Montag, 19. August 2019

NACHTSCHICHT

KL6:
FCSTP IV  -  tsv tuwo 08  6:1




okay...ich hab mich doch noch breitschlagen lassen, nach den zwei inter-spielen noch an die feld zu fahren - "komm, wir gehn aufm kiez noch irgendwo schnell was essen und was trinken und dann gucken wir uns das noch an"
okay...feldstraßen-döner geht immer, blöderweise hatte es da natürlich keinen parkplatz in der nähe...feldarena war komplett zu und sonntags, dom...muß ich wohl nicht mehr sagen.

blieb nur ein far-away on the kiez...und weil fußmarsch hungrig macht, haben wirs dann nicht mehr zum feld-döner geschafft...bei clemens-schultz gibts ja genug anatolische spezialitätenrestaurants. 
bei einem bin ich mal fürchterlich auf die klappe gefallen...und ich war mir sicher, es war NICHT der, in den wir eingekehrt sind.
ich vermute, ich hab mich geirrt...der kellner, der unsere bestellung aufnahm, sprach unsere sprache nicht, kannte seine speisekarte nicht und war ansich der kurierfahrer...nach zehn minuten fiel ihm denn ein, daß wir was bestellt hatten, also sagte er es einem anderen kellner, der ansich der koch war. 
20 minuten in einem halbleerewn imbiß auf nen döner und nen hackspieß warten zu dürfen ist schon sportlich...der tomatenreis war lauwarm, der reis ohne tomate kalt, dafür war mein hack noch rosig und hatte die konsistenz von kalbfleischkaugummi...und unsere getränke haben wir nie gesehen. 
interessenten erhalten von mir gern den gastrotip, wo man nicht einkehren sollte, wenn man "schnell" mal "was leckeres" essen möchte. 
ABNERV...und überhaupt...schön daß wir es bei allen verspätungen, parkplatz-suchen und essen-warten pünktlich zum anstoß geschafft haben, aber WAS BITTE ist 18 uhr an einem sonntag für eine ansetzung für ein amateurspiel??? 
das ist ja schlimmer als 10 uhr morgens - naja, inzwischen isses halt richtig voll anner feld, die ganzen hansas und st. paulis wollen ja irgendwann spielen...
drei damen und zwei herren spiele allein von st. pauli an einem nachmittag, das wird dann schon eine semi-industrielle abfertigung.
aber schön, nach langem mal wieder ein spiel "meiner" vierten zu sehen - seit september 2018 nicht mehr, tatsächlich schon so lange her, aus einer vielzahl von gründen (will ich jetzt nicht näher ausführen - die eingeweide kennen einen teil davon sicherlich)
...insofern bekam ich das ende vom drama ja nur noch interaktiv und sozialmedial mit...den abstieg aus der bezirksliga nach zwei jahren - abgänge, die nicht 100%ig kompensiert werden konnten, eine unglaubliche verletztenmisere und beschissen gelaufene spiele, knappe niederlagen, unnötige unentschieden, am ende zwei davon, sonst wäre man über dem strich geblieben, weil das genau die vier punkte waren, die fehlten. 
aber gut...hätte hätte viererkette, nu isses also wieder kreisliga, diesmal nicht die FÜNF, sondern die SECHS, die eher so nord-ost-lastig ist und in  sofern ganz schick ist, als ich dan noch einiges an mannschaften habe, die ich nicht kenne und so die richtig große nummer ist nicht dabei zu erkennen. 
BERNE 2 hab ich ja schon gegen PALOMA 4 gesehen...naja, berne 4 ganz unten, paloma im mittelfeld und die VIERTE grüßt nach drei spieltagen makellos von der tabellenspitze...drei spiele, drei siege -  zum auftaktein geschmeidiges 8:1 bei bramfeld 2, dann ein 5:1 gegen berne 4 (warum fiel das so niedrig aus???) und zuletzt ein 4:0 bei der vierten des HSV...die dicksten brocken kommen noch, das scheinen SCALA 2, sasel 3 und vicky 4 zu sein.
wie man schon merkt, sind in der liga viele "nummernmannschaften" - also wenig ERSTE...da hätten wir nur winterhude, urania und lemsahl (warum denk ich eigentlich immer, daß das LEHMsal heißt?) im angebot und eben DUWO 08.
eine große ehemalige nummer im hamburger amateurfußball mit einem kleinen großen "startrainer", herrn nico PETERS...wie ich schon in meinem inter-blog schrub, würd ich duwo und herrn peters gern einen eigenen blog widmen, um sowohl dem verein als auch dem trainer gerecht zu werden...
das mach ich denn mal bei einem spiel bei duwo, wo ich auch noch nicht aufm platz war...und denn auch in begleitung meines tapferen begleiters, der herrn peters deutlich besser kennt als ich. 

