Montag, 10. September 2018

AUF RASEN KOMMT DER GUT

BLS:
RW Wilhelmsburg - FCSTP IV  3:0



ein freier sonnabend und ein großes dilemma...ich wollt ja ansich an diesem tag meinen besuch bei inter 2000 nachholen, den ich am letzten freien sonnabend habe ausfallen lassen wegen akutem scheißwetter bei dem vormittagsspiel. 

also: heute nur ein fußballspiel, den morgenbesuch ausfallen lassen.
BEDAUERLICHErWEISE spielt am selben tag zur selben uhrzeit auch meine vierte, mal wieder in südelbien...und kreuzverdammi...rot-weiß wilhelmsburg gehört zu jenen vier mannschaften (neben inter eidelstedt, altenwerder I und HEBC II), die ich aus der süd-bezirksliga noch nicht gesehen habe. 

auf den plätzen war ich beide schon...gibt also einen mannschaftspunkt in jedem fall, sowohl INTER als auch RWW und keinen platzpunkt.
folge ich meiner prioritätenliste...erst dauerkarte, dann vierte, dann neuer platz oder zwei neue mannschaften und dann eine neue mannschaft, dann gewinnt auf jeden fall natürlich die vierte...zumal mir die mannschaft ja so langsam mal was SCHULDIG ist...wenn ich mal pokalspiele ausnehme, gewinnen die IMMER nur, wenn ich nicht da bin...
letztes heimspiel gegen neuland...angesetzt für sonntag 17 uhr - wegen des spiels der ersten gg köln auf den sonnabend um 18:00 verschoben (WER kann denn da schon zuschauen???) und was...BOPPS: ein 2:0 sieg.
LOIDDE...wenn ich schon durch die pampa reise, als edelfan...ihr seid mir heute mal was schuldig!!! 

okay...nehme ich mal den erfolgsgaranten-faktor, dann sind da auch beide spiele, die ich zur wahl hätte, etwa gleich...INTER als aufsteiger (wenn auch massiv aufgerüstet) hat wacker billstedt zu gast...könnte sein, daß das haue gibt wie beim 1:4 gegen HUFC (das spiel, welches ich verpaßt habe).
und auch der besuch am rotenhäuser damm, wo RWW spielt, dürfte für die VIERTE kein selbstläufer werden, selbst wenn die rot-weißen auch erst letzte saison aus der KL1 als souveräner meister aufgestiegen sind. 
aber die jungs marschieren...das erste spiel beim SV wilhelmsburg verloren und danach fünfmal in folge gewonnen (1:0 gegen zonguldak - 2:1 in neuland - 4:0 gegen HEBC II - 4:0 gegen buchholz II - 3:1 bei inter eidelstedt)...15 punkte, tabellenzweiter...11 tore in den letzten drei spielen und nur eines kassiert, ist halt mal ne ansage...und GEGENTORE ist halt auch das thema bei der VIERTEN - schön, mal letzten sonnabend zu null gespielt zu haben.  
WENN ICH NICHT DA BIN!!!
hmmm...vielleicht sollte ich öfter mal wegbleiben???
AAAABER...die zuversicht stirbt ja bekanntermaßen zuletzt und die snitgerreihe ist ja eher was für die kalte jahreszeit...anreiseweg gleich null und wenn's regnen sollte, bin ich halt schneller wieder zu hause.

also gewinnt mal wieder die elbinsel...immer wenn ich da bin, bin ich erstaunt, was für schicke ecken gerade williburg doch hat - ob ich da wohnen möchte; gute frage...NEIN, wahrscheinlich nicht mehr...wenn ich DA hingezogen wäre statt nach green-horn 2011, würd ich's wahrscheinlich heute lieben, so aber ist das immer noch ein wenig...ich mag es oberflächlich, aber ich weiß nicht, was aus meiner zuneigung werden würde, wenn es tiefer gehen würde. 
ich mag ja auch den platz am rotenhäuser damm mit seinen eigenheiten  - mit dem nettesten platzwart und klappenwirt südlich der elbe...den man allerdings besser nicht in ein gespräch verwickeln sollte, denn der mann ist entertainer aus passion - sozusagen der fips asmussen der roten asche...
wenn du gastmannschaft bist, ziehst du dich in einem gebäude auf der anderen straßenseite um wie einst an der rothenbaumchaussee... (die homies haben mittlerweile ihren eigenen kabinentrakt)...alte stehtraversen und ein schmieriger grandplatz...
wie sagte COACH doch vor dem spiel über nicht weit entfernten platz von juventude am perlstieg..."normalerweise wächst auf grandplätzen ja nur grün an den rändern...am perlstieg wächst das überall auf'm platz" - NAJA, so weit ist die wiese des RWW davon auch nicht entfernt...
da ist "da wächst gras über die sache" auch keine metapher...apropos gras über die sache...wenn man so die geschichte (und die aufstellung heute) der gastgeber verfolgt, mag man gar nicht glauben, daß die ursprünge der rot-weißen einstmals in der katholischen jugendarbeit lagen, denn gegründet worden war der verein 1962 als ableger der DJK hamburg, der katholischen jugendorganisation "deutsche jugend-kraft", erst 1976 benannte man sich in RWW um, weil sich zu diesem zeitpunkt das katholische wohl erledigt hatte...
und das ding mit der christlichen nächstenliebe in der folgezeit wohl ebenso. 

die rot-weißen sind in der vergangenheit nicht sooo die netten nachbarn von nebenan gewesen - ein vorfall von 2011, bei dem spieler eine platzwartin tätlich angegriffen haben, spielabbruch im märz 2017 nach tritten und schlägen gegen den schiedsrichter beim spiel gegen vorwärts 93 ost...die klassischen klischees gegen einen migranten-sportverein, denn ich wage zu bezweifeln, daß heute noch ein vertreter der katholischen deutschen jugendkraft auf dem platz gestanden hatte...
aber gut...der verein hat sich eine neue satzung und ein neues regelwerk gegeben, die bösewichter von 2017 sind längerfristig gesperrt UND heute hatte RWW zudem einen pfeifenmann, der zwar im KLEINEN vieles an "was digga" bekam, aber im großen FÜR die gastgeber entschieden hatte...in sofern war das nicht komplett nachzuvollziehen, wie weit da ein kulturwandel stattgefunden hat in den auswüchsen der unkultur - ich fand es insgesamt keine unangenehme atmosphäre als einziges fähnlein der aufrechten...

naja...passend zur geringen zahl an anhängerschaft für die VIERTE war auch die mannschaftsstärke - nennen wir es mal...überschaubar:
es fehlen die herren stäcker, kamptmann, kühne und schreiber vom absoluten stamm - FÜNF fehlende stammspieler zu kompensieren, kann wahrscheinlich keine amateurmannschaft...und nur die wenigsten profiteams

herr PLUM ist immer noch langzeitverletzt, der FELIX in urlaub...der nächste knickt am donnerstag beim training um und reißt sich wieder eine alte kriegsverletzung...und der allerletzte ruft den trainer auf der fahrt zum spiel an, daß er mit seinem hund zum tiernotarzt muß...WENN es denn schon mal scheiße läuft, dann läuft es halt RICHTIG scheiße. 
dann reist du halt mit grad mal ZWÖLF spielern an, wobei der einzige zur verfügung stehende einwechselspieler donnerstag das erste mal mit der mannschaft trainiert hatte und also keine große hilfe sein kann. 
was da bleibt, ist erstmal kompakt stehen, die anfangsoffensive der rot-weißen überstehen, möglichst NICHT in rückstand geraten und dann, wenn die jungs vielleicht nervös oder ungeduldig werden, konter fahren, nach möglichkeit erfolgreich abschließen und das spiel dann zu ende mauern.
hätte ich mir jetzt als plan ausgedacht...VIELLEICHT hätte der oder auch der, den COACH hatte, funktioniert, WENN nicht alles nach sieben minuten schon makulatur gewesen wäre...und da kommt jetzt herr WODRICH ins spiel, der pfeifenmann, der sich zwar vor dem spiel über die kleiderordnung bescheißt, aber auf dem feld denn mal fünfe grade sein läßt.
wobei er ja auch noch seinen ASSI hat, der ja auch eingreifen darf...nach sieben minuten ein belangloses foul an der mittellinie...der ball hoppelt etwa zehn meter vom tatort weg und hoppelt immer noch, als ein rot-weißer ihn nach vorne schlägt, dem MOHAMMED in den lauf, der einen verdutzten verteidiger der VIERTEN überläuft und den YUL, der ihm entgegenstürmt, tunnelt.

okay...nach dem freistoßpfiff HÄTTE ein spieler der vierten, wie man das so macht, sich vor den ball stellen sollen, oder ihn antippen, aber BITTE: ein freistoß findet am ort des fouls statt und der ball muß RUHEN!!!
grotesk und lächerlich...aber mit SO einer fehlentscheidung sind alle pläne über den haufen und RWW kann nun sein spiel spielen...und sie haben, das muß man ihnen lassen, mit dem MOHAMMED (ich nenne ihn beim vornamen, weil mit dem mustafa noch ein kiremitci auf dem platz stand) und herrn GÖRCÜC zwei wirklich fixe außen, die jeder abwehr in der liga probleme bereiten können. 

dazu mit herrn GÜMÜSALAN einen feinen kleinen schnellen abräumer, während der rest der truppe zwar etwas behäbiger daher kommt, aber in der abwehr ziemlich vielbeinig daher kommt und in der luft kaum was zuläßt. 
da wird es ohne einen herrn KÜHNE halt schwer, da durchzukommen, der angriff lief sich immer wieder fest, zweite bälle kamen nicht an oder wenn, waren die pässe teilweise zu unpräzise oder einer der rot-weißen stand im weg  -  RWW konnte den konter vom 1:0 quasi drei weitere male spielen in der ersten hälfte...zweimal winkt der linienrichter abseits...beim dritten mal dann der nächste patzer des gespanns...bei einem einwurf ist ein rot-weißer ganz klar als letzter am ball und darf trotzdem einwerfen...und daraus resultiert dann der angriff, der das zweite tor bringt.
JA, natürlich ist das ein fehler...aber natürlich da fehlt denn wieder dieses kleine momentchen an konzentriertheit, denn es bringt NICHTS, mit so einem selbstdarsteller zu diskutieren...es wird nicht besser und er wird seine entscheidung nicht zurücknehmen....und dann gehst du halt mit zwei toren nach zwei fehlentscheidungen zehn minuten später in die kabine...
wieder mal hinten, wie gegen zonguldak 14 tage zuvor (gut, da war es "nur" ein 0:1 zur pause). 
und man konnte halt an diesem tag nicht mit BOCK spielen, weil der fehlte neben den beiden anderen, die damals noch für einen punkt gesogt hatten. 
und COACH war richtig angepißt ob der leistung der pfeifenmänner, was verständlich ist und was er den herren auch ziemlich unmißverständlich sagte.
UND...ein unterschied zu zonguldak...bei RWW kriegst du zehn minuten nach wiederanpfiff den "neckbreaker"...wieder mal ein konter, wieder mal der MOHAMMED, ein verteidiger kann sich nur mit einem foul behelfen und das ist wohl bedauerlicherweise im strafraum gewesen.
es gab in diesem fall keinen widerspruch, also muß es wohl so gewesen sein.
seltsam war es irgendwie trotzdem...grätsche, spieler fällt - pause...pfiff. 
dann trabt herr WODRICH mit der bekannten geste richtung punkt....punkt. 
kein jubel von rww, kein widerspruch von der vierten, herr GÖRGÜC schnappt sich die kugel und haut sie platziert in die linke ecke.
damit ist das ding dann durch...du weißt, daß du das spiel verloren ist - es bleiben die optionen schadensbegrenzung defensiv oder ergebniskorrektur mit einer offensiven einstellung...es wurde variante B.

daß die mannschaft sich nicht hat hängen lassen, daß sie alles versucht hat an diesem tag, sei ihr hoch angerechnet...NUR, anders als gegen zonguldak fehlten halt an diesem tag die spieler und die spielerischen mittel UND die möglichkeit, 

taktisch und personell umdisponieren zu können.
und du kommst halt auch in dieses deja-vu, die negativ-spirale...dinge, die 10.000 mal im training klappen, klappen halt an diesem tag nicht - für die technisch versierten spieler ist halt an diesem tag fast alles asche...die kleinen eißendorf-schwächen halt auch in wilhelmsburg!
oder wie es ein spieler nach einem mißlungenen paß formulierte: "auf rasen kommt der richtig gut...wir spielen heute alles rasen-bälle"
und rasen-bälle auf grand allein kann halt nicht funktionieren, wenn die ritter der roten asche mit 3:0 vorne liegen, denn die können halt nicht nur knipsen, sondern auch verteidigen, was erst fünf gegentore in sechs spielen belegen.
die rot-weißen wackelten, aber wankten nicht...und sie fielen nicht. 
positiv anzumerken bleibt - nach diesem komischen elfmeter gab es kein weiteres gegentor mehr, die VIERTE war sogar die bessere mannschaft, stand in der zweiten hälfte deutlich besser - konnte halt zählwürdiges nicht in etwas  ZÄHLBARES ummünzen, aus genannten gründen. 
es gab auch für meinen geschmack weniger äußerungen von frustration und weniger gemecker als bei den letzten etwas frustierenden ergebnissen... UNTEREINANDER, meine ich...ja verlorenes spiel, aber wie ich finde, nicht VERKACKT - stammspieler werden zurückkommen (was rede ich für eine profi-mannschaft-kommentar-scheiße!!! - JEDER spieler ist in dieser mannschaft wichtig!!!) - und es werden sich auch die erfolge wieder einstellen.
bin ich mir vollkommen sicher...das verflixte zweite jahr jedes aufsteigers halt! 
auch ich als zuschauer und chronist muß mich da erst mal dran gewöhnen...ich hatte ja vor der ersten bezirksliga-saison schon geunkt, die spieler (und ich) müssen uns erstmal wieder an das verlieren gewöhnen- DAS war dann in der ersten saison nicht so häufig der fall, so daß das loch vielleicht diese saison etwas größer ist...andere mannschaften haben halt ganz klar die landesliga als ziel und rüsten massiv auf - da werden spieler mit gratifikationen und vergünstigungen gelockt, die die VIERTE natürlich nicht zu bieten hat.
vielleicht sind st. paulis amatöre noch die letzten kickenden wirklichen  enthusiasten, wofür ich die menschen halt mag, die sich das antun und weswegen ich mir das antue, diese mannschaften und speziell halt "meine" VIERTE körperlich anwesend und schriftlich zu begleiten.
nächste woche geht's weiter...kein freier sonnabend, also nur ein weiterer besuch an der feldstraße - zu gast wird dann die zwote von buchholz sein.
eine truppe, die ja RASEN gewohnt ist (von den heimspielen her...natürlich müssen auch die in der liga auf allen aschenackern antreten)...also echten - kuhernährungsmittel - und die nun auf dem antreten darf, was der sommer vom KUNST-rasen auf platz 2 in der feldarena übrig gelassen hat. 
wollen mal gucken, wer dann die besseren rasenbälle schlägt. 







Keine Kommentare:

Kommentar posten