Mittwoch, 26. Oktober 2011

when two worlds collide


Also mal vorneweg...ein ligaspiel des fcstp am millerntor und ein fußball-länderspiel der frauen-nationalmannschaft an nämlichem ort sind zwei grundverschiedene sportarten...was allein schon an den besucherzahlen liegt: 13.000 heute und zumeist 25.000 sonst...das mag vielleicht auf der haupttrbüne anders aussehen, im stehplatzblock der süd isses jedenfalls so....ich war relativ zeitig da...ich war relativ zeitig da und irgendwie verirrten sich recht wenige menschen auf dem südkurvenvorplatz, wo ein rewe-torschußspiel stand, eine flamkuchen-bude und ein merch-stand...clubheim geschlossen...keine bierwagen unterwegs...mumpf...und auf dem dach der süd wehten eine schwedische, die dfb- und eine deutsche fahne...an der ecke budapester dann ein deutschland-hawaiketten-verkäufer, der auch noch eine kiste astra dabei hatte...also gut, zwei knollen in die tasche und dann ein wenig umherschlendern auf der suche nach bekannten gesichtern...defacto wußte ich von einigen, die da sein wollten, aber karten für die ht oder sitzplätze nord hatten "weil ich da noch nie war"...das anreisende publikum hatte natürlich nichts mit mit dem üblichen millerntor zeckenpack zu tun...viele schien es das erste mal hierhin verschlagen zu haben, so wie jenen kartenkäufer, der äußerte "ich hätte gern einen sitzplatz, aber bitte überdacht!!!"...ich hockte mich mit meinen knollen vor den eingang süd und beobachtete das muntere treiben, wie die armen ordner den einlaß begehrenden immer wieder erklären mußte, daß das hier nicht die haupttribüne, nordkurve oder gegengerade sei...dann kam eine ältere dame herangestürmt, wohl in der hoffnung, an dem ort, wo einstmals das clubheim stand, das clubheim und damit eine toilette zu finden, stoppte vor dem zaun, schaute mich entgeistert an und sagte: "wie...ist ja alles weg!!!" - "auflage vom dfb" sagte ich "mußten sie wegen des länderspiels abreißen", warf meine knolle in den einkaufswagen und ging ins stadion...schließlich wollte ich ja noch zu einem netten wellenbrecher...kartenabreißer, aber keine kontrolettis...scheinbar besteht bei frauenfußball keine pyrogefahr...rein ins stadion...alle st. pauli werbung  fein säuberlich dfb kompatibel mit grün überklebt...und das stadion fast noch komplett leer, eine stunde vor spielbeginn...komisch komisch...bier aus hartplastikbechern, wie wir sie kennen, leider ohne aufdruck; ich hätte sonst gerne eine linda bresonik mit nach hause genommen...so langsam füllte sich der block; erstaunlich viele kinder und erstaunlich viele mädchen und frauen...was heißt erstaunlich, war ja frauenfußball...ich will jetzt keine klischees bedienen...aber wäre das dach der südtribüne eingestürzt, der norden von lüneburg bis neumünster wäre morgen fast gänzlich ohne sozialpädagoginnen, deutschlehrerinnen und bibliothekarinnen gewesen...gut, ein paar bio-läden und vegane restaurants hätten auch personalprobleme bekommen, aber nicht nur von weiblicher seite...schlichtweg scheiße finde ich, wenn jemand in MEINER kurve zu einem neutralen event in hsv-montur auftaucht und auch noch sein maul aufreißt...ich habs mir dann verkniffen, ihn ins achtung zu stellen, schließlich 
war das ja ein familienevent...aber das sollte mal jemand machen, beim länderspiel gg die niederlande im volxpark in st. pauli montur aufzutauchen...ich hab mir dann später nen spaß draus gemacht, jedesmal, wenn der honk "RAN AN DEN MANN" schrie, ihn mit "DIE FRAU" zu verbessern...womit ich die lacher auf meiner seite hatte...was es ebenfalls bei einem spiel des fcstp nicht geben würde, daß kinder am zaun einem degenerierten stoffvogel nachlauffen, um autogrammkarten von ihm zu erhaschen und die eltern sie dabei gewähren lassen...also, kann sich die frauen-nati kein eigenes maskottchen leisten...wieso hüpft da nicht wenigstens paula rum statt paule, der weniger wie ein adler aussieht, sondern eher wie ein ara, der zu lange in der mikrowelle gelegen hat...wie schlimm es um griechenland bestellt ist, wurde mir dann vollends klar, als die akteure einliefen und vorgestellt wurden...im zuge der sparmaßnahmen kann sich der griechische verband nur eine schiedsrichterin leisten...die assistentinnen scheinen entlassen worden zu sein und wurden im zuge des rettungsschirms durch deutsche ersetzt...und als 25% hebelwirkung kam auch die vierte offizielle aus schland...was dem spiel aber keinen abbruch tat; markus thorandts schwester ellen bogen blieb zu hause und auch sonst war es eher ein technisches denn ein ruppiges spiel...ich sage bewußt eher, denn ansich war es ein ziemlich schlechter kick, geprägt von allerlei unzulänglichkeiten und die schwedinnen waren in der ersten halbzeit eindeutig überlegen...nur nadine angerer war es zu verdanken, daß es keine kiste gab...mira bajramaj, das glamour girl, verprühte allerdings echtes millerntor feeling...sie gab den charles takyi...unglaublich in der ballannahme und der ballbehandlung und unglaublich schlecht, sobald sie ihn abspielen oder irgendwas konstruktives mit ihm anfangen sollte...da war nach 45 minuten noch viel luft nach oben...die halbzeit musik war grottig...aber...die hälfte der kurve tanzt zu macarena und melissa etheridge...mich schaudert ein wenig...sechs wechsel waren jeder mannschaft zugestanden worden...die deutschen wechselten in der 46. einmal, die schwedinnen in der 56. zweimal...damit kam etwas unordnung in die schwedische defensive und etwas mehr ordnung in den deutschen angriff...60. minute freistoß behringer, laudehr an den pfosten, die eingewechselte alex popp staubt ab...und das wars denn auch...mehr chancen hatten danach die deutschen, die beste die schwedinnen, raus kam nix mehr...hm...seltsamer abend...dazu passend: nach abpfiff becher abgeben und bier wegbringen...ich steh so gedankenverloren am sanitärkeramik-oval und betrachte die lustigen aufkleber...geht hinter mir eine schüsselkabinentür auf und eine weibliche stimme schreit: "ey, hat hier jemand n tampon?" lacht sich scheckig und geht...erzählt beim händewaschen jemanden, sie würde das immer so machen, aufs männerklo gehen...auf dem weg zur u-bahn sinniere ich darüber, was passieren würde, wenn ich aus einer frauenklokabine käme und brüllen würde "ey, hat hier mal jemand n kondom??!!"...

Keine Kommentare:

Kommentar posten