Mittwoch, 3. August 2016

DA GEHT NOCH MEHR


ansich sollte dieser block "oke oke oke" heißen...
NEIN...liebe st. pauli anhänger...das ist jetzt kein bericht über eine usp-demo zur unterstützung UNSERES präsidenten - ich mag den ja bekanntermaßen relativ wenig - noch weniger jenen präsidenten, für den eine große masse menschen an diesem tag in köln auf die straße gegangen ist, um ihre unterstützung für eine politik zu zeigen, die für meinen geschmack wenig mit unserem demokratieverständnis und wenig mit einem staat zu tun hat, der zur europäischen gemeinschaft gehören sollte...
mir reichen da schon solche schwachmatenstaaten wie polen oder ungarn, die noch dazugehören, sich aber immer mehr von der gemeinschaft entfernen, die eine gemeinschaft der werte ist...genießt, liebe bürger DIESES staates eure versammlungsfreiheit in UNSEREM staat und genießt eure pressefreiheit, die unabhängigkeit der justiz...genießt eure freiheit religiös zu sein oder religion doof zu finden und genießt es, wenn ihr denn bei eurer demo über die stränge schlagen solltet, daß ihr eine unabhängige justiz habt und, wenn ihr denn im knast landet, dort auch relativ einfach wieder raus kommt und während eures aufenthaltes dort wahrscheinlich nicht geschlagen oder sogar gefoltert werdet.

SO...genug eines kleinen politischen exkurses - schließlich geht das hier ja eigentlich um fußball...wobei die frage bleibt: kann fußball unpolitisch sein und wie viel politik gehört in den oder wie viel politik verträgt der fußball?
es ist das zweite spiel des sonntages, und - wegen der vorher geschilderten unwägbarkeiten - bleiben wir auf der elbinsel und sogar in der gleichen liga, der bezirksliga süd; bewegen uns nur von wilhelmsburg auf die veddel.

ich hatte immer schon vorgehabt, zur slomanstraße zu reisen...nikola tesla haben da einstmals gespielt, sind aber dann zur sternschanze 4 gewechselt... hatte letzte saison schon ein spiel eingeplant von veddel united gegen meine bingöls, das fiel krankheitsbedingt aus  - damals, als ich das einem netten schiri bei einem anderen spiel erzählte, daß ich da hin wollte, sagte der nur "mach das nicht, das nix gut...das schlechte mannschaft...immer viel ärger da"
es WÄRE damals mein erster spielabbruch gewesen...mal von jenem spiel des FCSTP gegen schalke 04 und der geschichte mit dem becherwurf. 
spielabbruch fehlt mir zwar noch in meiner statistik...aber mal ganz ehrlich... sollte ich das schaffen, alle hamburger plätze zu besuchen, OHNE einen spielabbruch gesehen zu haben, kann ich damit leben - so sensationsgeil bin ich denn auch nicht. 
wenn man sich die lage des platzes an der slomanstraße auf gugel-maps ansieht, dann wirkt das irgendwie wie einer industriebrache gelegen...das liegt DEFINITIV an den vielen eisenbahngleisen links vom platz...aber die sieht man nicht, da der platz an den längsseiten von hohen hecken umstanden ist.
nähert man sich vom tunnel des grauens dem platz, dann latscht man durch ein backsteinquartier, das sich vor der jarrestadt nicht verstecken muß - und wenn man denn mal drauf ist auf der wiese, dann verschlägt's einem fast den atem - finde ich...hinter den alten stehtraversen die hecken...hinter der nordseite der blick auf die veddeler volksschule, massiver rotklinker-schumacher-bau (in dem es einstmals sogar ein kino gab...die bücherhalle gibt es noch heute) - ein ähnlicher bau wie in hamm süd - hinter der südseite leuchtet der grünlich schimmernde turm von st. immanuel...1905 erbaute hauptkirche von veddel... im feuersturm zerbombt und 1954 erneuert. 
ich hau jetzt einfach mal einen raus...hab nix gefunden im netz, aber angeblich soll der platz 3.000 zuschauer fassen - das dürfte dann der alte platz des  sc hermannia veddel gewesen sein, einer der vorgängervereine des tsc veddel, einer der vorgängervereine des wilhelmsburger sv. 
seit 1982 war der platz dann heimspielstätte von "vatan gücü" (heimat-kraft, neben fatihspor wohl der älteste migrantenverein in hamburg) - die gibt es inzwischen nicht mehr - so bespielen inzwischen veddel united und der fc kurdistan welatspor den platz...der im übrigen - so will es das bezirksamt 
mitte - langfristig auch plastikwiese werden soll, so schrub sportnord im februar 2016...was von all den kunstrasenplänen nach der gescheiterten olympia-bewerbung noch übrig bleibt, wird man sehen müssen...ABER, in sofern...nett, mal hier gewesen zu sein...und ja, wirklich nett...optisch ein ganz charmanter platz, vergleichbar mit polonia, hamm 02...HEBC...ein mitten im kiez-platz.
vor dem spiel, weswegen wir eigentlich angereist waren,  lief noch eine partie zwischen veddel united und börnsen III aus der kreisklasse A3.
und JA...ich verstehe jetzt den freundlichen schiri, der zum mir sagte, daß veddel nix gut ist...ein veddeler spieler liegt verletzt im börnsener strafraum... die börnsener spielen zunächst weiter, bis einer die verletzung realisiert und den ball zurück spielen will...der veddeler 11er kommt angeflogen zur
grätsche des todes...mister börnsen schlägt den ball ins aus und meckert: "hey, es ist euer spieler, der da verletzt liegt...ich wollt den ball ins aus schlagen"
"HEY, was willst du" meckert der 11er zurück" ich spiel weiter, du sohn einer räudigen hündin" darauf folgen noch einige offensichtlich arabische worte, mit denen der veddeler den börnsener aber sicher nicht zum kaffee bitten wollte. 
PUUUH, grenzwertige stimmung, das ganze spiel über.
froh ansich, als es vorbei war...neee, veddel united ist kein verein, den ich mir zwingend nochmal angucken muß - apropos zum kaffee bitten...während denn die relativ kurze vorbereitungszeit für die beiden mannschaften der zweiten partie lief, machte sich mein tapferer begleiter auf, um sich eventuell eine nadel zu sichern und um das catering zu testen...schließlich hatten wir bei de bei williburg auf das nackensteak verzichtet ("ist vielleicht noch etwas früh"), weil wir der stillen hoffnung waren, daß es zu nem 15 uhr spiel in der bezirksliga sicher was zu happern gibt...vielleicht sogar - man denke an den asv oder türkiye oder tbs - mal was anderes als immer nur wurst.
