Montag, 22. Juli 2019

DREIERLEI

HEIKO-GERSTENSAFT-POKAL
9:00

sternschanze 5 (kk04) - hansa 3 (kk04)  2:9
12:00  
alsterbrüder 3 (kk07) - victoria 3 (kl02)  0:6 
15:00
HEBC 3 (kk07) - fcstp 7 (kk03)  1:0  



die saison in hamburg beginnt also auch wieder...traditionell mit der ersten pokalrunde...in hamburg ja immer ein dreierlei mit dem lotto-pokal (dem gewesten oddset-pokal) für die ersten mannschaften, dem holsten-pokal für die zweiten mannschaften (außer jenen von profimannschaften, also die zwote des FCSTP und die u21 des HSV drehen an diesem wochenende ihre runden oder däumchen) - und den heino-gerstenberg-pokal für das assortsment.
der pokal hat - wie überall - seine eigenen gesetze und in hamburg ganz besonders...so wird im lotto und im holsten in den ersten runden in lokalrunden gespielt...neee, nicht das ding mit massensaufen inner pinte, wenn einer auf die glocke fällt...man unterteilt die mannschaften in vier bereiche:

- süd/ost
- Bergedorf / ost

- nord / mitte
- west / pinneberg / uetersen...
die dann sozusagen erst die pizza-viertel-meister ausspielen, bevor es denn zu weiteren reisen gehen soll...

das macht man beim HGP nicht, wäre auch schwierig...denn viele vereine haben unterschiedlich viele "unterklassige" mannschaften...der HUFC hat z.b. nur noch eine DRITTE...der fcstp hat drei, vier, fünf sechs, sieben
da wäre es lokal denn schon mal schwierig...naja...kannste denn glück haben und kriegst einen nachbarn zugelost wie grün weiß gegen den ETV...da wohnen die spieler vielleicht sogar teilweise in den selben hipster-wgs...kannste auch die arschkarte kriegen wie die VIERTE, daß du auf einem freitagabend um 19:15 bei der dritten des 1. fc quickborn am arsch der heide antreten mußt (aber wenigstens mit einem 7:0 wieder nach hause fährst) - ODER du hast sogar dem dämlack-preis gewonnen, daß du mit der SIEBTEN deines vereins gegen die FÜNFTE ran mußt (so ausgelost für den NTSV)...samstag abend noch zusammen im clubheim gesoffen, sonntag, 15 uhr is denn bürgerkrieg
...wenigstens zeitmäßig eine faire ansetzung
manche vereine, die mehrfach heimrecht zugesprochen bekommen haben, müssen das ja quasi semi.industriell abwickeln...
man könnte also auch quasi den ganzen tag auf einem platz verbringen...
nun ist natürlich auch der termin echte rotze...wie jedes jahr...die runde findet halt mitten in den hamburger sommerferien statt...denn kratz mal für so einen termin mindestens 11 spieler zusammen...glücklich jene, die ihre 14 tage badeferien in die ersten wochen gelegt haben...aber wenn die urlaubsplanung vielleicht der göttergattin nicht paßt, denn sag ihr doch mal "schatzi, daß mit dem urlaub mitte juli paßt nicht, weil ich da pokal hab" und denn kannste mal sehen, wie sich das auf der couch im wohnzimmer schläft.  
so gabs denn im lotto-pokal fünf partien, die kampflos endeten, weil die mannschaften mangels spielern nicht anttraten, im holsten-pokal ACHT, 
im HGP bislang fünf...das ist aber halt die krux...du kannst ja, wenn deine spieler auch eine berechtigung für untere ligen haben, deine mannschaften auffüllen...dann spielen die fünften herren plötzlich mit sieben spielern aus der zwoten, die grad zeit hatten gegen die dritten herren eines anderen vereins.
zum einstieg in die saison nach den testspielen hab ich mir mal gleich nen mutigen dreierpack geschnürt...und zwar dreimal HGP, was zufall war (siehe unten), aber ich behaupte mal, der HGP ist der wahre pokal und der wahre SPORT...wer da kickt, macht das aus purer spaß an der freud...ist entweder zu alt für die erste oder zu schlecht oder beruflich zu sehr eingespannt...aber immer mit der freude am kicken dabei.
und fast alle mannschaften liegen auf einem ähnlichen leistungsniveau, anders als bei den anderen pokalwettbewerben, wo als kreisklassist einen regionalligist zugelost bekommen kannst (lotto) oder (holsten) die semi-professionellen teutonen oder HSV III kriegen kannst. 

