Samstag, 2. Mai 2015

HALBE SACHEN


teil zwei des fußballmaifeiertags...
kein "neuer ground", sondern inzwischen eine herzensangelegenheit...nachdem bille-horn sich am grünen tisch den einzug ins halbfinale des oddset-pokals gesichert hatte, nun also die entscheidung auf dem grünen rasen.
obwohl...hatten die barmbeker nicht vielleicht vier a-jugendliche in der mannschaft...oder vier nicht-eu-ausländer...oder war vielleicht...
nein, es wird keine umwertung des spiels geben...das wäre ja der treppenwitz des hamburger amateurfußballs - alle versuche, meinen tapferen begleiter dazu zu bewegen, in gelb-blauer unterhose den platz zu stürmen, blieben letztendlich erfolglos (ein großes BU-uuuuuuuuh!!!).

sei den uhlen ja auch gegönnt...naja, nicht wirklich, wenn ich ehrlich bin...also BU mehr als diesem seltsamen volk von südlich der elbe, die es ja verrissen haben und wirklich nur ekelpack als anhänger mitgebracht hatten (ich schrub davon).
die uhlen sind...ziemlich viel - immer engagiert (was ich mag), häufig skuril, öfters witzig, teilweise aber halt auch ziemlich assi, das ist halt das, was ich nicht mag - ich mein, mein letztes geld geb ich sicher für fußball aus, aber tendeziell nur dann, wenn st. pauli kurz vor meinem todestag zufällig bei den uhlenhorstern spielen sollte (naja, vielleicht unsere zwote...).
was auch immer die denn auch für ein stadion haben werden, denn der knecht-rupprecht-platz fällt ja auch am ende dieser saison wohl dem bagger zum opfer.
insofern - mein standart-begleiter und ich waren relativ zeitig anwesend (von der frikadelle zur zitadelle, um mal ein mieses wortspiel zu gebrauchen) - liebe uhlen, solche kommentare wie "alla, wasn das fürn platz hier" mal bitte verkneifen...das ist halt eben bille-horn sein stadion und die verkaufen das nicht wie andere ach so traditionsreiche wie ihr oder die altonacken.
BH hatte aus dem geschenkten spiel gegen süderelbe jedenfalls einiges gelernt...zum einen waren plötzlich ZWEI kassen offen, zum anderen war das catering deutlich aufgemotzt...die uhlen hatten sogar ihr eigenes grillzeit mitgebracht....wobei master of haut die cousine war das wohl auch nicht, wenn er auf schildern am grill davor warnt, daß für schäden von fettspritzern keine haftung übernommen werden.
spritzt BU's grillmaster besonders gern oder besonders viel...hatte er schon mal probleme mit befettspritzten kunden (was ich albern fände)...ich werde es nie erfahren - darf mal anmerken, daß mir das catering ziemlich latte war, gab eh  nur mittelklassewurst zu mittelklassensenf und katjas frikadelle reichte noch hinne. 

billes zapfer - bekanntermaßen der langsamste im hamburger amateurfußball, hatte seine kurzen hosen rausgekramt, um einfach sportlicher herangehen zu können an diese große aufgabe und zapfte vor, was er - expertenmeinung zufolge - bislang zuvor noch nie getan hatte, um dem erwarteten anhang herr zu werden.
weswegen die vorn am eingang auch eine zweite kasse aufgemacht hatten, wie beim aldi am ostersamstag - naja...die 600 gegen süderelbe, das war zu erwarten, sollten leicht zu toppen sein, was vor allen am anhang aus dulsberg-west lag, der zahlreich erschien - ausgestattet mit reichlich durst, reichlich (berechtigtem) selbstbewußtsein und reichlich überheblichkeit. 
bei der "tippen-sie-das-ergebnis-und-gewinnen-sie-einen-präsentkorb-tombola" überboten sich die optimisten..."ich hab ma 0:6 gesacht"..."waaas, nich zweistellig??? - 13 kriegen die...vielleicht schießen sie ja eins"...jajaja, meine herren, hochmut und fall und so.
"alla, was isn das hier fürn platz...wasn das für ne wiese...nich mal drei stufen hamm die hier anner tribüne!!! - jajaja, meine herren...wollen doch mal gucken, wie viele stufen IHR denn demnächst anner tribüne habt, denn erstmal habt ihr demnächst gar keine mehr!!!
der hintertor-ballfang war bald komplett blau-gelb verhangen und die uhlen eroberten den hügel davor, auch wenn es zuerst hieß "digga, du kanns hier hinhäng, wassu willst, aber stehn tun wir da drüben...kommt von ganz oben (daß gott tribünen aufteilt, war mir bislang nicht bekannt, aber gut, man ist ja lernfähig) - okay...die bille-anhänger auf ihrer seite und beim BU-catering (offenkundig trauten sie dem barmbeker zapfer mehr fließgeschwindigkeit zu) - die uhlen größtenteils hinter dem tor...daß sich da noch sechs ausgewiesene HRO-anhänger hinzugesellten, macht dulsberg-west nicht sympathischer. 
endlich betraten die akteure den heiligen rasen...bille hatte nach der 0:7-klatsche gegen störtebecker den keeper gewechselt, was nicht die schlechteste idee war. 
wie gegen süderelbe wieder mal mit auflaufkindern, was ich eine nette idee finde, selbst die linienrichter bekamen eins an die hand...nur der schiri hatte keins - man hatte leider kein lauffähiges kind gefunden, das NOCH kleiner war als der schiri.
naja...running gag nummer 1 - der schiri ist wenigstens immer auf ballhöhe.

über die mäßig athletische linienrichterin machte niemand witze, jedenfalls hab ich keine gehört, was positiv zu vermerken ist...zu rechnen war damit bei dem niveau der wortbeiträge aus dulsberg-west, das immer mehr abnahm, je mehr der alkoholkonsum zunahm.
naja, wenn man sonst keine freude hat, als sich über den gegner lustig zu machen...und viel freude hatten die uhlen nicht:  zwar klingelte es nach zwei minuten das erste mal im billstedter kasten ("nur noch noin!!!"), doch die nächste torchance hatte BH, was den uhlen-keeper sichtlich not amuste...von einem drei-klassen-unterschied war da wenig zu sehen.
nach knapp ner halben stunde drehten die uhlen nochmals auf, 0:2 ("nur noch aaach!!!") -  aber das war eher ein strohfeuer...
bille verteidigte mit mann und maus, die uhlen spielten arrogant und irgendwie auch hilflos.
mehr passierte in den 95 minuten nicht - bille hätte den ehrentreffer mehr als verdient gehabt.
die uhlen-anhänger taten das übliche, sich selber feiern, besoffen sich über den torwart lustig machen (indem man torkelnd die abschläge imitierte - was daran witzig sein sollte, hat sich mir nicht erschlossen, aber gut) und über die ersatzspieler mit dem klassiker "auswechselspieler, ihr seid nur...", was ja genau genommen nicht mal stimmt, denn die ersatzspieler sind ja einwechselspieler, denn sie werden ja potentiell eingewechselt (wieder was vom nicht anwesenden thomas struve gelernt).
lustig war der uhlen-fan, der zu den ersatzspielern lief, um denen mal ein paar aufwärm- und dehnübungen zu zeigen...wobei der witzig-pokal eindeutig an den rüstigen mecker-rentner mit hsv-regenjacke im bille block geht (nach einem knackigen foul eines BHlers: "was liecht der denn daa rum...is der schon müüüüüde???"), der mit seinen launigen bemerkungen die lustlose darbietung der uhlen kommentierte. 

nach 95 minuten dann aus die maus, BU feierte sich und seine "helden", brannte eine widerlich stinkende blau-gelbe pyro-show ab, was nun nicht hatte sein müssen...feiern konnte man allenfalls die billstedter, die sich tapfer (ich wollte erst wacker schreiben) geschlagen hatten.
auch wenn die uhlen sicher mehr hätten machen können, haben sie aber nicht - es war nur ein 0:2 eines ober- gegen einen kreisligisten.
die einnahmen aus diesem "zusatzspiel" sind sicher ein warmer regen für den verein und hoffentlich hat sich unter den zuschauern auch ein finanzstarker lokaler waffenhändler befunden, der jetzt blut geleckt hat und als großinvestor einsteigt.
dann dürfte die europapokal-qualifikation für BH nicht mehr in allzu ferner zukunft liegen. 
und was das mit berlinberlin angeht...also 2015 fährt nur einer nach berlin und das ist mein tapferer begleiter - der hat nämlich ne karte.
und was das mit 2016 angeht...da muß zunächst noch n finale gespielt werden und ich weiß, wem ich da die daumen drücke.
es darf geraten werden, wem nicht. 





Keine Kommentare:

Kommentar posten