insofern beschränke ich mich heut halt mal auf die vierte
die schlechte nachricht...hatte es nicht in ankündigung geheißen: BUBU grillt... wär mir ja nun latte gewesen, ich arbeitete ja noch an meinem hackspieß... ne cola oder n wasser wär schick gewesen, aber nix is...man braucht einen protege, um an ein getränk zu gelangen...dafür bin ich halt nicht hip genug, dieweil auf dem nebenplatz noch ein frauenfußballspiel läuft. 
auf platz1 die 3. frauen, auf platz 2 die sechste, die unglücklich gegen  schnelsen verliert, denn kömmt halt meine vierte - und ich muß (nein, ich muß nicht, aber ich tu's halt trotzdem mal) schon wieder mal meckern...wir sind zwar alle OOOOOH SANKT PAULI und es ist zwar nicht WIR gegen IHR, aber IHR gegen uns...spiel sechste vorbei, frauenfußball vorbei...stadion leer...komisch.
JA, die sechste ist unsere antifaschistische aushängemannschaft, und zum frauenfußball zu gehen, taugt als lauter protest gegen ja gegen was eigentlich

...homophobie, kommerzialisierung - die vierte aber ist genauso teil des vereins, spielt aber einfach nur fußball (und zwar guten)...man zieht sich zum bier oder zum essen zurück - das finde ich schade...ja sicher, war ein langer tag, aber ich erinnere da an berne, wo die dritten herren fast komplett auf dem platz geblieben waren, um die zweite, erste und die ersten frauen zu sehen...und auch bei inter vorhin blieben die zweiten herren zum landesligaspiel.
aber gut, jeder so wie er es mag (um nicht wieder für den satz "suum cuique" eins auf die fresse zu kriegen) - meine affinität zur VIERTEN liegt halt daran, daß ich die jungs nun schon so lange begleite.
wie gesagt, schön, die truppe mal wieder zu sehen, der kern des kaders ist zusammengeblieben, all die vielen alten, die ich noch aus KL5-zeiten oder noch älter kenne...von jenen, die zur letzten saison hinzugekommen sind, haben sich die meisten scheinbar wieder verabschiedet...neue sind dazugekommen
der PLUM ist immer noch verletzt, der STÄCKER ist verletzt, der YUL engagiert sich immer mehr für das NLZ, also zwei neue torleute momentan...
neuer co-trainer so richtich mit ansage (ROMAN, wenn du das liest - nich mehr wie früher)...drei neue spieler in der startelf.
gute nachricht 1:
die plastikwiese sieht doch mal etwas besser aus als bei meinen letzten besuchen - nunja, inzwischen ist wohl so abgeschmirgelt, daß das ansich nur noch ein grün gefärbter hartplatz ist...die gummiplacken verfangen sich immer noch, wenn jemand mit kurzen nocken spielt.

gute nachricht 2:
eine schiedsrichtermannschaft, über die ich ansich nichts zu meckern habe (das sieht herr KÜHNE wahrscheinlich anders)...was aber auch daran lag, daß beide mannschaften ein "erstaunliches interesse" daran hatten, fußball zu spielen... 

der nordosten wie ein großteil südelbiens gilt ja auch eher als rautenland und ich kann mich an spiele erinnern, wo gegner übermotiviert waren, weil es ja gegen den GROSSEN fc st. pauli ging, den verhaßten zeckenverein.
bei coach KÖPKE steht ja nun sowieso der fußball auf'm platz im vordergrund, und zwar schöner...und auch herr PETERS ist ja eher ein konzepttrainer, den man holt, um etwas aufzubauen (wie gesagt, er kriegt noch seinen eigenen blog)...perspektivisch sagt man bei duwo was von drei jahren...wenn ich jetzt böse wäre, würd ich schreiben - fein, dann können viele spieler zusammen mit dem aufstieg auch endlich den eigenen führerschein oder das abi klarmachen. 

ein stamm von alten säcken, aufgefüllt mit a-jugendlichen aus der eigenen schule und von anderen vereinen...das sieht man auch. 
"lehrjahre sind keine herrenjahre" und lehrgeld zahlten die duwos denn auch. 
die spielten zwar gut mit, aber in der offensive fehlte es an abgeklärtheit, an der einen zündenen idee, dem finalen paß - und in der defensive ging manches für einige einfach viel zu schnell...das ist denn das, was erfahrung macht...ANTIPI - ANZITIP...dingsbumms vorrausschauendes handeln halt.
spiele der vierten sind ja häufig eine wundertüte...den meisten wohnt eine ziemlich sichtbare präsenz bei...manchmal kommt das frühe tor und dann passiert lange gar nichts...oder die mannschaft erarbeitet sich chancen im sekundentakt und verballert alles (was sich denn manchmal rächt)...diesmal war es eine mischung aus beidem...das ganz frühe tor, quasi mit dem ersten angriff und dann eine fahrige phase, in der herr KÜHNE mit drei seltenen patzern auffiel, die duwo allerdings nicht nutzen konnte. 
gute nachricht 3: 
die phase des nichts-gelingens dauerte diesmal nicht so lange wie sonst.... wenn es denn mal schnell und konsequent ging, waren duwos außen doch schnell überfordert...mit herrn PISTORIUS haben wir einen feinen flitzer auf der rechten außenbahn und mit herrn steven martin andreas PEIN eine ziemliche kante im sturmzentrum (ob die eltern ihn nach dem schauspieler steve martin genannt haben - nein, keine scherze über namen, sonst müßte ich zum ausgleich auch einen über herrn alexander carl achatius von kitzing von duwo machen und über humanistische bildung am johanneum lästern...was mir vollkommen fern liegt) - herr PEIN jedenfalls erlöste mich aus meiner selbigen, indem er das zweite tor in der 28. minute nachlegte....und knappe zehn minuten nach dem nachlegen legte herr KÜHNE seine zeitweilige unkonzentriertheit ab und bekam zum dritten aufgelegt, welches nun eines der einfacheren sorte war. 
...aber gut, ich hab auch schon spiele gesehen (und auch solche der vierten), wo das tor sowohl vor dem schuß leer war, als auch danach, weil dem schützen aus zwei metern der ball über den schlappen rutschte und dann unfallfrei ins seitenaus hoppelte. 
"und...seid ihr zufrieden?" fragte herr SCHWARZ in der halbzeitpause...
"najaaaa...murmelmurmel" - "WAS DENN, es steht 3:0!!!???"

"JA, aber es hätte 5:0 stehen KÖNNEN"...wenn man lange genug rührt, findet man immer PISSE in der buchstabensuppe.
es gab mal spiele, da war ein 3:0 für die vierte kein sicherer hafen...insofern war es ziemlich wichtig, daß herr KÜHNE, wachgeküßt, kurz nach der pause das vierte nachlegte...das abwehrverhalten der duwos bei eckbällen erinnerte doch ziemlich an st. paulis erste...und in der zweiten halbzeit gab es massenhaft davon - da sind wir denn wieder bei der teilweisen schlampigkeit beim umgang mit den torchancen - aber natürlich war der erfolg letztendlich nie in gefahr. 
das 1:4 quasi im direkten gegenzug ist ein schönheitsfehler, aber manchmal muß man einem gegner einfach auch mal zugestehen, daß das extrem schick gemacht war - herr FARY, der torschütze, ist so einer aus der projekttruppe von herrn peters...letzte saison noch SASEL U19 - der paß genau, der schuß präzise, der innenverteidiger zwei sekunden zu spät und der torwart fünf zentimeter zu kurz ...aber mehr als ein (!) war das nicht, ein zeichen, daß duwo tore schießen KANN, hatten sie vorher ja auch schon sechsmal getan und scala 2 immerhin ein unentschieden abgetrotzt, aber an diesem tag war da halt nur DAS, ansonsten kein wollen und kein werden...
gute nachricht 4:  
die vierte machte weiter (immer weiter, nach vorn...flöt) - das gegentor bleibt als makel auf der ansonsten braunen weste...auch nach wechseln bleibt die qualität und mit herrn ATIEH haben wir noch jemanden, der weiß, wo das tor steht...herr SCHREIBER weiß das sowieso...
da kömmt dann diese serie von eckbällen und die fans rufen "nach vorne, nach vorne" und doch verharrt der leuchtturm der abwehr hinten zur absicherung, bis er sich denn mal sagte - JETZT REICHTS.
einrücken, hochspringen, abschließen, drin sein...es kann so einfach sein, wenn der gegner es einem so einfach macht...

drei tore in jeder halbzeit mit dem kleinen schmutzfleck des einen gegentores, das ist doch eine runde sache zehn  minuten vor schluß - da war denn auch das restliche meiste publikum schon verschwunden, weil alle zum tatort zu hause sein wollten..wie gesagt, 18 uhr ist eine echte kackzeit für amateurfußball.
fazit: 
wen ich nicht erwähnt habe...den HANNES, der stille streiter, der oftmals -. wie auch in diesem falle - von der bank kommt und eine bank ist, zumindest ein ergebnis zu halten (und immerhin war er dafür verantwortlich, daß der schiri doch noch EINE gelbe karte vergeben mußte - an seinen gegenspieler)...
und den FELIX, die unermüdliche mittelfeldseele (für den der hannes aufs feld kam)...spiele anner feld, wenn dom ist und das trütflötblähmlärm alles übertönt, sind auch scheiße, weil man den großartigen kommando-felix nicht hören kann, meine lieblings-muhtiwations-maschine...bei vielen fußballspielen hab ich das, daß spieler aufm feld ihren leuten das wörtchen POSITIV zurufen...muß der FELIX nicht - der ruft was anderes...positiv isser immer!
HÄTTE mich herr schwarz nach dem abpfiff nochmal gefragt, ob ich zufrieden bin...naja, ich hätte ja sagen können, es hätte auch 8:1 ausgehen können (die zwei torchancen aus der ersten plus eine aus der zweiten halbzeit, die ansich rein MÜSSEN), aber nein, natürlich bin ich zufrieden.

schön, nach dieser schmerzvollen letzten saison, daß "meine" VIERTE wieder das tut, was mir am meisten spaß macht, nämlich gewinnen...die saison ist noch lang und der weg ist noch weit...
nächstes spiel ist dann bei winterhude - da kann ich wohl nicht und das gäbe auch keinen mannschaftspunkt, da ich die schon gesehen habe (was schade ist, sonst könnte ich über die humanistische bildung des johanneums und über namen wie niclas johann kasimir oder paul led zeppelin achilles lästern), dann gibts wieder ein heimspiel gegen LEHMSAL zu christlicher mittagszeit...da könnte ich...könnte ich was über LEHMSAL schreiben, würde zudem einen mannschaftspunkt auf meiner liste kriegen - 
KÖNNTE ich vorher auch zum feldstraßen döner, um das fußballerisch (hoffentlich) erfolgreiche ergebnis mit dem kulinarisch (sicher) erfolgreichen verbinden.


Keine Kommentare:

Kommentar posten