DAS war dann ein vollflop...die cateringbutze hat die alternative zwischen kaffee oder tee...kein wasser, kein cola, kein bier und zu happern nicht mal 'n snickers (ich verweise hier auf meinen ansich geplanten block-titel zum morgenspiel: "da geht noch mehr" - cateringtechnisch HIER mit sicherheit!!!).
zum glück war die veddel-börnsen-hauerei bald vorbei und wir konnten uns dem eigentlichen spiel widmen...ebenfalls BL-Süd (ich mag sowas ja, zwei spiele aus einer liga, dann kann man die miteinander vergleichen und einordnen) - in diesem falle kurdistan welatspor gegen juventude do minho.
beide vereine sind etwa gleich alt - über juventude hatte ich bereits geschrieben in einem früheren blog...kurdistan ist ein jahr jünger, gegründet 1988 als fc kurdistan özgür welat...welat bedeutet heimat, özgür heißt unabhängig, bzw frei, das hat man jedoch 2004 aus dem namen gestrichen (warum auch immer).
das höchste der gefühle war eine saison 06/07 in der landesliga, danach ging es mit zwei abstiegen in folge  bis 2011 sogar in die kreisklasse...seit 2014 ist man wieder in der bezirksliga süd angekommen, die man letzte saison als zehnter beendete...ansich solide, wenn man bedenkt, daß die kurden sich eine gute saison durch eine katastrophale rückrunde mit nur zwei siegen versaut hatten ...zur winterpause war man nämlich noch vierter gewesen (ich könnte jetzt schon wieder auf meinen blogtitel verweisen...da geht vielleicht...)
wenn ich die KURDEN schreibe, so ist das nur als kürzel gemeint, denn der fc kurdistan ist genauso wenig monoethnisch wie juventude als von portugiesen gegründeter verein - WENN ich erfolgreich sein möchte und nicht nur in der kreisklasse rumdümpeln will, kann ich es mir halt einfach nicht leisten, mich in der wahl der spieler zu beschränken...demzufolge kommt ein großteil der spieler, die welatspor neu verpflichtet hat, vom elbinselrivalen panteras negras, der ironischerweise auch eine portugiesische gründung ist.
der königstransfer von juventude hat demzufolge auch keinen portugiesischen hintergrund...herr murat BAYRAM hat einen türkischen paß - neben kadem karakus von zonguldak die tormaschine in südelbien: 14/15 unglaubliche 50 saisontore für RW wiliburg, letzte saison "nur" 38 für GW harburg. 
AAABER das war alles kreisliga...und auch juventude war letztes jahr kreisliga ...sozusagen die falken südelbiens...versauten sich die aufstiegssaison, in dem sie 2015/16 EIN ganzes spiel verloren, mit unglaublichen 104:15 toren. 
nun eine liga höher, muß man natürlich immer gucken, ob da noch mehr geht.
kurdistan in himmelblau, also ansich in dersimfarben...kurz mal nachgefragt, "ja, ansich spielen wir in schwarzen trikots mit den kurdischen farben als brustring, ist aber alles noch nicht fertig geworden, deswegen heute so" (schade, hätt ich schick gefunden...muß ich mir denn wohl nochmal auswärts angucken, wenn die neuen trikots fertig sind) - juventude in schwarz-gelb.
optisch das dassendorf der bezirksliga...alle jungs waren in der sommerpause mächtig am pumpen...da waren auch zwei-drei running backs oder linebacker auf dem feld...wirkten alle unglaublich fit, was die WELATS auch waren.
das spiel war mit dem morgenspiel kaum zu vergleichen...gefühlt vom tempo her eine liga höher und JUVENTUDE kaum wie ein aufsteiger. 
extremes pressing, extremer druck auf die heimmannschaft und dann immer wieder schnelle konter oder lange bälle auf herrn PADINHA oder herrn BAYRAM. 
das spiel lief dann quasi im fünf-minuten-takt...in der 24. minute bei einem schicken konter wurde herr SANCHEZ von einem kurdistan-verteidiger zu boden gedrückt, so daß es strafstoß gab...den verwandelte herr BULUT sicher.
im direkten gegenzug denn eine strittige szene im anderen strafraum - eine rempelei im "luftkampf"...hier entschied der schiri sich denn allerdings gegen strafstoß für WELAT....was ich okay fand (klassisches zitat: "wenn du so einen elfmeter pfeifst,. hast du jedes spiel fünf oder sechs elfmeter")...
