Freitag, 6. April 2012

Die Sonne scheint - bei Tag und Nacht???

Im dritten Anlauf hat es denn endlich geklappt, das Regionalligaspiel zwischen den U23 Mannschaften des FCSTP und dem HSV am Millerntor auszutragen. So will ich das mal formal nennen. Natürlich war das ein anderes Spiel als etwa eine verlegte Partie zwischen Wilhelmshaven und Meuselwitz. Das war ein - wenn auch kleines - DERBY....und WIR haben es gewonnen!!!
Also, Sachlichkeit raus, Emotionen rein!!!
WIR sind nun nämlich schon wieder Derbysieger, ätschbätsch Vorstadt!!!
Naja...erstmal laß ich die Sachlichkeit noch drin, trotz des Sieges, der, würde ich sagen, verdient war. 
Soweit ich das beurteilen kann, denn einen Großteil der ersten Halbzeit habe ich arbeitstechnisch nicht sehen können und damit natürlich auch nicht das frühe Tor durch Kurczynski, das letztendlich den Asamoah des Abends bedeutete..."danke nochmals" an die Besucher in der Nordkurve, daß ihr einen pünktlichen Spielbeginn verhindert habt. Auch ein Ergebnis von 2:1 wäre möglich gewesen, wie es unser scheinbar mental abwesender Stadionsprecher zum Abschluß verkündete...ebenso ein 3:4 oder ein 5:5.
Was so viel heißen soll, ein nüchternes 1:0 aus der 4. Minute täuscht über den wahren Charakter des Spiels, denn es war ein echter Klassekick, bei dem unsere Zwote die bessere Mannschaft war und Torchancen für die Rotwindeln zumeist aus individuellen Fehlern einzelner resultierten. Vor allem Kalla und Filipovic, die ja ansich zu den Profis gehören, seien hier genannt...vielen Dank, Herr Schubert für deine "Verstärkungen" und natürlich der Schiedsrichter, der auf fast jede dämliche Fallsucht-Attacke der Rotwindel Zahnbürste und seiner Komparsen hereinfiel. 
Gewonnen haben wir letztendlich, weil wir einmal die Murmel ins Tor gebracht haben (weitere Gelegenheiten gab es ansich zu Hauf) und weil die ECHTE Verstärkung von den Profis, der Tschaunerphillip, die Jungs von Bahrenstedt Norderfeld mehrmals daran hinderte, selbiges zu tun, zuletzt mit einer Extremparade in der Nachspielzeit nach einem Freistoß. 
So...jetzt aber...Emotionen bitte!!!
3.284 Zuschauer, vielleicht 500 drüben bei den Germanen, 2.700 auf der Süd bei "uns" und eine lustige Schar von etwa 20 Promis auf der Haupt (Die Finkmannen vom HSV, Boll, Lichte und Co.). 
Das ist schon eine Monsterkulisse für die Zwote, richtig Profifußballatmosphäre...war ja DERBY!!!  Unsere Fischerchorabteilung war auch mit großer Abteilung vertreten, mit Trommeln und Fahnen und mit Abbrennen von übelriechendem Rauchwerk zur Halbzeit. 
Leute allerorten, die man sonst nie bei der Zwoten sieht...klar, war ja DERBY...und das Absingen von "HSV ist scheiße", macht ja auch viel mehr Spaß, wenn der HSV wirklich spielt, wenn auch nur die U23, als wenn man das in Düsseldorf singen muß. 
Darf ich anmerken, daß ich, wenn unsere Fischerchöre "Aaaamateure - St. Pauli Amateure" angestimmt hat, diesmal nicht mitgesungen hab...die Okkupation der Sitzplätze der Süd und da ein lustiges Ultra-Viertel aufbauen, das Einnebeln der Tribüne, wenn als Konsequenz Eltern mit ihren Kindern hustend an mir vorbeiflüchten...dumme Aktion und grober Unfug, blöde Provokation und kostet, nebenbei gesagt, wenn der Schiri das in seinem Bogen notiert, auch noch Geld für den Verein...nix homepage gelesen, liebe freunde??
Friedlich geblieben zu sein scheint es davor oder danach, das ist schon mal die Hauptsache neben dem Sieg (nicht weil es gegen den HSV U23 ging, sondern weil es ein Sieg war) und auch optisch waren wir besser...mal ganz ehrlich, ein Großteil der Typen auf der Nord war noch ein wenig scheißer und da war sicher auch kein hochgradiger Anteil der Freunde des Regionalligafußballs dabei...keine Schals, keine Banner, kein Gesang lange Zeit, Sitzschalen abmontieren und auf die Polizei werfen, zündeln zum Abgesang...und dann...was war das:
"St. Pauli, Mc Donalds und die CDU" ...versteh ich nicht, helft mir bei dem Witz
"eure Mutter geht zur Polizei"...womit hat das was zu tun??
Nö, liebe HSVer...da fand ich unser Banner "stirb Dino stirb" schon witziger, ebenso die Anfeuerungsrufe für euren Erstligamannschaftsabstiegsverhinderungsübungsleiter und den umgedichteten Meisterschaftschant find ich auch charmanter...auch wenn ich mir das natürlich nicht wünsche...am 19.05. muß die Zwote zum Rückspiel in St. Ellingen antreten, wenn es da inzwischen wirklich zu Relegationsspielen zwischen den beiden ersten Mannschaften kommen sollte...dann will ich in dieser Woche nicht in der Stadt sein...isso
Bis dahin, liebe 3.284 Zuschauer minus der Nordkurvenbesucher...wäre es schön, wenn ihr alle am Ostersonntag auch mal zu Vicky pilgern würdet, da spielt nämlich die Zwote das nächste Mal...RB Leipzig...

Keine Kommentare:

Kommentar posten