegen die teutonen oder cordi würd ich mir die vielleicht noch mal angucken wollen in diesem beton-umbauten käfig-stadion...allerdings nur, wenn's auch frikadellen gibt...
klöpse bei BU brauch ich nicht von den torleuten - sondern vom grill...













Keine Kommentare:

Kommentar posten