Montag, 12. August 2019

PAINFUL GULCH

KB2:
vahdet hamburg 2 - sv wilhelmsburg 3  3:4

KK3:
vahdet hamburg 1 - sc eilbek 3  1:2  



ANSICH war das ja alles ganz anders geplant...aber mein tapferer begleiter, dem auf diesem wege nochmals gute besserung und gutes gelingen bei seiner anstehenden operation gewünscht sei, mußte sich leider ins krankenhaus begeben, so daß der gemeinsame trip nach glinde ausfällt. 
und selber nach glinde ist zum einen an einem sonntag, wenn man weder auto noch führerschein besitzt, eine herausforderung...und zum zweiten - ich jage ja mannschaften und jener siech darniederliegende freund jagt plätze...da fünd ich es nur fair, wenn ich nicht -ätschbätsch - glinde ohne ihn mache, sondern ich bleibe im lande  - bzw in der stadt, im bereich des erträglichen ÖPNV - und nähere mich redlich mannschaften an, die ich noch nicht gesehen habe. 
so sind es also an diesem tag zwar bekannte plätze, aber neue mannschaften, 
die ich auf mein konto buchen kann. 
zwei spiele am vormittag-mittag bei herrn ernst fischer auf asche...dann hab ich die alternative, zu SOFIEREN und mir den "pokalfight" des FCSTP anzutun, oder ich rutsch mit der u2 bis zum schlump und tu mir nochmals hochklassigen fußball an, also in diesem falle landesliga...ich hab ja mittlerweile so viele sternschanzen-mannschaften gesehen, aber noch nie die ERSTE (und die sechste fehlt mir noch...dann hab ich den käfig voll).
vorher zum frühstück sozusagen gibts den schmutzfußball, wenn man des despektierlich so nennen möchte...es wird ja mittlerweile schwierig, noch spiele in hamburg auf roter asche zu sehen, weil immer mehr in plastikwiesen umgewandelt wird...das mag man begrüßen.
wenn nur nicht aus diesem neuen plätzen auch die immer gleichen hühnerkäfige werden würden...ich finde ja, diese alten aswchenplätze haben ihren charme, den man ihnen mit zäunen und nichtraucherzonen wegnimmt. 
nun gut...selbst wenn man ernst fischer verkunstrasent, bleibt ja dieses ambiente mit der schumacher-schule...
bis dahin allerdings ist ernst fischer das PAINFUL GULCH des hamburger amateurfußballs...der platz ist eine knochentrockene rote staubwüste und wenn ein wind geht (und es geht da irgendwie immer ein wind...wie an der feldstraße oder der s-bahn eidelstedt), dann darf man nicht grinsen, sonst knirscht das immer zwischen den zähnen...und man warten irgendwie immer darauf, daß vertrocknete büsche über den platz wehen und irgendjemand in einer ecke sitzt und mundharmonika spielt
VAHDET, die ich heute sehen möchte mit der ersten und zweiten mannschaft, ist auch so ein club, den man sich anschauen muß, wenn er denn mal da ist...

den verein gibt es seit 1999 und die erste mannschaft wandert zwischen kreisklasse und kreisliga (7:8), - in der saison 2013/14 war dann schluß mangels spielern, der verein zog sich zurück. 
seit 2017 gibt es den verein wieder...in der KKB gestartet, hat man es nun wieder wenigstens in die kreisklasse geschafft.
die zweite mannschaft gab es von 2001 bis 2006 und nochmals 10/11 in der kreisklasse...nun fängt man diese saison wieder in der KKB an, wo die mannschaft sieglos auf dem vorletzten platz rumdümpelt.
VAHDET 1 hält sich (in der selben klasse wie die 7te des FCSTP immerhin im mittelfeld - ein sieg, eine niederlage...is ja noch jung die SÄSONG. 
ich erfahr ja ganz gerne was über die vereine...und hab den betreiber der FB-seite auch mal angeschrieben, aber noch keine antwort erhalten...
VAHDET heißt "einheit"...es gibt eine vahdet moschee mit dem anatolischen zentrum für forschung und kultur des islam am steindamm...eine türkische moschee, die zur SHURA gehört, dem vermeindlich liberaleren moschee-verein, im unterschied zur ditib, die als "erdogans verlängerter arm" in deutschland gilt.

...naja, so ganz stimmt das alles nicht mehr, hat ein bißchen gedauert, bis ich was erfahren hatte...beim ersten spiel waren alle hektisch und hatten keine zeit, die außen rum liefen, vor dem zweiten spiel waren auch alle hektisch und hatten keine zeit (schreib ich noch was zu)...dann fragte ich einige der zuschauer nach der geschichte des vereins - waren aber leider die jüngeren, die kannten sich aber eher mit AGUERO und MESSI aus..."weiß ich nicht...wir sind nur hier, weil hier ein verwandter von uns spielt..."
dauerte bis 20 minuten vor schluß von spiel zwei, bis ich einen verletzten spieler zu packen bekam...also sind es ZWEI vereine...bei dem ersten von 1999 ist es wirklich so, daß er aus dem umfeld der moschee am steindamm stammt und daher auch seinen namen hat...damals müssen die jungs noch auf einem anderen platz gespielt haben, denn in einem alten artikel stand, daß die mannschaft in eilbek beheimatet sei...hat wohl dann am luisenweg gespielt (da kann wenigstens nix wehen, weil der platz ja nur aus grobem bauschutt und baumwurzeln besteht) ...dann 2013 war schluß...
und irgendwann fanden sich dann ein paar jungs aus dem umfeld wieder zusammen, die einfach nur kicken wollten und gründeten mit anderen freunden, die auch kicken wollten, den verein wieder neu...bzw, sie wiederbelebten den alten verein "das spart eine ganze menge papierkram" und übernahmen den namen...naja, ein wort, das EINHEIT bedeutet, ist ja auch kein schlechter name für "11 FREUNDE SOLLT IHR SEIN", was aber heißt, daß der heutige verein ansich nix mehr mit dem ursprünglichen zu tun hat...
ich hoffe ja, daß der vereinsverantwortliche, den ich über FB angeschrieben hatte, mir noch antwortet, ich würd ihn gern nach dem wappen fragen, das ich richtig schick finde...die zwei berge mit der aufgehenden sonne dazwischen. 

apropos schick...
da lief noch ein spieler mit einem alten vahdet-trikot herum...da hatten sie noch grün-weiße...die find ich schick...inzwischen spielt die zweite in hellgrün-dunkelgrün und die erste in der kombination eigelb-rührei...


DIE GRÜNEN
KKB...morgens um 9:30...ich komm zum platz...die pampersliga von hamm 02 trifft sich zur abfahrt zum auswärtsspiel...auf dem platz ist völlige stille, was mich etwas beunruhigt...aber gut, unterste klassen ist halt etwas anders, da kannste ambitioniertes warmmachen nicht unbedingt erwarten...ist halt nicht so ne show-veranstaltung mit faszien-rollen und gymnastikmatten...aber ich bin aufm platz...die tür geht auf...sie sind alle da!   
- ich bin erstaunt...willhelmsburg hat 18 spieler, vahdet hat 14 leute am start, sogar ein schiri ist da...wenn man böse wäre, würde man sagen, der athletik der klasse angepaßt...aber ich bin NICHT böse...wer KKB pfeift, dem gehört schon immer meine größte hochachtung...und was herr KAJA abgeliefert hat, war eine grundsolide fast fehlerfreie leistung...aus meiner sicht gabs nur eine strittige entscheidung, wo man einen elfer für williburg hätte geben können...aber irgendwie gehe ich mit jedem schiri, der keinen elfmeter für eine mannschaft des sv willhelmsburg pfeift...ich hab ja meinen frieden mit südelbien gemacht, aber der "weiße" teil südelbiens ist halt eben zumeist rautenland und füttert immer wieder gern mein klischee von den nicht ganz so viel zu verleihenden punkten für niwoh...und letztendlich waren es die williburger, die permanent meckerten, brüllten, den schiri von der seitenlinie aus kritisierten, bepöbelten.
Wessentwegen herr KAYA auch durchgriff und schon in der ersten halbzeit dem trainer der willis gelb zeigte und einen betreuer des feldes verwies (ansonsten den vahdets insgesamt vier mal gelb und einmal gelb rot - ohne daß es jetzt ein besonders rüdes spiel war...die vahdets kamen nur meist zu spät zum gegner)
normalerweise haben ja die "migrantenvereine" den schlechten ruf...aber die vadets waren sehr angenehm auf dem platz (gut, ich weiß natürlich nicht, was "verpiß dich, DIGGER!" auf türkisch heißt, was die sprache auf dem platz war, auf der seite der grünen) 
KKB morgens um 10 heißt natürlich - zumal wenn man wie VAHDET ansich nur gastverein ist bei hamms ernst fischer...es gibt kein catering.
KKB heißt, du hast spieler dabei, bei denen selbst ein 3XL-trikot noch einen teil des ranzens freilegt...KKB heißt, daß du nicht zwingend zuckerpässe und übersteiger erwarten kannst...bei vahdet 2 spielen, wie mein freundlicher informant sagte "die alten und die dicken"...williburg 3 wirkt da eher wie eine etwas gepimpte a-jugend, die es nie zu höheren weihen gebracht hat...
KKB heißt natürlich auch, das tempo ist überschaubar (was es allerdings auch war, als schland 54 und 74 weltmeister wurde), nicht jeder pass kommt an und der eine oder andere wahre künstler findet sich dann mit einer schürfwunde auf dem boden wieder, weil ihn sein gegenspieler auf die asche grätschte.
die vitalen williburger sind die besseren, das zeigt sich bereits zu anfang - naja, all die südelbischen messis und agueros haben halt öfter und mehr den ball als die etwas stämmigeren vollbärtigen herren von der heimmannschaft. 
sozusagen ein sonntagsmorgensduell dynamik gegen kontrolle - welches die williburger zunächst deutlich für sich entschieden.
die grünen haben die besseren einzelspieler, die allerdings zu wenig zusammenspielen, sondern immer wieder eigensinnig mit dem ball durch die (blaue) wand wollten...willburg war da schon zielstrebiger, so daß es nach einer halben stunde 0:2 stand...und ANSICH hätte das ding schon durch sein MÜSSEN, wären die willis nicht so schlampig mit ihren torchancen umgegangen und hätten die grünen nicht zweimal lattenglück und einen hervorragen aufgelegten herrn CELIK im tor gehabt. 
daß das spiel bis zum schluß spannend blieb, lag an seinem gegenüber, der zweimal einen abschlag unfallfrei in die füße eines grünen spielte...und die alten dicken vorne im sturm waren zweimal fixer als die hüpfer.
KKB heißt auch, daß du spieler rausnehmen kannst, die sich erholen können, um dann nach kurzer zeit wiederzukommen...da hatten die willis natürlich einen vorteil mit ihren sechs wechselspielern, zumal einer der besseren grünen raus mußte und mit dickem knöchel gar nicht mehr wiederkam.  
und sie hatten sogar einen dabei, der wohl noch hoffte, mal entdeckt zu werden, denn der 15er hatte sich sogar seinen namen V. (on) TRZEBIATOWSKI hinten aufs trikot flocken lassen...wobei dem spiel nach muß man sich den namen 
nicht zwingend merken...
nach den zwei patzern von herrn KOLBERG hatte auch herr CELIK seinen einzigen patzer...nach dem 2:3 geht das muntere chancen-verballern der willis weiter und die grünen schlagen nochmals zurück und wieder sieht herr KOLBERG echt scheiße aus...weiter einwurf durch freund und feind, den ein williburger spieler minimal noch berührt  - was herr kolberg wohl nicht bemerkt hat, jedenfalls läßt er den ball ins tor gehen...
großes hick-hack und der assige trainer will sich gar nicht mehr einkriegen, aber der williburger spieler gestand halt, daß er den ball berührt hatte, soweit ich das nach dem spiel mitbekommen habe - und DIGGER, reg dich mal nich so auf... HÄTTE herr KAYA nicht sieben minuten nachspielen lassen, sondern nur die üblichen drei, dann hätte williburg einen punkt hier liegen lassen aus eigener blödheit....so war es der fehler der grünen, nicht auf halten zu spielen, daß sie - im endeffekt verdient - als verlierer vom platz gingen...SPORTLICH verdient verloren ja...aber es hat NICHT die sympathischere mannschaft gewonnen!

DIE GELBEN
nun war ich - wegen der nachspielzeit schon etwas in verzug - wenn man drei spiele an einem tag schaffen will, dann wirds manchmal durch sowas schon eng, aber es sollte noch schlimmer kommen.
die heimmannschaft hatte wohl bei der freigabe des spielberichts vergessen, den schiedsrichter einzutragen, was dem schiedsrichter auffiel und so mußte einer der vahdets nach hause laufen (der wohnt hier gleich um die ecke) und seinen labtop holen, um den spielbericht zu ändern, was den spielbeginn um eine weitere halbe stunde verzögerte...viel durfte nun nicht mehr passieren, wegen meines drittens spiels...
ein massenauflauf von zuschauern!!!...etwa 20, alle männlich und alle in anzügen, wobei sich die drei 16-jährigen in diesen klamotten sichtlich unwohl fühlten (das waren die verwandten des einen spielers) und schnell feststellen mußten, daß in weiße hemden am wellenbrecher in PAINFUL GULCH stehen keine so schlaue idee ist, denn der wind treibt die feinen roten krümel auf die klamotte (der mundharmonikaspieler lacht sich den arsch ab).

zur halbzeit gingen etwa zehn herren wieder...was mich wunderte, bis ich dann zu hause nachgelesen hatte, daß ja EID AL-ADHA war, der beginn des muslimiśchen opferfests, weswegen sich die herren wohl so in schale geworfen hatten und weswegen wohl auch ein teil zur pause ging...es war wohl NICHT dem spiel geschuldet, obwohl es das hätte sein können.
eilbek 3 ziemlich fit, aber schon etwas älter...die typischen freizeitkicker... VAHDET 1, das waren die jüngeren und athletischeren, aber TECHNISCH waren ihnen die alten und dicken von den grünen deutlich überlegen...ich denke mal, ein duell grün gegen gelb könnte GRÜN für sich entscheiden. 
die erste hälfte war mit sicherheit eines der übelsten gebolze, welches ich je gesehen hatte, toppte sogar noch das hebc-pokalspiel  vor wenigen wochen, und DAS(!) will schon einiges heißen.
ich merke selbst an mir, ich werde fahrig...ohnehin schaue ich ungeduldig auf die uhr, wegen des dritten spiels...vahdet muß früh wechseln und hat wenig leute auf der bank, so daß der, der ansich nicht spielen wollte, doch seine klamotten holen mußte, um eventuell in der zweiten halbzeit aushelfen zu können, weil die mannschaft zur halbzeit nochmals wechseln mußte.
die gelben spielten zwar besser zusammen, aber die spielerische qualität insgesamt war doch SEHR überschaubar, was aber auch für die EILBEKS galt, die in erster linie mauerten und es dann mit kontern versuchten, aber nicht mit den gefährlichen flügelläufen über außen oder so, sondern halt auch zumeist mit gebolze...und so war ansich der großteil des spiels - ball abgefangen, langer ball nach vorne...geht entweder ins aus oder mitspieler hat ihn, läßt ihn fünf meter vom fuß prallen, so kommt gegner an den ball...ein haken, ball ist im aus...einwurf...mitspieler schlägt den ball nach vorne...geht entweder ins aus oder mitspieler hat ihn, läßt ihn fünf meter vom fuß prallen ETC ETC ...
wie gesagt, in der kreisklasse kann man keine wunder erwarten - zuckerpässe, übersteiger - aber das war englischer fußball der frühen 50er jahre...zum glück gabs kein elfmeterschießen, das hätte dann wahrscheinlich 1:0 nach 47 schützen geendet, wäre wegen dunkelheit abgebrochen worden oder weil den beiden vereinen die bälle ausgegangen wären, die allesamt in die wicken gegangen oder auf hausbalkonen gelandet sind.

wenn nix hilft, denn hilft manchmal auch pure verzweiflung, rohe gewalt oder beides zusammen...es ist ein tag der CELIKS...erst der SELIM im tor der grünen, dann der MUHAMMED auf dem feld der gelben...kurz nach wiederbeginn einfach mal den HUF auspacken...fehler eilbeker abwehrspieler bei der ballannahme und einfach mal DRAUF gehalten aus gefühlt 22 metern...wenn der SO (!) gewollt war, na denn herzlichen glückwunsch (wenn der nicht so gewollt war, denn auch herzlichen glückwunsch zum sonntagsschuß des monats)...eine traumhafte flugkurve und herr MIKKELSEN im eilbeker tor steht halt ein MÜ zu weit vor seinem tor und ist ein MÜ zu kurz geraten.
die gesamte vahdet-anzug-community schreckt auf, als ich ein YYYESSS grunze
...wenn ich mir das hier antue, will ich wenigstens nicht ohne tore heim...und das war ein schickes...jetzt noch ne wurst und der tag wäre gerettet, aber, immer noch kein catering...und nach dem tor immer noch keine verbesserung.
es sind eher zufälligkeiten, die zum sieg der eilbeker führen, auch wenn sie nach dem gegentor nun etwas zielführender werden...der 8er, herr MILBRADT, für mich neben herrn celik der beste spieler auf dem platz, belohnt sich dafür, daß ihm die bälle weniger oft als anderen vom fuß versprangen, mit dem ausgleich, auch weil er mit herrn GROSSMANN, eingewechselt nach dem gegentor, nun einen zweiten mitspieler in der vordersten front hat, der AUCH mal einen ball behaupten kann und der dann knappe 10 minuten nach dem ausgleich den quasi dritten sinnvollen angriff der eilbeker zur führung verwandelt. 
danach plätscherte das spiel halt so weiter in seiner unzulänglichkeit - aufregende momente von der 51. bis zur 77. minute...ich hatte endlich jemanden gefunden, mit dem ich über die geschichte des vereins sprechen konnte - das, was er mir erzählen konnte, hab ich wiedergegeben. 
ach soja...den schiri hab ich noch nicht erwähnt...herrn SCHIRMER, den storch im salat, muß man auch nicht und wenn, dann nur lobend, was man mal tun sollte - bei schiedsrichtern wie auch im realen leben - wenn jemand alles richtig gemacht hat...mir fällt jedenfalls nix negatives ein.
abgesehen von der unterirdischen qualität ein schiedlich-friedliches fußballspiel, aber ich merke, daß gerade solche belanglosigkeiten, das plätschern, meine konzentration schwächt und mich ungeduldig macht. 

DAS SCHWARZE
14:06 schlußpfiff...ich WÜRDE das noch zu meinem dritten spiel schaffen, viertelstunde marsch zur u-bahn, viertelstunde fahrt zum schlump, viertelstunde marsch zum sternschanze käfig...bin ich relativ locker da...

wir nehmen das gottesurteil...bushalte - es kömmt ein 130er zur burgstraße, nehmen - spart den fußweg und ich würde es locker noch zum käfig schaffen - gottesurteil teil zwei: welche bahn fährt als erstes...je weiter ich von ernst fischer weg bin, desto mehr merke ich, daß ich müde werde...vielleicht sind auch zwei spiele an einem tag AUF'M PLATZ auch einfach genug
und an der burgstraße siegt das sofa...links richtung schlump vier minuten, rechts richtung rennbahn eine...rennbahn...nach hause...es gewinnt das sofa, meine heimisch vorhandenen geflügelwürstchen, die erdbeer-rhabarber-schnittchen und der wieder mal "überragende" pokalauftritt des FCSTP gegen ein wahrscheinlich "vollkommen belangloses" spiel des sc sternschanze 1 gegen den ssv rantzau 1, welches vollkommen unspektulär 3:3 endete.
schade eigentlich...aber das wäre wahrscheinlich auch ein eigener blog gewesen und so schade ich das finde, daß ich nicht live dabei war, so froh bin ich doch, daß ich den nicht schreiben muß...
über spiele, die ich nicht gesehen habe wie das geflügelwürstchen-rhabarber-schnittchen-pokalspiel schreib ich ja nur in ausnahmefällen...
in diesem fall mal nix...zweite runde errreicht muß reichen 
















Keine Kommentare:

Kommentar posten