Sonntag, 29. Mai 2016

HARTE BONSCHE


"pokalfinale...pokalfinale...wir fahren jedes jahr"...
BOAHEY...was für ein mieser song...benny adrion und marcel eger, falls sich noch einer erinnert, anläßlich unserer dfp-bokal-saison 2006...
DAMALS waren wir noch regionalligist und mußten uns regelmäßig erst für den bundesweiten pokalwettbewerb qualifizieren...über die dörfer tingeln und die grandäcker der stadt besuchen...
hach...das war schon schick...nicht, daß ich mir das heute wieder wünschen würde - obwohl...heute tingeln wir ja wieder im dfb-pokal über die dörfer und kriegen auch gerne mal den arsch verhauen - das schöne am jeweiligen st. pauli dfb-pokal-sondertrikot ist ja: du mußt es nie waschen, denn du hast es ja meistens nur einmal angehabt.

nunjagut, auch wenn wir nicht mehr um den einzug in den dfb-pokal ringen müssen, weil wir ja zweitligist sind, gehört das "hamburger wembley" inzwischen zu den festen terminen in meinem fußball-kalender...hab seit 2003 erst eines verpaßt...das war das spiel vicky gegen den SVHR - ich war bei meiner schwester zu besuch und es hat den ganzen tag lang geschüttet wie aus kübeln, da mocht ich dann nicht mehr....das spiel wurde damals auf HH1 übertragen: schick - mit einer kamera, bei der der schülerpraktikant andauernd die linse freiwischen mußte...ansonsten erinnerte das optisch eher an synchronschwimmen, was da im fernsehen lief.
das ist natürlich inzwischen anders...heute 2016 gibt es den "finaltag der amateure" - will sagen, alle landespokalfinale werden von der ARD und den dritten live gesendet...einzeln in den dritten und live in der konferenz, weil es drei anstoßzeiten geben wird...12:30, 14:30 und 17 uhr. - das wird sicherlich kameratechnisch denn ein anderer schnack sein als damals.
doof, daß hamburg bei der anstoßzeitenverlosung zu den mittagsspielen gehört - oder wie auch immer sonst die einteilung abgelaufen sein mag.
ich weiß nicht, wie gut ich das finden soll...sicher, die amateurmannschaften haben eine größere aufmerksamkeit verdient...sie sind das salz in der suppe und das wasser im bier; machen all die arbeit, von denen alle höherklassigen mannschaften partizipieren und profitieren.
ich tue mich allerdings etwas schwer damit...wenn die dfb-funktionäre (herr frymuth, dfb-vize, herr dr. koch, kommissarischer präsi) worte wie "event" und "produkt" fallen lassen...müffelt ein wenig - ach, es geht gar nicht um die landesverbände, es geht eher um die mediale präsenz und um vermarktung?
gut, ich bin halt fußball-romantiker...ICH kann mich noch an pokalfinale erinnern, da lag man noch im block D im sonnenschein auf einem hügel voller gänseblumchen im selben vicky-stadion, das jetzt inzwischen zu einem art hundekäfig umgebaut wurde...das war damals, als unsere u23 den pott geholt hatte in einem unsinnsspiel, weil feststand, daß zweite mannschaften von profiteams nicht mehr am dfb-pokal teilnehmen durften. 

damals war die wiese so schlecht an der hoheluft, daß einer der schiri-assistenten sich in einem erdloch nen bänderriß zugezogen hatte und das spiel unterbrochen wurde, bis ein nachfolger gefunden werden konnte.
deswegen versuchte man es im jahr darauf, das hamburger wembley ans millerntor zu verlegen - ganz große katastrophe...nur die frisch fertige süd geöffnet (gegengerade nicht, weil es da keinen VIP-bereich gibt, HT nicht, weil es da keine stehplätze gibt)...knapp 3.000 zuschauer, links die concorden, rechts damals die altonacken - drei leere seiten...SOOO macht fußball keinen spaß (was den promis und funktionären sicher egal ist).
damals das große drama: auf seite der concorden die herren algan, jurkschat und smereka, von denen feststand, daß sie zu altona wechseln würden...was machste nu: zerreißt dich für deinen verein, bei dem du spielst, gewinnst den pott oder nimmst dich ein bißchen zurück, damit du mit deinem NEUEN verein nächste saison DFB-pokal spielen kannst?
herr jurkschat entschied sich damals für ersteres - erst kommt die moral und dann das fressen - und nebenbei auch noch das spiel...altona, damals der regionalligist und großer favorit, verlor mit 1:2.

ich kann mich noch an die versteinerte miene von herrn barthel damals erinnern, der auf der sitzpatztribüne über mir saß.
wahrscheinlich sind die schnittchen für die wichtigen bei vicky immer noch die besten, weswegen man das pokalfinale wieder an der hoheluft austrägt und auch die schreckliche wiese ignoriert, als die sich der rasen ende mai häufig präsentiert...obwohl, ging diesmal sogar, abgesehen von den strafräumen und der elferpunkt vor dem tor beim UKE sah eher aus wie der sandbunker bei loch 12 auf dem golfplatz gut kaden...das häschen fehlte, die grube war da. 
in anderen verbänden - konnte man denn ja heute beim amateurtag sehen - hat der rangniedere finalist scheinbar heimrecht...ich will es mal so sagen:
bei altona wäre sicher einiges besser gewesen...fangen wir mal mit der beschallungsanlage an - von den durchsagen hat man auf der gegengerade grad mal gar nix verstanden; das verlesen der aufstellungen klang in etwa so, als hätte man chewbacca als stadionsprecher engagiert.
und auch wenn es das 150ste pokalfinale bei vicky ist...die kriegen die organisation nie richtig auf die reihe - fangen wir mal mit der unzureichenden versorgung mit sanitären anlagen im gästeblock an...machen wir mal mit dem catering weiter...diesmal - war ja nicht ganz so heiß - reichten wenigstens die getränke (anders als vor zwei jahren, als es keine softdrinks mehr gab ab der 70sten minute), dafür waren dann die großen becher alle.
von der vicky-wurst wollen wir jetzt gar nicht reden - seit schilksee und anne biermann weiß ich ja, daß man einen "der-hunger-treibts-rein-fleischprügel" als zweckwurst bezeichnet...aber so hungrig kann ich gar nicht sein.
nun stand ja am wurstwagen das verlockende angebot "WIENER "2€"...mit der brühwurst kannste ja so viel nicht falsch machen, dachte ich mir und orderte also zweie davon: "cürri oder brat?" (bruzzel) - "äh, zwei wiener"... - "hammwanich...cürri oder brat?" (bruzzel) - naja, alles oder nix, in diesem falle also nix...mir reicht schon das vicky-bier als sodbrennengenerator. 
apropos nix...in DIESEM falle war ja altona nicht der regionalligist und damit eher der unterhund - herr algan hatte sich ja schon im vorfeld schon ziemlich beschwichtigend geäußert...ob das jetzt besonders schlau war...weiß nicht. 
sicher wird er seinen jungs was anderes gesagt haben als der presse, aber ob der eine oder der andere nicht doch seine worte im hinterkopf hatte.
es sind ja die wochen der wahrheit für den AFC - vier spiele, in denen es um ziemlich viel geht...viel zukunft und viel GELD vor allem.
berkan legte den fokus eindeutig auf die aufstiegsspiele zur regionalliga (die damals 2009 ein ziemliches desaster gewsen war) ..."der pokal ist ein leckerli...ein bonbon und wir müssen dafür sorgen, daß dieses bonbon schmeckt" - sicher ein gewaltiges understatement.

für altona ist es die siebte pokalfinal-teilnahme (4:3), der letzte sieg liegt allerdings schon verdammt lange zurück, 1994 gegen den vfl 93. bei norderstedt sieht das ein wenig anders aus...zwei finalteilnahmen, zwei siege (95 und 99), allerdings noch als 1. SC, für die EINTRACHT ist die pokalvitrine noch jungfräulich und für die war das sicherlich KEIN leckerli.
DAS SAH allerdings zu anfang etwas anders aus...ob die ecke von herrn brisevac sooo geplant war, man weiß es nicht...flach auf die kurze ecke wäre recht mutig gewesen (ich tippe mal eher auf die vicky-wiese und ein loch in selbiger)...jedenfalls war ganz norderstedt überrascht inclusive herrn springer, der den ball nicht festhalten konnte, herr balzis stand richtig und schob die murmel nach fünf minuten über die linie.
da hatten die altonacken jetzt ihr zuckerli und lutschten die folgenden 83 minuten darauf herum...großer fehler, daß sie in der folgezeit nicht versuchten, noch ein zweites zuckerli zu holen, denn die plambecker waren 30 minuten lang ziemlich angefaßt von dem rückstand...ich wage zu behaupten: von einem 0:2 wären die norderstedter nicht zurückgekommen, denn dazu waren sie einfach zu schlecht - das spiel war spannend auf ziemlich niedrigem niveau.
nach 30 minuten erspielte sich die eintracht eine sogenannte optische überlegenheit, ohne daß das allerdings wirklich zwingend gewesen wäre, was sie da auf den acker zauberten...einmal hatte herr du preez glück, als heer lüneburg das tor nur um eine lollilänge verfehlte - ansonsten war das, was der norderstedter chefangreifer ablieferte, sehr bescheiden...hatte er im übrigen mit dem kranich gemein (der ja immer noch seinen rucksack mit sich rumschleppt, daß er angeblich der beste stürmer hamburgs ist).
in der zweiten halbzeit ging's denn grad so weiter...norderstedt erhöhte stetig den druck, ohne zu irgendwas konstruktivem zu kommen, altona versuchte zu kontern, kam aber auch nicht wirklich gefährlich vor das tor von herrn springer.
  großes balleyhoo eine viertelstunde vor schluß, als der schiri auf indirekten freistoß entschied, nachdem herr sachs den ball zu seinem towart zurück befördert hatte, ohne den kopf zu benutzen.
viel hin und her und quak und geschrei und am ende machte herr sachs die sache wieder gut, indem er das ding von der linie kratzte.
ich behaupte mal, einer der knackpunkte des spiels war die auswechselung von herrn hadid...fünf minuten vor dem freistoß ins spiel gekommen, drei minuten nach dem freistoß verletzungsbedingt wieder raus.

damit quasi eine taktische option für herr algan flöten, der seine truppe dann in dieser formation so durchspielen ließ, obwohl die jungs so ziemlich auf dem zahnfleisch daherkamen...es steht mir nicht an, entscheidungen des trainers zu kritisieren (mach ich natürlich trotzdem), aber ich verstehe nicht, warum er seine letzte option nicht mehr gezogen hatte...nochmal beton anrühren, um das ergebnis über die zeit zu retten, wäre vielleicht ne möglichkeit gewesen. 
sowas laufen zu lassen, kann gut gehen...muß aber nicht, tat es auch nicht.
norderstedt hingegen verbriet alle seine drei wechsel - klar, kein tor in 90 minuten, kein pott bei plambeck.
waren noch zwei minuten auf der uhr (plus nachspielzeit)...und wenns denn spielerisch nicht klappt, einfach mal die keule rausholen, sagte sich herr toksöz und haute aus 20 metern einfach mal drauf - unglaubliche flugbahn und ich denke, da war für herr du preez relativ wenig zu machen, auch wenn er gefühlt etwas zu weit vor dem tor gestanden hatte. 
so viel denn zu dem bonsche...KNACK...und jetzt zerbeiß ichs.
wer den bonbon noch im hals hatte auf altonaer seite, dem blieb er spätestens nach fünf minuten der verlängerung endgültig im hals stecken, als sich herr lüneburg dachte, was der deran kann, kann ich schon lange.
klasse bogenlampe aus 25 metern, bei der es für herrn du preez aber sowas von gar nichts zu halten gab - damit war der drops entgültig gelutscht. 
herr algan wechselte jetzt und zwar defensiv, was ich auch nicht verstehen muß, war aber auch ansich egal...nach dem 1:2 verließ die altonaer quasi auch der mut - mit der kraft waren sie ohnehin schon am ende.
daß norderstedt in der zweiten hälfte noch zwei tore nachschob, war dann auch ohne belang - vielleicht eines zu viel, aber ansonsten ging das leider in ordnung so mit dem sieg.
norderstedt hat seine saison jetzt gekrönt nach dem souveränen klassenerhalt in der regionalliga...nun fängt die neue saison gleich mit nem bonbon an, der ersten hauptrunde im dfb-pokal.

für altona ging gann der beginn der wochen der wahrheit leider in die hose, nun kommt das, worauf herr algan den fokus gelegt hatte: die aufstiegsrunde zur regionalliga...wenigstens hatten zwei der drei gegner am wochenende auch in ihren landesverbänden das pokalfinale zu bestreiten, wobei egestorf 0:2 gegen drochtersen verloren hatte und der BSV 3:0 gegen blumenthal gewann.
der erste gegner am mittwoch, der sv eichede, hatte spielfrei, düfte also fitter und ausgeruhter sein...das wird das nächste harte bonsche für berkans boys.
Ja..."selbst wenn wir nicht aufsteigen und nichts gewinnen, können wir stolz sein auf das, was wir geleistet und erreicht haben."

Ja, herr algan, da hast du sicher recht nach dem komplett verkorksten start in die saison - aber auch die aussage buche ich mal unter understatement.










Keine Kommentare:

Kommentar posten