Samstag, 8. Oktober 2016

KRACH MACHEN


Oddset-Pokal:
FC teutonia 05 - SC victoria hamburg 4:6 n.E. 


ich bin mal wieder unterwegs...es ist wieder oddset-pokal-wochenende.
gut...natürlich sind in der vierten runde zumeist die üblichen verdächtigen vertreten...wenig plätze, auf denen ich noch nicht war; aber man kann ja auch mal ein fußballspiel besuchen, weil einen das spiel interessiert...
den unbekannten platz gibt es am nachmittag, als frühspiel gibt es den rundenkracher (meine meinung)...die nullfünfer teutonen empfangen vicky.
vicky, der ehemalige serien-pokalsieger und serienmeister und das meiste davon unter der ägedie von herrn bert EHM, der jetzt inzwischen ligamanager beim ambitionierten landesligisten teutonia ist (ich berichtete...)
da kann man denn mal realistisch sehen, wie weit die teutonen denn schon sind auf ihrem weg, eine oberligamannschaft zu werden.

das spiel findet zu nahezu nachtschlafender zeit statt...sonst spielen die teutonen ja immer schon um 10:45, jetzt isses noch eine dreiviertelstunde früher - das hat einen ganz einfachen pragmatischen...und ebenso häßlichen wie lächerlichen wie traurigen grund...
die lärmschutzposse von der kreuze...WENN anstoß um 10:45, wären die 90 minuten plus pause um 12:45 zu ende - nun könnte der pokal-teufel es ja wollen, daß es eine verlängerung gibt und vielleicht sogar 11-meterschießen.

DANN müßte das spiel abgebrochen und an einem anderen tag fortgesetzt werden, oder die jungs würden rasch was happern gehen und sich um 15 uhr wieder treffen an diesem tag, um zu ende zu spielen.
seltsam??? - aber so steht es geschrieben...
als die teutonen ihren fast 100 jahren alten aschenplatz durch spenden und zuschüsse für eine halbe million ois in einen kunstrasenplatz umwandelten, war die freude erstmal groß...riesenparty zur eröffnung im januar...massenhaft neuanmeldungen vor allem im jugendbereich (eltern schicken ihre kiddies halt lieber auf plastikwiesen als auf asche), 38 statt 32 mannschaften.
und dann DAS...irgendwie kann ich mich des verdachts nicht erwehren: es scheint in hamburg einen anwalt zu geben, der im nebenberuf fußballhasser ist und der diesen EINEN passus im baurecht kennt, den sonst wohl kaum einer kannte...inzwischen kennen sie einige...
an dem platz an der kreuzkirche hat sich nix geändert...nur der BELAG, auf dem gespielt wird - trotz alledem gilt der platz damit rechtlich als NEU- und nicht als UM-bau...damit entfällt der bestandsschutz für altanlagen und es gilt die neue sportanlagenverordnung inclusive neuer lärmschutzbestimmungen....was scheinbar im bezirksamt niemandem aufgefallen war (dabei gibt es die selbe posse mit lärmschutz nach umwandelung von grand in kunstrasen schon in wellingsbüttel, bei concordia und neuerdings in sasel...)
das interessierte scheinbar auch niemanden an der tönsfeldstraße oder der holstentwiete - straßen, die direkt am platz liegen -  aber eine ältere dame, die am hohenzollernring wohnt...eine breite vierspurige vielbefahrene straße.
und diese ANWOHNERIN legte beschwerde ein und der mußte erstmal recht gegeben werden...wobei es NIE eine "emisssionsmessung" gegeben hatte, also eine messung, ober der platz wirklich zu LAUT ist...
ich persönlich finde ja, daß schmerzensschreie von gefoulten spielern auf asche deutlich lauter sind als die nach fouls auf plastikwiese...
aber egal...ab sofort in der woche hat um 21 uhr schluß zu sein mit kicken, sonnabends darf nur 300 minuten gekickt werden, sonntags nur 180 minuten unter einhaltung einer mittagsruhe von 13 bis 15 uhr...
und DA bin ich wieder bei der anstoßzeit von 10 uhr...und bei einem riesen unverständnis für diese EINE person - die ja nominell im RECHT ist...aber man kann natürlich im recht und trotzdem KACKE sein, wenn wir hier mal von toleranz reden, von einem miteinander in einem viertel, denn die, die es am härtesten trifft mit den platzbeschränkungen sind nicht die üblichen bier saufenden proleten-fußballanhänger, wie man sie republikweit von jedem fußballplatz kennt, sondern KINDER, die kinder aus dem stadtteil, die nun nur noch eingeschänkt trainieren können und ihre spiele nicht mehr im eigenen viertel austragen können, sondern auf fremden plätzen spielen müssen. 

und wenn wir schon von kindern und amateuren reden, dann auch eine großes bitteschön-dankeschön an all die VOLLHONKS aus dem bezirksamt, die bei der neuplanung der anlage schlicht und ergreifend mal GEPENNT haben...
herr HIELSCHER, stadtplanungs-EXPERTE von der cdu spricht in diesem kontext von "kommunikationsproblemen im bezirksamt"...na denn, lieber "experte", sieh mal zu, wie du das schleunigst wieder repariert kriegst.

es sollen nun gutachten erstellt werden...das bezirksamt bezeichnete die einschränkungen - erschrocken wohl über die eigene doofheit - als "vorübergehend" und inzwischen schlägt die geschichte, spätestens seit der UNER-HÖRT-demo vom 23.09. schlägt der fall hohe wellen:
ndr, der länderspiegel vom zdf, das ard moma...sat1 regional und schließlich auch RTL (kinder gehen auch, wenn's schon keine titten oder katzen gibt) - 

bild, mopo, habl, faz, die welt, die zeit...der HFV-präsi ist informiert, auch dem dfb-präsi, herrn GRINDEL (der aus hamburg kommt), wurde der fall vorgetragen, alles in der hoffnung, daß sich etwas bewegen möge...
ein änderungsvorschlag für dieses UNSINNIGE gesetz liegt schon beim bundesrat...mal gucken, wie lange da noch irgendwer blockiert...wobei der 

HFV-geschäftsführer herr MARSCHNER den teutonen wenig hoffnung macht, daß sich vor 2017 etwas ändern wird...
GUT, 2017 is ja nicht mehr soo lange hin...wichtig ist halt, DASS sich was ändert...wer an einen fußballplatz zieht, weiß, daß da ein fußballplatz ist und weiß. worauf ersie sich einläßt...wenn man da eine plastikwiese verlegt statt asche, ändert das NICHTS, liebe politiker!!! 
also: reagieren liebe politik - blödsinn abschaffen und zwar SCHNELL!!!
so...erstmal fertig gekotzt...fussball...
achso...neee, noch nicht ganz fertig gekotzt, denn das spiel hatte meiner meinung nach den falschen sieger...gut, ich bin da parteiisch, weil ich ansich fast alle mannschaften in hamburg nicht mag, die in gelben leibchen spielen (die alsterbrüder sind eine ausnahme) und weil ich in der regel auch immer dem unterhund die daumen drücke. 
auch herr EHM, der inzwischen spiele mit der teutonia-brille auf kommentiert, meinte: "hier hat am ende die bessere mannschaft verloren"...nun muß man dazu sagen, daß herr ehm den platz mit sonnenbrille auf betrat, weil es zu nachtschlafener zeit (10 uhr ist halt echt früh) noch recht sonnig war...die sonne verzog sich denn hinter dickeren wolken und herr ehm hatte seine NICHT-sonnenbrille scheinbar zu hause vergessen...also war sein blick wohl etwas verdunkelt (mit sonnenbrille) oder getrübt (ohne korrektivverglasung).
FAKT ist, daß es ansich spielerisch und technisch keinen unterschied gab zwischen dem ambitionierten landesligisten und den rekord-pokalsieger aus der oberliga...den unterschied machte am ende die fehlende CLEVERNESS und das fehlende GLÜCK, daß vicky das spiel gewann. 

es waren zwei ziemlich unterschiedliche halbzeiten...in der ersten waren die teutonen ansich klar besser - vicky hatte quasi nur eine torchance und nutzte die denn auch...herr BOOCK auf links hoch rein, herr RODRIGUEZ flach ins tor.
einmal die abwehr geschlafmützt...danach permanentes anrennen...schon vorher und nachher viele torchancen...aber viel lärm um nix bis kurz vor der pause...oliveira auf herrn ARIFI, der fix nach vorne und paß in die mitte auf herrn WINKEL, der den ball in selbigen rechten haute.
HOCHVERDIENT!!!
in der zweiten halbzeit verflachte das spiel etwas - vicky hatte mehr kontrolle, einen schuß an den außenpfosten, aber so richtig betrieb kam nicht auf...dafür die eine oder andere nicklichkeit und auch etwas mehr geschrei von der leider nicht SOOO doll besuchten tribüne...400 zuschauer waren es - schade; das spiel hätte deutlich mehr besucher verdient gehabt...
wahrscheinlich, weil sie angst vor lärmemissionsmessungen hatten, war auch nix vom nordkaos-volk anwesend (kann ich verschmerzen) - oder neee, ich denk mal, denen war das auch noch zu früh....um die uhrzeit bei den temperaturen funktionieren ja sowohl trommel- als auch zwerchfell noch nicht richtig...man kann ja auch nicht always und überall ultra sein...
beide mannschaften wechselten und so kamen die wichtigen akteure der folgenden minuten auf's feld...bei vicky herr JADIDI, der ziemlich viel strampelte und bei den teutonen herr pinsel LEDESMA...es sollte noch ein weilchen dauern, denn bekanntermaßen ist das ganze erst zu ende, wenn die fette dame aufhört zu singen - lange schwieg sie, dann trällerte sie...89ste minute, herr ARIFI nu wieder, kurz zuvor behandelt, kurz vor der auswechselung, biss sich durch, tankte sich durch, legte quer auf herrn ERMAN, der vorher so viel liegen gelassen hatte...diesmal nicht und es stand 2:1 für den unterhund. 
nun kommt das clever-thema...neee, leute...nicht mehr mitspielen, einfach nur zerstören, zu den linien, den ecken gehen, fouls ziehen, ecken kriegen, einwürfe kriegen und das ding zu ende schaukeln...herr erman hatte sogar noch eine fast 100%ige auf dem fuß, die vickys keeper allerdings parierte.
aber vicky kriegt noch EINE chance...nach 93 minuten und der ball ist halt drin.
der eingewechselte herr JADIDI war's (wobei es nicht wenige teutonen gab, die da über abseits diskutieren wollten...ich würde mich denen anschließen)
verlängerung...und diesmal mit dem besseren anfang für vicky...distanzschuß von herrn BOOCK, zu kurz geblockt und herr BERGMANN kann den ball mit einem feinen schuß einnetzen. 
nun ist das ding ansich durch für den favoriten...die spielen das schlau und routiniert zu ende - schade ansich...HACH, dachte sich wohl auch der fußball-gott...das macht mir so viel spaß hier, ich geh noch mal rasch pissen und mach's denn nochmal spannend - ist ja noch ein wenig zeit bis 13 uhr, bis die alte von gegenüber wieder meckert...und wenn wir denn schon einen unverdienten ausgleich hatten, warum denn nicht noch einen...
NEIN, natürlich war das 3:3 in der nachspielzeit der verlängerung durch den pinsel LEDESMA gegönnt (allein schon, weil es meine charmante begleitung so gefreut hat), aber ebenso natürlich war das ein irregulärer treffer, weil's halt einfach klar abseits war...hat so ziemlich jeder gesehen, bis auf die herren winkemann und pfeifenmann. 
so kommt es denn zum großen DRAMA...dem elfmeterschießen...
so ein drama braucht immer einen helden...entweder den echten oder den tragischen...in diesem fall wird's mal der echte, herr victor toluwalore MEDAIYESE, der 20-jährige keeper von vicky. 
hach...schicke geschichte..."ich mach derzeit mein abi und muß jetzt nach hause, um zu lernen"...herr AYTAC traf souverän für teutonia, herr MAYER traf den außenpfosten, die strafstöße von herrn wolff und herrn pressel konnte vickys keeper parieren, bzw sogar festhalten.
bei vicky trafen die herren schuhmann, wacker und jadidi...das reichte denn.
herr EHM kotze im strahl und meinte, es sein nicht die richtigen schützen angetreten (ist das eine indirekte kritik am trainer???) 
schade...wie gesagt...gewonnen hat nicht die bessere mannschaft, sondern die cleverere und die glücklichere...das ist vielleicht noch das quentchen, das den unterschied zwischen ober- und landesliga ausmacht...
aber: es ist nur ein quentchen...ein quantum trost für den unglücklichen verlierer an diesem morgen...pokal ist nu aus für die teutonen.

nun gilt es, sich auf den aufstieg in die oberliga zu konzentrieren...das sollte mit der qualität zu machen sein...
und es gilt, sich auf den anderen kampf zu konzentrieren...den um den platz, um die nutzung, dafür, daß fußball KEIN lärm ist!!!
ich drück den teutonen für beides alle DAUMEN, die ich hab.



Keine Kommentare:

Kommentar posten