Freitag, 6. September 2019

LEIH-LA-LEIH

2.BL:
weitere transferaktivitäten des FCSTP 


In seiner Ecke steht ein Boxer
ein Kämpfer, wie man sagt
und er trägt die Andenken
an jeden Handschuh, der ihn niederstreckte
und zerschlug, bis er herausschrie
mit aller Wut und voller Scham
"Ich geb auf, ich hau ab!"
aber ein Kämpfer gibt nicht auf  

(the boxer, simon & garfunkel) 



es war ja immer eine meiner größten ehren, zu zeiten meiner mitarbeit am ÜBERSTEIGER, die neuzugänge des FCSTP vorstellen zu dürfen...nach der beendigung meiner heft-schreib-karriere behalte ich diese liebgewonnene tradition jetzt als BLOCKER bei - einen neuzugangs-beitrag hab ich ja schon geschrieben vor der saison...nun hau ich noch einen weiteren raus, denn die transferperiode reicht diesmal weit über den saisonbeginn hinaus...und zu anfang war die sportliche leitung ja etwas schlafmützig, was die aktivitäten anbelangte...nur zwei neue und die schon vor saisonbeginn kaputt, das ist dem JOS doch ein wenig der arsch geplatzt und er hat verbal auch den neuen sportchef in den selbigen getreten

IST ES
...schlau, jetzt schon einen block zu schreiben, solange die transferperiode noch läuft und man nicht weiß, was den verantwortlichen des FCSTP noch lustiges einfällt??? - naja, ich sag mal so, irgendwann muß man ja anfangen und immerhin habe ich ja schonmal FÜNF namen zu kommentieren, darunter ist einer, der mir bei der ersten vorstellung offenkundig durchgerutscht ist, weil bei testspielen ja häufig spieler auf der tingel-tour eingesetzt werden, die erstmal an die profis "heranriechen" sollen...aber der JOS hat scheinbar ein feines näschen, was talente anbelangt...
es bleibt zu hoffen, daß das auch für die anderen vier spieler gilt, die herr bornemann ans millerntor gelotst hat, denn es ist nicht viel erfahrung dabei, schon grad gar nicht, was den deutschen fußball oder gar die 2. liga betrifft. 

aber gut, nun erstmal die neuen im detail:
(und nachdem ich das geschrieben hatte, ist die zahl FÜNF auch schon veraltet, weil der nächste neue dazu gekommen ist...aber gut, ich trödel halt ein wenig, dann ist irgendwann schon der 2. september und dann hab ich bis zum winter erstmal wieder ruhe) 


DER FALSCHE NEUE 

CHRISTIAN JOE CONTEH  (#32)  -  LINKSAUSSEN
geboren am 27.08.1999 in Hamburg 
das ist DER, den ich vergessen hatte, der in den beiden tests einen feinen eindruck hinterlassen hatte und von dem ich nicht gedacht hätte, daß er in den kader der ersten mannschaft rutscht - obwohl ich ihm das nach den leistungen zugetraut hätte (WARUM bin ich eigentlich nicht neben truller co-trainer?)...
was CJ's bruder - u23-ikone sirlord, der inzwischen in magdeburg kickt, nie gelang, hat der kleine nun geschafft.
CJ stammt aus der jugend der concorden, aus der es schon die eine oder andere granate in den kader des FCSTP geschafft hatte, auch mal ein kriechtier!!!
2016 wechselte er zur u19 von vicky, ein jahr später zur u19 des FCSTP.

schon 17/18 durfte er einmal in der u23 spielen, absolvierte aber in erster linie 19 spiele in der u19-bundesliga - 8 tore, 3 vorlagen.
18/19 dann der schritt eins höher in die ZWOTE, 25 partien (1 tor, 3 vorlagen) und im mai schon setzte der JOS auf ihn, zog ihn in den profikader hoch für zwei spiele, auch wenn das setzen erstmal das auf der bank bedeutete...aber das ist ein anfang und ich mag ja den JOS allein dafür schon, daß er (vielleicht auch aus der puren not heraus) solche perlen entwickelt und ihnen vertraut..
FÜNF pflichtspiele hat der FCSTP diese saison bisher absolviert und in allen fünf war der CJ dabei und hat schon zwei tore erzielt und damit unserem "ribery für arme" - dem WALDI erstmal eine karriere als bankangestellten beschoren. 

da haben wir mal wieder ein echtes JUWEL, der - wie er gezeigt hat, in der offensive so ziemlich alles spielen kann und das auch erfolgreich...er braucht sicher noch ein bißchen körperliche robustheit und ein wenig spielintelligenz ...wobei die robustheit bitte nicht auf kosten der schnelligkeit gehen sollte und die intelligenz nicht auf kosten der verspieltheit...grob formuliert - 1. auch mal die schulter reinstellen können und auf den beinen bleiben, 2. nicht in alles reinlaufen, sondern mal auch den kopf hochnehmen und vielleicht mal den ball abspielen (um ihn dann wieder zu bekommen)
CJ gehört offiziell gar nicht zum profikader des FCSTP, sollte man schnellstens ändern...vertrag für 10 jahre für alle ligen, festgeschriebene ablösesumme 125 millionen, lebenslang kostenlose speisung im vereinsheim (hmmm...würd ich vielleicht eher den feld-döner nehmen) und rückennummer nach wunsch! 


DIE ECHTEN NEUEN

HAMACIRE YOUBA DIARRA (#44)  -  ZENTRALES MITTELFELD

geboren am 24.03.1998 in Mali
der vorletzte coup von herrn bornemann  - geholt vier tage vor schluß des transferfensters von rb salzburg, für die der gute youba allerdings nie gespielt hat...ich will ja nicht meckern (quatsch, natürlich will ich das), aber ist nicht RBS die mutter von RBL und sozusagen die großmutter all dessen, was wir beim FCSTP hassen...WIR haben doch tradition, wir sind nachhaltig oder nicht? 
schaut man sich youbas karriere an, dann liest sich das so wie ein kleiner moderner menschenhandel und da wir den guten jetzt unter vertrag genommen haben, sind wir ein teil davon...und mit sicherheit nicht mit den edlen motiven, mit denen man einen hund aus dem tierheim nimmt.
youba kam 2018 vom malinesischen club yeelen olympique zu RBS, hat dort einen vertrag bis 2022 und nicht ein einziges mal für die bullen gespielt.

gleich nach seiner ankunft ging es zum österreichischen zweitligisten wiener neustadt, für die er 14 spiele in der rückrunde ansolvierte. 
danach ging es auf leihbasis zum erstligisten tsv hartberg, dort machte er 10 partien in der ÖBL...die hartherzigen hartberger schickten ihn im januar 2019 nach einem kreuzbandriß zurück zu den roten bullen, die ihn zu dieser saison zu ihrem zweitableger fc liefering schickten, für die er einmal spielte...88 minuten, bis er sich eine gelb-rote abholte...und das ticket nach hamburg.
in seinen zwei saisons in ösiland kommt youba auf immerhin drei torvorlagen, ein tor hat er noch nicht geschossen...
herr bornemann spricht von talent und dynamik, die den verein überzeugt hätte...die nackten zahlen sprechen eine andere sprache, zumal - wenn wir in EINEM mannschaftsteil kein problem haben, dann im mittelfeld, außer dem, daß herr buchtmann scheinbar nicht mehr gut gelitten ist - einen leihspieler zu holen, ist sicher keine basis, um dafür einen nachfolger aufzubauen...aber vielleicht zahlen wir ja kein geld dafür, daß der youba bei uns spielen darf, sondern kriegen welches von RBS - das kannste natürlich niemandem erzählen, der es ernsthaft mit den werten des FCSTP hält...für mich ist der gute HYD ein ganz heißer kandidat dafür, die u23 zu verstärken (regionalliga deutschland hat ja auch in etwa österreichisches zweitliganiwoh)...ob er je das millerntor von innen sehen wird...naja, bei der unterschrift und stadionführung.

VIKTOR GYÖKERES  (#9)  -  MITTELSTÜRMER 

geboren am 04.06.1998 in Stockholm (SWE) 
wir haben  - das schrub ich schon - ein sturmproblem, denn spiele gewinnt man nur, indem man tore schießt und selbiges ist originäre aufgabe eines stürmers, im zweifelsfall sollte das der sogenannte mittelsürmer erledigen...und davon haben wir zu wenig...der alex is wech, der allergie is wech, der JMS is wech, der henk is kaputt und der als backup geholte BORYS is auch erstmal kaputt. 
logisch, daß man da reagieren muß...nun wachsen spieler, die pro saison 15 buden oder mehr abliefern, nicht zwingend auf bäumen...und wenn sie das tun, sind sie zumeist für den FCSTP nicht bezahlbar. 
da is denn der BO in england fündig geworden, bei brighton & hove albion (wie auch immer solche kontakte zustande kommen) und wir haben tatsächlich einen schwedischen nationalspieler im kader...gyökeres klingt ja zumindest schon mal ebenso schwedisch wie IBRAHIMOVIC...und wie der gute zlatan bosnische wurzeln halt, ist auch viktor kein erz-wikinger, sondern eher ungar, wenn auch in stockholm geboren, wo er seine schuhe zunächst für ifk aspudden tellus schnürte, bevor er 2014 zu brommapojkarna wechselte. 
dort spielte er in der u19 (21 spiele / 20 tore), der u21 (10 spiele / 12 tore) und dann auch für die herren in der 2. schwedischen liga (63 spiele / 22 tore), bevor er 2018 zur brighton & hove albion academy auf die insel wechselte...das ist die u21 von B&HA, die in der 2. liga kickt...da kömmt er auf 31 spiele mit 14 toren und 5 torvorlagen, was so schlecht nicht ist...für die erste von B&HA durfte er insgesamt fünfmal ran, allerdings nur im fa-cup (tor- und vorlagenlos)...ich will jetzt nicht unken, daß es dem VIKTOR, wenn es an die männers geht, an härte fehlt...laß ich auch - schließlich haben wir mal wieder einen ECHTEN nationalspieler in unseren reihen - der VIKTOR hat nämlich nicht nur ab der u18 (7 spiele / 2 tore) - u19 (9/5) - u20 (4/3) und u21 (3/2) die schwedischen nachwuchsmannschaften absolviert - er ist sogar auch schon für die erste mannschaft aufgelaufen - im januar 2019 gegen finnland und gegen island..und gegen HUH hat er beim 2:2 sogar einmal getroffen...
(der ZLATANINATOR sagt - den hätte sogar meine oma gemacht und ich hätt wahrscheinlich in den beiden spielen siebene auf einen streich gemacht) ...

tschauner mal...bislang durfte er viermal eingewechselt werden beim FCSTP, getroffen hat er noch nicht - so daß sich die frage stellt - brauchen wir den?
kurzfristig...HMMMM...geholfen hat er uns noch nicht...

langfristig...wenn man mit eineḿ stürmer spielt, macht der lukas BIFTEKI momentan einen ziemlich guten job...denn kömmt ja irgendwann der HENK hoffentlich auch wieder zurück und den BORYS haben wir ja auch noch in der hinterhand...das gute für den VIKTOR: er kann auch regionalliga spielen bei der ZWOTEN...das schlechte für ihn...genau das, denn wenn die anderen zwei fit sind, wird er sich gegen die zwei durchsetzen müssen - wenn ihm das nicht gelingt, droht ihm karrieretechnisch bei uns ein verlorenes jahr. 

JAMES LAWRENCE  (#21)  -  INNENVERTEIDIGER

geboren am 22.08.1992 in Henley-on-Thames (ENG) 
wenn ich jetzt mal so konstatiere...das mit sicherheit nicht-talent, denn mit 27 
ist man über dieses stadium wohl hinaus...
was jetzt nicht despektierlich sein soll - man kann auch mal - wenn sich denn die gelegenheit ergibt, ne echte gestandene kante verpflichten bzw ausleihen.
der JAMIE hat die berühmte walisische großmutter, die er ihm ermöglicht, für wales in der nationalmannschaft zu spielen...was er bisher aktuell fünfmal getan hat, zuletzt im juni 2019.
kommen tut er allerdings weder aus wales, noch aus england...dort hat er nur für enfield, arsenal und den QPR in der jugend gespielt...danach wechselte er in die niederlande zur haarlem jugend, der ajax u18 in den erwachsenenbereich zu sparta II und waalwijk II (33 spiele / 1 tor) - 2014 gings zum rc trencin in die erste slowakische liga (115 spiele, 9 tore) und 2018 nach belgien zum rsc anderlecht für 450.000 ois (26 spiele, kein tor), wo er sich allerdings scheinbar nicht hat durchsetzen können...hat in der saison zum ende der saison 18/19 scheinbar geschwächelt und 19/20 kein spiel gemacht für die belgier. 
...hat sich bei seinem debüt gegen kiel mit seinem ersten tor für den FCSTP natürlich großartig eingeführt - und gegen dresden hätte er beinahe sein zweites gemacht...bei standards plötzlich eine waffe im strafraum zu haben (im eigenen wie im gegnerischen) spricht deutlich für ihn...wenn der JOS vorhat, weiterhin mit dreierkette zu spielen, macht herr LAWRENCE noch mehr sinn...wenn er sein niwoh halten kann, wäre das wohl einer, den ich gern über das leihende hinaus gern am millerntor sehen würde. 

SEBASTIAN OHLSSON  (#43)  -  AUSSENVERTEIDIGER
geboren am 26.05.1993 in Göteborg (SWE)  
und wenn du denkst, es geht nix mehr, dann kommt von irgendwo ein schwede her...ein weiterer...ein "alter schwede" (26) für 280.000 schleifen...im dezember wäre er ablösefrei gewesen, aber gut 300 TOI haben wir ja allein schon in der bienenhonig-kasse...der BASTI wollte unbedingt ins ausland und da freut sich der BORNI, daß er einen erstligaspieler verpflichten konnte...und der BASTI sagt: "die zweite deutsche liga ist stärker als die schwedische erste"
nun denn...basti kommt aus der jugend des stadtteilvereins quiding fif, wechselt dann aber zu IFK Göteborg - angekommen im herrenbereich lieh man ihn zu Örgryte IS in die zweite schwedische liga aus, dort bestritt er bis 2017 112 spiele, schoß 33 tore und gab 16 torvorlagen - was für einen rechtsverteidiger eine nicht so schlechte bilanz ist. 
seit 2017 ist er wieder bei IFK, kam dort 54 mal (6 tore / 8 vorlagen) zum einsatz - in der saison 2019 (schweden spielt im kalendermodus) spielte er 16 mal von 21 möglichen spielen (1 tor, 3 vorlagen), im mai hinderte ihn eine oberschenkelverletzung an weiteren möglichen einsätzen.
ist von der bilanz her erstmal nicht so schlecht...wobei wir uns mit gelernten und möglichen außenverteidigern ansich totschmeißen können...
wir haben doch grad den zander verpflichtet...nü ist der verletzt, also wollten wir den basti...nü war der auch verletzt...also haben wir den MATT (siehe unten) geholt...nü is der gesperrt und hat scheiße gespielt, also haben wir doch den basti geholt...und ich bemerke - DAS ist die einzige festverpflichtung von BORNI neben dem taschi und dem rieggo, will sagen, den haben wir jetzt für zwei jahre an der backe...vielleicht wird er ja n großer oder wir können ihn selbst weiterverkloppen.


LEO ÖSTIGARD  (#3)  -  INNENVERTEIDIGER
geboren am 28.11.1999 in Ændalsnes (NOR)
norweger gehen ja bekanntermaßen immer - wissen wir seit MMD und seit tore pedersen (von dem wir wahrscheinlich immer noch nicht wissen, was uns dieser transfer mit allem hand- und händelgeldern jemals gekostet hatte)
WAS ist eigentlich aus unserer kooperation mit stoke city geworden, die uns scheinbar nix eingebracht hatte als ein testspiel gegen stoke und die ausleihe von thibaud verlinden, der das millerntor nie von innen gesehen hatte außer bei besagtem testspiel...ich frag jetzt deshalb, weil der LEO wie der VIKTOR auch von brighton & hove albion kommt...den LEO hatten wir vor dem JAMIE geliehen, aber auch den leo ereilte das verletzungspech, so daß er erst zum dresden-spiel wieder einsatzfähig war und so seine ersten 11 minuten für den FCSTP absolvieren durfte. 
der leo stammt aus der jugend von MOLDE und schaffte es dort in den erwachsenen-kader...2018 (norwegen spielt im jahresrythmus) wurde er an viking stavanger ausgeliehen für ein halbes jahr (13 spiele) und nach seiner rückkehr zu brighton & hove transferiert, wo er 13 mal (zwei tore) für die reservemannschaft auflief; bei der ersten immer mal wieder mittrainierte, es aber nie in den kader schaffte. 
der leo hat seit der u16 alle norwegischen jugend-nationalmannschaften durchlaufen bis zur u21 - in der u20 war er sogar mannschaftskapitän - kommt auf insgesamt 40 u-länderspiele (8 tore)
bei der fußball-casting-show "norway's got talent" wäre er sicher nicht "the biggest loser"...die frage bleibt für mich, was machen wir denn mit dem jungen herren - zunächst bankangestellter, wenn denn alle mann bei uns wieder an bord sind, was bleibt denn für den LEO...zunächst die abwehr der u23 zu stabilisieren...regionalliga deutschland kann sicher nicht das höchste der gefühle sein, was aber, befürchte ich, zunächst sein schicksal sein könnte...
gut - leih-la-leih ist ja wie ein au-pair-mädchen...du lernst ein neues land kennen...MMD kann dem LEO sicher ein paar schicke ecken im viertel und in der stadt zeigen, die der junge mann dann mitnehmen kann auf seinen weiteren fußballerischen weg...die aussischten, wenn alle arrivierten kräfte wieder fit und an bord sind, daß wir ihn behalten werden, schätze ich mal als gering ein, einfach weil er wahlscheinlich zu wenig gelegenheit bekommen wird, sich in der ersten mannschaft zu zeigen.

MATTHEW PENNEY (#17)  -  AUSSENVERTEIDIGER 

geboren am 11.02.1998 in Chesterfield (ENG) 
hat ja schonmal den saison-scheiße-pokal 2019/20 für sich gebucht...am donnerstag von sheffield mittwoch geholt, am nächsten montag das erste spiel und denn gleich die die erste gelb-rote karte mit einer beschissenen kombi aus traktischem foul und ball wegtreten.
das leben beim FCSTP könnte einfacher beginnen (auch wenn es stimmen gibt, die ihn wegen des zeitspiels als retter der drei punkte gegen holstein feiern)...
als der BO den MATT entdeckte - da sagte der JOS ja (alle 11 minuten verliebt sich ein spieler über transfermarkt) ...schließlich hatte der MATT seine beste zeit bei sheffield MITTWOCH, als der jos da noch trainer war (januar bis dezember 2018), da bestritt er quasi alle seiner 17 spiele für sheffield im herrenbereich.
in sheffield hat er auch das kicken begonnen, kam aus der jugend in den herrenbereich, wurde aber erstmal 2017 an bradford city ausgeliehen in die 4. englische liga -  nach der rückkehr gings im januar 2918 zu mansfield town, ebenfalls 4. liga, ebenfalls geliehen. 
für bradford 1 spiel von 19 möglichen einsätzen, dabei 10 mal nicht mal im kader - für mansford immerhin schon zwei, aber 12 mal nicht mal im kader bei 17 möglichen einsätzen...PUUUH, schwierig...bloß, damit "da irgendjemand steht oder rumläuft" im rechten mittelfeld, bräuchte man den matt sicher nicht...was er gegen kiel geboten hatte, wirkte nicht fit, konditionell und vor allem intellektuell unterlegen - seit dem 01.12.2018 hatte der MATT kein pflichtspiel mehr absolviert, durfte bei sheffield mal mitreisen und auf die bank, war aber zumeist nicht im kader. 
habe ich nicht verstanden, wofür man den braucht und werde nicht verstehen, selbst wenn wir für die position jemand gebraucht hätten, wie man denn als sportdirektor ausgerechnet auf den kommt - und warum man den als trainer holt (aus alter verbundenheit???)
ich mein, wenn man auf der webseite von sheffield mittwoch am dienstag liest "alles muß raus", muß man doch nicht zwingend zuschlagen, oder, wenn man sich hinterher nur noch ärgert, daß man son billigteil im kleiderschrank hat.

herr PENNEY - mit verlaub - gehört für mich zu den blödsinnstransfers.
WENN der JOS zukünftig mit dreierkette spielen möchte, haben wir genug frei werdendes oder auch vorhandenes personal, welches jene bahnen besetzen kann...und ich sehe im MATT nicht zwingend jemanden, der eine verbesserung darstellt...ABER GUT...erstes spiel, scheiße gelaufen - eine zweite kriegt jeder mensch...wenn der matt denn wieder spielen darf, schaun wir mal, ober wieder spielen darf...was MICH persönlich halt nachdenklich macht, ist die tatsache, daß der MATT, wenn er denn in der 3/5 kette spielt, quasi ÜBERHAUPT keine torgefahr ausstrahlt...EINE torvorlage in drei jahren.
wenn der matt sich nicht unter dem jos SPONTAN zu einer granate entwickeln sollte, ist das sicher schick für herrn P., daß er auch mal in hamburg war, aber ansonsten dürfte das kein name sein, den wir uns merken müssen. 


WENN MAN...

nicht grad in der eigenen jugend fündig wird...und es stimmt einen ja schon froh, daß wir mit CJ,  herrn BECKER, herrn CARSTENS und herrn HOFFMANN immerhin wieder mal vier nachwuchsspieler in die erweiterte startelf der ersten mannschaft hochbekommen haben - weil selber ausbilden ist vielleicht aufwendiger als kaufen, aber am ende auch billiger, effektiver und vielleicht auch identitätsstiftender, was soll man denn tun...
naja - DAS, was die strategie erfordert, die vereinsführung zusammen mit sportlicher leitung festgelegt haben...da die vereinsführung sich ja eher darauf konzentriert, alles mögliche sozial verdammt wichtige zu tun und den eigenen profifußball nun mal profifußball sein zu lassen, ist das denn schwierig, wenn man einen trainer hat, der doch ansich binnen zwei jahren aufsteigen will, aber personal vorfindet, das ansich binnen eines jahres absteigen könnte - verletze, desorientierte und spieler, die keine 15 saisonspiele über 90 minuten bestreiten können (wie der jos unkte)...
OB der JOS die sportliche leitung nun wachgeküßt hat, wird man sehen.

die frage ist ja - denkt man als verein perspektivisch oder kurzfristig, um zunächst dem römischen volk panem und vor allem circenses zu geben.
KURZFRISTIG ist - finde ich - die denke mit den leihspielern...ja, vielleicht können sie einem weiterhelfen für eine saison...aber was ist mit zukunft, was ist mit dem thema perspektive, was ist mit dem thema identifikation?
WELCHEN dieser namen muß ich mir nun merken (wie viele st. pauli trikots wurden eigentlich mit den namen GOGIA oder GYAU beflockt?) über die saison hinaus, weil uns vielleicht der eine oder andere spieler erhalten bleibt...
im zweifelsfall ist es doch so...erweist sich der geliehene als flop, ist es fein, daß man ihn nach der saison wieder los ist - ist er eine granate, dann ist er im zweifelsfall noch teurer als vor der leihe und dann können wir es uns im zweifelsfall noch weniger leisten, ihn zu halten (siehe herr GINCZEK)

wir hatten ja mal bei der LEIH-erei den gedanklichen hintergrund, ein ausbildungsverein für junge talente aus der region werden zu wollen - da kann man bei den jetzt geholten NICHT gerade von sprechen.
STRATEGISCH gedacht ist die leihgeschichte für mich nicht, weil ich mit leihspielern keine mannschaft perspektivisch aufbauen kann...das können nur punktuelle hilfen sein, um lange ausfälle zu kompensieren (meine meinung).

HINZU kommt ja noch, daß st. pauli mehr ist als nur ein fußballverein (auch wenn ich manchmal den eindruck habe, wir sind momentan eher alles andere als ein fußballverein)...aber wie identitätsstiftend ist das einen geliehenen schweden in ein csd-shirt zu stecken oder zu fridays-for-future zu schicken...
wie weit geht die identifikation der fans mit einer mannschaft, die zu einem großen teil nur aus zeitarbeitern (um nicht söldner zu schreiben) besteht...
und - andersrum - wie weit geht die identifikation der zeitarbeiter mit dem verein und seinen werten...wie weit dringt er ein in den MYTHOS st. pauli, wenn er hier nur auf zeit spielt...

schöne worte haben viele gefunden...gehört hatten ja alle schon mal von dem "tollen club", den "tollen fans" - herr ohlsson weiß etwas mehr, weil es ja einen göteborg-st.pauli-fanclub gibt und hat sich bewußt für diesen verein entschieden - bei den anderen weiß ich nicht...wenn die saison so läuft, wie sie anfängt, daß wir nicht so sehr auf platz VIER, sondern eher auf platz VIERZEHN schielen sollten und wenn es zum ende hin kacke läuft...hängen sich dann alle, wenn man ihnen gesagt hat, sie würden im juni den verein wieder verlassen, richtig rein in einem möglichen abstiegsszenario oder will sich dann vielleicht keiner mehr verletzen - gut, vielleicht eine charakterliche frage, die man jetzt noch nicht beantworten kann, ob das berufsethos eines herrn MARIN noch gilt. 
ich sag mal so...ich bin nicht glücklich mit dieser strategie...da können die herren, die jetzt das braun-weiße leibchen tragen müssen, allerdings nichts für. 
ALSO ein herzliches willkommen, werdet teil der community, reißt euch den arsch auf, dann haben wir euch alle lieb und werden euch vermissen, wenn ihr uns denn mal verlassen müßt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten