Sonntag, 6. Mai 2018

ENDSPIEL-SPIEL

2. BL:
FCSTP - DSC Arminia Bielefeld  1:0




die lage der liga ist ja eine verrückte...
es gehen meine herzlichen grüße an den vfl bochum...ein glückwunsch zum klassenerhalt...als tabellen-SECHSTER!!!
der siebte...das ist der msv duisburg, den wir im letzten spiel vor der brust haben werden, auswärts, der hat zwar ein veritabel gutes torverhältnis, aber nur SECHS punkte vorsprung auf den relegationsplatz.

und wir sonnen uns auf dem 13ten tabellenplatz und weiden uns an dem 3:0 sieg gegen eine - in nachbetrachtung - desolate fürther mannschaft...
aber gewonnen ist - und so kurios ist diese saison - mit den klassischen 40 punkten auf dem konto leider noch gar nichts...mit noch SECHS zu vergebenden punkten vorsprung auf den relegationsplatz: ZWEI...auf den abstiegsplatz numero 17 DREI...will sagen, wir brauchen IMMER noch mindestens drei punkte, im zweifelsfall vier, da in dieser seltsamen saison scheinbar jeder jeden schlagen kann (wofür ich gern meinen Obolus ins phrasenschwein entrichte) 

ich hab ja nach meinem letzten block zur ersten mannschaft des FCSTP doch dankenswerterweise einiges an zuspruch erhalten und natürlich auch einiges wieder mal auf die fresse bekommen...
der häufigste spruch: "einfach mal glücklich sein" ...ja, kenn ich, das t-shirt hab ich mir sogar gekauft...stammt vom aufstieg 2009/10, als wir eine grandiose saison gespielt hatten...betonung auf GESPIELT...

nein...ich werd jetzt nicht laut STAAANI brüllen...der mann soll sein gemüse verkaufen und gut ist...wenn er mal zeit haben sollte, sportdirektor zu werden, würd ich das nehmen wollen, in zeiten höchster not, aber auf der bank will ich den ebenso wenig wieder sehen wie den NAAAKI auf dem feld, so sehr ich das politische engagement der ollen dickhose schätze inzwischen. 
aber es bleibt die frage...WARUM soll ich denn einfach mal glücklich sein???
weil vier "nüman siecht am millerndoor" diese saison gegen eine desolate truppe aus fürth unseren VIERTEN heimsieg von 16 bislang möglichen gefeiert haben und ich den sogar live erleben durfte???
jajaja, schrub ich...ich hab mich gefreut...gute mannschaftsleistung, endlich mal ein vernünftiges erkennbares spielsystem...aber glücklich sein?
glücklich sein, wenn wir gewinnen vielleicht auch heute, egal wie...glücklich sein, wenn wir am ende nach dem letzten spieltag vielleicht die klasse halten, mal wieder im andauernden wechselbad der konzeptlosigkeit der leitung dieses vereins...schulligung...das ist nicht mein anspruch...
JA, ich bin anhänger des vereins, weil er mich mitgenommen hat in den 90ern, in jenen zeiten, als fußball noch häßlicher wurde als er vorher war...früher hießen fußball-nazis noch hooligans und fußball war nicht politisch...mit der wende wurde fußball POLITISCH und st. pauli (und später freiburg) waren die initiatoren, fußball politisch zu machen...gegen nazis, gegen homophobe, gegen frauenfeindlichkeit, antisemitismus in stadien und in der gesellschaft.
ABER es geht so ganz nebenbei immer noch um fußball...ich gehe nicht ins stadion, um "viele liebe menschen" zu treffen, um mich bei einer 0:4 klatsche zu betrinken - ich gehe nicht ans millerntor, um meine niemals studierten 37 soziologie-semester, meinen anti-nazismus und meine erfahrungen in mülltrennung oder veganer ernährung in eine form von politischer korrektheit umzuwandeln, die sich darin zeigt, daß ich meine nase alle 14 tage "non established" auf der gegengerade zeige.
ich gehe ans millerntor, weil mich der verein in einer phase meines lebens, als ich fußball als belanglos empfunden habe, als proletensport von rechten schlägern verunglimpft hätte, mitgenommen hat, daß fußball auch politisch sein kann...ABER laßt mich diese botschaft auch in die welt tragen...

deswegen gehe ich auch ans millerntor, weil ich davon träume, daß dieser verdammte KACKVEREIN einstmals und noch zu meinen lebzeiten gegen REAL madrid in der champions league antreten darf...oder vielleicht wenigstens gegen skenderbeu korce (albanien, wer das nicht kennt) in der EURO-lieg...
DAVON sind wir mittlerweile ja doch ziemlich weit entfernt...ich gehe mit meiner dauerkarte (die ich - macht euch keine hoffnungen - auch nach dieser saison nicht aufgeben werde...vielleicht bin ich einfach nur masochist, vielleicht hoffe ich auf besserung) in einen betontempel, um darbietungen von menschen beizuwohnen, bei denen ich bei den meisten den eindruck habe, daß sie meine einstellung zu diesem verein eben NICHT teilen.
...NEI-EN, ich meine nicht die anderen zuschauer...die "ach so lieben menschen", die sich betrinken und sich gegenseitig feiern und die, wenn die verantwortlichen frühstücksdirektoren sie dazu auffordern, sogar mal AUCH auf kommando singen können...ich meine jene ANGESTELLTEN, das rasen und ball bearbeitende personal...welches bei uns zwar nicht unsummen verdient - man KANN andererorten deutlich mehr geld verdienen (kleine anmerkung: wenn man denn auch ein besserer fußballer ist - anmerkung ende) - wobei das gehlat aber sicher zur kinderbespaßung ab 14:30...sagen wir 15 uhr, weil heimweg...reicht.
AAABER, wenn wir schon der etwas andere verein sind oder sein wollen, wie sieht es denn da mit vielleicht etwas anderen spielern aus???
sehe ich bei der mannschaft, die MEINE sportverantwortlichen zusammen gestellt haben, spieler, die MEINEN verein repräsentieren...ja, ich sehe welche...den herrn KALLA, den herrn HEERWAGEN, mit abstrichen die herren BUCHTMANN und SOBIECH und sonst???
wo ist die identifikation der spieler mit dem verein...oder sind die alle dermaßen fokussiert, daß sie nur noch den tunnelblick haben...dieses müde herumgetrabe der meisten vor dem spiel oder nach dem spiel...dieser "ich hab mein 5ct-stück verloren, wo isses denn nur" der einwechselspieler, wenn sie an der gegengeraden entlangtraben zum warmmachen...
mal ganz ehrlich...wenn die gegengerade schweigt - dann kriegt ihr genau die reaktionen, die ihr einfordert, nämlich KEINE...
und das war auch beim letzten spiel gegen fürth NICHT besser...
und nun hat ja der MARKUS gesagt, wir haben alles richtig gemacht und wollen nichts ändern...also noch eine woche das frühstück-ballspiel-mittagessen-gespräche-kinderbespaßen-programm...wenn's denn hilft...bitte...
aber stimmt mich DAS optimistischer...macht mich das zuversichtlich und hilft es mir, meinen frieden mit dem so geliebten verein zu finden???
man HÄTTE ja passend zur verabschiedung von lasse sobiech, dem wahrscheinlich besten kicker in der momentanen mannschaft, der wegen der besseren sportlichen perspektive zu gölle wechselt, beim letzten heimspiel ein t-shirt auf den markt werfen können mit seinem konterfei und dem spruch:
KLASSE HALTEN STATT LASSE HALTEN ...

hätte ich noch witzig gefunden...aber NEIN...mein verein bewirbt passend zu den nba-playoffs ein 19-zehn basketballshirt, wobei mir nun endgültig der arsch platzt...wofür soll das gut sein...für die basketballabteilung des FCSTP, die es noch nicht gibt...für fahrid bang und kollegah und all die anderen rapper-freunde, die der FCSTP hat...
MANNMANNMANN nachdem das gemeinsame frühstücken vor dem spiel gegen fürth so erfolgreich war, wie wäre es denn mal mit einer home and kitchen collection???frühstücksbrettchen totenkopf: WIR SIND AUS ANDEREM HOLZ...eierbecherchen und eierlöffelchen aus recycelten materialien:EIER WIR BRAUCHEN EIER...oder DEM GEGNER DIE EIER AUFSCHLAGEN ...buttermesser plus butterdose 50+1WIR LASSEN UNS DIE BUTTER NICHT VOM BROT NEHMENES GEHT MIR SO AUF DEN SACK...schön, daß unsere zwei besten spieler gehen, aber wir wieder mal neue klamotte entworfen haben... herr sobiech geht - herrn moeller daehli lassen wir ziehen...wir zahlen einer bande von grobmotorikern, denen gefühlt der verein VOLLKOMMEN egal ist, eine unsummen an geld (für st. pauli-verhältnisse) pro monat und zertrümmern seit jahren unsere sportlichen perspektiven, indem wir die besten (fußballerisch und charakterlich) ablösefrei abwandern lassen und in der so viel gelobten jugendarbeit NIX auf die reihe kriegen...
WOFÜR hatten wir nochmal thibauld verlinden ausgeliehen, damit der bei uns spielpraxis sammeln kann...hat er ja auch - in zwei auftritten für die u23...alle achtung, das hat ja gut funktioniert
AAABER...unsere sportliche leitung hat uns ja schon versichert, daß wir auf alle fälle einen guten kader für die dritte liga zusammen haben - das verbreitet doch RICHTIG optimismus...
was immer es an freude nach dem letzten spiel gab und an optimismus...es ist wieder WEG...die verantwortlichen meines vereins schaffen es immer wieder in letzter zeit, meinen optimismus und meine ungeteilte liebe zu zertrümmern...

wozu auch im übrigen schon seit JAHREN die medizinische abteilung gehört... früher hatten wir mal die legendäre meniskuswiese, wo der trainer noch persönlich die maulwürfe mit dem spaten erschlagen hatte...das güldet ja nun nicht mehr...auch die dreifachbelastung durch pokal und internationale wettbewerbe mag nur begrenzt als argument dafür herhalten, daß wir andauernd diese unsäglichen verletzungen haben, daß permanent "leistungsträger" mit muskel- und sehnenverletzungen ausfallen...so daß also bei dem vielleicht wichtigsten heimspiel der saison wieder mal der mittelfeld-motor gesprengt ist.
es wurde ja nicht besser...vor dem stadion kursierten denn noch die namen kalla und ziereis, die angeblich auch angeschlagen sein sollten...das mit herrn ZIEREIS bewahrheitete sich leider...das mit herrn KALLA zum glück nicht...

trotzdem, mulmiges gefühl...bielefeld ist immerhin tabellenvierter, also keine laufkundschaft...vor dem spiel noch mit einer MINIMAL-chance auf den relegationsplatz um den aufstieg ausgestattet.
und ob unsere mannschaft nochmal so eine leistung wie beim spiel gegen fürth hinbekommt...schwierig schwierig...die antwort darauf: sie BEKAM! 

annähernd...nicht von der qualität her, weil gegen den vierten und nicht gegen den vorletzten...da hatten sich EINIGE was vorgenommen...vor allem MMD und herr SOBIECH, die wohl den verein nicht mit dem makel eines absteigers verlassen wollten...anstoß und der LASSE gibt denn erstmal drei minuten lang den mittelstürmer...schade, hat zweimal nicht geklappt. 
aber die idee war klar...mit einem u23 verteidiger auf dem platz (KOGLIN) und zwei u23-spielern auf der bank  - ZEHIR, der grad mal 14 minuten zweitliga-erfahrung vorzuweisen hat und herr CARSTENS, der das erste mal überhaupt nur im kader ist...mußt du früh in führung gehen und dann nach möglichkeit bis zur 60sten minute das zweite nachgelegt haben, um halbwegs auf der sicheren seite zu sein, denn bei den temperaturen und dem sehr laufintensiven spiel war klar, daß die jungs das tempo nicht nochmal gehen können und daß es, wenn die wechsel kommen, zu einem verlust an qualität kommen würde.
gleichzeitig - das in führung gehen hört sich ja so einfach an...wobei die abwehr nicht das bielefelder prunkstück ist...die haben genau so viele gegentore kassiert wie wir...schießen halt SIEBZEHN mehr als wir und gewinnen so spiele, weswegen sie ja auch oben stehen und wir unten. 

also sozusagen eine scheiße-effektiv-truppe...und nebenbei noch eine KACK-truppe aus einer häßlichen KACK-stadt...
das einzig gute, ich sag es immer wieder, sind die eintöpfe in der bielefelder uni-mensa...ansonsten, wenn sich morgen in ost-westfalen ein großes loch auftäte und dieser bewohnte flecken darin verschwinden würde, ich würde bielefeld keine träne nachweinen, sondern eher hinfahren und noch nen spaten erde in das loch schippen...
während der verabschiedungszeremonie für unsere spieler hämegesänge abzusondern, zeugt von GANZ schlechter kinderstube und handgestoppte 28 minuten VOR anpfiff mit dem obligaten "scheisssanktpauli" anzufangen...naja, 
sieger der bad-taste-pokals diese saison...
und dieses ewige hingefalle, unschuldig-getue, rumgemeckere...ich muß ja mal unsere jungs nochmals lobend erwähnen...vielleicht ist man ERFOLGREICHER, wenn man das auch macht...aber SCHÖN ist das nicht...

besonders lobend sei in diesem zusammenhang der herr HARTHERZ erwähnt...
naja, der name sagt ja alles...der lacht bestimmt auch, wenn kleinen kindern das eis in den dreck fällt!!!
und herrn florian (suck my) dick mochte ich noch nie...mag auch mit seiner lauterer vergangenheit zusammenhängen... 

das mit dem früh in führung gehen, klappte nicht so ganz, wenn man FRÜH mal als die berühmte anfangsviertelstunde definieren möchte...bielefeld hatte mehr zugriff, ohne wirklich gefährlich zu werden...kriegte in der phase gefühlt eine ecke nach der anderen...sah nicht gut aus, gefühlt...
was du in so nem moment brauchst, ist EINEN, der vorangeht, einen, der vielleicht auch ne IDEE hat...irgendwie war relativ bald klar, daß das an dem tag NICHT LUKAS BIFTEKI sein würde - wobei, was der mal wieder an metern gemacht hat...aber er hatte kein glück diesen tag und im entscheidenden moment denn auch noch die falschen schuhe an. 

irgendwie war relativ bald klar, daß das an diesem tag auch nicht MMD sein würde, auf den die bielefelder alles an bösen häßlichen menschen, was sie auf dem platz hatten (und davon hatten sie viele) angesetzt hatten, ebenso wie auf herrn NEUDECKER, der trotz allem NOCH besser als letzte woche war und permanent NUR auf die sprichwörtlichen socken bekam. 
herr KALLA (fußballgott)...wie gesagt, es gab das gerücht, er sei angeschlagen, rieb sich eher in der defensive auf, war lange nicht so offensiv wie die woche davor, sondern gab mehr den bodyguard für herrn KOGLIN, der für mich ein bockstarkes spiel machte...aber das machten alle auch an diesem tag. 
und dann hatte einer mal GANZ dicke eier...ich weiß jetzt nicht, ob die sich den DIESEN laufweg morgens beim zwangsfrühstück mit bienenhonig auf die brötchenhälften gezeichnet hatten...
ich hatte ja zuletzt auch geunkt darüber, daß die verzahnung zwischen der ersten und zweiten mannschaft so recht NICHT funktioniert...das hat scheinbar einer unserer kicker gelesen und so dachte sich der herr PARK wohl, er müßte es mir dochmal zeigen, daß es auch anders geht...bzw er war der EINE, der sich sagte, okay, wenn hier keiner marschieren will, denn manch ich mir das halt selbst - der DEFINITIVE gewinner des matze-lehmann-gedächtnispokals. 

ball erobern im mittelkreis und denn marschieren mit genau DER auf dem brötchen gezeichneten stafette über kurzpässe in den strafraum mit einem klein wenig glück, daß er seinen gegenspieler tunnelt und der dann wegbleibt...
aber spätestens da wage ich zu behaupten, der wollte das GENAUSO...okay, foul mich, doofnase, dann gibt's strafstoß - tut er nicht - okay...und dann spielt er diesen fantastischen eishockey-move und wartet diese zwei sekunden, als hätte er mit seiner unglaublichen erfahrung von 16 zweiligaspielen bislang nix anderes getan als defensiver mittelfeldspieler, bis ihm her ORTEGA die ecke aufmacht...
NEIN, herr torhüter, ich wollte nicht flanken...ich wollt mich grad unsterblich machen...und das ist herrn PARK hiermit auch gelungen...

wir hätten da ja noch solche namen wie markus MARIN, leonardo MANZI... legenden der st. paulianischen geschichte...ab heute gehört YI-YOUNG PARK dazu...weil es am ende reichte...weil alle anderen mannschaften so spielten, wie wir das brauchten und weil die mannschaft sich auch in diesem spiel so zerrissen hatte wie im heimspiel davor, weil ein angeschlagener JPK immerhin knapp 70 minuten durchhielt, bis er weichen mußte und weil die spieler, die eingewechselt wurden, auch GENAU den spirit weitergetragen haben...WEIL herr himmelmann halt auf der linie ein großer ist und WEIL - mal ganz ehrlich - den herren aus der stadt, die es nicht gibt und die meinezwegen in einem erdloch versinken darf, nicht soo viel eingefallen ist, WEIL aber auch unsere jungs dahinten einen VERDAMMT guten job gemacht haben...
auch WEIL - ich wollt ja den schiri nach der ersten halbzeit ansich loben, aber nach der pause waren die entscheidungen doch manchmal recht seltsam - ein dieser EINEN strittigen szene, wo die eiernackenbrigade kollektiv einen elfmeter haben wollte, er halt so besonnen war, selbigen NICHT zu pfeifen. 

so bleibt's denn halt bei einem scheiße-verdammten sieg...ich will nicht von glücklich, aber verdient schreiben...gewonnen hat die mannschaft, die MEHR wußte, worum es geht (wir klassenerhalt - die naja vielleicht relegeation) - MEHR leidenschaft auf dem platz hatte, von hübscher und sympathischer rede ich jetzt mal nicht... 
damit verabschieden wir uns denn fröhlich in den sommerfußball...das letzte saisonspiel hat keine bedeutung mehr...ich muß mir keine gedanken machen, ob ich das gucke, wie ich das gucke, will ich das irgendwo irgendwie gucken, kann den nächsten sonntag ganz entspannt verbringen, im sommerfußball der ZWOTEN zusehen, denn meine saisonstatistik abschließen...
da ist doch kollektive erleichterung angesagt!!!
keine relegation heißt, unsere mannschaft kann ihre reise in die USA antreten, zwei feierabendspiele absolvieren, massenhaft sympathien im trump-land gewinnen (okay, fanfreundschaft mit den portland timbers würde ich charmant finden) und kann massenhaft fanartikel absetzen...
seufz...

ich fange schon wieder an, zu unken, ich olle unke...
hoffentlich verletzt sich niemand...und dann wünsch ich uns allen eine entspannte sommerpause, zum saisonbeginn zwei schicke offensive mittelfeldspieler und einen neuen innenverteidiger...leute, die das können und das machen, was der LASSE und MMD heute gemacht haben.
und ich will DAS, was die mannschaft in den letzten zwei heimspielen abgeliefert hat, auch nächste saison sehen...
ich habe feddich...schöne sommerpause!
achso...ich vergaß das YNWA 13 zu erwähnen, welches alle spieler in solidarität für rio MIYAICHI trugen...gibt's bestimmt ab morgen im fanshop zu kaufen


  



Keine Kommentare:

Kommentar posten