Donnerstag, 16. Juli 2015

OLD-SCHOOL


also nicht etwa, daß jetzt jemand denkt, ich würde meinen schleichenden abgang vom millerntor vorbereiten, weil ich mir ja andauernd andere fußballspiele von anderen vereinen angucke und jetzt außerdem schon wieder (wie man das denn als old-school-renegat beim fcstp so macht) zu einem fußballspiel des altonaer fußballclub von 1893 in die wildnis gereist bin...
nein, ihr lieben alle, die ihr vielleicht auf meine dauerkarte spekuliert...die behalte ich und ich bleibe ein anhänger des erfolgsvereins vom millerntor...wenn schon ringelstrümpfe, denn braun weiße.

nur, manchmal macht einen das große fußballgeschäft müde und launig und traurig...und wenn man den fußball liebt und seiner nicht überdrüssig werden will, denn muß man manchmal auch mal zu den wurzeln...
damit meine ich sicher nicht den AFC, der jetzt demnächst seine adolf-jäger-kampfbahn verscherbeln wird, um dann an die memellandallee umzuziehen - und wenn das, was auch immer dort entsteht, wirklich den namen "jever ground" tragen wird, dann liebe altonacken, trinke ich ein bier auf euch und singe lustig "sail away" auf euch...gehe dann zu "ehrlichem fußball" nebenan zur waide, esse eine frikadelle zu nem spiel von FALKE und wink euch...
mit den wurzeln meine ich denn eher den unter-unterklassenfußball, und da der AFC auf seiner tingeltour wieder mal zu den stätten meiner kindheit und jugend gereist ist, hab ich mir halt mal wieder altona angeschaut.
ja, es war nicht der "große" tus holstein quickborn, zu "meinen zeiten" als kind immerhin meister der Bezirksliga West und der Landesliga Hammonia...da hab ich als kind noch bierflaschen gesammelt und sozusagen vom pfand in den mund gelebt...im holsten-stadion.
nein, der testspiel-gegner war der 1. fc quickborn - gegründet 1999...da ist denn nun mal gar nichts mit tradition...wahrscheinlich haben sich irgendwelche dorfdeppen mit anderen dorfdeppen bei holstein zerstritten - traditionalisten mit modernern - und die modernisten haben dann den 1. FC gegründet.
ach ja, ich vergaß...im unterschied zu bilsen (dorf), ellerau (gemeinde) ist quickborn ja eine stadt...wobei stadtluft zwar frei macht, aber nicht zwingend den kopf schlauer.
jajaja...und, was mich denn noch traurig machte...das testspiel des afc gegen den 1. fc qb war NICHT im holsten-stadion - wie gesagt, flaschensammler als kind...der ort meiner heldentaten als turnschuhvergesser bei den bundesjugendspielen, die immer dort stattfanden.
Nein...es war das sogenannte "sportzentrum am ziegenweg"...was nix anderes ist als der mittlerweile zum kunstrasenplatz aufgemotzte schulsportplatz des gymnasiums, an dem ich meine schulische ausbildung erhielt.
welches gymnasium man inzwischen "aufgehübscht" hat...die fassade frisiert...was ich denn mal grob als verschlimmbesserung empfinde.
kann mal also mal eine reise machen und erneut die orte seiner kindheit besuchen...einen der liebsten menschen, den ich kenne, treffen...bei dem (neben pilio in niendorf) besten griechischen lokal nördlich der elbe essen gehen und sich dann ein fußballspiel ansehen.  
kost ja auch kein eintritt...allerdings durfte man in die kassen des vereins spenden, wofür man denn eine vereinsnadel als gegenwert bekam...war natürlich ein hochlicht für meinen auf verschlungenen wegen angereisten begleiter...über weiteres ist wenig zu berichten - deutlich weniger altonaer anhänger als in ellerau hatten sich hier eingefunden...sollte die angepaßtheit des altonaer publikums in etwa inzwischen soweit gekommen sein, daß die abends zu hause bleiben müssen...auf kinder aufpassen...nächsten morgen früh hoch und arbeiten...MANNMANNMANN, was ist bloß aus independent geworden.
dabei hätte man doch eine ziemlich nette vorstellung sehen können... überzeugend sicher nicht, auch wenn das ergebnis von 13:1 am ende deutlich für altona sprach...gut, die altonaer hatten eine england-reise in diversen köperteilen und die quickborner waren echt schlecht und arschlangsam in der abwehr...fast alle tore waren ball schnell nach vorne, seite rein, drinnen reinschieben (wenn altona so spielen möchte, gibt das einen netten oberliga-auftakt bei BU...die ja auch ihre seele, den knecht-rupprecht-platz, aufgeben)
ein netter sommerregenabend-kick mit ein paar bieren...für das thema hunde und festnahrungsverköstigung muß ich denn diesmal auf meinen begleiter verweisen...zwei lustige pseudo-grundhüpfer (die aussahen wie die proclaimers, als sie noch jung waren) mit falke-hamburg-shirts, die denn einer armen mutti erklären wollten, was falke denn ist.
mutti, sohn von kind, der auch bei QB kickt (pampersliga, allerdings schon mit real madrid shirt über der qb hose)...fing denn irgendwann an, mich anzugiften, weil ich mich über den platz lustig machte, ihn als 15.000 euro käfig sparversion bezeichnet hatte (Wetzel sportplatzbau, kunstrasen ohne käfig) - nein, ich hab mich ja nicht mal lustig gemacht...so sieht das denn einfach aus, was man für die summe geldes bekommt.
"mein sohn hört das alles...ihr macht euch hier lustig...ihr mit euren ringelsocken...über diesen platz...billigplatz und so!!!"
kann ja auch biestig werden.
"hab ich ringelsocken an???...ich bin kein altona-fan, ich bin hier, weil ich mir ein spiel angucken will, auf dem platz, auf dem ich früher gespielt habe!"
hosenbein hochgekrempelt - was bei einer bermuda relativ schnell geht, kniescheibe entblättert:
"siehst du diese narbe...die stammt von diesem platz, als das hier noch ein grandplatz war!"
uiuiui...beeindruckte sogar die zwei falken...grandplatz...also kunstrasen ist das hier seit...also mindestens...also seit...naja mindestens...

ja gut...die narbe stammt von einem anderen unfall...posing ist alles...aber ich bin wirklich zweimal von diesem grandacker nach einer fußball-sportstunde zum nahegelegenen ärztezentrum getragen worden, insofern.
hatte zwar mit leistungsfußball nix zu tun, sondern mit ausgewiesenem dilletantismus an der murmel, aber okay.
ähnlich war denn auch das, was die quickborner heute gegen altona abgeliefert hatten...muß mir - so als abschlußbetrachtung - mal den kader anschauen...könnt ja vielleicht sogar jemand dabei sein, mit dessen vater oder mutter ich zusammen diese schule besucht habe...







Keine Kommentare:

Kommentar posten