Montag, 13. Juli 2015

DREI FÜR FÜNF


sommerpause...also, der sommer macht pause irgendwie...immer wieder zwischendurch.
der fußball macht zum glück nur eine kurze, denn beginnt die zeit der testspiele.
das kann man denn nutzen, um sich mannschaften auf plätzen anzusehen, wo man sonst nicht zwingend hinfahren würde.
teutonia 10 war so ein beispiel, der sv altengamme ist ein weiteres...die hansa-staffel der landesliga ist die doofere und das "stadion am gammer weg" liegt nun aber sowas von fernab jeglicher zivilisation...stünde auf meiner prioritätenliste, da hinzureisen, nun nicht an erster stelle, zumal - der sva war tabellenachter letzte saison - dort auch nicht zwingend ein spitzenspiel in der liga zu erwarten ist...
dieses wochenende war der vierlanden-cup...sechs mannschaften, sonnabend die vorrunde, am sonntag die finalspiele - kann man mal machen.
also, der gammer weg ist noch mehr "eine straße, viele bäume" als die max brauer-allee..."bist du dir sicher, daß wir hier richtig sind" fragte angstvoll mein tapferer begleiter...plötzlich häuser, das haus der feuerwehr, und fußballspieler auf einem kunstrasen...HIER!!!
parken, anhalten, hingehen, bretterbude, kartenhäuschen...FÜNF euro eintritt und ein liebevoll gestaltetes programmheft...mein begleiter fragte natürlich sofort, wo man denn devotionalien erwerben könne...wir gucken auf der geschäftsstelle. 
rein...bierwagen zwischen kunstrasen- und rasenplatz, hinter dem rasenplatz ein treckerwagen mit sprecherkabine, kaffeeklappe, noch'n bierwagen und eine scheune mit vorzelt, wo sich auch der grill befand...
erstmal ab unters vordach - wegen sommer-pause, kaffee mitnehmen aus "ichhabdichlieb"-porzellanbecher für ein oi...kurz mal angefragt, wo denn die spiele stattfinden würden - zum glück war's denn der rasenplatz - sprich, man konnte hier unter dem dach der scheunen scheune verweilen, während es draußen regnete und fusi gucken...allenfalls zum aufsuchen der sanitärkeramik und zum erwerb von getränken mußte man das refugium verlassen.
so...ich hab das wort fünf bei "fünf euro eintritt" GROSS geschrieben...das war nicht gemecker, denn bis auf zwei sachen gab's hier aber sowas von gar nix zu meckern - gut, kein bautzner senf...aber auch nicht die übliche billigvariante, man muß ja auch mal offen für neues sein.
aber bleiben wir mal bei den fünf...dafür gab es drei fußballspiele über volle 90 minuten...
das platzierungsspiel zwischen dem sv börnsen und dem sc vier- und marschlande...bezirksliga gegen oberliga-absteiger (inzwischen LL hansa, also neuer ligakonkurrent für den SVA)...guggssu bezirksliga, zahlst du drei ois eintritt normalerweise.
kleines finale: der gastgeber gegen den sc schwarzenbek - landesligaduell vorjahresachter gegen den vorjahressechsten, kost normalerweise fünf euro eintritt.
grande finale: titelverteidiger curslack-neuengamme gegen dassendorf - oberliga 13ter gegen den hamburger double-meister...wenn man sich das als ligaspiel ansehen würde, kostet sowas sechs euro eintritt.
nur mal schwäbisch gerechnet...drei plus fünf plus sechs mach 14 ois...hier: FÜNF...bleiben neun ois übrig...1 oi für kaffee - 4 oi für nackensteak mit nudelsalat - 4 oi für zwei bier - für 14 ois also ein rundrum-sorglos-paket...
OKAY, das bier war holsten 0,3 aus plaste, aber kalt und gut gezapft...aber...
AAABER...als das turnier so richtig in wallung kam...die damen vom deich brachten torten und kuchen und diverse nudel- , griechische und kartoffelsalate vorbei...hatte so ein wenig was von klassenfest der 8D früher (gut, die vorhänge wurden nicht runtergelassen und der aufsichtslehrer genehmigte auch keine drei lieder engtanz)...aber sehr liebevoll. 
die "schlemmer-fleischerei" schwieker aus börnsen (nein, ich bin nicht bestochen worden) hatte das fleisch geliefert - hab extra nochmal nachgefragt, weil's einfach super lecker war, was mir mein tapferer begleiter, nadel- und hundesammler und oberster nackensteak-tester auch bestätigen konnte.
so...nadelthema...mein begleiter löste eine ziemliche welle aus - die vereinsverantwortlichen versuchten möglich zu machen, was machbar war...kennt man auch anders...schließlich kam jemand (mit st. pauli-schlüsselband): "ich hab NUR die hier...bronzene ehrennadeln für 10 jahre vereinsmitgliedschaft" - NUR...verkauft für einen lächerlichpreis.
die nadelsuche hatte denn die aufmerksamkeit eines weiteren vereinsverantwortlichen erregt, der nun an unseren stehtisch kam: "und, wer seid ihr??? groundhopper???"
"vereinsverantwortlicher für das verbandswesen" nennt sich die position von HERBIE...was wahrscheinlich eine umschreibung für "gute seele des vereins" ist...hat das vorwort für die stadionzeitung geschrieben...wieselte, wuselte und hatte eine hummel st. pauli hose an.

lauter nette leute...fand ich; die freuten sich, gäste zu haben und behandelten ihre besucher auch als solche.
so...genug des essens, trinkens und lobes...wenn man denn schon fünf euro investierte hatte in fußball - hat sich's denn wenigstens gelohnt? 
hat es...klassisches drama in drei akten: das spiel um platz fünf, die einleitung sozusagen, war denn auch das müdeste...börnsen als unterklassigste mannschaft und VM war anzumerken, daß sie den kader ziemlich durchgemischt hatten und es da noch ziemlich an der abstimmung fehlte...sollte trotzdem für ein 1:0 reichen.
immerhin, ein wiedersehen mit dem freundlichen linienrichter, der uns damals bei teutonia 05 die entscheidungen seines schiedsrichters erklärt hatte, wenn in seiner spielfeldseite nix los war....dafür war diesmal leider keine zeit.
spiel um platz drei...altengamme vs schwarzenbek...landesligaduell...die mannschaften kennen sich und irgendwie hat man den eindruck, sie mögen sich nicht sonderlich.  
hatte zwischenzeitlich was von zeltfestschlägerei...den schwarzenbeker torwart - der gefühlt wie 17 aussieht - hatte ich ja schon gegen vorwärts-wacker gesehen; da hatte er sechs dinger bekommen und so ähnlich schien's hier auch loszugehen: klingelte nach nichtmal drei minuten.
soll aber wohl abseits gewesen sein...zwei minuten später rappelte es denn wirklich und die hausherren machten mächtig betrieb, verpassten allerdings, den sack zuzumachen.-
im gegenteil, binnen zehn minuten drehten die schwarzenbeker quasi das spiel, führten zur pause...denn mußte der kindliche torwart dem routinier weichen (was aber sicher nicht an seiner leistung lag) ...der kriegte denn prompt auch noch den ausgleich.
zu mehr reichte es nicht für altengamme, auch wenn die schwarzenbeker nach einem häßlichen foul und einer tätlichkeit nur noch zu zehnt waren, so daß das spiel im elfmeterschießen entschieden werden mußte. 
da hatten die schwarzenbeker zweimal weniger glück...ansich waren fast alle acht elfer in die mitte geschossen und zwei mal lag der altengammer keeper halt dem ball im weg...eine parade mit der linken kniescheibe und eine mit der plau...bauchmuskulatur.
also die gastgeber auf platz drei, schwarzenbek mit der goldenen ananas.
finale furioso...titelverteidiger gegen den oberliga-klassenprimus...curslack vs dassendorf. 
fast ein st. pauli-u23-klassentreffen: bei curslack ein fast komplette st. pauli abwehr, frederic böse im tor, finn apel und sebastian spiewack innenverteidiger, kutay keklikci auf links - bei dassendorf kurczynski und agyemang im sturm sowie ex u19 spieler joe warmbier auf rechts.
das war dann spielerisch nochmal ne schippe oben drauf...ja, verdammte axt...ich hätte dassendorf gern mal gegen schilksee oder hildesheim gesehen.
als der regen die weißen leibchen der spieler immer mehr aufweichte, konnte man erahnen, daß die jungs ihren urlaub nicht an grillbutze und sangriaeimer verbracht hatten...nix mit waschbärenbauch oder vorratsbratenspeicher.
und spielerisch dürfte es auch auf alle fälle reichen...wenn man denn vielleicht eine gewisse nachlässigkeit aus den köpfen kriegt...ich will jetzt nicht mutmaßen, daß das eine gewisse arroganz oder vielleicht überheblichkeit ist...manchmal ließ die körpersprache mancher spieler sowas in der art davon erahnen.
ging auch ziemlich fix und ging auch ziemlich einfach, daß dassendorf 2:0 führte.
und denn kam das, was ich meinte...ein hauch von nachlässigkeit, selbstgefälligkeit...dieses "wir-führen-spiel" der bayern unter louis van chaal...nur daß dassendorf halt noch nicht der fc bayern ist...nicht mal der der oberliga.

ein eigentor, ein curslacker treffer und plötzlich sah die welt wider anders aus. 
aber in der pause hat der coach seinen mannen wohl den kopf gewaschen und ihnen ne ansage verpaßt, daß sie dieses arrogante rumgedaddel sein lassen sollen. 
taten sie denn auch, hochkonzentriert zu werke gegangen...herr agyemang ist halt (noch mehrer als wie kurczyski) n knipser...schlampigkeit im abwehrverhalten abgestellt und noch ein tor nachgelegt...am ende doch mit 4:2 ziemlich deutlich.
damit war der titelhattrick für curslack dahin, dassendorf revanchierte sich für die 1:2 niederlage vom vorjahr und ich glaub, die jungs haben wirklich vor, die bayern der oberliga zu werden...man will ja langsam mehr in die infrastruktur investieren, um das thema regionalliga langfristig anzugehen...wäre schön, wenn wieder mal ein hamburger verein für die liga melden würde...vielleicht legen die dassendorfer ja dieses jahr auch mehr wert auf den pokal, um die mehreinnahmen einzustreichen, die ein erreichen des dfb-pokals bringen würde.
aber - den titelhttrick haben die jungs - glaub ich, trotzdem im blick.
freu mich auf eine spannende saison.
ich fasse zusammen: fünf ois eintritt, drei spiele...11 tore in 270 minuten (plus sechs im elfmeterschießen...FFHH meint 7, aber bei denen hat VM auch das spiel um platz 7 gewonnen...ob das bei sechs mannschaften das sechserwürfeln um korn im clubheim war...keine ahnung)...lecker catering für schmales geld...für meinen begleiter zwei ehrennadeln und vier hunde...hat sich gelohnt, annen deich rauszufahren.
schade, daß so besch... wetter war.
so konnte man quasi nur unter dem schuppendach verweilen, wo der grill die luft denn mit der zeit etwas stickig machte...dafür bin ich jetzt gut durchgeräuchert und sicher noch ein paar jahre länger haltbar als bisher. 

und...wegen des wetters hatte das turnier an zwei tagen nur (lt. FFHH) 580 zuschauer...
sowas...wo die sich da alle in altengamme so viel mühe gegeben hatten, find ich denn schade.
vielleicht hilft ja meine lobhudelei hier ein wenig, daß 2016 mehr zuschauer kommen.













Keine Kommentare:

Kommentar posten