Mittwoch, 22. Juli 2015

WAS VOM PFERD


es gibt fußballspiele, die haben keinen sieger verdient.
es gibt fußballspiele, die haben nicht mal ein tor verdient.
mittwochabend vor dem offiziellen saisonstart bei den amateuren, also letzte gelegenheit, sich ein obskures testspiel anzuschauen...
die wahl fiel, wegen vorheriger lohnknechtschaft auf hammerbrook, sc hamm 02 (kreisliga 4) gegen die zweitverwertung des sc eilbek (kreisliga 5)...sozusagen ein duell auf augenhöhe. 
auf dem (wer auch immer das war) "ernst-fischer-spielplatz...nein, nicht sportplatz, wie bei karl möller oder stadion wie bei wolfgang meyer, sondern wirklich spielplatz.
sagt das was über die ambitionen des vereins aus???
hm, ich glaube schon...
so...fing schoon komisch an...ausnahmsweise mal pünktlich rausgekommen, mit schrecken festgestellt, der anpfiff ist lt. homepage von 19:30 auf 19:00 vorverlegt. 
schnellstmöglicher weg...112er nehmen und dann noch etwas laufen....112er gekriegt, der kommt knapp bis c&a in der mö, dann kommt die durchsage, wegen eines rettungswagen-einsatzes ist die mö komplett gesperrt...rausgeschaut...keine aussicht, daß es in absehbarer zeit weitergeht - also, busfahrer gebeten, er möge mich rauslassen.
ab in die u3, berliner tor wechsel in die u2 bis burgstraße, auf den 130er hoffen.
der  hat einen relativ obskuren fahrplan...da stehen zeiten, daß er quasi alle fünf minuten fährt...aber...die busse auf A fahren nur bei westwind - die busse auf B fahren nur an schultagen - die busse auf C fahren nur bei vollmond und die busse auf D nur, wenn der fahrer rasiert ist.
okay...paßte alles nicht...also 18 minuten warten...oder den 25er nehmen und dann noch etwas weiter weiter laufen - die alternative wählen...hechelhechel, dann komm ich noch rechtzeitig zum anstoß und dazu ein paar bilder zu machen.
der helene fischer sportplatz liegt halt in einem industriegebiet mit quartier-fragmenten...da fahren busse abends denn eher nicht so häufig....keine ahnung, warum die menschen, die da wohnen, abends nicht mehr raus dürfen...der letzte 130er richtung stadt fährt 20:11, der letzte richtung billstedt 20:49 - ansonsten ist halt, wie bei mir, fußmarsch angesagt.
nett ist das hier nicht...muß man mögen - tut man wahrscheinlich, wenn man in horn oder rothenburgsort wohnt, wenn man sich aus der kleinindustrieansiedelung ins wohngebiet begibt, wo auch die sportanlage des sc hamm 02 liegt.  
zwei grandplätze, ein nettes vereinsheim mit geschäftsstelle...kein fangnetz hinter dem tor...beim warmschießen stellt sich mir die frage: hmmmm...wie viel geld geben die hier pro jahr für neue fensterscheiben aus...oder haben die panzerglas im clubheim...
als ich ankam, war sich alles noch am warmlaufen, dabei waren es ja nur noch zwei minuten bis zum anpfiff...kurz mal nachgefragt...hektik und wandertag hätte ich mir sparen können...die ursprüngliche uhrzeit 19:30 stimmte. 
na gut, erstmal umsehen...die hammer mit UNICEF auf dem trikot...die eilbeker mit ELBKICK.TV - beides doch nette brustsponsoren, konnte ich leider keine fotos von machen, weil man hier doch etwas reservierter zu sein scheint gegenüber fremden...
womit ich nicht die geographische herkunft meine - nationalitäten sind egal, man darf auch raute sein oder st. paulianer (man disst sich halt - als zwei st. pauli fans auftauchten..."ach neee, was machen denn die hier???" - "vielleicht hat der hund mal wieder auf_n teppich gekackt...denn stinkt das inner wohnung, daß sie raus müssen (mit auf den platz - sagte ja das schild - dufte der waldi nicht...daran hielt man sich"
...als ich meine intentionen erklärte, alle 142 vereine in hamburg auf ihren plätzen besuchen zu wollen, gab das ein freundlich-distanziertes "aha, das is ja auch n ziel"...aber man bleibt hier in dem biotop, wo keine busse fahren, scheinbar lieber unter sich.
nen kaffee bekam man - halb so teuer wie in todesfelde, aber doppelt so stark, das verbuch ich mal unter positiv...die catering liste las sich extrem lecker und reichlich...aber klar...wir haben ein testspiel an nem mittwoch abend...da fährt man nicht alles auf, nicht für 30 piepel, von denen die meisten wahrscheinlich entweder schon gegessen hatten oder das - zu hause - noch tun wollten. 
nachdem die hammer denn ihr fotoshooting mit diversen problemen beendet hatten:
ey, du hast die 14 auf dem trikot, aber die 12 auf der hose...zieh dich um - das ist die einzige hose, die ich hab - denn kommst du nach hinten, daß man die hose nicht sieht.
anmerkung: das foto wurde von vorne gemacht...da sieht man dann die RÜCKENNUMMER 14 auch nicht...aber egal. 
durfte denn auch angepfiffen werden!!!
eine linienrichterin - gefühlt 18 jahre alt, vielleicht 22...respekt im unterklassenfußball!!!
ein platz, der aussah, als hätte es in hammerbrook die letzten sechs monate nicht geregnet, knochentrocken, bockelhart und staubig.
wenn denn beide mannschaften dazu in der lage gewesen wären, hätte es sich angeboten, den ball kurz und flach zu spielen, denn bei hohen bällen sprang der ball hoch und wie er lustig war...jederman versuchte, das ding dann mit irgendeinem erlaubten körperteil zu kontollieren oder weiterzuleiten, was nicht immer gelang.
spielzüge dauerten im schnitt 30 sekunden, dann war der ball im aus oder beim gegner oder einer der mitspieler im abseits. 
in der ersten halbzeit fielen zwei tore...man soll es kaum glauben...das erste für hamm war ein produkt des zufalls, als ein versprungenener ball jemandem so versprang, daß der zu einem anderen kam, der ihn dann am tor vorbeischießen wollte, aber ein mitspieler hinderte ihn daran, indem er den ball ins tor stocherte. 
puh...fußballerisch schwere kost, darauf erstmal nahrungsaufnahme.
wurst..."ich hab nur noch was vom pferd"...gut, hab ich denn genommen...dazu economic senf (was auch immer mir der name sagen soll) - sowohl senf als auch wurst sind eher nicht der erwähnung wert im fußball gourmet-kalender.
während der wurstverarbeitung dümpelte das spiel auf dem spielplatz weiter vor sich hin...das, was beide mannschaften veranstalteten, paßte eher in die sportart BOLZEN.
wahrer fußball fand denn eher auf dem nebenacker statt...kind im hsv-trikot gegen kind im barca-dress...weil der rauten-junior dem katalanen den ball wegnahm, gab's denn erstmal gepflegte tritte gegen das schienbein, dann in den bauch und als die raute am boden lag, auch noch gegen  den kopf.
irgendwann bemerkten die eltern das denn auch und schritten ein, die kinder zu trennen.
dieweil, fast unbemerkt von den den zuschauern, die sich um den kinderkonflikt kümmerten, erzielten die eilbeker den ausgleich...hatten massiv druck auf das "aufbauspiel" der hammer ausgeübt, ball erobert, ball raus, ball rein in die mitte, ball raus, alles spieler raus, ping-pong, ball rein, am torwart vorbei, tor.   
solche spiele muß man mögen...orgien von dilletantismus...ansätze von fußball.
das ist SICHER der ursprüngliche sport...nicht daß, was du für dein SKY-abo bekommst.
aber manchmal muß es - nach einem ermüdenden arbeitstag - auch etwas besonderes sein, um so einem spiel beizuwohnen...ich bin kein anhänger von hamm oder eilbek...es fing leise an zu tröpfeln - wie gesagt, letzter bus, um hier wegzukommen um 20:11
zweite halbzeit anschauen...im eventuellen regen...denn zur nächsten haltestelle, um nach hause zu kommen...im eventuellen regen...NEEE, eher nicht. 
bin denn mal weg...letzter bus...nach hause...
am ende der ersten halbzeit...stand 1:1...wenn ich mal tippen würde, geht das spiel 2:2 aus.
ein spiel, das keinen sieger verdient hat.
vielleicht guck ich mir da nochmal ein spiel an...hängt vom gegner ab und davon, ob es da dann wirklich nackensteaks im brötchen und frikadellen gibt










Keine Kommentare:

Kommentar posten