pokal ist ja logistisch immer so'ne sache, wenn die spiele zu eng beieinander und die stadien zu weit auseinander liegen, kann's blöd werden, wegen verlängerung und vielleicht auch elfmeterschießen.
in sofern hab ich terminlich und stadiontechnisch glück...alles drei spiele in der gegend, wo mindestens ein spieler paul oder ein kind einer spielerfrau paula heißt......wenn sich spielerfrauen das denn geben.

SCHANZENKÄFIG
neun uhr auf nem sonntagmorgen ist halt echt hart, inosfern war die zuschauerzahl beim ersten spiel recht überschaubar - sie bestand nämlich nur aus ICH (es wurden nachher denn noch vier)...erstaunlicherweise beide mannschaften hatten 13 feldspieler und einen regulären torwart am start.
nicht am start war zum einen das catering (öffnete erst ne halbe stunde vor spielschluß, weil danach hammonia spielte) und zum anderen der schiedsrichter...hektisches hin- und hertelefoniere...ortsunkundige verirren sich ja gerne im sternschanzen-PARK statt im sternschanze-KÄFIG...aber nix.
der angesetzte hatte sich abgesetzt - da der terminplan auf der wiese relativ stringent war, mußte schnell eine lösung her...
zuerst hieß es, erste halbzeit pfeift ein schanzer, zweite ein hanseat, aber dann einigten sich beide mannschaften auf einen hanseatischen betreuer .

und der machte seine sache echt GUT...kam ohne karte aus und ich glaube nicht, daß ein spieler ein einziges mal gemeckert hatte.
dabei sind schanzer mannschaften ja ganz gern mal freunde der etwas robusteren gangart...waren sie nur einmal, als sie schon nach 15 minuten einen hanseaten mit einem dicken knöchel in die kabine schickten, aber da unterstelle ich einfach mal keine absicht - und DA war das spiel gefühlt auch schon gelaufen...ansich komisch, denn beide mannschaften sind staffelkameraden in der KK4 (man wird sich also noch zweimal sehen), aber ich hätte die eher mit zwei ligen unterschied verortet, so wie das spiel lief...man hatte zu keinem zeitpunkt den eindruck, daß die schanzer irgendetwas hätten bestellen können. 
nach fünf minuten ein armloser freistoß...und ein schanzer kömmt auf die idee, das ding halbhoch hinter seinem rücken mit der hacke klären zu wollen...dinge, die man sonntags um 1/2 zehn lassen sollte...fälscht das ding unhaltbar ab. 
schanze spielt quer, baut behäbig auf, hat aber offensiv überhaupt keine idee und / oder keine präzision...ein hanseat dazwischen, dann kömmt das legendäre "schnelle umschalten" und der noch legendärere paß "in die schnittstelle der abwehr" und dann steht es zur halbzeit schon 0:4.
SCHADENSBEGRENZUNG bringt einen im pokal ja leider auch nicht weiter, im wahrsten sinne des wortes, also ehrt es die schanzer, daß sie es wenigstens versuchten...als die hanseaten nach einer stunde (bei 0:6) quasi ihren sturm austauschten und die sache etwas ruhiger und schlampiger angingen, kamen die schanzer sogar zum ehrentreffer, um im gegenzug quasi das nächste zu kassieren, denn er neue stürmer brauchte nur fünf minuten, um sich warmzulaufen...schanzer abwehr offen wie scheunentor und so gabs nochmal drei obendrauf..."noch einen, dann gibt's ne kiste" motivierte der trainer seine mannen - nicht, daß sie es nicht versucht hätten, aber die bierspeisung wollten die hausherren dem gegner denn doch nicht gönnen (ich unterstelle einfach mal, daß mit "kiste" nicht kiste äppel oder kistecolakistefanta gemeint war) 
es fielen tatsächlich in den letzten 18 minuten der partie keine tore mehr für die hanseaten...vielleicht hätten die spieler wirklich lieber obst gehabt....gönnten den schanzern sogar noch den zweiten ehrentreffer quasi mit dem abpfiff.

WALTER WÄCHTER
kurz nach elf - schlußpfiff...ich bin in verzug, ab zu fuß zurück zum schlump, rasch in den 4-er für eine station, kurz noch mal einen blick in die kielortallee werfen, wo es im juli zwei neue steine geben soll, die aber noch nicht da sind.
ich gehe ja mittlerweile nicht mehr nach plätzen, auf denen ich gewesen bin, sondern nach mannschaften, die ich sehen möchte - auch wenn die von saison zu saison naturgemäß ihr gesicht verändern...182 mannschaften hab ich, heute kömmen VIER neue dazu...hansa 3 hatte ich noch nicht, jetzt folgen vicky 3 und alsterbrüder 3...auch wenn beides dritte mannschaften, dann liegen auch dort WELTEN, wenn auch nur eine liga unterschied...kreisklasse gegen kreisliga. 
bedächtige stille...oh nee, ich hatte doch extra geguckt, ob ein spiel abgesagt wurde...aber dann höre ich ein BUFF, da macht sich was gelb-blaues auf dem platz warm, wer auch immer das sein mag, denn sowohl die brüder als auch die vickies tragen ja gelb-blau...es waren die vickies, was von der professionalität zeugt, mit der die jungs das thema angehen wollten.
gegner da, heimmannschaft in der kabine, schiri gerüchteweise aufm weg...alles gut - sogar die allseits beliebte kaffeeklappe hatte auf...wenn die alsterbrüder eins können, dann politisch korrekt sein, kaffee kochen und korrekt brötchen schmieren (lassen)  - wurstgrill läuft nicht (lohnt sich nicht), aber im eibrötchen-ranking kommt das schon verdammt nahe an den sc eilbek ran. 
während des eibrötchen-tests erscheint auch der mann in schwarz...aboulaye DRAME...wenn ich das profil richtig lese, 16 jahre alt...ich ertappe mich dabei, an witze über den "mann in scharz" zu denken, denn herr drame trägt schwarze kluft und ist dunkelhäutig und frage mich, ob es denn richtig ist, so jemanden als einzelschiedsrichter anzusetzen, denn er wirkte sehr schüchtern und fahrig.
ich sag mal so...ich würde ihn nicht bei veddel united gegen harburg-rönneburg ansetzen, das könnte ihm den spaß an dem beschissenen job nehmen - was man nicht sollte, denn er wird vielleicht mal n großer!
ich hab, wenn ich mich recht erinnere - in der partie keinen einzigen fehler gesehen und das spiel war durchaus schwieriger als das zuvor, weil es, wegen der vickys, vor allem schneller war und damit auch körperbetonter.

aber auch das war eine erstaunlich klare sache vor vielleicht ZEHN zuschauern.
beide mannschaften hatten erstaunlich kleine und junge torhüter, vor allem der von vicky hätte sich hinter mir umziehen können...seine beine, meine arme... aber dafür hatte vicky halt die klassischen alten kühlschränke in der abwehr, die alles wegnahmen, und was sie nicht wegnahmen, konnte halt herr CASULA...
und das war verdammt wenig - auch das ein spiel, wo man zu keinem zeitpunkt auf die idee hätte kommen können, daß die alsterbrüder dieses spiel hätten gewinnen können
denn besser organisiert war vicky...eine liga unterschied, aber lichtjahre entfernt...dreimal richtig tempo aufnehmen in der mitte der ersten halbzeit und dreimal klingelt es binnen sechs minuten.
was bedauerlich war, denn danach verlor das spiel etwas an qualität, man muß ja auch nicht und die anderen konnten halt nicht.
fast war ich geneigt, fasziniert dem omchen zu folgen, welches anfang der ersten halbzeit auftauchte, modisch gekleidet in beige-rosé, mit einem alsterbrüder-schal um die hüften und sie absolvierte während fast des ganzen spiels ihre walking-runden um den platz...die miss marple vom walter wächter bloß ohne mord und ohne mister stringer...
"ich mach das jeden sonntag...fünf runden erste halbzeit, dann dehnen, fünf runden zweite halbzeit, ein wenig gymnastik, so bleib ich fit" jo, drehte ihre zehn runden...wenn sich der lärmpegel erhob, hielt sie kurz inne und schaute auf den platz, ansonsten marschierte sie tapfer weiter ihre rechtecke (weil die laufbahn um den WWP ja keine runde ist) 

