Mittwoch, 28. August 2019

HAAR-MONIE

KK7:
hammonia III vs teutonia 10 II  2:3
KL5:
hammonia I vs farmsen III  2:3
KL 2:  

hammonia II vs bw ellas I  3:2  





der fußballgott meint es ja gut mit mir - schon wieder ein zweitligafreier sonntag (über das thema montagsspiele schrub ich schon oft genug und schreibe das dann demzufolge am montag) - so kann ich mich also dem amateurfußball und meiner mannschaftspunktesammlung widmen, wobei das heute eine schwache ausbeute wird...drei spiele, nur drei neue mannschaften, hammonia 1 hab ich schon gesehen, die zweitverwertung der 10er teutonen ebenso, ebenso die erste mannschaft von eintracht souvlaki...
AAABER, ich bin heut einfach mal faul und es ist kein reisetag...cyclassics in hamburg - logistisch schwierig mit auto oder bus, also die einfache variante wählen - rein in die u-bahn, unter dem trubel durchrutschen, umsteigen, aussteigen und hin zum sternschanzen-käfig und wenn mich die lust verläßt, dann einfach den umgekehrten weg wieder nach hause, unterwegs n törtchen mitnehmen, schreiben was es zu schreiben gibt und dann noch den radlern im fernsehen beim radeln zusehen...daß ich an der strecke mitgefiebert habe,  die zeiten sind seit dem ganzen rumgedope, bei dem es auch herrn ZABEL erwischt hatte, vorbei...wie sagt der volksmund so schön: "das mißtrauen radelt mit" 
und ANSICH wollte ich ja woanders hin...allerdings fällt mein tapferer begleiter weiterhin krankheitsbedingt aus, insofern mach ich denn heute mal alt bewährtes, um die symbiose zwischen UDERZO und GOSCINNY nicht unnötig zu sprengen (er macht die bilder, ich schreib die texte), da auch er noch nicht auf der geplanten wiese war...
die these: "das schöne an fußballplätzen und fußballmannschaften ist ja, daß sie einem nicht weglaufen" stimmt ja so nicht...grandacker werden plastikwiesen oder teilweise werden vereine komplett umgesiedelt und grad letzte woche hat sich mit FARMSEN zwo erst wieder eine mannschaft vom ligenspielbetrieb abgemeldet...die muß ich mir denn mal angucken, wenn es sie denn wieder geben sollte (wobei das wird dann kompliziert, denn wenn es eine neugründung gibt, starten die unten in der kkb - dann wird farmsen III zu farmsen II, die ich heute sehen werde und farmsen II zu farmsen IV) - aber das soll heut nicht mein problem sein...ich hab tatsächlich noch NIE ein spiel des vfl HAMMONIA auf dem eigenen platz gesehen, immer wenn ich im KÄFIG war, hab ich den sc sternschanze gesehen, der sich ja listigerweise SCS von 1911 nennt, um so zu suggerieren, er sei der ältere verein, was er nicht ist.

sternschanze gibts erst seit 1970, die hammonen tatsächlich schon seit 1922, als sich eine fußballgruppe vom groß-borsteler tv abspaltete.
die frühzeit des hamburger fußballs mit spaltungen und vereinigungen ist ja immer noch ein mysterium und ich frag mich ja immer, wie sowas damals passiert ist...11 freunde gründen einen verein, holen denn ihre kumpels dazu, nachm spiel wird in der kneipe gesoffen und skat gespielt - der eine bescheißt, worauf sich ein teil abspaltet und einen neuen verein gründet...hat so ein wenig was von "judäischer volksfront" und "volksfront von judäa" (spalter, spalter).
erstaunlicherweise waren es die nazis, die ja für jeden dreck einen eigenen posten erschufen, um PG mit ämtern zu versorgen, die ab 1933 gegen sogenannte "zwergvereine" vorgingen und sie aufforderten, mit anderen vereinen zu fusionieren oder sich ihnen anzuschließen.
und im verlauf des 2. weltkrieges schlossen sich immer mehr vereine zu so genannten "kriegsspielgemeinschaften" zusammen...darunter auch hammonia und der sc falke 1921 - einer der kerne des sc sternschanze. 
nach dem krieg löste sich das alles allerdings wieder  - der harvestehuder fc trat den HAMMONEN 1945 bei...als 1970 vineta und falke zu sternschanze fusionierten, war auch hammonia eingeladen, blieb allerdings eigenständig  und ist nun tatsächlich gastgeber im käfig...
was einen immensen vorteil für den heutigen tag hat...kaiser karl der dicke schmeißt den bunsenbrenner an und lötet den grill vor...was mir bei nem spiel der schanzer bisher noch nie passiert ist...wobei es da wahrscheinlich eh wohl eher tofudellen geben dürfte denn WUAST. 

aber vielleicht liegt's auch daran, daß die schanzer mittlerweile erfolgreicher sind als die hammonen, die schanzer eins spielen landesliga und der verein hat sechs herrenmannschaften...die ersten hammonen krebsen zwischen bezirks- und kreisliga rum und der verein hat drei herrenmannschaften. 
ich wage mal zu behaupten, daß das auch was mit dem namen zu tun hat...die schanzer können so viel soja verbraten, wie sie wollen, ein verein wie VINETA oder FALKE wäre für die ganzen kickenden studentenköpp und werbetexter nie so attraktiv gewesen, wie ein verein, der einfach nach dem hippen viertel heißt, in dem man wohnt oder wenigstens freitags und sonnabends cornert und dann sonntags morgens kickt.
HAMMONIA...die farben des alten kaiserreichs und eine frauenallegorie, die sich einreiht bei GERMANIA, BAVARIA und SAXONIA...das ist NICHT sexy. 

was im übrigen heute auch für die wurst galt...karl der dicke hatte frei und sein ersatz-grillmaster flesh hatte das irgendwie nicht im griff...immer wenn mich der kleine hunger packte, waren die fleischprügel entweder alle oder verbrannt. 
da hilft dann nur das lied vom DÜRÜM...geht ja an der schanze ganz gut.
dafür hatte 15 tore für insgesamt 4 ois eintritt und fünf sehr nette hunde, von denen zwei einen sehr netten besitzer hatten. 
hunde und fußball, ich sags ja immer wieder, liefern einen entscheidenen beitrag zur völkerverständigung...weil ich so wissend und fachmännisch dreinblickte, ließ sich der besitzer der zwei wauzis von mir in die feinheiten des hamburger amateurfußballs einführen...40 jahre alt sei er, franzose aus toulouse und nun für zwei jahre im auftrag von airbus in hamburg, wohne hier um die ecke und suche nun nach einem fußballverein, wo er nochmal ein wenig zum ausgleich kicken könne...
apropos wissen und fachmann...man entwickelt ja mit der zeit und der erfahrung so einen blick dafür, wie spiele laufen, daß man spielverläufe erahnen kann...und was soll ich sagen, ich hab heute zweimal KOMPLETT daneben gelegen, was die ergebnisse anbelangt...RECHT hatte ich zweimal wieder mit meinem gespür, ob ein spiel in voller mannschaftsstärke enden wird.
UND, ich befürchte ja, daß irgendwann in stadien ein foto von mir hängt...nicht wegen dieses schlechten blogs, den keiner liest, aber wenn sich herumsprechen sollte, daß ich in der regel heimmannschaften kein glück bringe, kriege ich auf amateurplätzen wohl platzverbot (oder gästemannschaften tragen mich als betreuer auf die liste ein, wo ich dann als helge schneider verkleidet auf der bank sitzen darf. 


ROT-SCHWARZ
das warm-up war ein tabellennachbarschafts-duell zwischen den dritten hammonien und der zweiten von teutonia 10...wenn ich geschrieben hatte, daß ich letztere schon mal gesehen habe, möchte ich vermuten, daß vom team 2016 KEINER mehr auf dem platz stand...das war eine bessere a-jugend, die da auf dem platz stand, die meisten klein und flink....betonung jedoch auf BESSERE. 
schick, wenn sich vor der partie zwei buddies treffen aus alten zeiten, der eine hammone, der andere teutone...der eine abwehr, der andere angriff und sich auf das spiel freuen..."und dann geplänkel, digger, oder?" - "ja mann, klar mann" - sagte herr VON-HALLER, der bei allen spielern heraus-ragte...wobei die herausragenden spieler eher kleiner und wulseliger natur waren...das war her QUANG bei den hammonen und herr KANGNI bei den teutonen - während herr quang sich jedoch während der ganzen zeit nicht belohnen durfte und zehn minuten vor schluß entkräftet raus mußte durfte, war herr KANGNI DJAGOE KANGNI der stöpselzieher in der badewanne. 
sozusagen der teutonen-CONTEH - das spiel ein musterbeispiel dafür, was geht, wenn du eine gute organisation und einen herausragenden einzelkönner hast, denn herr kangni war an diesem tag der alles überagende...macht nach 10 minuten das 1:0, macht - nachdem die hammonen ausgleichen konnten, das 2:1 und auch das dritte, nachdem das spiel danach dann vierzig minuten lang torlos weiterging - auch den hohen temperaturen geschuldet...
wobei ich ja zwiegespalten bin, ob ich trinkpausen gut finde, oder nicht - JA, im sinne der gesundheit der spieler sicher...andererseits können solche pausen den spielrythmus eher stören, als daß einwirkungen der trainer helfen können...drei spieler trinken hier, vier da, der rest trinkt anna bank und hört dem trainer zu

oder auch nicht, weil er wasser im ohr hat. 
wenn denn die intention des trainers war, auf seine spieler einzuwirken, dann hat das auf seite der hammonnen jedenfalls nicht funktioniert...ich war erstaunt über die gute organisation der jung-teutonen - am ende ließ denn die kraft nach und man bekam noch den vielbesungenen "späten gegentreffer", der aber nix daran änderte, daß am ende die gäste die punkte mitnahmen. 
mein französischer hundebegleiter verabschiedete sich und so tat es auch bald die dritte der hammonen mit (wenig) frau und kind, statt auf dem platz zu bleiben, sinnlos bier zu trinken und dem vereinsleben zu frönen. 

WEISS-ROT
das publikum wechselt durch - was ich ja beim schanzen-käfig immer komisch finde...menschen kommen, setzen sich, essen ihren schanzen-döner irgendwann zwischen der 30sten und 45sten minute, fragen dich (mit vollem mund), wer spielt, wie stehts, reden über kultur und menstriuationsprobleme...und wenn dann die kassenfee rumgeht und geld haben will (und der döner alle ist) denn gehen sie wieder, um keine ZWEI ois zahlen zu müssen, für das vergnügen, ein fußballspiel sehen zu dürfen...viel publikum ist draußen, außerhalb des käfigs und kommt denn zur zweiten halbzeit rein, weil man ohne zaun besser sehen kann und denn amateur-fußball immer umsonst ist. 
ich lerne dazu...auch als hammonia spielerfrau-freundin ist man inzwischen keine prolette, sondern trägt modisch nasenring zum sommerkleid und dazu die klassische blau-weiße adilette und auch der birkenstock ist mittlerweile bei einem hammonen-spieltag angekommen - und immer wieder, weil ich ja so wissend aussehe (und vor allem auch seit anbeginn des spiels da bin) die frage: "wer spielt, wie stehts" 
schnell - schnell 0:1 für die FARMER.
hammonia eins vs farmsen drei...man ist ja immer geneigt, zu sagen, die erste mannschaft eines vereins sind die athleten, die besten der besten der besten...und in der dritten mannschaft spielen die jungen, die übergewichtigen und die schlecht verheilten knorperschaden.
auch hier lag ich bei der ergebnis-einschätzung verkehrt...auf der einen seite die deutschen eichen, auf der anderen seite halt das, was in den ersten zwei teams keinen platz hat...MANN, müssen die ersten zwei mannschaften farmsens gut sein, wenn für einige spieler da kein platz ist...
aber was die die farmsener hatten, war eine gute organisation...was die hammonen nicht hatten, war eine idee...je länger das spiel dauerte, desto mehr verdichtete sich der offensivplan darin, mit dem ball möglichst den fernseh- oder den wasserturm im schanzenpark treffen zu wollen.
wenn man drei spiele an einem tag sehen möchte, ist es schwierig, wenn das mittlere relativ scheiße ist...zweimal am wurstversuch gescheitert, zur pause also doch den schanzen-döner mit alles und schaf - in der stillen hoffnung, es möge besser werden (deswegen auch keine gurken und tomaten).
wenn alles nix hilft, dann hilft der schiri, spricht der fußballgott und gibt den farmern einen elfmeter (den ich nicht gegeben hätte)...nun, in der zweiten hälfte, versuchen die hammonen den ball zum SCHLUMP zu schießen, was auch nicht gelingt und fangen sich auch den dritten konter ein. 
was ich auch vollkommen okay finde...alles okay, auch wenn die farmer kurz drauf ihr erstes gegentor kriegen - "okay, wir haben noch ne viertelstunde..wir haben noch zwei wechsel...wer nicht mehr kann, sagt bescheid"  - ICH, sagt der 31-er der farmer und alle lachen...trinkpause vorbei und das spiel wird hektisch und vielleicht hätte der trainer dem ruf von PADDY folgen sollen...wie ich schon schrub, es gibt spiele, bei denen ich vermute, daß sie nicht 11:11 ausgehen und farmsens 31er hatte die rolle des zerstörers...die hammonen machen den anschluß und die farmer versuchen in der folge alles, um das spiel über die zeit zu retten, was denn beim paddy zum vorzeitigen duschen führte, wobei ich ja taktische fouls, todesgrätschen oder sinnlose handspiele zur verteidigung eines vorsprungs immer okay finde - aber gelbe wegen meckerns sind dämlich, weil man dann nicht mehr taktisch foulen, todesgrätschen oder sinnvoll handspielen kann...der viel kritisierte schiri ließ den paddy lange leben - irgendwann ist halt auch mal schluß...
in unterzahl schleppen sich die farmer über sechs minuten nachspielzeit, der trainer kassiert auch noch ne gelbe, weil er die funktionsfähigkeit der uhr des schiris mehrfach laut bezweifelt, aber für die hammonen reichts nur noch zum anschlußtreffer...wieder gewinnt nicht die bessere, sondern die besser organisierte mannschaft. 


ROT-ROT
das war das spiel, was ich ergebnistechnisch richtig hatte und auch, was die anzahl der spieler zum ende des spiels anbelangte...hammonia 2 im erweiterten aufstiegskreis, ellas her in den kellerregionen, da hätt ich jetzt mal getippt und vom gefühl her gesagt, daß das die hammonier wuppen sollten.

wo jedoch die griechen ganz entschieden was dagegen hatten...gut, mittlerweile spielen bei ellas auch nicht nur sokates, platon, demosthenes und hippokrit, sondern so profane namen wie KIESEWETTER, der torwart, der eine grandiose leistung ablieferte...wobei ich mich frage - wenn eine mannschaft in roten trikots spielt, darf dann der torwart der gegnerischen mannschaft ein rotes leibchen anhaben???
beim spiel zuvor mußte der torwart sein blaues trikot auf grün wechseln, weil die schiris in bau aufliefen.
na gut...die farbe des torwarttrikots war sicher nicht kriegsentscheidend, aber nicht die einzige entscheidung, des herren BEUCH, die fragwürdig war. 

die elladen stehen extrem hoch und kontern extrem effektiv und nach einer viertelstunde steht es 0:2 und wenn herr BEUCH dem dritten tor wegen einer abseitsstellung (was beim torschützen definitiv NICHT der fall war) nicht die anerkennung verweigert, stehts nach 20 minuten 0:3 und ich kann denn vielleicht auch meinen dritten tip in die tonne kloppen.
so aber schütteln sich die hammonen, nehmen, wie das phrasenschein sagt, "das spiel endlich an", kommen nach ner halben stunde zum anschluß und zehn minuten später zum ausgleich.
da ist das schon ein viel-geschrei-spiel, welches herr BEUCH momentan noch mit grundschullehrer-pädagogik aufdröseln möchte:
zur heimbank: "welche funktion haben sie hier?" - "ich bin trainer" - "dann wissen sie, daß ich trainern und betreuern gelbe und rote karten vergeben kann, also möchte ich sie bitten, etwas respektvoller aufzutreten." 

"MARVIN, wenn du der MAJA weiter den plastik-dinosaurier auf den kopf haust, dann kriegt sie irgendwann ein loch und wird noch dämlicher, als sie ohnehin schon ist" merkste selbst, oder...
kommunikationsseminare helfen nicht immer...die richtige antwort auf "EY SCHIRI DIGGER, das ist nicht dein ernst!???" - ist vielleicht manchmal "DOCH, DIGGER und wenn du dir jetzt fußball im fernsehen angucken willst, dann mach dein maul nochmal auf, DANN GEHST DU SKY, DIGGER!" 
klingt scheiße, aber isso...
wie gesagt, zwei fußballspiele machen schon müde, döner bei 30° macht auch müde und so war ich fast geneigt, nach hause zu fahren...bin aber geblieben, wollt ja schließlich wissen, wie es ausgeht und ob einer noch gehen darf. 
so war das in der zweiten halbzeit kein schönes spiel mehr...die elladen waren mehr oder weniger mit dem punkt zufrieden und gingen ans zerstören (was ich nicht als metapher meine) und setzten auf nadelstiche, die hammonen hatten keine rechte idee, aber viel (über-)motivation.
und wenn ein schiedsrichter konsequent scheiße pfeift - ich rede nicht von den entscheidungen an sich, sondern von der linie, dann kommt irgendwann der punkt, wo sowas halt auch eskaliert...und viele gelbe karten, wenn sie denn wegen meckerns kommen, heißen halt nicht, daß der pfeifenmann alles richtig gemacht hat...
spieler des spiels wurde herr BULUT von hammonia, erst nach 75 minuten einen extrem schicken freistoß direkt verwandeln und sich dann in der 94sten die vorhergesagte gelb-rote abholen (meine kandidaten von ellas, die ich für vorzeit-duschenauf dem zettel hatte, überlebten alle die partie)
vorher, ja vorher müssen die hammonen noch das vierte machen, aber der ball geht mit feinem PING auf die falsche seite vom pfosten, dann verweigert herr BEUCH den hammonen noch einen elfmeter (schwierig...ein ellade setzt im 16er die todesgrätsche an...trifft er den ball, gibts ecke...trifft er ihn nicht, isses n strafstoß - abschlag is auf jeden fall falsch), was letztendendlich zum platzverweis führte und dazu, daß nach der partie noch "diskussionsbedarf" bestand, bei dem spieler der beiden mannschaften noch rasch kochrezepte austauschen wollten. 

resultat: zwei weitere gelbe für ellas und eine weitere für hammonia... hab ich nur gelesen, nicht mehr gesehen...hauereien auf fußballplätzen guck ich mir nicht an...wenn ich schubsen will, bleib ich zu hause und guck sumo-ringen.
so, nun hab ich hammonia auf alle fälle weg, muß also nicht mehr zwingend in den käfig diese saison...irgendwann nervts den leser sicher genauso wie mich, wenn ich jedes mal das selbe schreiben muß. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten