Mittwoch, 7. September 2016

WIR SIND ALLE FREIWILLIG HIER


KKA1:
FFC 08 osman bey moschee - sv wilhemsburg III  10:0


hatte ich letzte woche bei bille-horn über das thema "spielrythmus finden" bei billehorn gemeckert??? - also, dem zweitligisten geht's ja noch gold...drei ligenspiele, der pokal, aber für die bundesligisten...pokalspiel, erster spieltag, jetzt länderspielpause...das is doch mal ne saudoofe terminierung, oder? 
und du hast gerade eine stammformation gefunden und dann reißt sich dein königstransfer bei einem verkackten freundschaftsspiel in burkina-faso die außenbänder im rechten sprunggelenk.
es ist müßig, über solche geschichten zu streiten...
nun gut - zum glück spielt ja die nati abends, kann man sich gemütlich vorm fernseher anschauen und zum glück spielen ja die unteren ligen, so daß ich mich weiter meinem projekt der platzbesuche widmen kann.
ich komm ja so langsam in das alter, wo man dinge nicht mehr so hektisch angehen sollte - zudem gehen mir langsam die mannschaften aus, die ihre spiele um 10:45 oder um 11 uhr austragen - es wird also sonntage geben, an denen ich mir nur EIN fußballspiel anschaue.
DAS heute ist einer dieser sonntage und ein ganz besonderer, denn heute gehts zu einem platz, der mir lange schon im kopf herumschwirrt. 
als ich irgendwann mal angefangen hatte, welche vereine im HFV auf welchem platz spielen, bin ich ziemlich zum schluß auf einen verein in der kreisklasse 1 gestoßen, den FFC 08 OSMAN BEY-MOSCHEE...da finde ich den namen allein schon sehr charmant und interessant - und denn hab ich mir mal angeschaut, wo die spielen...also, das FFC steht für finkenwerder fußball-club. 
und der platz liegt im gorch-fock-park auf der landzunge zwischen köhlfleet und dem steendiekkanal - man KANN da mit dem auto hinfahren oder mit dem legendären linienbus 150, der von altona durch den elbtunnel über land fährt (eine der spannendsten buslinien in hamburg neben der 11, der 124, der 133 oder dem schnellbus 31) und in finkenwerder landet...oder man KANN auch mit der 62 von den landungsbrücken aus starten oder mit der 64 von teufelsbrück...die elbe per schiff überqueren und so in finkenwerder landen, um zum stadion zu gelangen.
wir, der thilo und ich, hatten ja immer die spinnerte idee, weil die cops am koblenzer bahnhof immer so assi waren, einfach mal mit einem schiff über rhein oder mosel zum deutschen eck anzureisen...ist nie was draus geworden.
aber die idee einer schiffsanreise zu einem fußballspiel lebt...nun also hab ich die gelegenheit, da mal umzusetzen.
ich hatte am abend vorher noch die FB-seite vom FFC angeschrieben, um zum einen unser erscheinen anzukündigen und um nach ein paar informationen zur geschichte des vereins zu fragen...ich hatte mir da schon was aus den spärlichen fakten zusammen gereimt, wollte das aber verifizieren...
es gibt natürlich in finkenwerder eine osman-bey-moschee, die gemeinde untersteht dem dachverband DITIB (türkisch islamische union der anstalt für religion e.v.) - ein verein, der durchaus anlaß zu kritik gibt (die ich hier nicht wiedergeben möchte, weil religion nicht meín thema ist...ich bitte, da die einschlägigen seiten und den wikipedia eintrag zu konsultieren.).

2008 wollten einige jungs in finkenwerder einfach mal zusammen kicken...sicher kamen die meisten davon aus dem umfeld der moschee (nicht dem ditib), wenn man sich den kader vom FFC anschaut, ist das eindeutig eine mannschaft mit migrationshintergrund, auch wenn der verein mitgliedern aller nationen oder religionen grundsätzlich offensteht.
so...du hast in finkenwerder nicht SOOO viele möglichkeiten, im verein zu kicken...da gibt es den tus finkenwerder, den tus finkenwerder...natürlich noch den TUS finkenwerder oder du gründest halt deinen eigenen verein.
der präsident der moschee, ebenfalls großer fußballfan, hat dann halt die zweite alternative organisatorisch unterstützt - er ist auch präsident des FFC und die moschee als e.V. lieferte die gemeinnützigkeit und den namen für den (JAAA; jetzt kann ich wieder zeichen schinden!!!) FINKENWERDER FUSSBALL-CLUB 08 OSMAN BEY MOSCHEE...und der TUS lieferte dann platz 3 des vereins als spielstätte - wobei ich sagen muß, platz 2, im rüschpark gelegen, ist eine ausgesprochen freudlose wiese mit rostigem ambiente mitten im nichts.
der platz am finksweg hingegen...naja - man muß einen kompromiß finden - schiffsfahrt und fußball gucken macht natürlich bei wärmeren temperaturen mehr spaß...nachteil, dann ist der platz von sattem grün umgeben und man kann die elbe nur in baumlücken erahnen.
aber ist schon schick, wenn plötzlich hinter dem tor auf der nordseite container oder segelmasten vorbeifahren...das war ja das, weswegen ich zu dem platz wollte (ne beluga am himmel vom nahen airbus-werk war leider nicht mit in der verlosung, die haben wir nur landen sehen von der fähre aus.).
angekommen, nach ambiente-fotografier-wandertag...die örtlichen waldorf und statler fragten uns denn auch, warum wir denn hier fotos machen..."für uns, wir besuchen fußballspiele" - da musses scheinbar klick gemacht haben...hatte man etwa angekündigt, daß da zwei verrückte auftauchen würden???
nun gut, wir waren ja drei, von unserer charmanten weiblichen begleitung hatte ich nichts erwähnt...so, natürlich (sag ich jetzt mal) gab es auf dem platz kein bier (muß es ja auch nicht - ich fahr ja zum fußball wegen fußball...wenn ich mich zuschütten will, muß ich dafür keinen eintritt zahlen).

APROPOS eintritt...der junge mann, der uns versicherte, er werde gleich den grill anschmeißen, kam dann mit der kasse rum: "ich muß leider eintritt kassieren" - ja mußt du, aber warum leider...hab ja weder ne dauerkarte noch nen schnitchenpaß für die wipp-longue...wenn ich fußball aufm platz sehen will, muß ich dafür zahlen...und das tue ich gerne.
in der kassenlade waren denn auch ein paar vereinsnadeln, die natürlich meinen tapferen begleiter interessierten...gibt die ohne und die mit kranz - er nahm beide und fragte, was die kosten...stand neben uns ein herr, der sich später als trainer herausstellte: "er zahlt nichts, das geht auf mich" 
schick...nett...die spieler der mannschaft, die an uns vorbei liefen, grüßten...das ganze umfeld war nett, die menschen extrem höflich...
wie gesagt...man meckert ja immer gern über diese mannschaften von vereinen mit migrationshintergrund - ich mache zwei ausnahmen...bei fatihspor fand ich mich nicht wirklich willkommen, veddel united fand ich unangenehm agressiv.

bis auf EINEN moment fühlte ich mich hier nicht bedrohlich oder fremd.
dieser EINE moment lag allerdings auch mit an der gastmannschaft - das war an diesem tag die dritte des wilhelmsburger sv.
als das spiel begann, wurde relativ schnell mehreres klar...die gastmannschaft war ERSTENS hoffnungslos unterlegen und ZWEITENS, entweder war es mangelnde fußballerische klasse, übermotivation oder einge spieler aus williburg hatten noch eine privatfehde mit den osmanen auszufechten (wofür, wie ich finde, ein fußballplatz ein denkbar schlechter ort ist)...
nach knapp 5 sekunden die erste gelbe für willi - die der sehr umsichtige schiri herr KOWITZ in der halbzeit mit dem worten kommentierte: "hätt er das später gemacht, wäre das glatt rot gewesen" ...nach sechs minuten die zweite karte, nach elf minuten die dritte...bis dahin war es kein HÄSSLICHES spiel (die zwei nächsten gelben buche ich auf unterlegenheit, weil die willis zwar den ball wollten, aber einfach zu spät kamen)...will sagen, ich unterstelle dem foulenden spieler keinesfalls den willen zur bewußten körperverletzung - was beim ersten foul anders war und in der folge leider anders werden sollte.
gelbe drei hatte allerdings zur folge, daß herr ARSLAN derbe auf den arsch fiel...half auch kein eisspray nix mehr . versuchte es zwar nach behandlung nochmal, mußte aber denn doch raus..."die linke pobacke halt" - na gut...eine gepflegte arschmuskelzerrung oder halt eine steißbeinprellung.
inzwischen waren die osmanen durch einen schönen distanzschuß vollkommen verdient mit 1:0 in führung gegangen...das war dann die phase, in der eigentlich am meisten fußball gespielt wurde, also störungsfrei. 
es kam - nicht das von der wetter-app angekündigte gewitter, aber immerhin ein solider landregen, was den platz extrem schmierig machte...und die meisten williburger hatten neben technischen defiziten nun auch noch den nachteil, wohl im schuhwerk verwachst zu haben - zudem hatten sie im kasten einen helden, der...naja...was soll ich sagen...einer muß halt ins tor...ziemlich vogelwild.
für das zweite gegentor konnte er nix - den strafstoß verursachte einer seiner mannschaftskollegen (auch da können wir wieder über rot diskutieren) und er war sogar katzenartig in der richtigen ecke, aber halt nicht schnell genug.
zwei minuten später dann...das tor geht eindeutig auf seine kappe...herr VON TRZEBIATOWSKI versuchte immer, sowas wie den verkappten libero zu geben, ohne in irgendeiner weise zu irgendeiner form von filigraner ballbehandlung fähig zu sein ...da kann denn ein "gefühlvoller heber" auch ein probates mittel sein...schöne bogenlampe, 3:0 - kurze zeit später, pause.
viel diskussionsbedarf...zwei williburger spieler, die herren mohamed (5) und mohammed (15) - (erinnert ein wenig an schulze und schutze aus "tim und struppi", oder?) hatten eifrig was wörtlich auszutragen...leider in einer sprache, die ich nicht verstehe, so daß ich nicht sagen kann, WAS bei ihnen den unmut ausgelöst hatte...herr KÖWITZ hatte viel mit dem kapitän der osmanen zu besprechen...der trainer der willis schimpfte "ALLE IN DIE KABINE, SOFORT".
inzwischen hatten (auf vorbestellung) die grillmaster auch die würstel fertig... logischerweise keine thüringer oder krakauer oder sonstwas vom schwein.
lecker war sie trotzdem (wobei ich ja kein freund vom gasgrill bin...ich bin ja eher so der tom-hanks-griller "ICH HABE FEUER GEMACHT")...rind und pferd gehen eh eher nur mit ketchup, finde ich, insofern fällt hier die abwesenheit des bautzners auch nicht SOO ins gewicht fällt (daß ein verein sich mit dem senf aus dem osten schwertut, wenn er einen migrationshintergrund hat, ist ja leider angesichts des politischen klimas momentan durchaus nachvollziehbar... vielleicht ist das mal ein spannendes projekt, wie weit die senf-missionierung auf amateurfußballplätzen zur integration beitragen kann) ...
zwote halbzeit...überraschung...der trainer der willis hatte herrn von trzebi - also den torwart - rausgenommen und stellte sich selbst ins tor.
SCHLECHTER konnte es ansich nicht mehr werden...vielleicht hoffte herr SCHÖBEL ja, aus dieser position besser auf seine spieler einwirken zu können.
schwierig...ich weiß nicht, WELCHE fehde die herren mohammed mit den osmanen hatten, auf jeden fall hatten herr 5-mohammed (schulze) und herr 15- mohammed (schultze) fast kein interesse daran, konstruktiv am spielgeschehen teilzunehmen...ungesunde mischung aus frust und - ichweißnichtwas. 
völlig doofe szene an der außenlinie...laufduell zwischen einem osmanen und SCHULZE...nichts passiert, ball geht ins aus: osmane dreht sich um und der 5er-mohammed macht einen schritt hinterher und tritt einfach in die wade.
blöd...kacke...und scheiße...ein zuschauer der osmanen rannte runter zum platz, das ganze drohte zu eskalieren (zum glück hielt der zuschauer vor der seitenlinie an)...das ding konnte der schiri leider nicht sehen...und, das hatte er schon gesagt, er entscheidet nach dem, was er sieht, nicht auf zuruf.
HÄTTE er das gesehen, WÄRE das wieder rot gewesen...

