Sonntag, 25. Oktober 2015

MEPPIAE ITE DOMUM


man soll's ja kaum glauben...es ist ende oktober, wir haben den 14ten spieltag und es ist tatsächtlich das erste heimspiel unserer zwoten, das ich sehe.
was ich, wenn ich ehrlich bin, jetzt nicht soo bedauerlich finde, werd ich doch immer noch nicht warm mit der tierversuchsanstalt an der hoheluft.
der vorteil ja, kürzerer anfahrtsweg...die schlemmermeile am grindelhof in der nähe, aber der vergleich mit norderstedt ist halt immer noch...bei eintracht hatten wir ein gästezimmer gemietet...bei vicky ein fremdenzimmer.
und immer wenn ich diese freudlose bratwurst sehe, träume ich still und leise von frikadellen an der waidmannstraße und frage mich, was is denn nu, herr meggle...all die sprüche schon vergessen, jetzt wo du sportdirektor bist...
bei all den megadeals mit krabbenpötten, prekasriatssendern und waffenlobbyisten...sind da nicht ein paar ois übrig, um der zwoten eine heimstatt zu geben, die den namen zu recht trägt...wenn man denn so einfach ne genehmigung bekommt wie eichede oder der lsk...wenn es denn so einfach sein soll, auch in der regionalliga auf kunstrasen zu spielen...einfach mal geld in die hand nehmen, plastikwiese für union, waidmannstraße umbauen, schick machen, kann so teuer nicht sein.
mir blutet jedes mal der herz, wenn ich daran denke, daß die klauen und schnäbel schwarz-blauer raubvogel-anhänger sich an meinen geliebten fleischklopsen vergehen!!!
vielleicht steh ich bei der JHV mal auf und frag nach, was denn nun wird.
denn die wahrscheinlichkeit, - das kommt ja noch hinzu - daß ich noch ein heimspiel der zwoten sehen werde, ist bei vicky nun, ab oktober, ja immer relativ gering.

donnerstags und freitags zertrampelt die heimmannschaft die wiese und sonnabends ist der acker dann, wenn's geregnet hat oder geschneit oder gefrohren, für st. pauli gesperrt.
das kann sich dann mit pech bis in den märz hinziehen, was dann mal wieder bedeutet, daß die zwote massenhaft englische wochen zu spielen hat (in sofern nehm ich den nachholtermin für das kleine derby mal lachend zur kenntnis, trag mir das aber nicht in den kalender ein...daß am 06.02.2016 an der hoheluft fußball gespielt werden kann, halte ich einfacvh mal für ziemlich unwahrscheinlich) 
hatten wir schon mal...und das ist nicht gut...wäre sehr unschön, wenn den jungs deswegen am ende die puste ausgehen würde - denn sein wir mal ehrlich, es KANN diese saison nur um den klassenerhalt gehen...vernünftige jugendarbeit hin oder her...du kannst nicht jedes jahr eine goldene generation produzieren und brasilianischer elypsenfußball findet auch eher dort statt, wo die dollars (oder euros) sind. 
wir hatten uns die letzten zwei jahre so schön eingelebt im gesicherten mittelfeld...die zeiten sind vorbei erstmal...der jetzige kader ist mit dem vorherigen nicht vergleichbar. 
da ist allenfalls mittelmaß...für einige wird's vielleicht für 'ne dritte-liga-karriere reichen, andere werden sich wohl in der regional- oder oberliga verdingen. 
unkenrufe, man könnte doch einen herrn empen oder einen herrn schneider mal zu den profis hochziehen (angesichts der torflaute unserer profistürmer)...hm...bei testspielen haben beide schon mal mitkicken dürfen, das find ich okay...vielleicht, im weiteren verlauf der saison, kann man ihnen mal 10 minuten gönnen zum ende eines spiels.
aber in beiden steckt kein wunder-choi und davon, die zwei ins kalte wasser zu werfen, halte ich erstmal gar nichts...siehe das beispiel baxter-bahn (!!!).
so groß kann die not bei den profis gar nicht sein, wenn sich nicht herr thy und herr verhoek auch noch verletzen...erstmal werden die zwei jungs bei der zwoten gebraucht.
da ist jedes törchen vonnöten, denn die mannschaft steht nur einen zähler über dem strich...und zu besuch war heute der sv meppen, tabellenfünfter...
auch so ein feines beispiel dafür, was passiert, wenn der fußballgott falsch abbiegt... elf jahre lang waren die meppener dauergäste in der zweiten bundesliga, da sind die ingolstädter noch über bergwiesen getingelt...inzwischen spielen die herren der ringe in der ersten liga, während die emsländer seit 2011 wenigstens wieder die landesgrenzen niedersachsens verlassen dürfen. 

so ist das, wenn du statt getunter abgaswerte im rücken "echt land" auf der brust hast und sozusagen bio fußball spielen mußt und denn auch noch nach nem unfall bei der anreise nach hamburg fast ne stunde auf die dorfsheriffs warten mußt. 
da ist die hamburger polizei schon anders...ich hab da wohl wieder mal was nicht mit bekommen vom gefährdungspotential der schlickrutscher...jedenfalls hatte die ballettruppe von blau-weiß hamburg mächtig aufgefahren...schon an der hoheluftbrücke die ersten wannen und im stadion kam quasi auf jeden meppener anhänger ein lord helmchen...im gästeblock kam im übrigen auch auf jeden meppener anhänger ein transparent...die laxtener jungs, muß man allerdings fairerweise sagen, hatten nur ihre fahne aufgehangen und sich dann auf die sitzplatztribüne verpieselt...nur zur zwoten halbzeit kam der dorfschulze mal kurz gucken, ob noch alles tschiko ist.
man scheint im emsland viel zeit zu haben...da kann man abends bei tee und köm im dorfkrug scheinbar mächtig gut zaunfahnen klöppeln und malen. 
ansonsten haben die schlickrutscher mit ihren zwei trommeln und drei gesängen mindestens so viel "aufdensackgeh-potential" wie das nordkaos.
10 vor geplantem anpfiff kamen denn auch die spieler an...eine viertelstunde gewährete der schiedsrichter ihnen zum warmmachen, so daß das spiel um 14:20 angepfiffen wurde; find ich persönlich jetzt etwas kurz, aber vielleicht wollte der schiri auch pünklich zum rugby-halbfinale zu hause sein oder das bier im gästeblock reichte nur bis 16:00 uhr. 
sozusagen ein kaltstart für die als textmarker getarnten emsländer....im wahrsten sinne des wortes...ANSICH hätte es nach zwei minuten bereits 1:0 für die zwote stehen müssen, so bedurfte es eines fehlers des etwas hüftsteifen torwarts, der einen ball nach vorne prallen ließ, um herrn empen die führung zu ermöglichen.
in der folgezeit waren unsere jungs ansich drückend überlegen, mal verhinderte der pfosten das zweite tor, mal ein abseitspfiff des schiris...nein, ich will nicht über aktives und passives abseits diskutieren - das schirigespann war das beste, was ich bisher in der regionalliga gesehen habe - da hätte ich das laufen lassen und in der zweiten halbzeit hätte ich zwei entscheidungen anders gefällt...bei einem klaren foul hätte ich dem edding rot statt gelb gezeigt...weil letzter mann (ja, aber das foul war an der seitenlinie, also keine klare torchance) und auch herrn viktor maier hätte ich nach einem gerangel und einem schubser rot statt gelb gegeben, was allerdings nicht an dem schubser lag, geb ich zu, sondern an herrn maier...manchmal hat man das ja, ein spieler betritt den platz, du siehst ihn und hast sofort dein arschloch des spiels identifiziert:
das trikot eine nummer zu klein (in der pause haben sie dann doch noch eins in L gefunden, so daß er das in S ausziehen konnte), den kleiderbügel noch hinten drin, den klar definierten oberkörper hagestolzend über den platz schieben...GÖNNUNG, daß der seine torchancen genauso versiebte wie unsere jungs...
zur pause darf es gerne 3:1 für die zwote stehen...und dann kommt wieder das alte leid...irgendwie geraten die jungs immer mehr unter druck, die eigenen torchancen werden weniger (auch wenn da noch ein-zwei hochkaräter dabei waren), die eddings ziehen die schrauben an und kommen auf betriebstemperatur. 

so haben die jungs in den letzten partien immer wieder spiele weggeworfen und punkte liegen gelassen und so stehst du denn da, wo du stehst.
der unfähigkeit der meppener und einem grandios aufgelegten herrn brodersen war es zu danken, daß es diesmal zu einem knappen sieg reichte...war auf keinen fall unverdient; den chancen nach hätte es ansich 4:3 ausgehen müssen.
GANZ wichtiger sieg...den leider nur 285 zahlende zuschauer gesehen haben (davon vielleicht 50 schlickrutscher) ...die, die sonst nie da sind und nur zum sich-auswärts-schlecht-benehmen anreisen, waren auch diesmal nicht da.
was ich schade finde, denn unsere jungs spielen einen extrem gepflegten ball...es fehlt halt viel an cleverness und routine - was man ansich von den eddingsen hätte erwarten dürfen...die frage einer fachkundigen beobachterin "wie sind die denn fünfter geworden, haben die bisher nur gegen unten gespielt???" kann man mal so unbeantwortet im raum stehen lassen...der bio-fußball des IMPERIUM MEPPIAE war doch etwas fleischlos...und so sind die imperialisten sicher kein aufstiegsfavorit...wenn denn alles glatt läuft, sehen wir die schlickrutscher also auch nächste saison wieder - ich wage allerdings mal die prognose: ohne den guten herrn erdogan pini, dessen torlose serie auch im elften spiel gehalten hat...für alle, die ihm nachgeweint haben, sein abgang ist für uns kein verlust und für meppen bislang auch noch kein gewinn. 
was bleibt...liebe schlick-supporter...bitte bis zum nächsten besuch ein viertes lied einstudieren, ischa bannig zeit in der winterpause bei lütt n lütt...
dem IMPERIUM eine gute und unfallfreie heimreise gewünscht und vielleicht mal vor dem nächsten besuch an der hoheluft über einen wechsel des busunternehmens nachgedacht:  "der fuhrbetrieb von lemmermann
fährt bestimmt auch meppen an"
telefonnummer steht auf der werbetafel an der nordtribüne...

Keine Kommentare:

Kommentar posten