Sonntag, 17. Mai 2015

SCHNECKENRENNEN


das ist doch ne komische zweite liga...irgendwie marschieren st. pauli, aue und aalen fast die ganze rückserie im gleichklang in richtung dritte liga...irgendwann fangen wir an zu gewinnen und alle anderen machen da mit...und irgendwann hängen auch ganz andere vereine mit drin...
als ich am 25. spieltag über den fsv frankfurt schrieb für den ÜS, da waren die tabellenachter und bestes auswärtsteam der liga...hätte die einer auf der pfanne gehabt, daß die am vorletzten spieltag auf dem vorletzten tabellenplatz stehen??? 
und die statistik sagt ja auch, kein team hat seit 2010 den klassenerhalt geschafft, das am 25. spieltag auf einem abstiegsplatz gestanden hatte. 
und nix wollte klappen - keine rituale nicht...keine wie auch immer geringelten socken oder farbigen stutzen...bis, ja bis, ich irgendwann den charmanten schal eines harmlosen kreisligisten um den hals legte, auch in nettem braun weiß gehalten, und der björn sein rosa hemd anzog...
das erste spiel, das der schal am millerntor sah war ein 3:1 ding-dong gegen aalen (der vielleicht wichtigste sieg dieser hinserie), dann hab ich mich seiner gegen dödeldorf erinnert...da hat er uns ein 4:0 beschoren...gegen leeebzsch wars ein 1:0.
und weil die anderen (ohne schal und rosa hemd) vereine auch irgendwie punkten, ist das thema immer noch nicht durch - ja, entgegen aller statistik die abstiegsränge verlassen, aber so richtig wegkommen tun wir da unten nicht...absteigskampf in zeitlupe oder, was soll ich schreiben, in schneckengeschwindigkeit...
insofern hat der schal jetzt erstmal heimrecht...die anderen braun weißen devotionalien weinen zwar leise im st. pauli klamottenkoffer, aber isso: never change a winning team.
APROPOS never change a winning team...tat der ewald getreu dem motto "der käptn spielt, wenn der käptn spielen kann oder darf" und schickte herrn gonther statt herrn ziereis aufs feld.

...apropos schicken: nächste saison sammeln wir alle für den apfeltom und die zauselclaudi, damit die wieder auf den betzenberg fahren, weil, wenn die da sind, dann gewinnen wir nämlich (wenn ich da bin, dann gibt's klatschen, also hab ich einreiseverbot). 
apropos wenn...nichts gegen den herrn gonther, aber zu anfang war das, was da gegen 4630 auflief, ein ziemlich unsortierter hühnerhaufen, was das gregorl ziemlich humorlos mit einem gruß an seinen ex-arbeitgeber quittierte, indem er bochum in führung schoß.
ich will jetzt nicht die alte geschichte von markus "pumuckl" aerdken wieder rauskramen, aber irgendwie...dejawü-gefühle...zumal es danach nicht besser wurde.
bis, ja bis...ich wünsch ja niemandem etwas schlechtes...aber in der 17. minute mußte der herr gonther das spielfeld verletzt verlassen und der herr kalla bekam die binde.
zum zweiten mal nach dem spiel in lautern...grundsätzlich glaube ich ja nicht, daß statussymbole jemanden zu einem besseren menschen machen...aber irgendwas ist mit herrn kalla passiert im laufe der saison. 
er war ja immer der nette, nie so der stammspieler, nie so im vordergrund...nicht so beliebt wie boll (ACAB) oder ebbers oder gunesch oder lechner oder flo...irgendwie immer dabei, aber er war auch der, der zuerst nach einem fehler schelte kriegte.
ja, herr tschauner kann netter lächeln...wenn der bei zwei ecken auf der linie geklebt hatte und das zwei gegentore gab, liebten ihn die massen trotzdem wegen seines paderborn-tores und in hamburgs presse oder im kicker gabs trotzdem ne 3...wenn herr kalla einen fehlpaß spielte oder zwei, gabs mecker im netz, in der presse ne 5. 
vielleicht war es der daubedennis, der nach seinem feststehenden wechsel zu union zum kalla gesagt hatte: "ey digga, merk mal was...du bist hier nu sowas integrationsfigur"
und da hat herr kalla sich die alte übersteiger-cd rausgeholt und sich in einer stillen stunde das lied "LAUTER" von gagu angehört...und hat sich denn vielleicht gesagt "okay, mach ich halt mal"...ich red jetzt nicht vom 1:0 gegen lautern oder dem freistoß zum 1:1 heute.

ich red jetzt einfach mal davon, daß die organisation heute, als er kapitän war, deutlich besser wurde (und schlechter, als er runter ging), ich rede von körpersprache, ausstrahlung...
ich rede davon, daß er schon nach vorherigen heimspielen viel gesprochen hatte mit den anderen spielern...vielleicht hat der herr kalla auch den anderen spielern mal erzählt, was es heißt, für st. pauli zu spielen und vielleicht haben einige es so langsam auch begriffen.
jajaja...wenn unsere einwechselspieler von der bank hinter's tor zum warmmachen traben, dann ist das immer noch ein müder aufgalopp vor der gegengeraden.
aber unter denen, die heute auf dem platz waren...war schon ziemlich viel gezeigte moral...auch wenn die bochumer irgendwann nicht mehr so richtig wollten.
nächste woche gegen magendarmstadt wird sicher noch mal ne andere kiste...die wollen rauf und wir nicht runter...da is noch nix fix. 
ich wünsch ja niemandem was schlechtes, aber lieber gonthersören, könntest du bitte verletzt sein und oder, lieber lieber lienenewald, könntest du bitte die binde wieder dem kalla geben....
weiseste entscheidung eines st. pauli trainers seit der besetzung der torwartposition mit herrn himmelmann statt herrn himmelblau...mit schnecke und der binde klappts auch mit dem schneckenrennen um den klassenerhalt...


Keine Kommentare:

Kommentar posten