Dienstag, 28. Juli 2015

LASS DAS MAL DEN TONI MACHEN


zweites spiel an jenem sonntag...vom nordosten hamburgs in den südwesten.
gastgeber im pokalfight war der s.c. nienstedten, gegner der tus osdorf - ein klassiker vom ding her...gute leute gegend gegen böse leute gegend. 
allerdings ansich nur eine liga unterschied...bezirksliga west (also selbe klasse wie st. paulis III.) gegen landesliga hammonia
das stadion nennt sich quellental...ganz charmant gelegen, halt im tal...zwar keine quelle in der nähe, aber äskulappert die mühle am rauschenden bach...der kleinen flottbek, die sich hinter dem stadion richtung elbe schlängelt. 
modernes funktionsgebäude, ein kleines westerndorf mit zwei grillbutzen, kleines bierzelt, kinderspielplatz...eine moos- und grasbewachsene fünfstufige steintraverse auf der gegenseite mit parkbänken oben drauf.
sehr nett und gar nicht snobistisch, wie man vielleicht denken mag, wenn man an nienstedten denkt...naja, vielleicht haben den verein ja die bediensteten der noblen herrschaften gegründet, die hier sonst so wohnen.
wenn man - wie es die tresenfee an der futterkrippe tat - meinen mitreisenden mit mausi anredet...ich sag mal, dann hat man schon viel elend gesehen auf dieser welt. 
man kredenzt markenwurst ("also die bratwurst und die krakauer sind böklunder, die schinken ist salzbrenner") und reicht den guten bautzner dazu...der kaffee kommt von jakobs krönung...kann ja ansich nicht viel schiefgehen.
wobei...es gibt bratwürste, die kann auch der gute bautzner nicht retten...böklunders dicke grobe gehört leider tendenziell dazu.
muß man ganz agressiv runterspülen...dazu reicht muddi vom tresen "bier gärtnerinnen art" - was heißen soll, mit blume oben drauf. 
apropos blume...der abwehr-blume von osdorf läßt ja leider seine karriere bei der zwoten ausklingen...der sturm-blume ist noch dabei, den hab ich gleich entdeckt.
sorgen machte mir allerdings eine andere personalie:
WAS spiele mit osdorfer beteiligung auszeichnet ist dreierlei: erstens können die jungs extrem gut kicken, erst in den aufstiegsspielen zur OL an den geldsäcken von concordia gescheitert (wobei sich da noch zeigen wird, wie viel geld die wirklich haben...wenn cordi - oder lurup - im laufe der saison pleite gehen sollten, was nicht unrealistisch ist, wäre das die größte ungerechtigkeit im fußball seit langem).

zweitens ist bei spielen mit osdorfer beteiligung die wahrscheinlichkeit extrem groß, daß man auf meinen lieblings-tommy trifft...was den entertainment-faktor deutlich erhöht, immer noch meinen wissensschatz über den amateurfußball vergrößert UND immer klarheit darüber besteht, ob eine situation abseits war oder nicht.
Und drittens, damit sind wir bei der personalie, die mir sorgen machte: auf dem aktuellen mannschaftsbild von osdorf fehlte antonio ude...mein lieblingstommy klärte das sofort beim betreuer..."toni ude war in dänemark in urlaub, als das foto geschossen wurde...er ist da, spielt aber nicht von anfang an, er ist noch nicht bei 100 %...er ist eher bei 10%".
wer toni nicht kennt, sollte ihn mal gesehen haben. 
er ist ein wenig der deutsche berkan algan - seit 2001 neun vereinswechsel...ein vielleicht nicht ganz einfacher charakter, um es mal nett zu formulieren - das verbindet ihn vielleicht auch mit ansgar brinkmann, und genau so ein typ ist er...ein straßenfußballer mit extrem losem mundwerk, schwankend zwischen genie und wahnsinn.
aber letzte saison 14 buden in 29 spielen (darunter den siegtreffer in harksheide, der osdorf zu den aufstiegsspielen brachte)
UND...toni trägt die nummer 23...die naki-nummer...liebling der massen, aber wahrscheinlich haßobjekt aller trainer.
warmmachen...methode naki: in der sonne stehen, lässig dehnen, ein wenig das becken kreisen lassen...erst mit dem nachbarn links schnacken, dann mit einem bekannten rechts...auch ein grillhähnchen dreht sich ja zur hitze, um warm zu werden und bewegt sich sonst eher nicht ganz so viel. 
warum auch übertreiben mit der warmmacherei...er würde ja doch nicht spielen. 
osdorf hatte denn auch ein wenig nachwuchspersonal dabei, allerdings wirkte der klassenunterschied zu nienstedten doch größer als der vom vormittagsspiel.
dauerte knapp 10 minuten, dann war der ball das erste mal drin...wenn der sturm-blume hochspringt, ist er halt einfach weiter oben in der luft als die meisten seiner gegenspieler, ist halt eher der hrubesch-stürmer.
danach passierte dann allerdings erstmal nicht so viel...hätte mehr passieren können, allerdings war der linienrichter nicht immer korrekt bei seinen abseitsentscheidungen (frag nach bei tommy), was mehrfach den unmut der osdorfer fußballrocker und des trainerstabes erregte. 
schließlich stand es zur pause denn doch standesgemäß 3:0 für osdorf...woraufhin der trainer sich entschloß, den sturm-blume rauszunehmen und den udetoni einzuwechseln.
ja, er besaß sogar die frechheit, seinem star zu sagen, er solle sich zusammen mit den anderen spielern warmlaufen...gab eine kurze diskussion, die damit endete, daß der toni sein leibchen wütend in die ecke feuerte "ihr wollt mich hier doch alle verarschen" meckerte, aber dann brav seine runden um die hütchen drehte, um dann zum wiederanpfiff mit entsetzlicher langsamkeit seine position auf dem feld einzunehmen und mit den augen blitze der verachtung in richtung des trainers zu schießen. 
kurzfristig geriet das spiel ins wanken...plötzlich war der SCN am drücker, erzielte nach einer kette von fehlerin in der abwehr der osdorfer das 1:3.
jeder schrie jeden an, der trainer schrie alle an...toni stand an der seitenlinie und diskutierte mit seinen fans die unfähigkeit aller...hätte ihm jemand in diesem moment ne kippe und n bier gereicht...er hätte es angenommen, ich schwör. 
aber so isser halt...strahlt immer eine extreme bocklosigkeit aus, trabt umher...zweikämpfe, gegenspieler...jemandem hinterherlaufen, alles nicht so sein ding.
aber...auge...und fix isser halt auch mit 34 noch und auch, wenn er mit zwei drei kilos zu viel auf der hüfte aus dem urlaub gekommen ist. 
da reicht denn auch ein antritt, eine körpertäuschung und es steht 1:4.
einmal waren die osdorfer noch etwas unsortiert, weil sie nun wohl dachten, der drops sei gelutscht und kassierten das 2:4 fünf minuten später...aber dann war auch wieder gut.
die mannschaft sortierte sich wieder, konzentrierte sich wieder...und wenn man versucht, gegen osdorf anzurennen, ist das extrem schwierig, auch wenn der abwehr-blume fehlt, der ehemalige turm in der schlacht - aber gut, ich gehe mal davon aus, daß sich das neue zentrum noch einspielen wird, daß solche lächerlichen fehler wie die, die zu den zwei gegentoren geführt haben, in der liga nicht mehr passieren.
und für vorne gibt's ja immer noch den toni...verwendet sein können spärlich, aber effektiv - und es ist halt können...an jedem der nun noch folgenden drei osdorfer tore war er irgendwie beteiligt - wobei er eines noch selber machte - aber irgendwie hatte er immer seine füße mit im spiel...wobei er, wie gesagt, die meiste zeit nur rechtsaußen auf höhe der mittellinie verweilt, sich auch mal mit dem einen oder anderen unterhält, dann wieder etwas trabt, nach vorn und wieder zurück.
die mittellinie in richtung eigenem tor ansich nie überschreitet, schließlich steht ja stürmer vor seinem namen auf dem kaderbogen - ich kann mir auch nicht vorstellen, daß irgendein trainer toni seit der b-jugend mal gesagt hat: "toni, wenn du auf rechtsaußen spielst, mußt du bei ballverlust auch mit nach hinten arbeiten"
dann hätt der toni wahrscheinlich gelacht und hätte gesagt: "trainer, wenn ich hinten bin, dann bin ich aber nicht vorne"...und damit hat er recht. 
anders bei dem anderen 23 - dem nakideniz - lohnen sich 4 ois eintrittsgeld für 45 minuten toni ude immer...wenn es denn stimmt, daß der tus osdorf, weil der blomkamp einen kunstrasenplatz bekommt, seine heimspiele demnächst bei komet blankenese austrägt, dann werde ich toni auf jeden fall noch einmal diese saison sehen.
am dockhuden war ich nämlich auch lange nicht mehr und auch bei den anderen stadien in der hammonia-staffel, die mir noch fehlen, werd ich mal nach spielen ausschau, bei denen osdorf der gegner ist.
es ist einfach der entertainment-faktor, eine begnadete technik...dem toni zuzuschauen, macht immer spaß, kann ich nur empfehlen...ob es je zu höherem gereicht hätte als zu OL hamburg - keine ahnung, er hätte es vielleicht probieren sollen 
und leider weiß man ja nicht, wie lange er noch lust hat mit 34, seine knochen hinzuhalten in diesem geschäft...vertrag hat der toni noch bis ende der saison bei osdorf.
dann wäre er zwei jahre dort gewesen...bei seiner quote spricht das dann eher für einen abschied...wenn er denn zu einem anderen verein wechselt - ein paar plätze werde ich auch nächste saison noch offen haben, wo ich nicht war.
denn hoffe ich, treffe ich den toni auch dort wieder.
sowas wird heute leider nicht mehr gebaut...wenn ich einen st. pauli spieler mit dem toni vergleichen sollte, fällt mir ansich nur eine mischung aus sawitschew und driller ein.
der andere mit der 23 ist es definitiv nicht...
wer ude kennt und naki sieht

bemerkt sofort den unterschied...





Keine Kommentare:

Kommentar posten