Dienstag, 4. Oktober 2016

SCHWEIZER BALL


OLHH:
sv halstenbek-rellingen - buxtehuder sv  1:3


es gibt ja an diese grundhüpferei die verschiedensten herangehensweisen...
die modernste ist die, das nach diversen apps abzuarbeiten, um so punkte zu sammeln nach einem bestimmten system...das ist auch die doofste:
zitat eines grundhüpfers: "neee, komm ich nicht mit, der ground ist nicht auf meiner app"...(so entgehen einem perlen des amateurfußballs)
es GIBT menschen, die versuchen z.b., alle plätze zu besuchen, auf denen jemals der HSV gespielt hat (hoffentlich haben die noch ein spiel auf der hohen weide gesehen, denn der platz ist ja unwiederbringlich verloren...auf diesem ground wurde ich an der schulter operiert...)...gut, selbiges könnte man auch mit st. pauli machen...

es gibt menschen, die versuchen, alle stadien in deutschland zu besuchen, in denen jemals fußball bundesliga gespielt wurde (da gibt es für ganz ausgeschlafene das heilbronner frankenstadion...dahin wich der Karlsruher SC am 18.2.89 auf grund einer platzsperre im wildparkstadion für EINE partie gegen hannover 96 aus).
dann gibt es halt so jemanden wie christoph...der hat sich mal eine liste gemacht...204 vereine hatten 2013 für den oddset-pokal gemeldet, also 204 vereine gucken und dabei dann versuchen, möglichst von oben nach unten abzuhaken, klasse für klasse, staffel für staffel. 
nun gibt es mehr plätze als vereine und viele vereine, die sich einen platz teilen...insofern geh ich ja nach den plätzen vor und dabei ziemlich willkürlich.
ich guck mir die spiele an...wenn der gegner eine erste mannschaft ist, nehm ich das lieber als das einer nachwuchsmannschaft...wenn ich einen oberliga-platz besuche, nehm ich lieber ein spiel, wo der gegner altona oder türkiye heißt, als eines, wo die heimmannschaft gegen BU oder den VAUWEL antreten muß...womit ich jetzt ganz charmant die kurve bekommen habe.
WENN man denn die ligen abhakt, dann fehlen mir in der oberliga noch genau zwei plätze...der eine ist dassendorf...die spielen zu hause fast immer sonnabends...schwierig...die freien sonnabende gehen ja in der regel immer für meine dauerkarte drauf...und mit öffis ist der platz auch echt schwer zu erreichen, das ist ein ziel für das nächste frühjahr oder mal ein pokalspiel. 
UND es fehlt noch ein landverein, der sv halstenbek-rellingen...
der ist in sofern schwierig, weil auch mit öffis kaum zu erreichen und wenn man zwei spiele am sonntag machen möchte, ist das auch schwierig, weil die ihre heimspiele sonntags immer schon um 14 uhr austragen...
aber...es kommt ja der herr herbst...und auch wenn's der goldene ist...man kann es ja auch mal bei einem spiel belassen; so kommt denn heute also halstenbek-rellingen von der liste, was einen grund hat: 
man lernt ja durch fußball immer noch was dazu...schüleraustausch kennt ja jeder - nu weiß ich auch, daß es einen SCHIRI-austausch gibt...
macht ja auch sinn in einer globalisierten welt...neue länder kennenlernen, fremde kulturen und seltsame rituale verstehen lernen...im zuge dieses projekts darf also heute herr alexander HAHN, der aus dem schleswig-holsteinischen kellenhusen stammt, mit seinem gespann eine partie im wilden westen, in der oberliga hamburg pfeifen - wenn man jetzt ketzerisch wäre, könnte man ja anmerken, daß sowohl halstenbek als auch rellingen ja auch in SH liegen...und der gegner heute, buxtehude kommt aus niedersachsen...das hat mit mit hamm...das hat mit burg...das hat mit hamburg nix zu tun...
IS HALT SO...sowohl HR als auch buxtehude gehören zum HFV und spielen in der oberlga hamburg (höre ich da jemanden meckern: "die auslenders nehmen uns die oberliga-plätze weg"??? ...vielleicht in lurup???
okay, lassen wir das...HR als verein ist langweilig...wenn man sich das schwarz-weiße wappen anschaut, das ein wenig an den ASV erinnert, KÖNNTE man ja vielleicht über eine geschichte im arbeitersport spekulieren...is aber nicht...

möbelmeile gab's 1910 nocht nicht, in sofern ist der verein auch kein produkt von möbeltischlern oder möbelpackern, sondern ein ganz normaler dorfverein.
WOBEI, das gründungsdatum schon realtiv früh ist...1910 entstand der SuS haltenbek (was heißt, man hat es gleich mit faustball und kicken versucht und diesen scheiß mit der turnerei gleich gelassen...sehr vernünftig) - 1913 gründete sich auf der anderen seite der damals noch nicht existierenden A23 der rellinger SuS (auch da, nix mit turnen, offenbar)...
wahrscheinlich, daß beide vereine, die sich ja scheinbar dem herumgebolze und nicht der ertüchtigung des mannes verschrieben hatten, im "großen ringen der völker", vulgo auch 1. weltkrieg genannt, wahrscheinlich viele mitglieder verloren hatten - so fusionierten a23-nord und a23-süd im juli 1919 zur SpVgg halstenbek-rellingen...da war herr jacob thode, damals erster vorsitzender des halstenbeker teils, maßgeblich dran beteiligt...was ihn berechtigte, auch vorsitzender des fusionsvereins zu werden, später ehrenvorsitzender UND namensgeber für das stadion des SVHR (die beiden männer an der kasse wußten zwar nicht, wer herr THODE war..."aber ich glaub, im clubheim hängt ein bild von ihm"...tat es, mit der oben zitierten erläuterung. 
so weit denn zur geschichte.
wie gesagt...HR ist langweilig...die spielen seit 1992 ansich immer oberste hamburger liga - mit einer ausnahme - 2010 ging's einmal runter in die landesliga, das wurde aber nach einer saison wieder korrigiert.
zweimal hat es HR sogar ins hamburger pokalfinale geschafft und einmal war ich sogar da...2005 im mai gegen den FCSTP im vicky-stadion...HACHZ, das waren ja noch namen...also bei st. pauli, mein ich...lechner, gunesch, boll, trulsen...
die tore schossen damals morad bounoua und rico hanke...
von solcherlei herrlichkeiten ist man weit entfernt...letzte saison zehnter, viele abgänge, wenig verstärkungen...das SPOMI prognostizierte abstiegskampf bei herrn thode...und so sieht es auch aus...16ter ist man...
um den kleinen kader zu pimpen, hatten die halstenbeker noch einen neuen spieler verpflichtet - einen portugiesen (von welchem verein auch immer) mit namen adulai seidi - der machte ansich ein großartiges spiel...aber da herrscht schon noch ein gewisses kommunikationsproblem, denn herr SEIDI spricht halt kein deutsch und alle traineranweisungen muss dann halt herr BATISTA MONTEIRO - ersatzspieler - von der bank aus übersetzen...was denn in echtzeit nicht sooo hundertprozentig funktionierte. 
DAS ist aber noch nichts im vergleich zur misere von buxtehude...die haben letzte saison knapp den klassenerhalt geschafft..."wir haben damals viele neue spieler integrieren müssen...das hat zeit gedauert" sagte herr timmermann, der damals neu gekommene trainer - DIESMAL mußte er nicht viele mehr neue integrieren...und trotzdem begann die saison 2016 so wie die 2015...mit einem kompletten VERKACKEN...mit nur einem feinen unterschied:
diesmal glaubte der ligamanager herr KLAWON seinem coach nicht mehr, daß er das noch hinkriegen würde - nun ist herr klawon wieder selber trainer und hat sich einen ex-spieler, herrn MURRAY (seinen schwager) als co geholt...
immerhin gab es seitdem EIN unentschieden...was mein herz demzufolge für die hasenstädter schlagen läßt, denn wer gegen BU einen punkt holt, steht immer auf meiner sympathieleiste ziemlich weit oben.
WER zu herrn thode fährt, dem empfehle ich im übrigen vorher einen schlenker durch die wohnmeile - nicht, um sich mein tapferer begleiter, komplettküchen anzusehen - sondern um vorher bei PHOENIX zu speisen...

untypischer name für ein chinesisches restaurant...aber lecker und reichhaltig... 
die alternative im stadion...salzbrenner wurst oder packungsfrikadelle...senf und ketchup undefinierbarer herkunft aus glasschüsseln mit plastiklöffeln...schüttel! 
so wie der senf, so die musik...wie es die, "die immer lacht" in das repertoire diverser dorfvereine geschafft hat, ist mir immer noch ein rätsel...eingerahmt in einen pott pürree aus peinlichkeiten, bei den jeder irgendeine schlechte erinnerung an irgendeinen schlechten abend hat, wenn er oder sie nicht gerade aus halstenbek oder rellingen kommt...
also...für ein tabellenduell not gegen elend war es doch ein sehr munterer kick, ziemlich viel tempo, viel kampf, aber zu keiner zeit ansich unfair...
herr HAHN und seine zwei marvins an der linie (dumm und dümmer, wie herr hahn ironischerweise bemerkte...soll aber die leistung der zwei nicht schmälern ...wobei marvin sehr schnell meinte, daß marvin dümmer sei und nicht er...dem widersprach marvin nicht... ) aus schleswig-holstein ließen relativ viel laufen - klar: wenn man aus dem land der marschen und moore kommt, bevorzugt man eher die etwas schottische herangehensweise an das spiel, was dem spiel aber nicht viel geschadet hat. 
lustig - in diesem zusammenhang - daß der marvin auf der trainerlinie sich bei jedem wechsel die hände und die brust des hereinkommenden spielers zeigen ließ, damit niemand mit ehering oder goldkettchen auf den platz kommt... DAS interessiert - soweit ich das beurteilen kann - keinen HFV schiedsrichter.
herr KLAWON scheint seinen jungens in den zweieinhalb wochen seit seinem erneuten amtsantritt mächtig in den ARSCH getreten zu haben, jedenfalls agierten die definitiv nicht wie ein abstiegskandidat. 
wobei das coaching ansich eher herr MURRAY übernahm, der mit einem sehr drolligen akzent (wir hielten ihn zunächst für einen niederländer wegen der sehr kehligen aussprache) kryptische anweisungen auf das feld brüllte: 
"schachbescheid!!!" (redet mehr miteinander)..."schuhmacher!" (zumachen)... "nicojerrydichter" (eine anweisung an herrn MATERN und FARUKE, im zentrum kompakter zu stehen und das "schweizer ball"...das ich zunächst gar nicht verstanden habe...bis ich dann begriffen habe, daß das a) ZWEITER BALL heißen sollte - also nix mit käse, garde oder riegel zu tun hatte.
na, am ehesten mit riegel...langer ball...wenn der beim gegner landet, dann bitte anlaufen und pressen und den nächsten paß des gegners verhindern, das ist ein "schweizer ball" - im falle einer offensiven balleroberung ist dann das schweizerische am ball ein querpaß (im zweifelsfall auf herrn SCHULENBURG) und dann ein schnelles umschalten über die flügel.
das klappte zu anfang noch nicht alles zu 100%, allerdings kam HR nach 23 minuten ihr spielorganisator verletzungsbedingt abhanden...herr KARANKAYA mußte raus, die abwehr sich neu sortieren und war damit noch nicht fertig, da klingelte es halt zum ersten mal für die hasenstädter. 
schicker konter...halt mal eben schumacher, schweizer ball und ein schicker konter, flanke, kopf von herrn AICHAOUI, trocken abgeschlossen...
in der folgezeit übernahmen die hausherren ansich das spielgeschehen... nicojerry waren nicht ganz dicht, das mit herrn schuhmacher klappte auch nicht so recht - das war dann die phase, wo HR das spiel vielleicht hätte entscheiden oder drehen können, aber ein tor kam dabei ansich nicht heraus...
das spiel wurde nur ruppiger und buxtehude holte sich drei vollkommen berechtigte gelbe karten ab für fouls im mittelfeld, weil man auch den schweizer ball nicht mehr bekam...
es KAM ein tor dabei heraus für HR, geschossen hat es allerdings der herr FARUKE...der jerry...war wieder mal nicht ganz dicht, konter über links, rein in den strafraum und eine ganz scharfe hereingabe von herrn GHADIMI...der halstenbeker spieler am kurzen pfosten verpaßte, der torwart verpaßte...der JERRY versuchte vor dem spieler hinter ihm zu klären, was denn nicht so gut klappte - er drosch den ball einfach mal ins eigene tor....tat aber nicht lange weh, denn quasi im gegenzug ging das nochmal mit dem schweizer ball.
herr KRABBES, ansich der halstenbeker fels, verdaddelte im mittelfeld den ball, die buxtehuder waren da, wie has und igel und herr AICHAOUI durfte sich denn noch ein zweites mal belohnen.
die zweite halbzeit wurde dann hektischer...herr MURRAY und herr KLAWON coachten von der bank um die wette...schick finde ich, daß die buxtehuder zur pause OFFENSIV wechselten...stürmer für mittelfeld...im nachgang, ohne wirkliche not, allerdings eine eher schlechte - es GAB den endgültigen knock-out für HR relativ fix, nach zehn minuten...schweizer balleroberung, ausschwärmen, immer wieder herr SAMA auf der rechten seite...geklärt...ecke...
ecke...abgewehrt und ein klassischer HOTTE-kopfball von herrn KIZILBOGA... für eine echte neun zu klein und für eine falsche neun zu kompakt...is ja aber auch egal, wenn es zu nem treffer reicht... 
danach war das ding dann ansich durch...buxtehude holte zumeist die schweizer bälle, hatte allerdings damit umzugehen, daß viele spieler ob der ruppigen gangart des gegners (gut, taten sich im endeffekt beide mannschaften nix) doch angeschlagen waren und der eine oder andere ausgewechselt werden wollte.
am angeschlagensten war herr SAMA, der flügelflitzer..."noch fünf minuten, sama" sagte herr murray...aber dann verletzte sich der NICO...herr sama war platt, humpelte, aber konnte noch laufen, der nico lag halt und mußte raus.
"sama, noch fünf minuten" - als herr sama reklamierte, er habe schmerzen, kam von der bank: "SAMA...du bist afrikaner, da gibt's keine schmerzen!!!" (herr sama stammt als flüchtling aus burkina-faso)
HMPF...grenzwertige aussage...ich weiß nicht, ob herr SAMA mit "ja massa, keine schmerzen" geantwortet hatte...ihm gehört allerdings der heldenpokal des spiels, denn als es denn nach weiteren fünf-fünf-fünf minuten so weit war, daß er hätte raussollen, klappte herr KIZILBOGA mit einer zerrung zusammen.
und herr SAMA hielt denn noch fünf-fünf-fünf minuten durch, bis zum bitteren ende, rannte auch trotzdem immer wieder an und immer wieder zurück...bis denn die hasenstädter ihren ersten saisonsieg eingefahren hatten.
er SEI ihnen wahrlich gegönnt...schickes spiel...SCHADE, daß es für einen solchen sieg auch nur 3 punkte gibt...so ist buxtehude immer noch letzter.
aber das spiel macht hoffnung, daß das nicht mehr lange so bleibt.
da wir ja noch die gesellschaft der schiris auf ein getränk genießen durften, hatten wir noch die gelegenheit, auch die pressekonferenz hören zu dürfen.
der halstenbeker präsident war total enttäuscht vom zuschauerzuspruch (gut, ist oktoberfest in der wohnmeile) und von der mannschaftlichen leistung, sprach dem trainerteam das vollste vertrauen aus (was in der bundes- oder zweiten liga ja ein indiz für eine baldige entlassung ist)...
HR, wie ich schon schrub, finde ich langweilig...buxtehude, falls das jetzt eine entwicklung wird, finde ich spannend...die kann man sich sicher noch mal angucken - im hasenstadtstadion war ich schon - in dassendorf haben sie schon gespielt...ich merk mir mal den 26.03.17 vor...da müssen die bei condor antreten, 11:30 geht als vormittagsspiel für ein anderes...
man kann sich fußballspiele ja auch mal ansehen, weil einen fußballspiele interessieren...unabhängig von platzhatz und wursttest.








Keine Kommentare:

Kommentar posten