viertelstunde passierte erstmal gar nix in der zweiten halbzeit...die brüder wechselten zweimal, vicky wechselte zweimal, was eher die struktur des spiels zersörte, als daß es selbiges neu belebte.
stunde rum, zweikampf - foul-gegenfoul, nicht eines der üblen sorte, aber der übermotivierte spieler von vicky schmeißt seinen gegenspieler um...was ja bekanntermaßen eine tätlichkeit ist, was herr DRAME sofort konsequent mit platzverweis ahndet...was der platzverweisete auch nahezu sofort nach kurzer diskussion akzeptiert und geht...
ich hab herrn drame das ganze spiel über nicht gehört...gepfiffen, gezeigt, geredet...nicht diskutiert (gab auch nix zu diskutieren)...das war eine hervorragende spieleleitung...

nun haste ja als brüder ansich das momentum...vicky einer weniger, müssen sich erstmal neu sortieren, was sie lautstark auf dem platz machten (dreierkette in der kreisliga!!!), was aber makulatur waren, denn sie kriegten den freistoß ihr spieler den kopfball und der brüdertorwart kommt raus und ist zu kurz. 
gefühlt hätten trotz unterzahl die victorianer noch zwei mann zum pizzaservice schicken können, während der rest der truppe das spiel kontrollierte.
und während die brüder sich bemühen, machen die vickys die tore...noch ein kopfballhammer und kurz vor schluß noch ein schäbiges eigentor durch einen hektischen fehlgeleiteten rückpaß...da waren die VICKYS sogar noch einer weniger...spieler kaputt und schon dreimal gewechselt...aber alles, was die dritten BRÜDER noch zu stande brachten, war, sich selbst noch eine rote einzuhandeln in der letzten minute...vollkommen unnötige unbeherrschtheit...
NEE, beim stand von 0:6 muß ich meinem gegenspieler nach einem foulspiel nicht mehr an den hals...und das vor allem nicht in der 90sten minute.

REINMÜLLER...
zwei schöne spiele, zwei auswärtssiege jeweils der mannschaften, die nicht meine prioritäre sympathie hatten - kein mieser schiedsrichter, also auf zum dritten platz, um die frage zu klären, welche serie denn halten sollte:

entweder auswärtssieg, dann allerdings würde die sympathischere mannschaft gewinnen, weil schließlich der FCSTP....und irgendwie stellte sich mir die frage, wo denn der haken sein könnte. 
zuschauerrekord diesmal mit SIEBZEHN, davon neben mir drei st. pauli sympathisanten, wobei ich zu anfang wieder mal alleinvertreter war...
ich mag das ja, dieses komisch beäugt werden...dieses "wo gehört der denn zu?"...die hebc'ler hielten mich natürlich allein schon ob meiner schwarzen kleidung für einen st. paulianer und guckten sparsam, als ich zwar die jungs grüßte, mich dann aber still auf die "sitzplatztribüne" verzog. 
auch hier beide mannschaften relativ zahlreich...die siebte mit 13 leuten, hebc mit 14 und sogar einem ERSATZTORWART...hebc vom altersdurchschnitt her eher jung...klassische ehemalige a-jugendliche, die es nicht höherklassig geschafft haben oder schaffen wollten. 
dann kam der haken...her STOLTZE...gibt ja schiedsrichter, an die man sich erinnert...gut, bei herrn DRAME wird das allein schon optisch der fall sein...bei herrn STOLTZE ist das der fall, sobald er zu schiezen anfängt....optisch gesehen gibt es viele 60-jährige weißhaarige mit brille im HFV.
aber der knabe wirkt wie ein pensionierter lehrer, der immer noch bedauert, daß irgendwann die prügelstrafe abgeschafft wurde...die pfeife als rohrstockersatz.
FLÖÖÖÖT..."der ball muß RUUU-HEEN bei ausführung eines freistoßes!!!
st. paulis neuner und elfer hatte er ganz schnell auf'm kieker...ich unterstelle keinem schiedsrichter, voreingenommen zu sein...die frage, warum man einen schiedsrichter aus eimsbüttel (wespe) beim spiel einer eimsbuscher mannschaft ansetzt, darf erlaubt sein...aber wenn es eine ZWEIFEL-hafte entscheidung gab, dann ging sie im ZWEIFELS-fall zu gunsten des hebc aus...was zu verbaler erregung bei st. paulis neuner führte - bei st. paulis elfer gefiel ihm der robuste körpereinsatz nicht, wobei dessen gegenspieler oftmals nicht weniger robust zur sache gingen. 

BENBÖHN, hebc's 22er, machte sich einen heidenspaß daraus, fast jede kack-entscheidung zu ungunsten der SIEBTEN zu kommentieren: "stark gesehen, herr schiri"...richtig so, herr schiri"
nun muß man allerdings auch konstatieren, fairerweise, daß die SIEBENER an diesem Tag die schlechtere von zwei schlechten mannschaften waren. 
ein entsetzliches gebolze mit massenhaft sinnlosen ballverlusten im mittelfeld, unglaublichen technischen unzulänglichkeiten, quasi keiner echten torchance auf beiden seiten...und wenn sich etwas ergab, dann wurden die so kläglich oder sinnlos vergeben, daß es einem teilweise körperliche schmerzen bereitete. 
wenn jemand einen ball vom elfmeterpunkt volley nimmt, ihn mit dem außenrist erwischt und ihn dann quasi an die eckfahne prügelt...dann betet man ganz leise zum fußballgott: "lieber fußballgott, hör einmal kurz auf, ps4 zu daddeln, schau herunter auf dieses kleine stück plastikwiese und schenke einem dieser akteure einen hellen moment - DAS HIER ist nicht das spiel, von dem ich will, daß es in die verlängerung geht und daß dann nach 44 schüssen 1:0 nach elfmeterschießen ausgeht...laß dieses spiel nach 90 minuten zu ende sein, und es ist mir auch schon scheißegal, wem du den sieg schenken möchtest.
den lichten moment hatte hebc's trainer, als er zur halbzeit wechselte und herrn CHRISTOPHE ERIC ALEXANDER LEFEVRE-HENZEL brachte.
dauerte ein viertelstündchen, dann schickte ein mitspieler nach dem obligaten rumgebolze um den mittelkreis herum herrn CHRISTOPHE ERIC ALEXANDER LEFEVRE-HENZEL steil, der den torwart der siebener umkurvte und den ball tatsächlich zum 1:0 einschob. 
daß herr CHRISTOPHE ERIC ALEXANDER LEFEVRE-HENZEL  zum zeitpunkt des abspiels gefühlt zwei bis drei meter im abseits gestanden hatte, übersah herr STOLTZE logischeweise geflissentlich...logischerweise halfen auch keine proteste (BENBÖHN SO: "richtig gesehen, herr schiri, klasse!!!")
da war's nun...das tor...der fußballgott ging wieder fifa19 daddeln, herr STOLTZE beendete überpünktlich nach 90 minuten diese trostlose gekicke...
die SIEBENER können jetzt sagen, sie sein beschissen worden, was stimmt, dürfen sich aber auch fragen, was man denn anders machen möchte, um vielleicht mal ein tor zu schießen...denn nach der 60sten minute war noch eine halbe stunde lang zeit und irgendeine form von torgefahr strahlten die jungs nun wirklich nicht aus...vorher nicht und auch danach nicht. 

 und kurz vor knapp hatten die hebc-ler sogar noch eine ECHTE richtige torchance...ein fulminanter strahl aus der distanz, den herr BRANDT im siebener tor allerdings mit einer fantastischen parade grad noch so über die latte schaufeln konnte...da klatschen sogar die hebc-oldtras im rautendress.

so...drei spiel, 20 tore - vier neue mannschaften für meine liste...VICKY3 würd ich mir gern nochmal angucken, wenn die gegen einen gegner aus ihrer staffel spielen...da hätt ich dann auch noch mannschaften, die ich nicht habe.








Keine Kommentare:

Kommentar posten