Sonntag, 13. Mai 2018

MITTAGSTISCH

RL Nord:
FCSTP u23 - FC Altona 93  2:0   






willkommen im sommerfußball...
über die ansetzungen in der regionalliga kann man ja trefflich streiten und ich habe bereits mehrfach darüber berichtet...

besonderes ärgernis sind da dann kurzfristige verlegungen...ANSICH sollte das letzte heimspiel der u23 am sonntag um 14 uhr stattfinden...
NUN...zum einen ist es nicht das letzte heimspiel, weil am mittwoch nächster woche noch ein nachholspiel gegen JEDDELOH ansteht...
UND nun hat man am dienstag entschieden, das spiel vom sonntag auf den sonnabend zu verlegen, was mir persönlich in meiner wochenendplanung entgegen kommt...und so kann man als st. pauli anhänger beide spiele verfolgen...das der profis in duisburg und das der u23 - in der stillen hoffnung, daß vielleicht mehr zuschauer als sonst den weiten weg nach norderstedt finden - ja, werden es wahrscheinlich...was aber nix mit den st. paulianern zu tun haben dürfte, sondern wohl eher mit dem gegner...

das ist ja alles schick geplant, WENN es für eine der beteiligten mannschaften noch um was gegangen wäre...in duisburg geht's für die profis allenfalls noch um die ehre und um vielleicht ZWEIEUROFUFFZICH mehr an fernsehgeldern nächste saison und die u23 hat sich mit zwei siegen in folge nach der unglücklichen niederlage gegen wolfsburg auch schon den vorzeitigen klassenerhalt gesichert...zehn punkte vorsprung auf diesen unsäglichen 15ten tabellenplatz, den "vielleicht-abstiegsplatz", zwei spieltage vor schluß. 
und der gegner heute...die ALTONACKEN haben es tatsächlich geschafft, ihren fans gegen ende der saison zwei HEIMSIEGE zu schenken, nach der unglücklichen niederlage gegen wolfsburg (...ich wiederhole mich), gegen die dorfhorsts vom 1. FC GERMANIA EGESTORF-LANGREDER und gegen den SCUM aus der marzipanstadt...
hülft aber nix...zwei spieltage vor schluß sind es immer noch 15 punkte auf das vielleicht rettende ufer (jener platz 15) - aber SIEBEN punkte auf borussia hildesheim, dem 16. - DER berechtigte hoffnungen haben darf, die klasse am grünen tisch halten zu können, wenn eutin und der LSK keine lizenz mehr für die kommende saison bekommen sollten. 

geht also auch in dieser partie nur noch darum, sich halbwegs würdig zu verabschieden...hätte man also theoretisch auch bei der anstoßzeit sonntag 14 uhr belassen können, denn - auch wenn es mir persönlich ganz gut in den krams paßt - finde ich die ansetzung...gelinde gesagt...unglücklich.
denn am selben tag kämpft am anderen ende der stadt in einer anderen hamburger vorstadt ein anderer verein um nichts als die nackte existenz... und wenn es auch vielleicht nur um die existenz einer digitalen uhr geht. 

abgesehen von der tatsache, daß der AFC und der FCSTP und der AFC und der HSV nicht die allerbesten freunde sind, es gibt da überschneidungen, die es zwischen dem FCSTP und dem HSV sicher nicht gibt...
also legt man das spiel statt um 14 uhr auf die mittagszeit - high noon...so schaffen es meine freunde des "ehrlichen fußballs" aus altona wohl nach dem kick in norderstedt sogar noch zum "unehrlichen fußball" nach st. ellingen...
JA, ich kenne zumindest ZWEI menschen, die den spagat hinbekommen, inhaber von dauerkarten sowohl beim afc als auch beim hsv zu sein UND nebenbei auch noch ziemlich nette menschen sind. 

wahrscheinlich ist die anzetzung um 12 uhr der crux geschuldet, daß die hamburger polizei möchte, daß sich zuschauer dieses spiels (vor allem jene, die es mit den braun weißen farben halten) und jene, die zum kick nach st. ellingen wollen, nach möglichkeit aus dem weg fahren...sprich...
DASS, wenn wir um 14 uhr fertig sind mit allem, sich das rautenanhängervolk in norderstedt und entlang der linie U1 sich dann bereits auf den weg richtung müllverbrennungsanlage auf den weg gemacht haben wird.
wie weit das funktionieren wird...ich werde berichten. 

so...was soll ich sagen...früher vogel und wurm und so...einfach mal in komplett neutral angezogen und es war nur ein nettes rautenpärchen unterwegs und zwei dieser typischen aggro-kapuzenpullover-tuch vor dem mund-kindergarten-ultras...grimmig gucken, damit man die zahnspangen nicht sieht. 
ist schon verdammt lange her, daß ich dann in norderstedt am bahnhof bullenwannen gesehen habe...nur fünf, aber immerhin...
am stadion selber alles entspannt...natürlich war der eine oder andere da, der sonst nie da ist...wie immer, wenn die "nicht establishten" gegen die noch mehr "nicht establishten" spielen...dafür waren eine ganze menge kuttenträger von den ALTONACKEN nicht da...naja...unchristlich frühe anstoßzeit und der weite weite weg durch die stadt...und PANKROCK auf'm hafengeburtstag...
trotzdem war der gästeblock offen...fantrennung, was zunächst mal das catering-team überforderte, die ja nun auch noch die zweite grillbutze öffnen und bestücken mußten. 

naja...WO der stadionsprecher die zahl 124 zuschauer her hatte, keine ahnung...allein auf den sitzplätzen waren es etwa fünfzig, laß es mal vielleicht wirklich die prognostizierten 200 gewesen sein...ändert aber nix an der tatsache, daß das eine ansich enttäuschende kulisse war. 
da will denn auch so recht keine derby-stimmung aufkommen, in sofern war das ein ganz komisches spiel...die ZWOTE nach einer wahren ochsentour in den letzten wochen mit neun veränderungen zum letzten spiel wirkten fahrig, verschlafen und irgendwie uneingespielt...der AFC im gegensatz zum wolfsburg-spiel wieder mit klassischer viererkette, ohne den terrier SACHS, aber mit den tormaschinen BRISEVAC / EDELING...und den ex st. paulianern wachowski und grubba...wobei ich es grad bei herrn GRUBBA schade finde, daß es für das ehemals größte torwarttalent hamburgs nie zu höheren meriten gereicht hatte.
altona presste zwar nicht so agressiv, aber hatte ob der schlafmützigkeit der u23 mehr ballbesitz und mehr vom spiel...und auch die besseren torchancen, teilweise WIEDER unter mithilfe eines entsetzlichen linienrichters...der hatte zwar fixe füße, aber keine schnellen augen...und schon gar keine schnelle fahne, was die abseits-entscheidungen anbelangte. 
erst ein pfostentreffer und dann zwei chancen von herrn BRISEVAC, der offenkundig noch probleme mit dem geläuf seines neuen arbeitgebers hatte.
aber es paßt zu der altonaer saison, daß sie ihre großchancen nicht nutzen und quasi mit der ersten toannäherung der ZWOTEN das gegentor kriegen...ein hackenchip von NADJEM und ein lupferchen von CONTEH - ein braun-weißes ballet...großer sport, wenn das so gewollt war (im übrigen auch großer sport, wenn das nicht so gewollt war)
der altonaer block im übrigen erstaunlich lethargisch, die ganze zeit...wie denn auch die mannschaft nach dem wechsel, während unsere jungs wohl in der pause von PIEPEL kräftig verbal einen auf den arsch bekommen hatten. 

und während eine kleine gruppe st. paulianer sich auf der haupttribüne lautstark selber feierte...gut: GANZES STADION GANZES STADION fand ich witzig...das verhöhnen des gegners permanent mit ABSTEIGER...ist nicht so meins, auf andere draufzutreten, die am boden liegen...
a propos am boden liegen...wenn du eh nicht mehr so viel wechseloptionen hast und hinten liegst...und dann verletzungsbedingt wechseln mußt, weil es bei herrn WACHOWSKI nicht mehr weiter ging...schwierig... 

und was das hinten liegen angeht...das gute - oder allgemein schlechte ist ja, daß jede mannschaften jeweils eine halbzeit von einem linienrichter geewunken wird und von dessen leitungen profitieren kann...oder auch nicht.
viele schicke konter der u23...herr GRUBBA hielt, was zu halten war, mit allem was er hatte (und ich vermute, er hat wohl immer noch kopfschmerzen nach dem schuß von herrn CONTEH) ...und wenn der winkemann mal wieder nicht winkt, kann es aber leicht sein mit dem toreschießen...lupfer PFEIFFER, deckel drauf, aus die maus...

die altonacken wechselten nochmal offensiv...nun stand neben dem defensiven herrn BALDE auch noch der offensive BALDE auf dem platz.
der defensive hatte auf der sachs-seite einen komplett gebrauchten tag, der offensive...nun ja, zu dem unglücklichen balde kam nun noch der glücklose...
in der ersten halbzeit spielten die ALTONACKEN so wie ihre serie halt ist - gut, aber glücklos...in der zweiten halbzeit spielten sie so wie ihr tabellenplatz das abbildet...wie ein absteiger...
was sich die ZWOTE vorwerfen lassen muß...nix für's torverhältnis getan, denn ansich müssen sie das ding 4:0 oder 5:0 gewinnen...aber da war schlampigkeit, wie gesagt ein hervorragender herr grubba im stile eines echten butterfly-goalies und der winkemann, der es schaffte, einen ziemlich klaren handelfmeter für unsere u23 zu übersehen. 

so blieb's denn beim 2:0 für die u23...
das stadion leerte sich relativ fix...weil die einen noch zum hsv spiel wollten, weil die anderen nicht zum hsv-spiel wollten...pressekonferenz von herrn ALGAN dürte auch in eine der kürzesten der fußballgeschichte eingehen:
"0:2 verloren. jetzt das spiel gegen eutin. abhaken"...weil der berkan wollte nämlich noch in seine lieblings-bar, buli-konferenz gucken...was soll er auch sagen - der weg des AFC geht zurück in die oberliga...ob mit ihm, ob ohne ihn...ob es einen neuen anlauf auf die regio geben wird...wird davon abhängen, wie man die nächste saison bestreitet...welches personal man haben wird, denn eine oberliga-mannschaft hat sicher einen anderen etat als die jetzige.
ich würd mir ja wünschen, daß sie BALDE (kleines wortspiel mit fußballspieler-namen)...hamburger vertreter in der regio (neben den u23 mannschaften von uns und dem hasipfau) fände ich halt schick...

die u23 hat es nach dem spiel geschafft, sich nach einem holperjahr die saison zu vergolden...48 PUNKTE, die erfolgreichste saison einer st. pauli u23 ever...
RESPEKT...könnten ja sogar noch 51 werden, sollte man das letzte nachholspiel am mittwoch gegen JEDDELOH (ich bin so raus aus der zwoten, daß ich mich heute erstmal belehren lassen mußte, wo das liegt) auch noch gewinnen.
EINS ist nach diesem spiel aber auf jeden fall klar...wir stehen vier punkte vor der EINTRACHT...können also auch nicht mehr diesen vorsprung verlieren...
da wir ja damit wohl weiterhin bei herrn PLAMBECK in schleswig-holstein zu gast sein werden-müssen, können wir jetzt zu jedem spiel nach NORDERSTEDT anreisen und leise singen...
"die nummer eins.
 die nummer eins
 die nummer eins der stadt sind wir"

das ist...finde ich immer noch - ansich nicht witzig, daß eine st. pauli mannschaft in einem stadion in schleswig-holstein spielt...nur bei der alten barmbek-anfield waren die wespen agressiver, aber nirgendwo im hamburger amateurfußball sind die klo-spinnen größer und häßlicher...die guten alten zeiten des butterkuchens sind auch vorbei...
man sollte sich bei der sportlichen führung mal überlegen, ob man diese doofe regelelung: "eine st. pauli nachwuchsmannschaft spielt nur auf naturrasen" nicht mal aufgeben sollte...die profis trainieren schließlich auch auf plastikwiese, das u19-pokalfinale nächste woche ist auf dem etv-platz...kunstrasen...
ZIEL einer nachwuchsarbeit sollte es doch ansich sein, nachwuchsspieler an den profifußball heranzuführen...dabei rede ich NICHT nur von unserer ersten mannschaft, wo die plätze naturgemäß eng sind - wo man immerhin die hoffnung haben kann, daß sich die herren PARK und KOGLIN längerfristig etablieren können (bei herrn Schneider mach ich mir so meine sorgen)

...aber wenn ich jetzt mal so gucke...so rechtschaffen hat es doch seit langem kein nachwuchsspieler des FCSTP mehr in den großen profibereich geschafft, oder...also, ich meine, produzieren wir spieler für die 1. / 2. 3./ liga oder letztendlich nur solche wie herrn EMPEN...ein auftritt von zwei zweitliga-spielen 16/17 und jetzt vielleicht die chance, mit den weichen aus flensburg 3. liga spielen zu können...
oder jenen petar FILIPOVIC, sohn des besten wirts eines balkanesischen restaurants östlich der elbe...6 spielmínuten in der bundesliga 2010/11 - keine im jahr darauf...nach diversen stationen in kroatien und österreich inzwischen in der ersten türkischen liga angekommen... 

(wobei mir einfällt, ich könnte mal wieder zu papa filipovic zum essen gehen - sollte jeder andere auch mal tun...wer mit st. pulli am letzten heller auftaucht, kriegt zumindest immer einen SNAPS aus haus...)
herr DAUBE fällt mir noch ein...union berlin
ansonsten...schwierig...und wie ich schon schrub...trotz der tollen bilanz unserer ZWOTEN...ich sehe da so recht keinen, der es LANGFRISTIG in den profikader schaffen wird, unseres oder eines anderen vereins...
nunja denn...trotzalledem sei den jungs ihr erfolg gegönnt...vielleicht fahre ich ja sogar noch zum letzten saisonspiel am mittwoch gegen jeddeloh, weil ich noch nie was über jeddeloh geschrieben habe...
wobei jeddeloh ja auch gerettet ist...insofern kann ich mir das für die nächste saison aufheben...zumal sich so eine tour nach norderstedt (ACHTUNG WERBUNG) eh nur lohnt, wenn man nach dem spiel noch bei konfuzius in ochsenzoll noch den tag beim mongolischen buffet ausklingen läßt...

selbiges ist - wenn man ein spiel sonnabends um 12 hat und dort erst gegen 14:20 uhr erscheint, nicht mehr so reichhaltig bestückt...ist aber immer noch lecker und gilt noch als MITTAGSTISCH...ist also auch noch günstig. 
nur mal so als gastro-tip, wem die norderstedter wurst wurst ist...
meine zwei begleiter von heute haben für das spiel am mittwoch schon mal abgesagt...mal gucken, ob ich mir das nochmal antue...
auch wenn man sich nicht gedanken über eventuelle rauten-eiernacken machen muß...es ist schon eine elendige juckelei da raus, die viel liebe zum nachwuchs des FCSTP erfordert...
ich hätt ja achsogerne, daß unsere u23 wieder IN der stadt...also in der HANSEstadt spielt, wo auch immer - dann würde sicher nicht nur ich öfters da hin fahren, sondern sich vielleicht auch andere zu einer reise bewegen lassen...
BRECHT, lieber verein, euren stolz...daß unsere nachwuchsmannschaften nur auf naturrasen spielen dürfen, ist schick non established, aber auf dauer gesehen doof...das bedeutet genau jene zehn spiele in vier wochen...und trainieren tut ihr doch eh auf plastikwiese...

also, die idee, sich den polizeiplatz mit den teutonen zu teilen, fand ich schon extrem charmant...sternschanzenpark hatte damals schon die u19 gespielt (und ganz früher auch die u23...schicker platz, läßt sich relativ leicht umbauen und herrichten...kein streß mit anderen vereinen...
mal so, als idee zum nachdenken für die sommerpause...

Keine Kommentare:

Kommentar posten