Montag, 11. Mai 2015

GRÜNE HEMDEN, GRÜNER TISCH...


wieder ein fußballsonntag, diesmal zwei spiele auf dem programm...den aufgalopp macht ein 11:00-spiel beim dulsberger SC Hanseat von 1899
home of the "schwatten peter" - peter oschi osterhoff, st. pauli jahrhundertelfstürmer, home of gerd wieczorkowski, st. pauli regionalligalegende und danach bundesligakicker bei rw essen, home of hans-jürgen ripp (für meine rautenfreunde) und home of willi lemke (werder bremen managerikone), der auch einstmals auf dem dulsberg kickte.
gut, der name ist natürlich (wie bei vielen vereinen) trügerisch...ja, der sc stern wurde 1899 gegründet...danach wurde munter hin und her fusioniert und wieder geschieden, bis sich denn 1972 der dsc stern / pfeil (allein schon der name ist - wie ich finde - ziemlich kultig) und der fc hanseat-wiking 1909 hamburg (auch ein cooler name) zusammenschlossen zum dsc hanseat.
weiter als über die 3. liga, die zu den erfolgszeiten die verbandsliga hamburg war, ist man allerdings nicht hinausgekommen mit all den vereinen und talenten. 
nun ist es die kreisliga 4, in der sich immerhin auch bille-horn tummelt
gegner am heutigen tage sollte die zwote vom fc bergedorf sein, dem unsinnigen fußball-ableger des guten alten ASV aus den sander tannen. 
sollte ein echter abstiegskrimi werden, für die elstern ging es ansich nur noch um die goldene ananas, denn die waren schon tabellenletzter, die dulsberger allerdings durften nicht verlieren, denn ansonsten  hätten sie noch unter den strich rutschen können.
wie gesagt, da ich ja bille-horn kenne (wenn auch nur aus dem pokal), konnte man das ganze ja spielerisch etwas einordnen und auch räumlich im vergleich zum guten alten hein klink. 
ich war recht zeitig unterwegs - kleiner morgenspaziergang...ich mag dulsberg,  die rote klinkerarchitektur mit den verspielten bögen, ich mag die parkanlagen am kanal. 
heute am frühen morgen begegnet man nur drei spezien: 
scheuen karniggelbabys, nicht ganz so scheuen eichkatzen, die sich aber weigern, sich fotographieren zu lassen (ohne nüsse läuft hier nix, digga) und mürrischen männlichen brötchenholern - jaaaaa!!! is nix mit schatzi macht aufbackbrötchen!!!
is muddatach, schatzi bleibt im bett liegen und du darfst heut frühstück machen - die freude ist den meisten ins gesicht gemeißelt und man kann erahnen, wie finstere rachegedanken im hinterkopf reifen (...und wie ich mir donnerstag einen ballern werde, du blöde kuh!!!).

wenn denn dulsberg ein stadtteil mit charme und tradition ist, die sportanlagen haben ab-so-lut! nix davon abbekommen...die linné-kampfbahn ist eine klassische bundesjugendspielanlage, was'n glück, daß da heute NICHT gespielt wurde (hätten die fetten weidenden gänse vielleicht auch nicht zugelassen)...aber die vogesenstraße ist nicht viel besser. 
mitten inne stadt nähert man sich einem gebäude, daß aussieht, wie die lokale freiwillige feuerwehr und wird von ziemlich viel lärm empfangen.
pampersliga, frag ich mich...wohl eher nicht am muddatach; kein spielplakat, kein vereinswappen, kein kassentisch...zehn schwarzafrikaner mit dosenbier kommentieren lautstark das geschehen auf der roten asche, wo sich 20 akteure in grünweißen trikots und zwei torleute um einen ball balgen....soll wohl ein fußballspiel sein.

ich korrigiere: 19 akteure in grün-weißen trikots, 10 davon haben gelbe oder weiße trainingsleibchen drüber.
wobei, ich könnte jetzt süffisant anmerken...hätte es nicht gebraucht, denn die mannschaft ohne  leibchen hätte man auch locker daran erkennen können, daß alle spieler dunkle hautfarbe hatten - ich korrigiere wieder...dunklere hautfarbe, denn bis auf den schiri, dem freundlicherweise seine beiden enkel an den linien aushalfen, stand da nur migrationshintergrund auf dem platz.
kurz mal umgeschaut, ah...die echten grün-weißen waren fatihspor, kurz mal in den kalender geschaut: ah, auch kreisliga 4 - ncg fc (was immer ncg auch heißen mag...wenn man das googelt, bekommt man einen gasanbieter - eine homepage hat der verein nicht - das wappen zeigt die karte von nigeria) gegen fatihspor, 11. gegen 13., angesetzt um 9:15.
da es gerade klingelte im kasten der leibchenlosen, hab ich mich zu einem netten betreuer der leibchen gesellt um mal zu fragen, wie es denn stünde.
war das 3:0 für fatihspor  - na, muß ja gleich schluß sein.
neee, erfahre ich, is noch erste halbzeit...hat später angefangen, man hatte noch gewartet, ob denn der 11. mann vom ncg eintreffen würde - DER hatte nun ausgerechnet auch die ausweichtrikots im auto und fatihspor hatte keine dabei...irgendwann hat man dann entschieden, einfach mal anzufangen, nachdem jemand den kollegen aus dem bett geklingelt hatte und der sein eintreffen zur zweiten halbzeit ankündigte. 
bei nicht-antritt hätte es einen punkteabzug für den ncg geben können und dann wären die eventuell noch abgestiegen (gott, ist das kompliziert).
"und das andere spiel fängt dann später an?" frage ich, denn wenn ich mich umgucke, fehlen mir hier irgendwie die zwei anderen mannschaften. 

"nee...spiel is abgesagt...bergedorf tritt nicht an!" klärt mich mein betreuer auf - na tolle wurst, gut, der fc war eh schon abgestiegen, denn können sich die spieler heut ganz darauf konzentrieren, mürrisch durch bergedorf zu stiefeln, brötchen zu holen, frühstück zu machen und sich zu überlegen, wo sie sich am donnerstag die lampen ausschießen werden. 
okay...denn machte das fröhliche gesicht des menschen im dsc-parka auch sinn...klassenerhalt am grünen tisch, denn kann man sich auch schon mal ne knolle gönnen.
apropos knolle...vermißt irgendjemand das catering in diesem bericht???
naja...bin denn, weils doch noch schattig und nieselig war, zum knollen-hanseaten und hab gefragt, wie groß denn die chance sei, hier irgendwo nen kaffee zu bekommen.
"ziemlich groß" sagte er, trat einen schritt beiseite und gab den blick in das frei, was ich für die abstellkammer gehalten hatte und tatsächlich, da stand ein männchen mit einer kaffeekanne.

okay...insofern war der morgen gerettet (die frage, ob er zur zweiten halbzeit noch die dose mit den sechs geflügelbockwürstchen anbricht, die da rumstand, hab ich mir verkniffen...ebenso die, welchen senf er denn dazugibt, falls er sie aufmacht)
jetzt konnte ich mich ganz auf das spiel konzentrieren...zur zweiten halbzeit trat eine entscheidende wendung ein...der elfte mann von ncg traf ein und hatte nen satz rote leibchen dabei, so daß man die mannschaften nun nicht mehr nur an der hautfarbe unterscheiden konnte....war, auf niedrigem niveau ansich ein flottes spiel - die jungs von ncg erfüllten das 80er jahre klischee des afrikanischen fußballs aber sowas von vollkommen...technisch brilliant im angriff, dilletantisch im abschluß und immer wieder unkonzentriert in der abwehr.

hätte fatihspor deutlich mehr draus machen können, insofern haderte mein netter betreuer mit seinen mannen..."DENIZ, schießt du tor...war jetzt dritte mal (in die wolken)!!!" - "OKAN...bleib ordnung...du bist offensive mittelfeld...vorne drei genug!!!"
der ncg-coach verbrauchte einen großteil seiner energie und seiner deutschkenntnisse, um mit dem pfeifenmann zu hadern (der auch nicht ganz mit dem spieltempo mithalten konnte):
"schiri...war hand...mussde pfeifen, näh" (antwort vom schiri: wenn ich nix gesehen hab, kann ich auch nix pfeifen!)..."SCHIIIRI...war abseits, klar!!!" (antwort: wenn hier keiner was anzeigt, denn isses auch kein abseits!)..."SCHIIIIIRIIII...das foul kriegt gelbe karte!!!" (wer hier welche karte kriegt, bestimme immer noch ICH!!!)

so ging die zeit dahin...die einen wollten, die anderen konnten...drei angriffe von ncg, zwei von fatih und es klingelte, in schöner regelmäßigkeit, so daß ich denn wenigstens noch vier tore zu sehen bekam, der deniz machte noch seins, okan machte zwei und aus purer schusseligkeit kamen sogar die jungs in rot noch zu ihrem ehrentreffer, was den keeper maßlos ärgerte und die zehn bierdosenfans vom ncg abfeierten (die vorher etwas stiller gewesen waren).
so waren denn irgendwie alle zufieden...die ncg-ler hatten den abstieg am grünen tisch vermieden, fatihspor hatte ein 6:1 als saisonabschluß und verabschiedete sich so mit einem sieg aus der kreisliga, alles verabschiedete sich aus der saison bis zur nächsten. 
11:30...nu is auch echt zu spät zum frühstück, also hat sicher keiner der anwesenden auf dem heimweg noch brötchen mitgebracht...falls muddi noch schläft...mal wecken...ma gucken, was es zum middach gibt. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten