Dienstag, 1. März 2016

DER HAT JA NE FAHNE


das zweite spiel des tages: einmal hetzen durch hamburg...nach schmierigem grand in mundsburg nun plastikwiese in harburg - zu gast bei dersimspor vs bramfeld, landesliga hansa...quasi das zweite spitzenspiel dieser liga...zweiter (hamm) gegen dritter (kosova) hatten wir am freitag, jetzt geht es vierter (dersim) gegen fünfter).
und ja...bramfeld-bramfeld...da war doch noch was: leider leider hat dersim vor kurzem mal dazu beigetragen, daß dieses vorurteil "migrantensportvereine" seien disziplinlos, neue nahrung erhalten hatte...beim spiel in bramfeld sah dersims keeper in der 87. minute die rote karte, woraufhin nach dem spiel ein anhänger des vereins auf den schiri - den hervorragenden mike franke - einstürmte und ihn so verprügelte, daß er ins krankenhaus gebracht werden mußte.
damals gab es insgesamt 11 gelbe, eine gelb-rote und besagte rote karte...angeblich, da das spiel 2:1 ausging, wurde zwischendurch auch noch fußball gespielt.
dersim ist einer der jüngeren vereine im HFV, 2006 gegründet, 2007 in die kreisliga aufgestiegen, 2009 in die bezirksliga aufgestiegen und seit einer saison in der hansa-staffel...wo man einen respektablen 10. platz erreichte, dassendorf im pokal rauswarf, was die verantwortlichen allerdings nicht daran hinderte, zweimal in dieser saison den trainer rauszuwerfen...ach ja, trainer wechseln konnte dersim auch dieses jahr schon...streiche ercan demir, setze theodore fici seit jahresbeginn.
dersim ist der kurdische name einer provinz in der zentraltürkei und die region mit dem höchsten anteil an angehörigen alavitischen glaubens...nach dem dersim-aufstand 1937 gegen die türkisierungsbestrebungen des atatürk-regimes wurden die kurdischen verwaltungsstrukturen zerschlagen und die provinz per gesetz in tunceli umbenannt. wahrscheinlich kamen damals etwa 10.000 menschen bei den kämpfen oder als folgen davon ums leben, darunter viele frauen und kinder.
ich vermute mal, daß dersimspor von alavitischen einwanderern gegründet wurde...das konnte ich allerdings nicht eruieren.
scheinen sich mächtig was vorgenommen zu haben, die herren haben insgesamt 12 neuzugänge verpflichtet, darunter fünf spieler vom fc türkiye und fünf ehemalige oberligaspieler...mit herrn deniz kacan auch einen, der mal für den fc st. pauli die stiefel geschnürt hatte - naja, für wen nicht, könnte man witzeln; schließlich bringt es der gute deniz auf 10 vereinswechsel in zwölf jahren...eine transferhistorie von nahezu algan-schem ausmaß...und da geht noch was, der mann ist erst 31, so richtig zu spielen scheint er allerdings nicht...nachgefragt...nein, kennen tut ihn dort scheinbar keiner - man kann da allerdings auch ein wenig durcheinander kommen, denn offiziell umfaßt dersims kaderliste über 40 spieler und manchmal läuft der eine oder andere bei dem einen oder anderen spiel auch mal mit einer anderen rückennummer aufsowie herr waseq...gegen poppenbüttel mit der 99, gegen lohbrügge mit der 25, heute gegen bramfeld wieder mit der 99 - die 1 hat laut kaderliste offiziell moritz boy laß (bruder von max boy, hanni girl und nanni girl, sohn von john boy); auf dem platz steht allerdings denn mit der 1 eher - und auch an diesem tag - herr fitra haritsah rijono (von dem noch zu reden sein wird.)
naja, zu brauchen scheint man hern kacan nicht; dersim ist seit fünf spielen ungeschlagen, hat hamm united geschlagen und vor zwei wochen den klassenprimus aus poppenbüttel mit 4:0 zerlegt.
bramfeld - nur mal so zum unterschied, hat an der ellernreihe (strommasten über'm platz) mit 0:7 haue gegen poppenbüttel bezogen wobei deren problem doch eher die auswärtsschwäche ist ...in sofern müßten die sich bei dersim doch wohlgefühlt haben.
ANSICH hatte ich mir ja als zweites spiel elazigspor gegen bergedorf vorgenommen, das hätte an der snitgerreihe stattgefunden...hätte ich fein nach hause laufen können...AAABER mein standartbegleiter insistierte: vormittags hatte er noch chorprobe, war also an der finkenau verhindert - "NÖÖÖÖ...snitgerreihe waren wir schon...das ist sooo langweilig da."
vielen lieben dank an die weibliche komponente im heer der fußball-wahnsinnigen; so sind wir denn halt runter nach harburg an die nicht-baer - sondern baerererstraße.
trotz fehlinformationen fürs navi hatte auch mein tapferer chorsänge den weg dorthin gefunden...jajaja...mecker nochmal über die snitgerreihe, mein guter, da gibt es wenigstens kleingärten, backsteinbauten und - wenn der asv spielt - rindswurst und burger zum selberbauen - hier an der baerererstraße gibt es nix...der aldi ist nicht mehr da (frag frau k.)...wenn es denn einen masterplan für die regionalliga gibt, dann hat er beim catering noch nicht angefangen - der kaffee war braun und heiß, erreichte aber auch beim zweiten becher kaum das kreisklassenniveau der polonen.
und über die wurst will ich besser nicht reden...vereine mit migrationshintergrund können catering - bei dersim können sie das nicht, erfüllt nicht mal den begriff zweckwurst, nur insofern, als ich appetit hatte.
lecker riechen konnte der fleischbrätdildo, ansonsten war das eine graue pampe ohne würze in einer hellbraunen lederhaut...auf calcio culinario gäbe das ne 2 minus!!!
optisch...schnöde hochhäuser im hintergrund und ein wenig gehölz...da ist denn scheinbar der hund verfroren, denn auf dem platz war keiner - und, als hommage an den dritten st, paulianer, der morgens noch mit bei polonia war und es dann vorzog, den sieg der ersten in dusiburg vorm fernseher zu verfolgen...DIE HABEN DA NICHT MAL FAHRRADSTÄNDER!!!
was die baerererstraße von der snitgerreihe deutlich unterscheidet, ist die qualität der plastikwiese; da hat man in horn doch irgendwie deutlich gespart - man kann, hab ich mich belehren lassen - vor allem beim untergrund viel falsch machen...die wahrheit, wie der ball hoppelt, liegt also nicht auf'm, sondern unter dem platz (so wie bei sporthallen-schwingböden, die manchmal mehr, manchmal weniger schwingen)...
SO...so viel zur wiese, kommen wir zum sport - mehr oder weniger.
scheinbar hatte der HFV der gewissen brisanz dieser partie rechnung getragen und das beste, was man an pfeifenpersonal aufzubieten hatte, nach harburg geschickt ...mit freude erblickte ich herrn drago ralph vollmers - sein buch "ey schiri, wir wissen, wo dein auto steht" sei noch mal jedem freund zur lektüre anempfohlen.
beim aufgalopp dann ein wirrer blick...herr vollmers hat ja ne fahne - ja, hatte er, nicht schiri war er, sondern assi - den part an der pfeife hatte herr dühring...wenn ich jetzt witzig wäre, würde ich schreiben, der kommt ja aus allermöhe, denn kennt der sich ja dementsprechend mit ghettofußball aus und ja...hat seinen job gut gemacht, während ich bei der einen oder anderen abseitsentscheidung von herrn vollmers nicht so d'accord war...aber was steht es mir als wurm zu, den pfeifen- oder fahnengott zu kritisieren - ein abschließendes urteil hätte ich mir nur dann angemaßt, wenn der abseitsgott tommy struve anwesend und meiner meinung gewesen wäre.
zu anfang gab es noch ein wenig diskussionen wegen der farbenlehre...das pfeifengespann in gelbschwarz - so wollte wohl auch dersims keeper auflaufen, fand denn aber noch eine gelbe hose in seiner größe und mußte insofern nicht sein trikot wechseln, welches - ich will es mal so formulieren - exakt auf seinen körper zugeschnitten war...kann ich auch verstehen, daß herr rijono DAS auch tragen wollte, denn schließlich hat er scheinbar einen eigenen brustsponsor, jedenfalls einen anderen als der rest der mannschaft.
bitte keine witze angesichts der optik, denn herr rijono ist für einen torwart eher kurz und auch ziemlich stämmig und statt KFC auf dem trikot würde optisch eher "eisbeinknödelkraut" passen...aber meinen respekt für die katze von dersim (zudem ist er bislang der einzige fußballer mit malaysischen wurzeln, den ich gesehen habe).
damit sind wir denn auch wieder bei dem thema, ob länge gleich größe ist...womit ich wieder bei DMS bin...nein, weder ein innenverteidiger noch ein torwart muß eine deutsche eiche sein - es kann auch geschwindigkeit schrittlänge oder sprungkraft gardemaß ersetzen...fabio cannavaro (bester spieler der wm 2006) war 1,75...bei barca unter guardiola waren selten mehr als zwei spieler größer als 1,80.
tici-taca kannste nämlich besser mit flipperkugeln spielen als mit kegeln.
es war also die partie flipper gegen kegel...im gegensatz zum vormittag waren meist genügend bälle da und die ließ man zumeist auch laufen...schickes, technisch hochklassiges spiel, allerdings mit wenigen torszenen - die flipper nicht zielstrebig genug, und die eichen eher einfallslos...alles irgendwie auf malte findeisen und denn malte möge machen...machte er aber nicht, und wenns denn gefährlich zu werden drohte, stand, flog und hüpfte da denn immer noch die katze von dersim.
für das verhalten eines anhängers können in der regel die spieler nix, insofern neigten sich meine herzen eher den dersims zu - zumal ich schwarzrotgoldene spielführerbinden irgendwie scheiße finde, lieber herr henning.
apropos spielführerbinden und scheiße...man kann auch prince boateng heißen und nicht scheiße sein, denn heißt man allerdings nicht kevin mit vornamen (oder chantalle), sondern styhn mit nachnamen und hat mal für st. paulis u19 gespielt (ich wußte doch, daß ich den irgendwoher kenne!!!)
bester spieler auf dem platz, käptn der dersims, lautstarker dirigent seiner mannschaft (in der zweiten halbzeit war ich geneigt, ihn mit salbeibonbons zu bewerfen, weil er ziemlich heiser wurde).
das spiel war so ein typisches hansa-spiel...viel rennen, viel mittelfeld, viel kampf, wenig richtig echte torschüsse - da ist die hammonia doch harmonischer und spielerisch irgendwie hochwertiger (poppenbüttel an guten tagen mal ausgenommen - das war so ein typisches, wenn nix passiert, wird das ein 0:0 der besseren art.
kriegte ich schon schwitzenasse hände, denn seit dem 30.04. hatte ich kein torloses spiel mehr gesehen (damals auch hansaliga...mümmel gegen vorwärts-wacker).
passierte aber was...ALLES MUSS MAN HIER SELBER MACHEN, sagte sich der kevin... äh, der prinz - mit 1,83 auch nicht grad der riese unter den innenverteidigern, dafür sprungkräfitiger als die eichen und flinker am boden...ein murmeltor wie das 1:1 heut morgen durch herrn schreiber - aber what shall's.
sogar der zeitpunkt stimmte fast genau...danach, wie heute morgen, wurde es hektischer...bramfeld wütender, aber nicht origineller...der coach war so glücklich mit den darbietungen seiner mannschaft, daß er bereits in der 40sten minute zweimal wechselte und die offensive stärkte. - die besseren chancen hatte dersim, aber wenn links auf dem platz die katze von dersim alles wegfischte, machte das rechts in der folgezeit herr möller im sportscheck-nacktlauf-gedächtnistikot.
zur halbzeitpause muß es eigentlich 3:1 für dersim stehen..."das räscht sisch, sach ich, warte ssweite halbzeit" unkte unser wellenbrechnachbar und verließ mit seinem kumpel das weite rund mit einer abschätzigen geste.
für ihn kamen dann andere...zweite halbzeit beim amateurfußball ist ja in der regel immer umsonst - will sagen, in der pause verdoppelte sich das publikum quasi.
ich weiß nicht, irgendwie find ich das assi...fußball kostet geld...die herren, die dort in kurzen hosen zu meiner bepaßung beitragen, wollen leben und ihre familien ernähren - gut, das geht in diesen ligenkreisen mit kicken eh nicht, aber ein kleines zubrot gibt es in den landesligen sicher schon als aufwandsentschädigung.
insofern bin ich bereit, für dieses moderne gladiatorentum auch meinen obolus zu entrichten und kiebitze nicht 45 mnuten durch zaunlücken, um dann den platz zu stürmen, weil's dann umsonst ist...gut, vielleicht ist das so, daß manchen menschen 5 ois alle 14 tage pro heimspiel ein loch in die kasse reißen würden...das will ich an dieser stelle nicht thematisieren.
mit dem publikumszuwachs und dem wiederanpfiff wurde die stimmung irgendwie agressiver...grad von den vielen jugendlichen, die sich neben mir tummelten, kamen viele bemerkungen, die nichts mit fußball zu tun hatten...ein herr henning muß - trotz seiner nationalfarbenbinde, kein nazi sein - meine begleiterin wird mir da vielleicht widersprechen (wie in vielem), hatte sie doch eine sehr nette dersim-jungmutter-anhängerin an ihrer seite und nicht die ghetto-kidz.
fußballerisch passierte eher wenig spektakuläres die nächsten minuten...dersim hatte das spiel ansich im sack, allerdings gedachte auch deren coach, die offensive nochmal zu stärken, womit der ausgewechselte überhaupt nicht einverstanden war; kann man denn auch schon mal gegen die reservebank hauen, den medizinkoffer treten und dann duschen gehen (was sicher nicht karrierefördernd ist).
so langsam, wenn man denn auf die gegenüberliegende seite blickte, verstand ich, warum herr vollmers an diesem tag denn ne fahne hatte... bramfelds trainer hüpfte da auf und ab wie das rumpelstilzchen oder der tanzende derwisch und das ein oder andere mal mußte der drago dem florian erklären, daß der pfeifenmann doch recht hatte und er sich locker machen möge.
in der 70sten minute mußte herr vollmers denn doch noch massiver einschreiten und das spielfeld überqueren...ein dersimspieler am boden auf höhe der mittellinie, geschrei und rudelbildung...im heiteren mattengerangel hatte bramfelds herr möller dersims jawla ne kopfnuss verpaßt, da lag der nun...
herr möller, der auch aus der nase blutete, reklamierte wohl, was weiß ich, der andere habe angefangen, er habe auch was abbekommen, ansich sei es nur um modefragen gegegangen und man habe kochtipps ausgetauscht...ROT gab es trotzdem und gelb für jawla, als der wieder stehen konnte - was das spiel nicht gerade beruhigte.
defacto, so sagte mir ein dersim-anhänger, der in der nähe des geschehens war, hätte es wohl fairerweise für zwei spieler rot geben müssen, weil es wohl zwei kopfnüsse gab - das ist aber halt amateurfußball, alles kannste halt nicht sehen.
auch nach der hundersten nicht vorhandenen zeitlupe...bramfeld einer weniger, was am spiel wenig änderte...dersims flipper spielten fix nach vorne, erspielten sich aber keine wirklichen torchancen, bramfeld versuchte, alles unter kontrolle zu halten, was bis auf zweimal auch gelang...das eine war ein sauberer konter sieben minuten vor schluß, den herr fedai verwandelte (der für den koffertreter gekommen war)...fünf minuten später wieder das gleiche muster, der dersim spieler dreht sich um seinen gegenspieler, fädelt ein, der ball war weg, hinfallen, laut schreien...kann man geben, den elfer, aber haben wollte er den mit sicherheit.
vielleicht ist es dann ausgleichende gerechtigkeit, daß der nicht drin war...war aber auch sowas von schlecht und arrogant geschossen...zwei schritte anlauf und dann flach in die mitte - herr cayir, den hätte sogar meine oma gehalten.
im gegenzug marschierte bramfeld ein letztes mal, dersim komplett unsortiert und rumsbumms gab's den anschlußtreffer...WÄREN jetzt noch zehn minuten zu spielen gewesen, hätte das noch was werden können...waren es aber nicht...ich glaub, daß war auch besser so, daß herr dühring nach zwei minuten abpfiff.
das sahen zwar herr henning und herr neumann komplett anders, aber drago erklärte den zwei wohl freundlich, es wollten doch letztendlich alle friedlich hier weg und dem war ein 2:1 für dersim sicher förderlicher als ein ausgleich in der 96. minute.
friedlich weg ist denn auch das stichwort...die waren alle sehr nett, wie bei so ziemlich bisher jedem migrantenverein...aber schon latent heißblütig.
ich würde mir, glaub ich, gern noch mal ein spiel dersim gegen elazig angucken, allerdings bei elazig, die entweder wendenstraße oder snitgerreihe spielen...schlimmer als die baerererstraße sind beide wiesen nicht...und ich wette 100:1, daß die wurst da besser ist.













Keine Kommentare:

Kommentar posten