Dienstag, 10. September 2019

ES IST EIN KREUZ

KK8:
BHGZ III vs Bergstedt II  2:1

KK3:
BHGZ II vs Altengamme IV  0:5

KL4:
BHGZ I vs RAHLSTEDT 3  1:1


 
es gibt ja...ich schrub das schon oft genug, aber ich hab ja vielleicht neu-leser, so gewisse grundgerüste in der jeweiligen saison...
also zum einen, wenn man schon mal eine dauerkarte hat, dann diese möglichst oft nutzen, auch wenn mein verhältnis zu dem, was vom millerntor-roar noch übrig ist, inzwischen ein wenig ein ambivalentes ist.

dann ist ansich das hamburger pokalfinale pflicht, wobei ich wembley auf plastikwiese irgendwie nicht mehr so sexy finde und die letzten pokalfinals, die ich gesehen hatte, entsetzliche spiele waren (letzte saison fiel aus wegen meines kaputten hufes...da gabs nur fernsehen) 
des weiteren gehört dazu, daß ich jede saison mindestens ein spiel der FCSTP u23 sehen möchte, weil an der truppe doch auch noch ein wenig mein herz hängt aus alter verbundenheit mit den großartigen oberliga-aufsteigern 2011 aus den guten alten zeiten an der waidmannstraße.
UND ich muß ansich jede saison ein spiel des großartigen wandervogels BERKAN ALGAN sehen, der ja mittlerweile so gar nicht mehr wandert, sondern seit 2015 immer noch bei altona 93 als trainer amtiert.
DAS wäre ja ansich mein sonntag...altona 93 spielt in der RL nord MIT berkan gegen die u23 des FCSTP, dann hätte ich quasi zwei klappen mit einer fliege (bzw s-bahnfahrt)...aber das wär ja zu einfach; erstens gibts ja noch ein rückspiel, wo man als DK-inhaber der ersten bei der zweiten freien eintritt hat (und wo die stadionwurst besser ist, auch wenn in altona immer die netteren hunde sind) und zweitens will ich erstmal mit meinen mannschaften voran kommen, so lange die witterung noch erträglich ist und wenn das so weiter geht, dann verringert sich die zahl der mannschaften, die ich mir angucken muß, vielleicht noch weiter...letzte woche haben sich HANSEAT III und BERGEDORF 85 II vom spielbetrieb abgemeldet...

also gucken, daß ich vor allem die KLEINEN mannschaften schaffe...also:
punkt 4 und 5 der erweiterten saisonplanung:
jede saison ein spiel bei hein klink und jede saison ein spiel mit meinem lieblings-torwart herrn LATENDORF. 

den hatte ich ja ansich bei berne sehen wollen, mußte aber erfahren, daß er dort nicht mehr spielt, sondern zurück ist zu BHGZ, was mir fußball.de sagt.
also paßt ja...hein klink und herr L an einem sonntag - JEIN...
hein klink fällt aus, wie ich erfahren habe, WEIL die da immer noch am umbauen sind...dabei hatte ich gedacht, die wären schon fertig. 
angefangen hat ja alles ende 2017 mit dem umbau des kabinentraktes, beim ausheben der fundamente grub ein baggerfahrer ein 4x4 meter großes hakenkreuz aus - als hein klink 1934 fertiggestellt wurde, stand dort eine säule mit einer statue, die einen nackten kämpfer mit einem speer zeigte.
nach dem krieg wurde das oberflächliche hakenkreuz in sofern beseitigt, als man die enden abschlug...so stand da nur noch ein großes + mit dem denkmal drauf, das in den 70ern beseitigt wurde...nur das hakenkreuz-fundament, das schlummerte da immer noch, bis es dann fünf tage nach seiner entdeckung ende november 2017 beseitigt wurde...
und ich hätte denn gedacht, denn gehts halt auch fix weiter, wasses aber nicht ist...notiz an mich: einfach mal nicht nur die EINKAUF-AKTUELL mitnehmen im hausflur, um zu erfahren, wo's den geilsten käse zum besten preis gibt, sondern auch in das wochenblatt schauen, weil dann weiß man, was in da hood los ist!

da stand nämlich zu lesen, daß es im märz 2018 losgehen soll...aber wie es denn so ist, auch das klappte nicht, da fehlten dann wieder genehmigungen, dann war der chef der baufirma in urlaub (scheinbar ziemlich lange) - der spatenstich war erst ende mai 2019, weil das ja auch was größeres ist mit zwei plätzen, die umgebaut werden müssen (man hat sich also für die große lösung entschieden) und in deren mitte ein dritter - football - platz eingefügt wird, so daß das planungsziel nun ist, daß man im oktober 2020 fertig sein will...   
so muß nicht nur ich mich gedulden, bis ich wieder zu hein klink darf,  sondern auch die kicker von BHGZ, die bis zur fertigstellung ihre spiele beim großen bösen rivalen austragen müssen, den vorwärts-wackeren - und das nicht auf der eigentlichen sportanlage, sondern auf dem schmuddeligen grandplatz daneben. 
theoretisch könnte man auch auf dem naturrasenplatz spielen...allerdings steht zu befürchten, daß sich ein anwalt finden würde, der für die dort ansässigen maulwürfe im rechten spielfeldteil gegen die widerrechtliche nutzung eines fußballfeldes zum fußballspielen klagen könnte...und so wie die meniskuswiese aussieht, würde er wahrscheinlich sogar gewinnen, weil die maulwürfe scheinbar das ältere nutzungsrecht haben und ihre wohnungen dort im guten glauben erworben haben, daß dort nie mehr fußball gespielt wird. 
die linke hälfte der wiese taugt wenigstens noch zum warmmachen, so daß das die mannschaften nicht auf irgendwelchen seitenstreifen vornehmen müssen, die es ansich nicht gibt.
also...alles asche. 
ES IST so ziemlich ein neuanfang für bille-horn - für den verein mit dem stadion und auch für die mannschaften...2016 hatte die erste den aufstieg (mal wieder) in die bezirksliga geschafft, da ging es nach zwei jahren wieder runter...knapper klassenerhalt in der KL3 -  die zweite ist nach einem klassenerhalt in der kreisliga in die kreisklasse runter (da muß ich nochmal nachfragen, warum es denn runterging)...die dritten herren haben immerhin die klasse gehalten, sind nun aber von der KK3 in die KK8 gewandert.
und allen drei mannschaften geht es momentan nicht besonders gut... 

die dritte steht auf platz 14 in ihrer staffel, die zwote auf 16 und die erste ("die liga") immerhin auf platz 9 im sogenannten gesicherten mittelfeld. 

DRITTE
die dritte hab ich noch nie gesehen, in sofern schaff ich heute vier neue mannschaften...immerhin fünf zuschauer, darunter zwei groundhopper und drei bergstedter anhänger...während sich nebenan auf der plastikanlage von VW mindestens 50 menschen tummeln, weil dort zeitgleich zwei spiele in der pampers-liga ausgetragen wurden...

vom gefühl her ist BHGZ 3 die 11-freunde-mannschaft...ambitioniert fußball spielen ohne druck (die kumpels von der döner-restaurant-barber-shop-hauptstraße hamburgs oder so ähnlich) ...gewonnen hat in DIESEM fall die falsche mannschaft EIGENTLICH. 
eine ZWOTE hieß ja früher immer "reserve" - will sagen, da kickten alle, die es nicht in den kader der ersten geschafft hatten...heute ist die zweite ja oftmals die u23 oder u21, also nicht reserve, sondern nachwuchs - DAS ist in bergstedts fall (gut, ich kenn die erste auch noch nicht) nicht der fall...das ist dann wirklich die reserve, die mischung aus dem organisator, den moppels, den jungen wilden und den nur wilden - die hatten die besseren einzelspieler, billes dritte die bessere organisation, in sofern hat die organisation gewonnen.
ein spiel, bei dem ich mal ANSICH nicht über den schiri meckern muß, weil ich herrn NACK ziemlich gut fand...probleme hatte er nur bei der auslegung der handspielregel, so daß es viele spielerrufe im verlauf des spiels gab...hand - hand - hand schiri...und als er einmal richtig pfiff, verlegte er den tatort in den strafraum, wo er nicht war...um der gerechtigkeit genüge zu tun, verschoß der billstedter den auf ziemlich arrogante art und weise...das gibts nur im fernsehen, daß ein keeper fulminant in die ecke fliegt und man den ball einfach in die mitte schieben kann - in der kreisklasse füällt der keeper wie ein nasser sack und kriegt so einen ball auf die plautze. 
sowas kann sich, wenn man glücklich führt, rächen im laufe eines spiels.
die dritte war gut organisiert in der defensive und nutzten ihre zwei torchancen (neben dem elfmeter) eiskalt...bergstedt hatte einen guten abwehrorganisator und zwei (später drei) echt fixe konterspieler, die nur leider im entscheidenden moment immer den einen haken zu viel machten...und viel jäger sind des hasen tod - WENN eine mannschaft so wie die DRITTE einen ziemlich kleinen und auch relativ langsamen torhüter hat, dann WÄREN distanzschüsse ein probates mittel.
DANKE, so schlau sind wir auch (kommentar bergstedt) !!! - JA, nur denn bitte die dinger nicht kilometerweit ÜBER oder NEBEN das tor bolzen. 
außer einem abschluß durch herrn KRÖGER (einem der drei pfeile) wollte den bergstedtern nix gelingen und so hievten die 14 freunde das spiel über die zeit - das zweite 2:1 nacheinander, womint es erstmal rauf auf platz 10 geht

ZWEITE
hab ich schon mal gesehen...ist allerdings auch schon länger her - optisch bekannt vorkamen mir nur noch zwei spieler...vielleicht gibt es ja noch mehr bekannte gesichter - WENN, waren die an jenem tag nicht zugegen.
überhaupt...als sich die spieler auf der meniskuswiese warmmachen, zähle ich irgendwie immer nur neun leute...beim auflaufen standen denn wenigstens 11 mannen auf dem platz und - thema bekannte gesichter - auf der bank namen drei spieler platz, die vorher schon für die dritte gespielt oder die bank gehütet hatten - ALLE DREI spielten tatsächlich fast die ganze zweite halbzeit.
DAS nenne ich doch mal TEAM SPIRIT...frage dich nie, was dein verein für dich tun kann, frage dich, was du für deinen verein tun kannst.

ich bin beeindruckt...SOLL ja mannschaften geben, die lieber zum hsv fahren und nicht antreten...hätte sich BHGZ ZWEI dafür entschieden, auch nicht anzutreten, wäre es nur ein 0:3 geworden und kein 0:5.
DASS das spiel eine niederlage werden würde, dazu bedurfte es nicht die gabe der prophetie...die ZWEITE hat bisher in der liga nur gegen HUFC 3 gewonnen und sonst alles verloren (darunter ein geschmeidiges 0:18 bei condor 3)
UND altengamme vier ist nicht nur tabellendritter, sondern auch so ein kleines Ü-EI...2018 hat sich die bezirksligamannschaft von curslack-neuengamme aufgelöst und ein großteil der truppe hat sich dann nach dem motto "aus neu mach alt" entschieden, auf die andere seite vom gammer deich zu wechseln und kickt nun in blau mit den drei sternen...das war schon beeindruckend, mit was dieser haufen an deutschen jungen eichen alleine anreiste...die hatten mehr betreuer auf der bank als wechselspieler...und die hatten viele wechselspieler.
die ZWEITE versuchte das elend in grenzen zu halten...wenn es in der kreisklasse sowas wie eine taqktische formation gibt, dann war das ein 4-5-1, 

wobei ich die laufarbeit von herrn YILMAZ (einer der mir bekannten) bewundere ...für 45 minuten, dann war der akku leer und das spiel auch durch.
die neu-altengammer kombinierten sich in der ersten hälfte wie das messer durch die sprichwörtliche butter...es war zwar nicht jeder schuß ein treffer, aber immerhin VIERE und es hätten durchaus mehr sein können. 

die zweite hälfte war dann ein ziemlicher langweiler...die drei eingewechselten von der DRITTEN wollten verhindern, daß das so ein debakel wird wie das eigenen pokalspiel gegen diese truppe, wo man 1:11 unterging. 
was auch gelang - auch weil die neu-altengammer es so ein wenig hatten wie die satte katze mit ihrer gefangenen maus...wenn man nicht mehr fressen muß, spielt man halt mit seinem essen - tötet es denn irgendwann doch aus langeweile und legt es sich halt weg...so gabs denn nur noch einen treffer. 
SOLLTE neu-altengamme vier am ende nicht aufsteigen, weil das torverhältnis nicht paßt - ihr lieben, in genau DEM spiel, bei dem ich war, habt IHR es letztendlich verkackt!!!

ERSTE
während denn das spiel der ZWEITEN plätscherte, traf sich die mannschaft der ersten...da kannte ich noch etwas mehr gesichter als bei der zwoten...vor allem mal herrn LATENDORF, den ich vom talent her mal in die schublade tobias grubba und yannick jonas packen würde - und der ja nun nicht mehr in berne spielt, wie ich erfahren hatte, sondern zurück ist zum leib- und magenverein.
das leben hält halt manchmal kreuzungen bereit...ob das abbiegen links oder rechts richtig ist, zeigt sich vielleicht erst später - ich will mal so sagen....es steht ein spielerberater da und bietet einem jungen talent den sprung in eine höhere liga an, denn paßt das vielleicht und du wagst den sprung...wenn der spielerberater, verein oder whatever da aber vielleicht nicht steht und du eine andere perspektive bekommst, beruflich, mit der aussicht, daß du auch in 10 jahren noch gutes geld verdienst und nicht nach deinem zweiten kreuzbandriß gucken mußt, wie du an die brötchen kommst, dann ist es vielleicht schlauer, links abzubiegen und dem fußball das zu geben, was man ihm geben kann. 
so viel dann zur geschichte meines lieblingsfliegers im amateurfußball des HFV... und ich muß ja wieder feststellen, daß es zwei billstedts gibt, scheinbar...ich find ja vorwärts V/W irgendwie immer etwas assi...BHGZ empfand ich bisher nicht so...und du stehst da als unbekannter und redest mit dem torwart der ersten mannschaft, weitere spieler kommen hinzu, begrüßen erst ihn und reichen dir dann die hand, um hallo zu sagen...ich mag sowas, nicht weil ich meinen bauch gepinselt haben möchte, sondern weil ein hallo und ein handschlag und vor allem ein wenig nettigkeit nicht viel kostet...und als kontrastprogramm haste dann wieder den einen eiernacken von rahlstedt, der mit seinem hsv-käppi durch die gegend schlenderte und möglichst grimmig und feindselig schaute. 
wo wir grad bei den rauten sind und V/W ja eher rautenland ist - ich darf anmerken, daß es ziemlich dämlich ist, beide billstedter - die wackeren von vorwärts und eben BHGZ - ersten mannschaften zeitgleich zu heimspielen anzusetzen, jetzt wo sie auf dem selben "areal" spielen müssen. 
das führt nur zu verwirrungen an der kasse, wo die wackeren omchens immer nur sagten "neee, mit bille horn haben wir nix zu tun"...naja, immer nur ist auch leicht gehetzt, waren ja nur 30 piepel, die das spiel sehen wollten.
es gibt nur einen EINZIGEN vorteil bei dieser konstellation, nämlich daß die wackeren ihren grill anschmeißen und die wackeren muddis ihren kuchenstand öffnen - letzteren hab ich heut nicht genossen, aber da sind schon echte hochlichter altdeutscher backkunst dabei.
was den grill angelangt, so ist ja das hochlicht immer noch die hausgemachte frikadelle, auch wenn die mittlerweile seit meinem besuch in berne nur noch auf platz drei in der hamburger amateurfußball frikadellen-tabelle rangiert ob der ziemlichen trockenheit und der etwas mangelnden würzigkeit, aber ein leckerli ist der wackere brätling auf alle fälle immer noch.
apropos trocken und würzig...ich sollte ja nicht nur was über karrieren und frikadellen, sondern auch noch über das spiel schreiben.
bei der ersten von BHGZ hatte ich noch einige mehr bekannte gesichter, darunter auch herrn BABINOWSKY, der nach langem anrennen ENDLICH nach einer halben stunde die erste erlösen kann...
damit trifft er gegen herrn NEVALA...und das sollte keinem mehr gelingen.
wenn ich jetzt schreiben würde, es war ein spiel der torhüter, wäre das etwas unfair, weil es ansich das spiel von herrn nevala war. 
da stehst du an der seitenlinie mit deiner frikadelle und siehst diesen relativ kleinen torwart mit einem relativ niedrigen körperschwerpunkt und denkst dir "ui, das kann ja was werden" nach dem ersten anrennen...
man HÄTTS vielleicht ja mal mit distanzschüssen versuchen können, ob der kleine auch fliegen kann...springen kann er, rauslaufen kann er, sich werfen kann er...eine ecke kann er nicht, dann stehts 1:0...

alles andere kann er leider und kann BHGZ nicht..ein spiel der vergebenen chancen und zweier kuriosen schiedsrichterentscheidungen.
wobei - mit der abseitsentscheidung hatte es das gespannn nicht so, wenn ich jetzt mal den blick auf die 16er linie richten würde, auf dessen höhe ich gemeinhin herumlungerte...hatte die erste einmal pech und zweimal glück, was aber nix hülft, wenn das eine tor, was man erzielt hatte, nicht zählt und man aus den zwei falschen entscheidungen, wo ein spieler klar abseits steht und das der assi nicht erkennt, die klaren chancen nicht verwertet. 
das ist denn auch das dilemma...die erste hat verdammt viele torchancen ...rahlstedt DREI hat im endeffekt ZWEI - und zwar die erste in der 73sten minute...und du hast als torwart quasi nix zu tun und kriegst dann einen beschissenen kullerball durch die hosenträger...aber herr LATENDORF wäre nicht herr latendorf, wenn er nicht in jedem spiel mindestens EINE heldentat begehen kann...richtig schicker direkter freistoß...in fast jedem anderen spiel hätte ich dem schützen den treffer gegönnt - in diesem falle nicht, LYL kömmt noch mit den fingernägeln an den ball und lenkt ihn an die latte...ein sieg für rahlstedt wäre auch wahrlich zu viel des guten gewesen...schon der EINE punkt wegen unvermögen und pech beim gegner war mehr als glücklich...zumal - aber kommen wir bei den seltsamen schiri-entscheidungen erstmal zu der kuriosesten...die erste gelbe-rote karte wegen PETZEN!...
ein gerangel an der seitenlinie, was gelb gegen beide spieler gibt...und dann ist der rahlstedter 11er zum schiri hin und hat gemeckert, sein gegenspieler hätte ihm angedroht, er werde ihm die beine brechen (das ist per se nicht nett, aber so lange er den vorsatz nicht wahr macht, nicht strafbar)...das war dann die zweite gelbe karte und damit heißes wasser zum duschen. 
die zweite kuriose und beschissene entscheidung...rahlstedts vierer nimmt den ball im strafraum ziemlich eindeutig mit der hand mit, allerdings steht der schiri nicht gut, so daß das sicher schwer zu sehen war...die billstedter spieler stürmen auf den schiri los und der pfeift tatsächlich...SPIELENDE...fragt DANN den spieler nochmals, ob er hand gespielt habe, als die proteste nicht aufhörten ...und der spieler - ganz sportsmann - sagt NÖ. 
und damit war finito...tja, wenn man SO seine punkte herschenkt, dann steht man halt auf platz neun in der tabelle.
SO - damit hab ich nun alle mannschaften von BHGZ durch...ich werd aber sicher nicht warten bis oktober 2020, um den guten LUCA nochmals zu besuchen, und auch die anderen kapeiken...gibt noch genug gegner in den drei staffeln, die ich nicht gesehen habe und auch nette wiesen dabei...was mir dann noch fehlt, mach ich danach dann im neuen hein klink.

Keine Kommentare:

Kommentar posten