Donnerstag, 27. September 2018

ABWÄRTSSIEG

2. BL:
FCSTP - SC Paderborn 07  2:1


nunja...große schatten werfen ihre dinge voraus.

da skandieren unsere ganzen geraden kurven nach dieser partie "AUSWÄRTSSIEG", obwohl wir gerade zu hause gewonnen haben...gegen irgendwas in schwarz-weiß-blauen farben (allerdings ohne rote hosen)... was mich letztendlich freut, denn paderborn hat eines der entsetzlichsten vereinslieder der fußballgeschichte (trotz der neuen version mit dem drum-computer aus der katholischen jugendakademie) und ich bin in keiner stadt bislang als gästefan so beschissen behandelt worden wie in diesem schwarzen loch auf der landkarte.
aber es ging bei diesem spiel ja irgendwie gefühlt gar nicht um dieses spiel...
wenn man so schaut auf volkes maul in dieser stadt (zumindest auf den fußball-affinen teil, dann besteht die saison ja ansich nur aus zwei spielen, nämlich dem duell um die sogenannte hamburger stadtmeisterschaft...
(wobei sich die altonacken und vicky wohl kaputtlachen, denn deren derby ist wesentlich älter als diese zu stadtmeisterschaft hochsterilisierten partien...

mir ging das schon 2011 wahnsinnig auf den sack...derby gewonnen, danach keinen punkt mehr geholt, sich mit einem 1:8 im malle-modus aus der ersten liga verabschiedet - aber scheißegal...wir sind ja stadtmeister!!!
und mittlerweile läuft auf unseren straßen und in unseren stadien in den geraden kurven eine generation herum, die nix anderes kennt als die dicken derbysieger-eier (bei uns) und die wut in den vorstädten über diese häme (bei den stellingern)...und sicher ist deren interesse deutlich größer, diese scharte auszuwetzen, denn zu allem ungemach, mit dem sie seit 7 jahren leben müssen, kommt ja noch die tatsache, daß die neuauflage nun in UNSEREM wohnzimmer kommt, denn die liga-zwo ist ja UNSERE spielwiese. 
der hasenpfau dort ist immer noch ein fremdkörper für mich...ich ertappe mich, wie ich (wenn ich mal zeit dazu habe) die spochdschau am sonnabend einschalte und mich auf eine klatsche für die dunklen horden aus mordor freue...aber es kömmt ja nix...
"und wenn ich aufwach, dann fällts mir wieder ein...
spielst ganz woanders, in liga zwei"

je näher dieses derby rückt, desto mehr steigt die spannung, nicht nur bei den sogenannten "fans" der jeweiligen BRIGADE IDIOTI, bei denen die unsrigen auf die provokationen der orks mit gleichem reagieren...die ziehen durch "unser" viertel und jagen menschen mit totenkopf-puzenpullis, hängen strohpuppen mit st. pauli-klamotte auf...wir verhauen ein paar transpi-maler von denen - dabei stünde UNS doch deutlich mehr gelassenheit zu gesicht (insofern mag ich das joints&bier-transpi), schließlich sind DIE diesmal die herausforderer.
die spannung scheint sich allerdings auch auf die spieler zu übertragen, wenn man sich die letzten leistungen anguckt...das lassen sich die selbsternannten  "bayern der zweiten liga" vom bayrischen spitzenteam aus regensburg mit 0:5 abfrühstücken (bin mal gespannt, was die heute in fürth abliefern)...und die unsrigen liefern eine unsägliche vorstellung von unkonzentriertem anti-fußball in ingolstadt ab...allerdings gewinnen sie ein spiel, welches keinen sieger verdient gehabt hätte, dank eines glückstores des kopfballungeheurs MIYAICHI.
aber...alle so...nach den letzten extrem verkackten spielen, in denen wir mächtig haue bezogen hatten: "scheißegal, hauptsache gewonnen"
und nun verspricht der coach für die heutige partie gegen paddelborn ein "heißes spiel"...was soll ich sagen - ich war froh, schon mal die dicke jacke rausgeholt zu haben und mich mit erwärmenden getränken berauscht zu haben, denn unter HEISS verstehe ich etwas anderes...
die überraschung gelang dem coach ja schon vor dem spiel...hatte er noch vorher verkündet, er wolle an der startelf trotz englischer woche nix ändern, saß nun der HENK auf der bank und lukas BIFTEKI durfte stürmen...und der WALDEMAR, den die vier-buchstaben-zeitung (ich meine die mit dem B als anfangsbuchstaben, nicht die mit M) schon in die startelf geschrieben hatte, war nicht mal im kader...was ich durchaus nachvollziehbar finde.

des waldis offensivleistungen sind überschaubar und sein defensivverhalten ist halt leider zumeist entsetzlich...
und nach den 4-5-3-gegentor-spielen war klar, daß der fokus erstmal ein wenig auf der defensive liegen muß - auch unter dem aspekt, daß man sich halt in mordor nicht den arsch verhauen lassen will...

aber mal ehrlich...is das euer ERNST???
ich mein, das war jetzt kein auswärtsspiel bei den BAYERN (egal, ob bei denen der ersten oder zweiten liga)...das war ein heimspiel...gegen einen - wenn auch guten - AUFSTEIGER...bisherige heimspiele haben wir ja immer mit einem zumeist nicht zündenenden offensivfeuerwerk begonnen, um dann bei mißerfolg nach einer viertelsunde das fußballspielen einzustellen...
diesmal haben wir nicht mal BEGONNEN, fußball zu spielen...ein heimspiel, ein punktspiel, gegen einen aufsteiger (ich wiederhol es gern nochmal!!!)...und wir treten auf, als sei das ein testspiel gegen einen spanischen erstligisten, in dem wir trainieren wollen, wie wir 90 minuten lang ein 0:0 halten wollen???
SCHULLIGUNG...aber so kann ich doch nicht auftreten!!!
ich kann doch nicht einem AUFSTEIGER komplett die eigene hälfte überlassen, mich nach einem torabschluß (ja, es gab auch verzweifelte einzelaktionen, denn spielerische qualität haben wir ja mit dem herrn BUCHTMANN und dem MATS) komplett hinter die mittellinie zurückziehen...der paddelborner keeper mußte in der ganzen partie keinen EINZIGEN weiten abschlag machen, denn er hatte immer genügend anspielstationen und die hatten immer genügend zeit...
also, modernes pressing geht eher anders...das war eher so ein bißchen feldhandball ohne hände...

und tut mir leid...100% defensive KÖNNEN wir nicht, dazu paßt das personal einfach nicht...wer auch immer gegen herrn BUBALLA antritt - lasset auch die blinden, lahmen und siechen zu mir kommen - gewinnt das duell...
und schön, daß christopher "todesgrätsche" AVEVOR wieder da ist...aber sein "linker linker platz ist frei"...wir spielen langer doofer ball und ball ist weg.
paddelborn spielt einmal auch langer doofer ball, der kommt genau in die schnittstelle zwischen die beiden innenverteidiger, herr ZOLINSKI überläuft den herrn ziereis einfach und schiebt ein.
einmal, nur EINMAL...gelang auch uns dieses langer doofer ball...quasi eine kopie des paddel-tores...FLUM auf lukas BIFTEKI und der schiebt ein.
kannste natürlich als coach deine breite brust noch breiter schwellen...haste alles richtig gemacht mit dem stürmertausch!!!
WENN man das AFM-radio gehört oder den kicker spielebericht gelesen hat, KÖNNTE man auf die idee kommen, daß es sich um ein attraktives spiel gehandelt haben könnte...NEIN - es war über weite strecken ein entsetzliches gebolze auf höherem d-jugend-niveau und es wurde in der zweiten hälfte ja nicht besser...paderborn blieb gefährlicher, aber nur, weil wir SCHLECHT waren, weil wir es kaum schafften, mal eine ballstafette über zwei oder DREI (höheres kreisklassen-niwoh) zu spielen und es bedurfte schon eines starken herrn HIMMELMANN (dessen leistungen auf der linie ich nie abwerten will), daß wir nicht in rückstand geraten sind...
fast schon war - posse des tages - der MARKUS geneigt, auf hemmungslose offensive zu setzten...berief den super-joker RYO zur bank, um ihn in den ring zu werfen...um ihm dann doch wieder das grüne wechsel-leibchen zu verordnen ..."och nö, das lassen wir doch lieber" - angesichts des leicht ramponierten rasens wohl besser, sonst reißt der sich schon wieder das kreuzband...

kurz warten, dann den RITCHIE bringen, für den mats...ich nehme mal an, der wollte raus, denn andernfalls wäre es kaum verständlich, daß er SCHENG auf der wiese blieb, der einen entsetzlichen tag hatte...aber zu seiner ehrenrettung sei gesagt, daß er sich damit in bester gesellschaft zu den meisten befand...
es waren wohl alle schon mit den köpfen in STELLINGEN, oder auf malle oder bei was-weiß-ich-was...nun reichte es danach langsam auch den paddelbornern - nimmit den punkt und ruhe ist, was das spiel noch entsetzlicher machte, auch wenn die jungs weiter über ihre außenseiten mächtig druck machten.
naja..."mächtig druck" auf d-jugend-niwoh halt...
mal ganz ehrlich...da mokiert unsere singende abteilung aus der süd immer den mangelnden support aus der guten alten gegengerade...JA...mittlerweile ist da auch publikum versammelt, dessen bezug zum FCSTP wahrscheinlich so groß ist wie der von 14 jährigen H&M-ramones-shirts-käufern zu der band...JA, wir alle sind auch älter geworden...nach dem dritten bandscheibenvorfall kann ich halt keine 90 minuten mehr keine kurven singen und tanzen...ABER...ich kann mich an spiele erinnern, als ich auf der GG stand, da hat man die eigene mannschaft nach einer SOLCHEN leistung ausgepfiffen oder zumindest geschwiegen...
DAFÜR waren "wir" doch heute rechtschaffen laut...sogar in  jener phase, dem spielerischen tiefpunkt-punkt...obwohl schon die meisten meiner bezugsgruppe und des näheren umfeldes sich mit der punkteteilung angefreundet hatten und sehentlich den abpfiff dieses entsetzlichen fußballspiels erwarteten.
und dann wechselt der MARKUS nochmal:
wir haben zehn minuten vor schluß...es steht 1:1 in einem HEIMSPIEL gegen einen AUFSTEIGER und der trainer wechselt einen defensiven mittelfeldspieler. 

ja, dem FLUM auch mal schonen für das DÖRBY (andererseits ist der ERSIN auf dem weg, ein richtig guter zu werden...muß man ja auch mal sagen!!!)
JA, natürlich...der MARKUS hat ja alles richtig gemacht im nachhinein...
die paddelborner dezimieren sich kurz vor knapp noch durch ein doof-durch-scheiße-foul von herrn GUEYE, der natürlich die welt nicht mehr verstand.
ABER, is doch mal schön, daß ich trotz aller pfiffe ("Kannste mal bitte deine scheiß objektive brille absetzen" kommentierte meine wellenbrecher-nachbarin meine kommentare zur schiedsrichterleistung) mal in einem fußballspiel NICHT über den schiedsrichter meckern muß, weil herr WASCHITZKI so ziemlich alles in meinen augen richtig bewertet hatte, was auch für seine assis gilt.
und besonders erfreulich fand ich bei der pfeiferei die berufung des vierten offiziellen, der eine die war...frau RIEM HUSSEIN...ihr sei der auftritt in der zweiten liga herzlich gegönnt - nicht aus quotengründen (frau, zudem noch mit migrationshintergrund), sondern weil ich sie als SCHIRI sehr schätze. 
aber das ist wieder ein anderes thema, welches ich vielleicht ein anderes mal näher vertiefen kann...kömmen wir zurück zum spiel und zur SEHNSUCHT nach dem schlußpfiff...und zum MARKUS und seinem händchen...
ÜBERZAHL können wir ja ansich nicht...und können wir seit dieser saison denn scheinbar doch...schon zum zweiten mal hintereinander...
nun...endlich endlich kurz vor knapp erlöst der markus den herrn BIFTEKI, der bis auf sein tor einen eher freudlosen arbeitstag hatte und wenig zustande brachte (damit aber bis zur 87. minute im kader der blinden halt der einäugige war)...es kömmt aufs feld der HENK, der vier minuten lang auf dem feld unbedarft herumstolpern darf, irgendwie unfit wirkt...aber gut, daß ist vielleicht auch seiner körperlichen länge und seinem bewegungsmodus geschuldet.
zum glück läßt herr WASCHITZKI nur die obligaten drei minuten nachspielen und nicht die reale zeit...sonst hätte dieses gekicke noch länger gedauert...
ABER die drei minuten reichten...und es sind halt alle drei "joker" - das kannste dir im normalen leben gar nicht ausdenken...und wenn das so geplant war, dann gehört dem MARKUS lebenslange speisung in der kleinen pause!!!
der ERSIN schlägt einen ball auf den HENK, das zweite muster für ein schnelles umschalten seit dem 1:1...paddelborn ist nun natürlich offen hinten...henk macht meter und schiebt quer auf den mitgelaufenen RITCHIE.
und der verwandelt...kollidiert noch mit dem pfosten und zieht sich wohl eine prellung zu...aber mitjubeln konnte er nach dem abpfiff schon wieder.
denn bälde danach war ENDLICH schluß...boaey...eines der anstrengensten fußballspiele, daß ich seit langem gesehen habe...
nicht, weil es so spannend und nervenaufreibend war, sondern, weil es das gerade NICHT war...das orchester der frühkindlichen musikbegeisterung der kitas in braunweiler spielt beethovens ode an die freude...
naja...da wäre dann vielleicht die mangelnde qualität durch massive begeisterung ausgeglichen worden...

wir waren, wenn man sich mal die statistik anschaut, in ALLEN relevanten belangen SCHLECHTER als - ich wiederhole mich ungern - ein aufsteiger in einem HEIM-spiel...paßquote, ballbesitz, zweikampfquote, eckbälle, torschüsse.
nein, stimmt nicht ganz: in zwei punkten waren wir vorne...wir hatten deutlich mehr fehlpässe und und ABER...wir haben halt ein tor mehr als paddelborn.
SO...was willste eigentlich...hauptsache gewonnen...
das ist sicherlich richtig...obwohl ich sagen würde nach so einem gekicke...wir haben WENIGSTENS gewonnen, in einem spiel, welches keinen sieger verdient gehabt hätte (und wenn, wären es eigentlich die paddels gewesen, wenn ich mal wieder meine "scheiß objektive brille" aufsetzen darf)
wir hangeln uns...von spiel zu spiel, egal was unser vorturner erzählt von entwicklung und konzepten in der stillen hoffnung, das irgendwie zu überstehen.

ICH persönlich hege ja die stille hoffnung, daß es ab übernächster woche vielleicht besser wird, denn das ist das DERBY endlich vorbei und wollen wir doch mal gucken, wie dick die eier dann gegen sandhausen sind...
und ob wir denn endlich anfangen, unser potential abzurufen, welches viele unserer spieler zweifelsohne haben (bei einigen hab ich die hoffnung schlicht und ergreifend aufgegeben...die sind halt da, weil wir nix anderes haben momentan - oder weil der trainer der meinung ist, er hätte nix besseres) ...
wobei...ich hab ja vergessen...gibt ja noch n rückspiel, im märz...
davor spielen wir dann IN paddelborn, in einem der häßlichsten stadien des bezahlten deutschen fußballs, im zweithäßlichsten bauwerk paddelborns (nur die katholische jugendakademie ist häßlicher)...
und wenn wir denn da auch gewinnen sollten, skandiert die mitgereiste sangesgruppe wahrscheinlich HEIMSIEGHEIMSIEG...wahrscheinlich auch, wenn wir verlieren sollten, denn gefühlt ist die saison ja egal...32 belanglose spiele und zwei um die hamburger stadtmeisterschaft


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten