Sonntag, 3. August 2014

MANÖVERKRITIK


2. BL:
FCSTP - fc ingolstadt  1:1


vielen dank zunächst einmal an die nette mischung aus jogi löw und matze sammer bei uns im block...alles was ich über taktik und st. pauli weiß, habe ich in diesen 90 minuten von ihm gelernt...
mit bbb in der startelf wartete der trainer mit einer echten überraschung auf...was soll ich schreiben "er war stets bemüht"...aber ingolstadt ist halt nicht uetersen, da hängen die trauben noch ein wenig hoch.
bahn noch nicht reif, ratsche scheinbar noch nicht in form links haben wir ein problem...eines...
rechte seite funktioniert schon ganz gut...könnte nur sein, daß die schuhe von bartels für görlitz eine nummer zu groß sind, denn torgefahr strahlt er nicht wirklich aus.
über die abwehr müssen wir nicht großartig reden..
sobiech solide, der schachter ist der schachter ist der schachter...die linke seite, wie gesagt, ist noch etwas schwach, da kommt viel druck rüber, was aber nicht an buballa lag, sondern daran, daß er die seite zumeist defensiv für sich alleine hatte
gonther scheint die schädelbinde zu beflügeln...räumte im strafraum mit vollstem körpereinsatz alles an bällen ab, was in seine quere kam...
der herr tschauner...man kennt ja meine meinung...bis zum 16. lebensjahr wollte er eishockey-torwart werden, bis man ihm sagte, "du bist zu doll gewachsen, geh zum fußball"...da isser nun, ein "butterfly goalie"....nur gibt's beim eishockey leider keine eckbälle oder freistöße
das deja vu mit den standartsituationen geht schon wieder los und es wird nicht sooo lange dauern, bis unsere gegner mitbekommen, daß wir immer noch keinen spieler an den kurzen pfosten stellen.

die mitte und das vorne...wie soll man das nennen???
das vrabec loch...dieses 4-4-2 experiment ist doch schon mal schief gegangen...wenn ich mit zwei 6ern spiele und zwei eher klassischen mittelstürmern, dann ist ein in der mtte ein großes loch...ein freier raum...den müßte entweder einer der stürmer besetzen, der sich zurück fallen läßt, oder ein 6er, der nach vorne verschiebt. 
fand irgendwie aber nicht statt...nöthe und verhoek sind sich vom typ her viel zu ähnlich und stehen sich auf den füßen rum...dabei kann es doch so einfach sein, denn kicken können die jungs ja eigentlich...siehe den doppelten doppelpaß und den marsch von sören "ich mach das jetzt mal selbst, ihr luschen" gonther vor dem ausgleich, womit sich der neu-kapitän gleich mal den boll-motivations-saisonpreis gesichert hat.

dem herrn gonther gebührt wohl der titel "man of the match"...
weil er neben seiner leistung auch noch die kiste gemnacht hat...
sieht man mal davon ab, geht der pokal eindeutig an kalla, wie ich finde...
JAAAA...er hatte einen fehlpaß, der zu einer gegnerischen torchance führte...das wird ihm bei der mopo wieder mal nur die note 4,5 einbringen...aber FCK MRGNPST...
grundsolide, alles abgeräumt, gute spieleröffnung, gutes auge...wahrscheinlich meistgefoulter spieler des spiels...respekt und hochachtung. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten