Freitag, 27. September 2019

MIT ALLES OHNE SCHARF

KL6:
FCSTP VIER - SCALA ZWEI  2:1



ein kurzer blog für alle, die keine positiven blogs mögen! 
keine sterne in athen...keine spiele anner feld...
es schreibt der kleine manchmal-misanthrop über einen fußballerischen besuch an einem freitagabend.
ich hab ja inzwischen gelernt, daß wenn HEIMSPIEL unserer glorreichen profis, dann keine heimspiele der "unteren herren"...was ja natürlich bedeutet, daß die spiele dann zu anderen zeiten stattfinden, also freitags oder sonnabends.
finde ich nur fair, daß man den spielern der "unteren herren" - und auch den frauen, den senioren und den kiddies ermöglicht, das spiel der profis live im stadion mitverfolgen zu können.
wenn du als AMATÖR-IN an diesem tag ein auswärtsspiel hast, haste natürlich die arschkarte gezogen...kannst deinen gegner nur um verlegung bitten, wenn der NÖ sagt, dann stehst du halt beim vorletzten hamburger derby im dauerregen auf einem schmierigen grand irgendwo in NEULAND, holst dir eine 0:5 klatsche ab und verpaßt das glorreiche 0:4 am millerntor. 
oder du machst es halt so wie LEHMSAL und trittst zum spiel nicht an, weil alle spieler lieber ins stadion wollten...ich schrub diese geschichte bereits schon von meinem letzten besuch anner feld. 
ich kann meiner spielestatistik eine weitere partie hinzufügen, weil ich mal zeitig feierabend habe und auch noch am sonnabend frei, so daß ich mich sinnlos betrinken könnte - aber das ist auch schon alles.
...ich krieg keinen neuen platz, ich krieg keine neuen mannschaften, weil ich auch den heutigen gegner SCALA II schon mal gesehen habe - ich hätte vielleicht woanders hinfahren sollen, denn spiele und möglichkeiten gäbe es da noch von partien, die ich mit dem ÖPNV hätte erreichen können.
da hätte ich denn auch vielleicht mehr schreiben können.
und im zweifelsfall geh ich all den wenigen, die mich regelmäßig lesen, auch mit dem ganzen quatsch, daß die VIERTEN HERREN des fcstp alles so nette menschen sind und so toll fußball spielen, auch wahnsinnig auf den koffer. 
warum ich denn trotzdem heute abend hier bin...naja zum einen, weil ich bei den anderen errreichbaren spielen meine mannschaftsstatistik auch nicht deutlich aufwerten könnte - zum anderen, weil die spieler der VIERTEN, die ich kenne, wirklich nette menschen sind und zum dritten, weil ich ja das buch von ludwig marcuse "philosophie des unglücks" liebe und ich also im stillen hoffe, mal ein spiel der VIERTEN erleben zu können, in dem sie so richtig eins auf die fresse bekommen, um mich dann als mitleidiger edelfan outen zu können. 
das wäre dann ein vielleicht spannender blog über die VIERTE.
DAS wird dann vielleicht doch schwierig...gut, bisher waren es ja nur die "schwächlinge", die zu neun ungeschlagenen liga-spielen führten - von den führenden mannschaften hat man nur rahlstedt zwei weg (tabellenfünfter) - SASELDREI, AHRENSBURGZWEI und NORDERSTEDTZWEI stehen erst noch an.

der heutige gegner, SCALA ZWEI, ist immerhin sechster und damit schon mal ne hausnummer höher als das vorherige kanonenfutter und es is auch das duell der liga-knipser: herr PEIN von der vierten mit neun buden und herr MUSAH mit 11 von scalazwei - "der issn richtig guter" versicherte herr BACKES, der sonst eher nicht auf amateurplätzen anzutreffen ist. 
ich bin ansich NUR zu dem spiel hin, weil ich seit mitte des tages so einen UNGLAUBLICHEN bock auf einen feld-DÖNER hatte - wie gesagt, ich hab morgen frei, also kann ich aus dem hals stinken wie eine kuh aus dem arsch und frauen küssen will ich heut und morgen auch nicht 
wenn die vierte sonntags morgens spielt, dreht sich der spieß beim felddöner  noch nicht und bei spielen der ersten ist's mir da immer zu voll und da sind die fladen auch oftmals sehr lieblos. 
heute nicht...laden leer, fladen heiß, fleisch frisch geschnitten und fein fettig, so wie das muß...wobei "mit alles, ohne scharf" natürlich nicht stimmt, weil ich immer auf gurken versichte und weil die hier dämlicherweise immer mit tomaten zusammen gehächselt werden, fallen die auch weg.
da denk ich doch noch an den guten GÜL zurück (das einzige, was ich aus stuttgart vermisse)...nur fleisch, zwiebeln und drei scheiben tomaten!!!

enttäuschung 1: kein knipser-duell, weil herr pein nicht dabei war...kein herr GRAF, kein herr CIMENTAG - heißt herr KÜHNE diesmal in vorderster spitze. 
das kann er natürlich, wenn er versorgt und gefüttert wird. 
können kann er allerdings auch SECHSER und das gut...und es hätte dem spiel vielleicht auch gut getan, wenn er das gespielt hätte. 
was immer sich die VIERTE vorgenommen hatte, wie auch immer der matchplan aussah...er war nach vier minuten im ARSCH. 
ob das nun abseits war oder nicht (ich würde gefühlt sagen es war, weil der zwergige assi auf unserer seite gar nix auf die kette kriegte), auf jeden fall schaufelte herr MUSAH den ball ins tor und von da ab spielte die ganze erste halbzeit quasi nur eine mannschaft...nämlich die scala - mit ganz breiten brüsten und ganz dicken cochones. 
der STEVE, frisur- und bildermäßig der bruder vom gerlinder bo, und der leo auf den flügeln machten mächtig betrieb und waren verdammt fix und hinten hielt der KEVIN den laden zusammen (marvin und robin hatten heute frei).
das war organisiert und strukturiert...das, was die vierte spielte, war mehr oder weniger angsthasenfußball...hin und hergeschiebe, nix mit tiki-taka und dem klassischen schnellen überbrücken des mittelfeldes, wie man es sonst kennt. 
herr PISTORIUS spielte auf seinem flügel eine echte kack-halbzeit, war aber nur der herausragende blinde unter lauter einäugigen. 
das einzige, was man der mannschaft zu gute halten mußte war, daß sich die abwehr im verlauf stärker stabilisierte, so daß den scalas keine kompletten durchbrüche mehr gelangen und sie kaum bis zur grundlinie kamen mit ihren schnellen leuten...und so kriegte der knipser kein futter zum knipsen...
stattdessen gings viel ins halbfeld mit schnellen, aber auch sehr unpräzisen abschlüssen - kann man nur von glück sagen, daß die scalas vergaßen, ihre überlegenheit in klare torchancen und vor allem TORE umzumünzen. 
naja...ein klassischer "es kann nur besser werden"-halbzeitpfiff und die hoffnung, daß herr köpke in der pause die richtigen worte findet...wobei ich mir vorstellen könnte, daß diese worte, welche auch immer, nicht LEISE gesprochen wurden - und als zweite hoffnung, daß die scalas DAS tempo nicht über 90 minuten werden gehen können. 
wie ich zu der ehre kam, daß herr MUSAH mir beim abgang in die kabine die hand schüttelte, weiß ich noch immer nicht - aber gut, ich bin ja ein höflicher mensch und verweigere keinen handschlag...daß er mich als den weltbekannten blogger über den hamburger amateurfußball kennt, wie mein tapferer begleiter anmerkte, wage ich zu bezweifeln...und wenn er mich für jürgen klopp gehalten hätte, hätte er bestimmt nach liverpool gefragt.
"die halbzeitansprachen von CHRISTIAN sind legendär" sagte einer, der es wissen muß, nämlich feldarena-legende MATJES, der nun in einem wald in der nähe von braunschweig sein fußballerisches talent verschwendet und zu den hochzeitsfeierlichkeiten von ROKA (ebenfalls feldarena-legende) angereist war. 

schön, den mal wiederzusehen und kurz ins schwärmen geraten ob der legendären kreisliga-5-bezirksliga-aufstiegssaison. 
so...tränchen verdrückt...ich wollte doch ansich meckern und nichts von diesem "tolle-truppe-scheiß" schreiben und den netten menschen...
zum glück spielt ja MATJES nicht mehr hier, so kann ich meiner freude über das wiedersehen ausdruck verleihen - aber gut...fällt mir ohnehin schwer, mal NICHT was nettes über die mannschaft zu schreiben; wie gesagt, vielleicht hätten sie so weiterspielen sollen wie in halbzeit eins, dann hätte das geklappt. 
klappte aber nicht:
scala wechselte den LEO zur pause, das stumpfte die flügelzange halbseitig doch deutlich...und die VIERTE bekam mehr zugriff auf das spiel, spätestens als herr SCHWARZ in die partie kam, ordnete sich das mittelfeld, das spiel wurde fixer und strukturierter, die pässe präziser und weniger. 

und herr PISTORIUS erblühte...mal einfach den gegner mit seinen eigenen waffen schlagen...wenn außenverteidiger nach hinten beschäftigt werden, dann können sie vorne weniger schaden anrichten. 
und wenn kunst nichts vermag, dann hilft manchmal auch brachiale gewalt. 
herr SCHREIBER hatte das in der ersten hälfte schon versucht, aber das war noch nicht so zielführend...nach 53 minuten klappte es denn - ecke, kopfball, bumms, tor, ausgleich - und wir haben ein neues spiel! 
wir haben einen seltsamen schiedsrichter, einer von 100, der einen indirekten freistoß pfeift, weil herr BURKHARDT den ball zu lange in der hand gehalten hatte und einen schnarchnasigen linienrichter, der das 0:1 nicht abwinkt und das 3:1, wo ich an beiden entscheidungen meine argen zweifel habe.
der freistoß brachte zum glück nix ein...mauer springt hoch...der bo...äh steve schießt untendurch, aber herr BURKHARDT ist im "bedrohten eck" .
sogar der KEVIN war andauernd mit dem assi am hadern und diskutieren...ich will es mal so formulieren - wenn das ein versuch war, den armen kerl zu beeinflussen, so ist er kläglich gescheitert und zum anderen beeinträchtigen solche dinge vielleicht auch die konzentration.
vielleicht ist meckern aber auch ein versuch, die eigene schwindede fähigkeit, den high-speed der ersten hälfte zu gehen, zu kompensieren...
ich will jetzt nicht sagen, daß die scalas eingebrochen sind - tribut mußten sie ihrem hohen anfangstempo allerdings schon zollen.
da waren einige schon mächtig am pumpen, während die meisten bei der vierten trotz des fortgeschrittenen alters einiger aktöre doch immer noch konditionell weit auf der höh sind. 

scala muß ein zweites mal wechseln - herr EDERT muß nach ner knappen stunde raus - der spielt ansich bei den alten herren - es dauert noch 10 minuten und dann klingelt es endlich wieder auf der RICHTIGEN seite. 
wieder ein eckball auf der pistorius seite, wieder getreten von herr KAMPTMANN
- wieder ein schreiberscher kopfball...ein PING, der ball geht an die latte.
der ball springt zurück ins feld...aus dem hintergrund müßte KOLB schießen, kolb schießt, TORTORTOR...wie dem begnadenswerten herrn HENTZE der ball durchrutschen konnte, wird ewig sein sahniges geheimnis bleiben...er hat noch einen mann am kurzen pfosten und wahrscheinlich verlassen sich beide gegenseitig auf gegeneinander. 
man kann sich jetzt darüber streiten, ob das ein schönes oder ein KACK-tor war...ein wichtiges war's - noch nicht GANZ der NACKENBRECHER 
aber so ziemlich...danach zog sich das spiel lebte sozusagen "von der spannung" ...unverständlicherweise oder vielleicht auch vernünftigerweise versuchte die vierte danach weniger, das MOMENTUM zu nutzen, sondern verlegte sich auf konter, erarbeitete sich zahllose eckbälle, zu deren verwandlung sich aber teilweise nur drei oder vier spieler im strafraum versammelten und darunter waren nicht unbedingt die kopfballungeheuer. 
ich hätt mir ja noch ein tor mehr gewünscht, nicht des ergebnisses wegen, aber ich hätt's dem herren KÜHNE gegönnt, wenn der denn schon mal stürmer spielen darf, aber es sollte kein weiteres mehr fallen.
was ja letztendlich denn aber auch egal ist...denn auch die scalas brachten nix mehr zu wege, herr MUSAH versteckte sich irgendwie immer mehr, tummelte sich auf den flügeln und baute wie die meisten seiner kameraden auch ziemlich ab in der zweiten hälfte...daß es zum schluß nochmals hektisch wurde, lag an der seltsamen spieleleitung von herrn TRUMPF und seinen seltsamen assis, der den scalas nach der nachspielzeit der nachspielzeit nochmals vier minuten nachspielzeit schenkte - aber das ergebnis blieb.
klarer gewinner erste hälfte verliert gegen knappen gewinner zweite hälfte - so das fazit, kurz und knapp! 
auf jeden fall eine schicke freitagsabendsbeschäftigung...und was will ich eigentlich meckern - na gut, war nicht mit alles, abgesehen mal von gurken und tomaten...fehlte der unberechtigte elfmeter, der platzverweis (den es hätte geben können) und das große spektakel...dafür wars aber schon mit scharf... scharf vorbeigeschrammt für die vierte an dem ersten punktverlust.
den hammer nun aber nicht...10 spiele, 10 siege..."meine" vierte grüßt immer noch ungeschlagen von der tabellenspitze und steht so nebenbei im achtelfinale des heiko-gerstensaft-pokals, welches am bundesbadetag ausgetragen wird - das droht ja vielleicht wieder so eine traumsaison zu werden, wie jene, von der der MATJES und ich schwärmten.
anstoß um 18:30 für das pokalspiel...
was für eine beschissene anstoßzeit!!!
ach so ja...das ist ein anderer block...aber ich wollt ja zum abschluß dieses beitrags nur nochmals meckern! 



Keine Kommentare:

Kommentar posten