Montag, 19. September 2016

BÄRBEL UND DER BAUMSCHULLEHRER


KL4:
panteras negras - msv hamburg  0:1


zweites spiel an diesem sonntag und zurück vom hausbruch auf die elbinsel... zum wahrscheinlich letzten verbleibenden platz in dieser ecke...
UND zum wahrscheinlich letzten verbleibenden verein mit portugiesischen wurzeln, den schwarzen pantern...panteras negras...
der so ziemlich jüngste gegründete verein...erst 2005 entstanden als fußball-abteilung des portugiesischen kulturzentrums in harburg und definitiv der portugiesischste verein unter den vielen judäischen volksfronten.
ich sag mal so...da waren zwar zwei drei spieler mit NICHT soo typisch portugiesisch klingenden namen (nun war das land ja auch mal kolonialmacht... schlaue anmerkung meiner charmanten begleitung) und nicht soo typisch portugiesischem aussehen (andererseits...wie sieht denn ein "typischer" portugiese aus???) - aber wenn der coach auf portugiesisch coacht, setzt das voraus, daß alle spieler das verstehen...und ich wage zu bezweifeln, daß es einen kurs "portugiesisch für fußballer" an der volkshochschule williburg gibt.
die panther waren zuletzt mal die speerspitze des portugiesischen fußballs... vier jahre in der bezirksliga süd von 2011 bis 2015. 
auch dieser verein ist in der kreisliga vier gelandet...wahrscheinlich deshalb, weil RW williburg, mit dem man sich den platz teilt, in der EINS, der klassischen südliga gelandet ist.
gegner an diesem tag ist die zweite der mümmels - die demzufolge noch eine WEITERE anreise als ich hatten...trotzdem hatten sich schließlich 16 spieler am rotenhäuser damm eingefunden (naja, war ja auch kein morgenspiel).
war das am vormittag ein "mittelfeldduell", befinden wir uns nun vollends im keller: 13. gegen 15. - die mümmels mit zwei siegen und fünf niederlagen und die schwarzen panther ein sieg, ein unentschieden, fünf niederlagen.
versprach jetzt also fußballerisch nicht DER leckerbissen zu werden und auch der platz, an dem ich unzählige male schon mit dem bus vorbeigefahren bin, wirkt nicht soo spektakulär...grandacker und zwar ein ziemlich steiniger, auf der einen seite eine grasbewachsene stehtraverse, gegenüber nur auslauf, zaun und bäume - hinter den toren nur schulsportanlagen und warmmachwiesen.
2.500 stehplätze soll der platz offiziell haben...na, wenn die alle erscheinen, wird's aber verdammt kuschelig auf den rängen.
AAABER, wie so viele wiesen in hamburg hat auch dieser platz seine kleinen eigenheiten, die ihn charmant machen...das funktionsgebäude liegt am gelände der stadtteilschule williburg und ist vom platz durch den rotenhäuser damm getrennt - erinnert an den alten rothenbaumplatz vom hsv, wo auch die spieler immer die straße überqueren mußten, um zum stadion zu kommen (allerdings fahren hier - anders als damals am rothenbaum - keine straßenbahnen). 
die zweite eigenheit ist der kaffeeklappenwirt und platzwart herr MASCH...
gibt ja so ein nettes wort: "wenn der mal stirbt, dann mußt du das mundwerk nochmal extra totschlagen"...ich sag mal so...EINMAL extra wird nicht reichen!
herr masch hat zu allem eine antwort, für alles eine anmerkung...und für die meisten seiner schützlinge auch einen spitznamen...
"der (herr DO LAGO) hat mir mal erzählt, er wäre lehrer...und ich hab ihn gefragt...wo bist du denn lehrer...baumschule???" - ein anderer spieler der panther hatte von ihm den spitznamen "bärbel" bekommen...wer immer bei ihm vorbei kam, kriegte seinen spruch ab, eine bemerkung...

UND...herr MASCH mach wurst on demand...kein grill..."man weiß ja nie, wer hier was essen will...ich hab das alles im tiefkühler, deswegen dauert das...aber ich verkauf hier keinen dreck - nein, tut er nicht...wofür allein schon der bautzner senf spricht...aber irgendwie...mir nach 10 minuten des spiels zu überlegen, ob ich in der halbzeitpause ne wurst essen will ("meine bockwurst hat 180 gramm, das ist SOO'N prügel"...in etwa so lang wie ein aal!!!) - war mir zu doof...
herr SANA DABO jedenfalls, 38. minute ausgewechselt, war da schlauer...vor dem duschen zwei frikadellen bestellt (geflügel - religionsbedingt...), denn hat man die nach der brause...brätlinge dauern nur zehn minuten.
wem herrn maschs wortreichtum eventuell auf die nerven geht, sollte sich NIE, NIE ein spiel von mümmelzwei anschauen...oder wenn, denn nur weit entfernt von den trainerbänken, falls herr SHOJAEI sein team coacht.
denn DER redet noch mehr, noch länger und noch andauernder, kommentiert jede aktion seiner mannschaft, jede aktion der gegner, alle aktionen des gespannes, mit denen er nicht glücklich ist...auch alle aktionen des gespannes, mit denen er glücklich ist...kommentare zum WETTER fehlten ein wenig.
ein panther, der an der seitenlinie entlang schlich, meinte irgendwann im vorbei schleichen: "kannst du nicht einfach mal die klappe halten???"
WOBEI...er hatte auch gute ansagen im gepäck: "MSV, wir bleiben leise!!!", als das spiel anfing, hektisch zu werden "wir kassieren keine gelbe karte, der ERSTE, der eine gelbe karte kassiert, fliegt raus"...und seine anweisung an herrn elias UMIDVAR, seine zaubermaus..."eli, du bleibst ruhig...wenn du meckerst, hol ich dich sofort runter...ob nach zehn minuten, fünf minuten, ist mir scheißegal!!!"
alles typen, alles menschen, die fußball lieben und leben...und emotionen hautnah - deswegen mach ich das ja auch...das haste nicht, wenn du dir champions lieg auf sky anguckst und das fehlt mir inzwischen auch so reichlich am millerntor mit chordarbietungen SÜD und instagram-treff gegengerade. 
und emotionen gab es reichlich...wenn auch spät - die erste halbzeit war so ein füttere ein klischee aus früheren zeiten: portugiesischer fußball ist schön, aber SCHRECKLICH ineffizient...die panther hatten gefühlt 70% ballbesitz, aber keine einzige wirkliche torchance, bis auf einen distanzschuß, den der mümmel-keeper allerdings sensationell parierte...wenn herr SHOJAEI das spiel nicht permanent kommentiert hätte, wären die ersten 45 minuten in etwa so spannend gewesen wie die wellenbewegungen an der süderelbe bei FINKENRIEK.
das sollte sich in der 2. halbzeit komplett ändern: 
mümmels trainer schimpfte in der kabine fürchterlich...und vielleicht hatte nicht nur herr sana dabo in der pause einen brätling genossen, sondern auch einige seiner kollegen...und vielleicht war in dem fleischklops auch KRISTELS METT.
jedefalls begann die zweite hälfte deutlich agressiver...die mümmels hatten einen neuen außenverteidiger und spielten es einmal schnell und einmal konzentriert und auch massiv nach vorne...flanke, kopfballverlängerung, torwart kommt raus, kriegt den ball nicht weg, kuddelmuddel...ball am zweiten pfosten und der JACOB (ein ziemlich archaischer name...aber ansich heißt der jacob ja jens sarau und kann wahrscheinlich seinen namen nicht tanzen) steht denn einfach mal BLANK und kann die murmel einnicken.
GUT, jetzt weißte auch, warum die panther da unten stehen...keine tore schießen und kacktore kassieren...die mümmels - spielerisch reglementierter, und zwar deutlich, aber taktisch einfach cleverer...eine halbchance, ein tor.
da hat das ständige rumgebrülle des trainers sogar sinn gemacht...das ist nicht schick, aber das ist effizient.
UND...er hat mit dem ständigen angeweise seine truppe im griff gehabt, das hatte der panther-coach seine leute offensichtlich nicht, als das spiel immer hektischer wurde UND die leistungen des pfeifengespannes immer schlechter wurden - vor allem der assi auf unserer seite, der halbwegs rüstige rentner, wurde eines der besten argumente GEGEN rente mit 67...

NICHT auf ballhöhe...schreckliche abseits-fehlentscheidungen...und auf dem platz herr KARUS an der pfeife, der sich zunehmend beratungsresistent zeigte, entscheidungen seiner assistenten ignorierte (selbst, wenn sie mal richtig waren) und entscheidend dazu beitrug, daß ein schlechtes spiel noch schlechter wurde...die panther hatten nämlich keinen, der beruhigend auf sie einwirkte. 
War ansich bis zur 70. minute kein "das geht nicht 11:11"-spiel gewesen...dann wurde es das - teilweise häßliche fouls, den mümmels einen klaren elfmeter verweigert, indem man den tatort mal um zwei meter nach hinten verlegte...
bissige grabenkämpfe auf höhe der mittellinie...wo man schon sehen konnte, wie der ELI, seit der 65. minute im spiel, die worte seines trainers beherzigte und jedes mal tief schluckte, wenn er eins auf die socken bekam...

schicker kicker...der toni ude und mario basler von mümmelmannsberg!!!
und denn darf der noch nicht mal alle ecken und freistöße treten: "TRAINER, TRAINER, ich mach das mit links!!!" - ELI, ELI, du gehst rein!!!"
natürlich kann der eli auch freistöße schießen...den anlauf zelebrieren und das ding dann 10 meter links und 5 meter über am tor vorbei säbeln...aber die SHOW allein schon rechtfertigt die einwechselung.
so eine freistoß-anlauf-vorbereitung bringt natürlich vor allem eines...ZEIT.
zeit, die die panther so langsam nicht mehr hatten und deswegen immer hektischer wurden...agressiver...lag aber auch daran, daß sie sich - nicht GANZ zu unrecht - vom gespann etwas benachteiligt fühlten. 

komisch auch etwas das zeitmanagement des gespanns...die partie drei minuten zu früh angepfiffen und dann scheinbar so viel gefallen an dem spiel gefunden, daß keiner so recht mehr wußte, wie lange es denn noch geht...
trägt nicht zur beruhigung eines spiels bei...woran herr KARUS eh nicht interessiert war...ich pfeif mir die welt...widdewiddewie sie mir gefällt.
fand ich seltsam - ich mag es nicht (schrub ich schon mehrfach), wenn schiedsrichter spiele entscheiden...gut, entschieden hat er es nicht...das tor für die mümmels war ein klares resultat beschissener abwehrarbeit der panther.
und auch der platzverweis in der 90sten für herrn LOURENCO geht in ordnung 
...klarer fall von "der hat schon gelb" - und gegner umschubsen geht halt gar nicht - trainer auf dem platz, auch wenn er seine jungs in erster linie beruhigt hat, geht halt auch nicht...das foul vorher vom mümmel-spieler, das das ganze mattengerangel ausgelöst hatte, geht halt auch gar nicht. 
schadeschadeschade, daß das hinterher noch so eine hektische und unschöne partie geworden war (gut...wäre es in der zweiten so wie in der ersten halbzeit weiter gegangen, dann wäre es ein ziemlich langweiliges 0:0 geworden)...
schade für die panther, denen ich irgendwie den ausgleich gegönnt hätte, zumal ja dort auch neuerdings herr TJAGO ROCHA FERNANDES spielt - mein lieblings-portugiesen-kicker nach LUIS FIGO (letzte saison noch für sporting clube aktiv - also der tjago, mein ich...)
NEUN minuten sind zu wenig für diesen mann, lieber panther-coach!!! -so blieb es denn beim 0:1 für die mümmels...aber schön, wie alles hinterher freidlich blieb, sich panther und kaaniggels in den arm nahmen
...schade...auf allen anderen plätzen in dieser liga war ich schon, bzw hab ich bereits ein spiel eingeplant - und mein tapferer begleiter hat auch bereits eine arbeitstechnisch bedingte abwesenheit meinerseits genutzt, um sich hier mal ein spiel von RW anzusehen - den herren TJAGO würd ich gern nochmal spielen sehen und zu diesem platz würd ich auch gern nochmal...
denn ruf ich allerdings vorher herrn MASCH an...40 minuten vorher...und bestell seinen aalgroßen wurstprügel zum spielbeginn...mal sehen was der kann.
ich werde berichten...









Keine Kommentare:

Kommentar posten