fünf minuten später, flanke aus dem halbfeld...herr LEINUNG in den strafraum, dort steht herr FERNANDES sozusagen "sträflich ungedeckt" und braucht die murmel nur noch mit dem kopf einzunicken.
und es hätte noch schlimmer kommen können...juventude zog sich etwas zurück, spielte nun auf konter und hätte hätte das ding vor der halbzeit noch klarer klar machen können - dem im weg stand allerdings in erster linie herr LEMKE, der linienrichter auf der gegenseite...und, was soll ich sagen...so wie das unser zweites spiel in der bl süd war an diesem tag, so war es das auch von herrn lemke - das war nämlich genau DER assi, der schon beim willburg-finkenwerder-spiel so gewisse probleme mit ballhöhe und abseits hatte. 
fünf weitere minuten später handelte sich herr ISSA von welatspor die gelbrote karte ein...0:2 hinten, ein mann weniger 60 minuten zu gehen...da ist der drops denn wohl schon gelutscht...ja, nee, aber nicht...
"in der zweiten halbzeit spielten nur noch unsere jungs" steht auf der HP von WELAT...ja, nee, auch nicht...die juventuden zogen sich halt ein wenig zurück, ließen die anderen agieren...was bei welat ein wenig auffällt - die mangelnde kommunikation - deswegen sollte der block auch ursprünglich "oke-oke-oke" heißen, denn das waren so ziemlich die einzigen worte, die herr ARYOBI, welats keeper zur spielordnung beigetragen hatte...ich mein man muß ja nicht andauernd murmeln wie damals herr hergen gerdes oder arvid bei altona...aber der TORWART ist der, der im defensivverbund das spiel am besten von hinten sieht und da geht sicher im defensivverbund von welat noch mehr, wenn da einer ist der einfach mal das MAUL aufreißt. 
die WELATS kamen mit zehn mann zum verdienten anschluß nach einem schicken angriff...bis zur grundlinie durchgezogen, flanke, kopfball von herrn MOUTELA, der juventudes keeper quasi schon auf der fußmatte stand. 
mit 10 mann eine beachtliche leistung...danach wurde es dann etwas hektisch, auf dem feld und unter den zuschauern...ich mag es nicht, wenn zuschauer den linienrichter oder den schiedsrichter bestürmen...JAAA, da waren dinge am rande der tätlichkeit und JA, herrn BULUT hätte vielleicht eine frühe dusche gut zu gesicht gestanden...dann wäre das vielleicht anders gelaufen...es wurde kurz nicklig und es wurde kurz unschön - beruhigte sich aber zum glück etwas wieder, wenn auch zum schluß nicht mehr ganz - okay, lag auch am weiteren verlauf des spiels, wie es sich entwickelte. 
DA juventude nun auf die seite mit dem besseren linienrichter angriff, wunk der einmal einen konter nicht ab...den ersten schuß  konnte herr OKE ARYOBI noch abwehren, der abpraller war dann drin.
AABER noch war nicht schluß...welat bewies eine tolle moral...kam zehn minuten vor schluß noch durch ein eigentor zum anschlußtreffer und hatte in der folgezeit noch durchaus realistische chancen zum ausgleich...da war, wenn ich mich recht entsinne, noch zwei mal alu dabei - gereicht hat es aber nicht.
SO...und jetzt kommt das fazit...natürlich reklamieren die WELATS, sie hätten ansich einen punkt verdient gehabt...ja - bockstarke zweite halbzeit - dagegen könnte man argumentieren...in der ersten hälfte matte man MINDESTENS zwei konter juventudes nicht zurückpfeifen dürfen und was daraus geworden wäre... 
NEEE, im endeffekt, denke ich, geht das schon in ordnung, das ergebnis.
heißt aber nicht, daß welat sich verstecken muß...das thema ist ordnung, disziplin und kommunikation...und was juventude anbelangt, dauert ein spiel halt eben 90 minuten und nicht 45 und dann versuchen, auszutraben...das geht vielleicht in der kreisliga...in der bezirksliga sollte man zumindest 90 minuten lang wach und aufmerksam sein...ich fand auf jeden fall das spiel schicker, schneller und besser als das spiel am morgen...wenn ich nicht schon mal in finkenwerder gewesen wäre, würde ich beide mannschaften gern nochmal gegen den ausgewiesenen platzhirschen sehen. 
und natürlich:wenn beide mannschaften die ratschläge des statistikgottes beherzigen, geht für beide mannschaften natürlich noch deutlich mehr.
ACH, was das catering anbelangt...da liegt welat vorne...damals am perlsteig bei juventude gab's nicht mal kaffee...da geht natürlich auch deutlich mehr.





 




Keine Kommentare:

Kommentar posten