Montag, 16. Juli 2018

TRIPPELPACK

Testspiele:
FCSTP V. - SV Wilhelmsburg  1:2
FCSTP III. - SC Sperber  0:0    






I declare this bazar open...
mein einstieg in die neue fußballsaison...passend am heutigen tage, da in moskau das finale der fußball-wm gespielt wird - is ja noch n büschn zeit bis dahin, also kann man ja vorher noch ein wenig "echten" fußball sehen. 
nach fünf langen wochen voll von "unechtem" fußball, wie kritiker an der weltmeisterschaft ja immer wieder anmerken, während die herren putin (vorher) und infantino (zuletzt) ja die schönste und beste wm aller zeiten ausgerufen hatten...womit sie in organisatorischer hinsicht vielleicht sogar recht hatten (sieht man mal davon ab, daß es auch die teuerste wm aller zeiten war (ob es auch die korrupterste war, kann ich nicht beurteilen - aber ich gehe mal davon aus, daß der eine oder andere putin-intimus sich nach dem neubau eines der stadien ein schickes neues kleines segelboot leisten kann)...
natürlich gilt das mit der besten wm aller zeiten nur bis 2024...sollte trump  tatsächlich 2020 nochmal wieder antreten UND wiedergewählt werden, findet die schönste, beste, größte und schlauste wm aller zeiten natürlich dann statt, auch wenn er sich den ruhm mit mexiko und kanada teilen muß. 

aber alle, die JETZT meckern...zur nächsten EM kommt vorher die sogenannte "nations-league"-quali, durch die keiner mehr durchsteigt...und wenn wir dann erst die sechs-wochen-wm haben, weil sich da  - vielleicht schon in qatar - 48 mannschaften tummeln, dann ist wahrscheinlich auch bei mir der zeitpunkt erreicht, wo eine gewisse erschlaffung eintritt, denn es steht wohl zu befürchten, daß das sportlichen darbietungen noch etwas schlechter werden als sie es bei dieser wm waren...und das waren sie alles über alles...rumpeliger zumeist destruktiver fußball (was die wm im übrigen - liebe anhänger des "echten" fußballs - mit den sportlichen darbietungen in den beiden ersten bundesligen deutschlands gemein hatte...ich rede jetzt nicht nur von unserer halb-verkackten saison oder dem abstieg des anderen hamburger vereins, aber fußballerisch war die letzte saison auch von jenen einst viel gepriesenen oder viel gehaßten)  offensivmaschinen wie RB oder HOFFENHEIM eher eine spielzeit der wurstigen und zähen darbietungen...das war alles zusammen, schlechter fußball...sowohl erste als auch zweite liga...und die leistungen der profis des  FCSTP waren passend dazu die von einbeinigen unter blinden (bis auf die letzten zwei heimspiele) 
ob das nun kommerzkacke ist oder nicht, ist mir ansich relativ pumpe; ich unterscheide weniger zwischen "echtem und unechtem" fußball, "ehrlichem und unehrlichem" - ich unterscheide zwischen gutem und schlechtem fußball...und schlechten mag ich nicht. 
und was ist schon echt und ehrlich...sich über das ausscheiden der deutschen freuen, weil der "schland-nationalismus" verloren hat, weil jeder, der ein deutsches trikot trägt und eine deutsche fahne schwenkt ein potentieller AFD-wähler ist...aber die UNTERHUNDE aus kroatien ganz toll finden "ich bin immer für die kleinen", wo die spieler faschistische lieder in der kabine singen und wo dem einen oder anderen fan im stadion auch schon mal der rechte arm zum faschistischen gruß entgleitet. 
ist eine logik, die sich mir so recht nicht erschließen will...
wenn gazprom eine wm unterstützt, ist das kommerzkacke...unehrlicher fußball...wird es ehrlicher (und nachhaltiger???), wenn der FCSTP sich den schmierstoffhersteller rowe-motoröl als sponsor ins boot holt???
"ich geh ja schon nicht mehr zu den profis, sondern nur noch zu den amateuren, das ist wenigstens ehrlicher fußball"

die aussage mag vielleicht begrenzt auf die unteren mannschaften des FCSTP zutreffen, wo der idealismus noch gegenüber den finanziellen zuwendungen überwiegt...aber spätestens ab der kreisliga reden wir doch nicht mehr von reiner freude am spiel, 11 freunde müßt ihr sein und purem enthusiasmus.
(ich will jetzt nicht wieder von den teutonen anfangen und ihrem lukoil-sponsor...auch mineralöl, 144 mrd jahresumsatz - die haben ihr banner bestimmt nicht an den fangzaun der kreuze gehängt, damit es auf dem platz etwas schattiger ist)...

aber gut, es möge jeder sein gemütchen damit beruhigen, daß er quasi als selbstkasteiung im zweifelsfall zu den "amas" von der u23 geht...oder als sozusagen-kompletter anti-ultra zum frauenfußball...
wie gesagt, es möge jeder halten, wie er mag...was ich nicht mag, ist dieses elitäre "ich bin besser als du"-gehabe, weil ich nämlich zum "ehrlichen" und "echten" und "unkommerziellen" fußball gehe - nu ja...ein bissi ALWAYS ULTRA bin ich natürlich auch...
natürlich guck ich das wm-finale, bei einem guten BITBURGER und einem steak von REWE, welches ich auf einem einweggrill vom BAUHAUS zubereiten werde, nachdem ich das geld zuvor von meinem konto von der COMMERZBANK abgehoben habe...aber vorher guck ich mir halt noch zwei ehrliche, echte und unkommerzielle spiele an von noch echteren amateuren als unseren "amateuren" von der u23...
gesundheitlich ist ja alles soweit wieder im lack...meine stolpersteine hab ich im griff und so kann ich diese saison denn wohl meine interessen mal wieder teilen zwischen der steinerei und dem fußball (dem ehrlichen echten usw...) 
meine lieblingsvierte isses heute denn mal nicht...die testet in hasloh, wohin ja der großartige RO KA gewechselt ist...hmmm, erstens war ich da schon letztes jahr und zweitens ist das eine halbe weltreise bahntechnisch gesehen und eine dorfwanderung, die nicht schick ist...
also die bequemvariante...zur feldstraße fahren und sich zwei testspiele der FÜNFTEN und der DRITTEN anschauen...wobei ich dabei sogar noch einen neuen ground gemacht hab, denn ich hatte noch nie ein spiel auf platz 1 der feldarena...also dem vorderen...
wurst jibbet eh wieder keine, also vorher zum bäcker, sich eindecken, denn zwei fußballspiele ohne SNACK schlaucht doch etwas (und beide spiele sollten selbst MIT snack extrem schlauchen!!!)

die fünfte hatte den sv wilhelmsburg zu gast...also ein kreisligist einen bezirksligisten...in sofern interessant, als williburg ja ein gegner der VIERTEN in der südstaffel ist und...so sagte coach KÖPKE offensichtlich ambitionen angemeldet hat, was das thema aufstieg anbelangt...als letztjähriger 13. doch ein ziemlich hoch  gestecktes ziel...
die FÜNFTE hatte die letzte saison als 7. der KL2 abgeschlossen, ist nun aber aus vollkommen unerfindlichen gründen in die vierte staffel versetzt worden, wo farmsen, berne, BHGZ, sporting, dersim, bergedorf und altenwerder warten... ganz grober unfug, wie ich finde...
viele weite reisen...das könnte den kader bei schlechten ansetzungen schon mal dezimieren...wobei der doch recht groß war...
von der ollen punkertruppe um KRILLER und STEMMEN, die ich noch auf grand an der feld gesehen habe, als die 5. noch die 4. war, ist natürlich nix mehr übrig...von der einstmaligen migrantentretertruppe, als die ich williburg von früher kenne, allerdings auch nix...

was soll ich großartig was über das spiel schreiben (BZW über die spiele)...über den wert von testspielen läßt sich ja bekanntlich trefflich streiten...
...es war ein wenig eine art familien-picknick...bei uns auf der nordbank (auf der südbank saßen die willburger oldtras) saßen die eltern vom "kleinen sturmfohlen" benjamin meinhard braun...schiri fitschen hatte seine tochter als linienrichterin mitgebracht und bei williburg hatte coach timmler seinen sohn ins tor gestellt. 
DER nach knapp sechs minuten das erste mal hinter sich greifen durfte...büschn kurz für einen bezirksliga-keeper, der timmler...freistoß halblinks, langer ball von WARNKE, der abwehr-leuchtturm BLOCK im zentrum, kopfball, drin. 
überraschend, aber nicht unverdient...den williburger steckte offensichtlich noch das höhentrainingslager aus den harburger bergen in den knochen...das war alles eher unkoordiniert und viel mit dicken beinen...nach etwa 20 minuten fing bei den hochsommerlichen temperaturen denn auch bei dem 21er, dem gewinner des schettino-gedächtnis-pokals, an, die frisur zu versagen...der arme mann, der viel lief (wenn auch wenig effektiv), schwitzte haargel aus...denn kam rücken, denn kam hinterer oberschenkelmuskel, denn kam kunstpause...
bei dem rest der truppe paßte kein paß, die laufwege waren eher unkoordiniert, torchancen waren sowieso eher mangelware, was den agressive leader, herrn kevin john KIRCHNER zum satz des tages veranlaßte:
"geh doch mal linie, digga"...was ja nun auch keine klare ansage ist, weil das verhältnis zur linie ja nun nicht wirklich geklärt ist...ob der angesprochene denn AUF die linie gehen soll, VOR die linie, ENTLANG der linie...
es scheint, die willburger hätten das in der halbzeitpause geklärt, was middi linie nu is...das ganze wurde etwas zielführender, wenn es auch weiterhin ein spiel ohne echte torchancen blieb...aber gut...testspiele sind halt auch zum testen...die FÜNFTE wischte feucht durch, williburg auch...das stürmerfohlen durfte auf die bank, schettino auch - nicht die besten spieler, aber wenigstens die lustigsten - was die eingespieltheit der mannschaften noch deutlich verschlechterte...und das will schon eine menge heißen. 

mit dem einzigen relativ schicken spielzug der partie, einem schnellen konter über rechts, konnte willburg nach knapp 60 minuten ausgleichen...herr WISOTZKI im tor der fünften machte heut sein erstes spiel im erwachsenen-bereich...wirkte demzufolge noch etwas unsicher und unintegriert...
und kriegte knapp zehn minuten später das zweite...die mannschaft hoch verschoben und der torwart steht sehr weit vor seinem tor und kriegt halt einen hektischen rückpass, den er nicht mehr erreichen kann. 
doof, blöd und scheiße...was danach folgte, war ein ballgeschiebe der eher schlechteren art...das meiste davon konnte man nicht mal unter der rubrik "offensivbemühungen" buchen...wobei die FÜNFTE noch die aktivere mannschaft war und die bessere...was ja immerhin gegen einen (angeblich ambitionierten) höherklassigen verein schon etwas heißen will. 
es stellte sich bei spielern und zuschauern immer mehr eine ermattung ein und so waren denn alle wohl froh, als es vorbei war...schade...hatte als munteres spielchen begonnen und dann aber doch SEEEHR stark nachgelassen. 
ich will mal so sagen...in DER form wird das mit dem theam aufstieg wohl eher nix bei williburg...ich mein, wünschen darf man sich ja was...aber es ist noch eine woche bis zum pokalspiel, da darf williburg bei HNT antreten, auch einem kreisligisten...die doofe losfee will es, daß die FÜNFTE am nächsten sonnabend ihr pokalspiel an der feldarena austragen darf...als gastmannschaft, denn die FÜNFTE muß bei der klassentieferen SIEBTEN antreten....ist glaub ich, das DRITTE jahr nacheinander, daß zwei unterklassige mannschaften des FCSTP im heiko-gerstensaft-pokal gegeneinander gelost wurden...ich find ja, während der ersten zwei runden sollte das untersagt sein, daß zwei vereinsmannschaften gegeneinander kommen...aber gut, ist meine meinung. 
sö...nun aber nach dem ausblick der nächste rückblick...gab ja noch ein spiel und still hoffte ich, daß das vielleicht etwas lebhafter sein würde...die DRITTE, vorjahres-elfter der BL-nord hatte sich den sc SPERBER zum testen eingeladen...ein test unter wettbewerbsbedingungen, denn sperber ist ein staffelkonkurrent, vorjahres-sechster und haben mit herrn HEYDORN immerhin den drittbesten torschützen der BL-nord in ihren reihen (15 treffer).
nun war von herrn heydorn so grad gar nix zu sehen über die 90 minuten...und von niemand anderem ansich auch nicht...ich weiß jetzt nicht, seit WANN beide mannschaften wieder im training sind...für die DRITTE war es das zweite testspiel (seit dem 06.07.) - für sperber das fünfte...die raubvögel hatten sich wohl für den tag vorgenommen, mal den "rüttli-riegel" zu trainieren; zwei viererketten, jeweils auf einer linie, eine hängende spitze und einen stürmer, wenn man denn den mann in vorderster front so nennen darf. 
was die dritte sich vorgenommen hatte, weiß ich nicht...es war jedenfalls nicht so, daß ein taktisches konzept zu erkennen war...ein wenig gepflegtes kurzpaßspiel aus der abwehr heraus, das allerdings bei einer entsetzlichen ballkontrolle: paß-paß-aus...keine ballstaffeten über mehr als drei stationen.
die andere vartiante war langer ball die außenbahn runter...und zwar nur die linke...herr KLAMA auf seiner rechten seite hätte grillen oder tomaten pflanzen können...oder hätte sich vielleicht ein buch mitnehmen sollen. 
die konsequente form, den armen kerl einfach NICHT am spiel zu beteiligen, grenzte jetzt schon fast an mobbing (ich will ja nicht schreiben, daß spieler des FCSTP auf dem rechten auge blind seien).
insgesamt schafften es beide mannschften, in 90 minuten fünf bälle zu runieren, denen die luft ausging oder denen das fell abgezogen wurde...die DRITTE hatte fünf oder sechs freistöße aus aussichtsreicher position, die aber entweder herr GÖBEL im tor der raubvögel festhalten konnte oder die weit über das gehäuse gingen....ein paar entsetzlich getretene eckbälle auf beiden seiten und gefühlt 150 einwürfe...ansonsten war das eines der entsetzlichsten gebolze, das ich jemals gesehen hatte.
die DRITTE war bemüht, anch vorne zu spielen, was an der qualität scheiterte, SPERBER war bemüht, das zu verhindern, was relativ gut gelang...wie gesagt, offensiv hatten sie scheinbar NICHT vor, tätig zu werden.
wir flehten herrn NOMOKO an der seitenlinie nach 70 minuten inständig an, er möge doch bei der nächsten abseitsstellung die fahne einfach mal unten lassen, damit hier wenigstens noch IRGENDWAS passiert...aber nach 70 minuten rannte halt niemand mehr ins abseits...nicht mal das klappte, weil die DRITTE es in der zweiten hälfte nur noch mit der brechstange durch die mitte versuchte und damit spätestens am zweiten schützengraben scheiterte...
ich weiß jetzt nicht, welche erkenntnisse beide trainer aus diesem gewürge ziehen können...herr OBERMEIER von den raubvögeln vielleicht die, daß sein "rüttli-riegel" funktioniert...30 spiele, 30 mal 0:0...30 punkte...reichte letzte saison in der nord sogar zum klassenerhalt...aber ich kann mir nicht vorstellen, daß das das ziel sein soll - vielleicht war das als übung für das bevorstehende pokalspiel gedacht, denn da müssen die sperbers gegen den landesligisten BERGSTEDT ran...was sicher keine einfachere aufgabe wird. 
die einzige erkenntnis, die herr BREUCH von der dritten gewonnen haben könnt, dürfte die sein, daß noch viel arbeit vor ihm liegt...wofür er nicht mehr viel zeit hat, denn auch auf die DRITTE lauert bereits das pokalwochenende.  
man hätte ja auch für den gerstenzwerg-pokal melden können, hat sich aber für den holsten-pokal entschieden, wo sich meist nur die resevemannschaften tummeln - da bekommt man es am nächsten sonntag mit lorbeer II zu tun...
kreisklasse B...DAS sollte machbar sein.
einen test gegen scala II hat man noch vorher...aber nach dem pokal wartet 

bereits am nächsten sonntag der nächste raubvogel...die zweitverwertung von condor...landesligasabsteiger...KÖNNTE sein, daß die vielleicht mitspielen UND auch tore schießen wollen...nach der leistung...könnte schwierig werden. 





Keine Kommentare:

Kommentar posten