Samstag, 28. April 2018

FRÜHSTÜCKSFERNSEHEN

2. BL:
FCSTP - SpVGG Greuther Fürth  3:0




stani macht sich sorgen...OHA!!!
was soll ich sagen...da ist er nicht alleine...die situation ist mehr als prekär und dieses spiel heute ist aus der ganzen reihe von endspielen wohl das endspieligste...der 16te (das sind wir) gegen den 15ten (das ist fürth), der einen punkt mehr auf dem konto hat...und wir haben drei punkte mehr als der 17te, aber das deutlich beschissenere torverhältnis...
WILL SAGEN...abgesehen natürlich von der tatsache, daß die jedes spiel gewinnen SOLLTEST, ist das genau (!!!) das spiel, das du gewinnen MUSST. 

denn ansonsten kann man schon mal dem hausmeister seinen freien tag am muttertag streichen, weil der dann am millerntor die lichter ausmachen muß. 
da von oberster seite, von der göttlichen führung, NICHTS, aber auch gar nichts kommt, ist es klar, daß die presse dann wenigstens einen halbgott hervorkramt...immer wenn es nicht läuft, kommen ja wieder diese STANI-rufe. 
wobei der ja schon oft genug klargemacht hat, daß er sich als fernsehexperte und gemüsehöker wohl fühlt und nicht zur verfügung steht. 
zumal - und da hat er wahrscheinlich recht - ein trainerwechsel wenig bis keinen sinn macht...jedenfalls nicht eine externe lösung. 
wobei wir ja eine interne lösung hätten...ein ausgebildeter trainer, der bei uns  momentan bienen züchtet und als frühstücksdirektor fungiert...der fast alle spieler kennt, bereits mit ihnen gearbeitet hat und den ich - mit verlaub - zumindest für einen besseren motivator halte als den MARKUS K. 
wie sagte doch holger s.: "es geht nur noch über die birne"...naja, über die fußballerische qualität, die einigen spielern leider abgeht, wird es wohl nicht funktionieren, das is schon klar...aber auch mit BIRNE hab ich so mein problem, denn in selbiger scheint bei dem einen oder anderen eine seltsame leere zu herrschen, wenn ich an die BESCHISSENEN aktionen von herrn ALLAGUI und (mit abstrichen - zitat "da war wenigstens der ball im spiel") herrn SAHIN aus dem spiel gegen regensburg denke. 
auf DIE art ein zeichen im abstiegskampf zu setzen, ist so ziemlich das dämlichste, was man machen kann...wobei, wenn man zyniker wäre, man sagen könnte, zwei spiele sperre für den SAMI ist das beste, was der mannschaft momentan passieren kann...schade, daß er keine drei gekriegt hat und er uns so gegen duisburg wieder zur verfügung steht. 
aber diese platzverweise waren ja nur die absoluten tiefpunkte in einer verkettung unglücklicher umstände, wie das so schön heißt (ich kommentiere ja ansich keine spiele, die ich nicht live gesehen habe), die das team abwärts-spiralen-technisch auf den relegationsplatz gebracht haben...
eine mannschaft, die - um nochmals STANI zu zitieren - null konstanz zeigt, absolut durcheinander wirkt, keine klare linie verfolgt...
JA...und das nicht erst seit gestern und JA...nun hat auch die mopo den stani wieder mal aus der mottenkiste geholt...der dann nochmal die mangelnde kontinuität beklagt und die mangelnde konstanz beklagt...
ich übersetzte kontinuität mal mit "eine IDEE haben"...dafür ist die vereinsführung verantwortlich...das ist der präsident und das präsidium...und beide haben den verein in keiner weise SPORTLICH weitergebracht. 

was das thema konstanz angeht...was für mich etwas anderes ist als kontinuität -  naja, die hatten wir schon lange nicht mehr...dafür sind trainer und sportdirektor zumindest größtenteils mitverantwortlich...der sportdirektor hat den kader mit zusammengestellt und der trainer hätte vielleicht in der winterpause auf die defizite hinweisen müssen, die der kader in sportlicher hinsicht hat...und für das thema "durcheinander" und "klare linie" (das eine bedingt das andere) ist auf JEDEN FALL der trainer verantwortlich...
kontinuität heißt, dem verein eine idee zu vermitteln und konstanz heißt, daß das personal diese linie verfolgt und diese idee umsetzt...aber wenn du keine idee hast, außer dem schicken gefühl, präsident eines "rock'n'roll-fußballclubs" zu sein...was willst du denn dem personal vermitteln???
ich erinnere nochmals an herrn ORTH und sein statement, daß der FCSTP zu den top 25 vereinen in deutschland gehören müsse...DAS ist eine idee..."alles ist möglich, auch der aufstieg" ist KEINE...naja vielleicht doch, denn es ist wirklich alles möglich...in diesem falle leider auch der abstieg...
spieler kommen, trainer gehen...
nur der wintermützensale im fanshop im april bleibt bestehen...
DANKESCHÖN  

und WAS fällt dem trainer ein, auf einer der weiteren dieser belanglosen pressekonferenzen nach einer weiteren NICHT belanglosen niederlage - nachdem ihm der sportchef nochmals versichert hatte, er sei nicht gegenstand der diskussion und man sei von seiner arbeit überzeugt
markus K. fällt ein trainingslager ein...ein internes trainingslager an der kollau unter ausschluß der öffentlichkeit (damit dort nicht etwa st. pauli-fans oder die bösen von der stellinger seite grabkreuze aufstellen können)...
sozusagen, wie POLDI es sagen würde, den "fokus fokussieren".

man hätte vorher mit der mannschaft über einen ortswechsel diskutiert, aber sich "mit rücksicht auf die jungen väter im team" für einen verbleib in hamburg entschieden...man trifft sich um 8:30 zum frühstück, dann wird trainiert, dann folgt ein mittagessen und um 14:30 ist der trainingstag beendet"
BITTE???
ich darf mal anmerken, daß mir gleich der arsch platzt...alle betonen, sie fordern den schulterschluß zwischen verein, mannschaft und den fans...WIR, die fans sollen die mannschaft tragen, zum sieg schreien, nach vorne singen...
JA, ich gebe zu, ich war bei den letzten heimspielen passiv...aber was ist das für eine botschaft, um mich zu motivieren, diese truppe zu tragen.

mit rücksicht auf die jungen väter im team bleibt man an der kollau, die spieler müssen statt sonst um 10 schon um 8:30 anwesend sein, um mit ewald-bienenhonig-brötchen zu frühstücken - müssen sogar - ein ausbund an grausamkeit um 12 uhr an einem gemeinsamen mittagessen teilnehmen (es gibt spare ribs in ewald-bienenhonig-senf soße) - und dürfen erst um 14:30 wieder nach hause...nach unglaublichen SECHS stunden im folterkeller des MARKUS K.  - erst dann können die jungen väter im team ihre verwaisten und bitterlich weinenden kinder wieder in die arme schließen und können unsere kinderlosen profis wieder an die heimische playstation zurückkehren.
und das ist ja nicht nur an einem tag...das zieht der grausame tyrann an vier tagen vor dem spiel gegen GRFÜ durch. 
das ist brutal, das ist seelen- und herzlos...und ihr erwartet von mir, liebe vereinsverantwortliche, daß ich als FAN, der ich (normalerweise) nur acht stunden am tag arbeite, dieses sanktioniere und den armen geknechteten seelen auf dem platz zujuble und sie weiterhin zu leistungen ansporne, auf daß sie weiter diesem mörderischen mensch-maschine-trubel erhalten blieben???
okay, ironie-modus aus...ich wollte nur mit der vorausgegangenen presseschau meinen pessimismus ausdrücken, daß das mit DER mannschaft, DEM trainer und DER vereinsführung noch was wird mit dem klassenerhalt.
wenn ihr, lieber verein, eine reaktion von MIR wollt...dann fordere ich eine reaktion von EUCH...nein, ich werde auch bei diesem spiel, dem end-endspiel nicht hirnlos herumhüpfen, situationslos singen.
jajaja...jetzt kommen wieder die vorwürfe, ich wäre viel zu pessimistisch - meine letzten blocks wären in erster linie von bitterkeit gekennzeichnet gewesen - stimmt alles, ihr habt ja recht...aber wenn IHR eine reaktion von mir haben wollt, dann will ich doch auch eine reaktion von EUCH...dieser lethagische alibi-fußball, den manche akteure abliefern, solch eine arbeitsauffassung nennt man in der freien wirtschaft innere kündigung...da fällt es mir schwer, das zu sanktionieren...stümperei kann ich begrenzt verzeihen (sonst wäre ich immer noch bayern münchen fan), wenn wenigstens der einsatz stimmt...
insofern war ich nun alles andere als euphorisch heute morgen...und wenn mir jemand gesagt hat: aber HEUTE gewinnen wir, hab ich nur gefragt, "sag mir, woher soll es kommen???"
naja...vielleicht hilft frühstücken ja doch...weil ich ne olle unke bin, kann man sich natürlich fragen, warum das 31 spieltage gedauert hat, bis sich die mannschaft zur seelenmassage zusammengefunden hat...
woher es denn auch kommen kann...der kicker und diverse wettportale hatten ja schon mögliche aufstellungen durchsickern lassen, die meine euphorie nun nicht gerade steigern konnten.

und da ist dem MARKUS doch was ganz lustiges eingefallen...vielleicht hat der LUKAS BIFTEKI, der den markus ja schon länger kennt, dem trainer mal so zwischen müsli und pasta (also beim training sozusagen) gesteckt..."du digga, laß doch mal mit nur einem stürmer spielen, das war beim ksc doch auch viel schicker"  - und da hat der markus gesagt: "aber dimi, ich hab doch so viele, wen soll ich denn da aufstellen?" - und der dimi hat gesagt: naja, ganz spontan würde mir einer einfallen, denk mal drüber nach"...
und da hat der markus mal bei transfermarkt nachgelesen und feststellt, daß die berufsbezeichnung vom dimi MITTEL-stürmer und nicht AUSSEN-stürmer ist.
da isses doch wieder, das gute alte 4-2-3-1...ein kleines schnelles mittelfeld, buchtmann als quarterback, nehrig als linebacker, herrn kalla als etwas defensiverer außenstürmer...mit den herren dudziak und ziereis zwei ballsichere außenverteidiger, die zwar nicht soo die offensivsten waffen sind, aber mal KEIN gegentor kriegen, bringt uns ja nach den letzten niederlagen auch schon mal weiter...und beide können probleme halt auch mal spielerisch lösen.
SPIELERISCH war denn auch mal ne ansage...mal nicht dieses ewige alibimäßige lang-nach- vorne gebolze, wobei die bälle nach nem verlorenen kopfball wie ein boomerang zurückgekommen sind. 
wobei ich olle unke ja auch wieder die frage stellen könnte, warum es 31 spieltage und zwei trainer braucht, um zu begreifen, daß st. pauli kein 4-4-2 kann, jedenfalls nicht mit diesem personal...vielleicht gab's ja auch sowas wie die malente-verschwörung, daß die mannschaft dem MARKUS mal gesagt hat: "Du, paß mal auf, wir machen das jetzt mal so, wie wir wollen...du spielst dann ein bißchen das ewald-rumpelstilzchen, hüpfst an der linie rum, klatschst mal lienen-light mäßig ein wenig vor der gegengerade rum und gut ist"...
(warum hatte ich heute den eindruck, mathias HAIN hätte die mannschaft gecoacht???...da gab es nach dem spiel noch die netten grüße an die gleebladd-fans in den gästeblogg - okay, olle unke, is ja auch pumpe, WER die mannschaft coacht...WICHTIG is aufm platz!!!) 

und das war, wenn ich so ganz tief in meinen erinnerungen krame, das ERSTE heimspiel diese, wo ich den eindruck hatte, daß die mannschaft eine IDEE hatte - daß da diesmal ELF leute auf dem platz standen, die BEGRIFFEN hatten, worum es eigentlich bei der arbeitsbeschreibung fußballspieler geht.
ja, olle unke - die fürther waren schlecht...spielten größtenteils so einfallslos wie wir einen großteil der saison...aber durch individuelle fehler und mangelnde berufsauffassung einiger haben wir auch SOLCHE spiele schon verloren. 

MUSTER-beispiel, obwohl es schwer ist, jemanden herauszuheben, war der DIAMANTEN-DIMI, der sich geradezu suhlte in seiner rolle als alleinangreifer..., viel platz, den er nutzte - als vorderster angreifer der erste abwehrspieler und scheiß drauf, ob die frisur sitzt...beweglich, fix und von der körpersprache her mit nem ganz breiten kreuz und ganz dicken eiern...auch immer mit nem blick zu seinen kollegen angreifern und fingerzeigen - vor allem zu MMD, wo er die bälle hinhaben möchte...
MMD, der mal einen echten zehner geben durfte, trotz 3-er mittelfeld mit viel mehr platz im zentrum, den er bespielen durfte...und wenn ich grad bespielen schrub, dann meine ich be-SPIELEN und nicht be-ARBEITEN.
und ich habe LANGE keinen st. pauli spieler mehr gesehen, der mit wadenkrämpfen auf dem platz lag...und ich unterstelle mal, daß die krämpfe NICHT von MMD's schlechtem trainingszustand herrührten, sondern davon, daß er sich in der rolle komplett aufgerieben hatte

für das thema ARBEIT ist ja eher JPK zuständig und ja...hat geliefert, wie üblich!!! - nein...das ist jetzt doch ein wenig zu un-euphorisch:
11,67 km laufleistung...die beste aller FCSTP-spieler und eine viertelstunde vor schluß auch so platt, daß auch er knapp noch hinken konnte...
mit ein bißchen glück bedacht, daß herr GRÄFE ihn hat leben lassen...wenn er für die erste sense gelb kriegt, ist da noch das zweite foul, was verdammt nach tätlichkeit roch und das herr gräfe auch nicht geahndet hatte. 

aber mal ganz ehrlich...ich werde ja immer ein wenig als seeehr-kalla-affin geschumpfen...das war heute das BESTE spiel, das er wahrscheinlich für den FCSTP abgeliefert hatte, soweit ich mich erinnern kann...einen flughackentrick-seitfallzieher hab ich heut das erste mal gesehen von ihm
ja, zu so einem spiel gehört auch ein herr GRÄFE, der viel hat laufen lassen... andernfalls hätte so ein ekelpaket wie herr WITTEK von den gleebläddern keine halbe stunde auf dem platz erlebt. 
JA, kann man auch viel meckern...ich mag die konsequenz, mit der er das durchgezogen hat...ich mag NICHT, daß er uns in der ersten hälfte einen ELFER verweigert hat...und ich mag nicht, daß uns die fürther in diesem spiel unser kongeniales mittelfeld-aufbau-duo (ein buchtmann und ein nehrig ersetzen wenigstens halbwegs einen matze lehmann) konsequent zermürbt haben, daß beide raus mußten - wir brauchen auch MMD, der leider rausmußte...HOFFE, daß es bei den drei nix schlimmes ist, denn wir brauchen sie...
...wir brauchen auch die anderen, die an diesem tag aufgelaufen sind, weil DAS war genau DIE mannschaft, die ich sehen will und die mich denn auch mitnimmt. 
das war nicht das übliche doof anrennen und dann nach 20 minuten fußball einstellen, schultern hängen lassen, bälle nach vorne kloppen und gucken, was passiert und wenn dann halt nix passiert, dann hoffen wir mal, daß wenigstens nix gegen uns passiert - was ja ziemlich oft nicht SO DOLL geklappt hat. 
sondern weiterspielen, intelligent spielen ruhig spielen...apropos nach vorne kloppen: EINEN hab ich vergessen zu erwähnen (abgesehen von herrn FLUM, der ein kopfballtor im flug auf höhe eines imaginären maulwurfshügels machte ...und ich sach ja immer, flach, digga) - die ersten tore haben wir doof und blöd durch fernschüsse gewonnen...erinnert sich da jemand dran?
einfach mal  - wenn man die klebe hat (und die haben einige bei uns) - selbige auspacken und DRAUFHAUN...
zweibester in der laufleistung des FCSTP war herr NEUDECKER...auch immer so ein wenig unterbewertet, heute kongenialer partner im mittelfeld von MMD, am ende auch richtig platt wie die ganze offensiv-abteilung, die sich komplett zerrissen hatte.

SO springt natürlich auch ein feuer über auf die tribünen...SO wird denn auch ein schuh draus (nein, kein neuer klassenerhalts-sneaker, den man sicher prima vermarkten könnte, auch wenn das vielleicht eine göttliche idee wäre), so kommt denn auch wieder mehr feuer in die ziemlich geraden kurven. 
Das war ein GANZ großer schritt - naja, ein schritt (olle unke) - in richtung des zweitligaverbleibs...weil heute einsatz, wille, ein wenig glück und auch das personal, welches selbige dinge verkörpert, gestimmt hat.
es wird - anders als über diese dinge EINSATZ WILLE (und ein bißchen glück) nicht gehen - wenn man sich die spieldaten von heute durchliest (des statistik-gottes liebste datenbank), war der FCSTP in fast allem schlechter...ecken, paßquote, ballbesitz, torschüsse...wir waren nur in zwei dingen besser...
wir haben mehr ZWEIKÄMPFE gewonnen, weil ALLE altonamäßig sich nach einem verloren zweikampf halt nicht erstmal um die frisur gekümmert haben, sondern um den BALL...
und...wir haben MEHR tore erzielt...DREI (in zahlen 3!!!)...drei tore in einem spiel hatten wir erst DREI-mal...einmal auswärts in dresden, einmal zu hause gegen kiel...und immer wenn wir drei tore in einem spiel schießen, triff der herr NEUDECKER, dem ich nun den heimlichen heldenpokal des heutigen spiels gönne...wobei das  - wie ich schrub - unfair wäre, jemanden besonders herauszuheben...alle haben heute ihren job gemacht und sie haben ihn GUT gemacht, verdammt gut...

gewonnen ist damit, außer ein wenig luft, zwar noch günnix...es geht immer noch um die blanke existenz in der 2. liga...aber ich bin ein wenig WENIG optimistischer, auch wenn nächsten sonntag bielefeld wohl ein anderes kaliber sein wird und denn alle akteure nochmal eine schippe drauflegen müssen.
WIR auf den tribünen...und IHR auf dem rasen...aber wie gesagt, seit heute ist die olle unke vielleicht wieder etwas optimistischer







Keine Kommentare:

Kommentar posten