Freitag, 22. August 2014

JA WISST IHR DENN NICHT


2. BL:
FCSTP - sv sandhausen  2:1


worum es hier geht...das millerntor ist die stätte des tragischen versagens, des grandiosen scheiterns...irgendwie, seit längerem...
ich mein, der satz "niemand siegt am millerntor" impliziert doch geradezu, daß es hier unentschieden zu sehen gibt...das konzept haben einige noch nicht verinnerlicht...
also das geht so...nach dem ohne arme loslegen wie die feuerwehr, mehrmals grandios scheitern, dann einen gang zurückschalten, den gegner aufbauen, ihn zum torerfolg kommen lassen (am besten durch ne ecke)...dann irgendwann wieder vollgas geben, ausgleich schießen...bierduschen überall, song2, alle liegen sich in den armen und so...wenns denn mal mit dem ausgleich nicht klappt, auch nicht schlimm, denn haben wir ne trainerdiskussion und noch mehr grund, noch mehr bier zu trinken...
aber, wie gesagt, einige haben das nicht begriffen...der kalla zum beispiel, der ist ja sowieso der klassenschlechteste, bekommt immer nur miese noten im mopo-teamcheck...zu recht...statt zum tschauner zurückzuspielen, dreht der sich und paßt auf den budimir...der ante ist entschuldigt, der ist neu und kennt das konzept noch nicht...und denn steht auch noch der nöthe dem konzept im weg...ich meine, tore schießen, das kann man ja mal im pokal machen...aber in der liga???
und denn der tschauner...gut, reingelassen hat er dann einen, da stimmte das mit dem unentschieden ja wieder...und dann haben die alle auch das fußballspielen eingestellt, also unsere...weil so richtig können konnten das die anderen eh nicht...aber denn haben die das mal versucht und so mal richtig auch aufs tor geschossen...und der tschauner, der hat einfach keinen reingelassen...das ist doch kein konzeptfußball mehr, bitteschön!!!
aber gut...wenn auch falsch rum, wirt hatten ja ein unentscvhieden, wenn auch falsch rum...da half sogar der schiri mit, der pfiff immer, wenn es doof wurde, für st. pauli, bevor die anderen auf dumme gedanken gekommen wären, außer da, wo er hätte elfmeter hätte pfeifen können, weil - und das ist korrekt - das hätte ja nicht ins konzept gepaßt...
aufbäumen zum schluß klappte ganz gut, wegen stimmung und bierkonsum und so...und denn kam der lasse - da denkt man doch, versagen, scheitern und tragik wären feste immanente trainingsinhalte beim hsv gewesen...der weiß denn natürlich auch noch nicht so recht, worum es hier seit letzter saison geht...der schießt einfach mal aufs tor in der schlußminute, trifft das alu und denn versaut son sandfloh das ganze konzept...stellt sich mit dem rücken zum ball und lenkt ihn mit dem arsch ins eigene tor...und nu haben wir gewonnen, scheiße, ganzes konzept zerstört...also jungs, bitte in fürth ne deftige klatsche abholen, denn stimmt das weltbild wieder.


Keine Kommentare:

Kommentar posten