herr schöbel HATTE es gesehen und reagierte...hin zu schulze, in den arm nehmen, aber konsequent auswechseln - den letzten pfeil, den er noch im köcher hatte -  und denn einfach mal an seine spieler (und an die osmanen) 
bei all der diskutiererei und schubserei ne ansage raushauen:
"HEY...wir spielen jetzt ALLE einfach wieder fußball...wir sind ALLE über 18 und wir sind ALLE freiwillig hier!!! - und jetzt bringen wir das ALLE hier einfach zu ende und spielen wieder FUSSBALL!!!"

coole ansage...cooler typ - als torwart leider nicht GANZ so überragend.
ich hatte ja zu anfang etwas skeptisch auf den keeper der osmanen geblickt, der - ich will es mal so formulieren - nicht ganz die gardemaße eines torwarts hatte...aber gut; wenn eine mannschaft so kompakt ist und den gegner so auseinandernimmt, dann muß der fels von finkenwerder auch nicht unbedingt seine qualitäten als flieger vom finksweg zeigen...
kein torschuß der williburger in der ersten halbzeit ("ich steh da nur rum, mir ist echt langweilig, ey") - zwei in der zweiten halbzeit, die aber nun nicht wirklich eine herausforderung darstellten (die hätt sogar ich gehalten).
herr SCHÖBEL kriegte auf jeden fall noch den arsch verhauen - kein spieler auf der bank, kann nicht mehr wechseln, da helfen auch alle motivationssprüche nicht mehr, WEIL die Osmanen nochmal richtig aufdrehten.
und WEIL es ja immer noch herrn SCHULTZE, den 15er-mohammed gab...der wirkte nach der ansage seines trainers denn irgendwie kurzzeitig lethargisch, nahm ansich nicht mehr am spielgeschehen teil - ich hab den mal ne zeitlang mit der fuisligocam beobachtet...bis denn irgendwann wieder irgendwas in ihm hochkochte - frust oder WAS auch immer und er denn einfach vollkommen die sense auspackte...und herrn KOWITZ gar nix anderes übrig blieb, als ihn vom feld zu schicken.
gibt ja so diesen klassischen fußballspruch, wenn einer einen foult: DER HAT SCHON GELB - ja, hatte herr schultze schon, hat er sich auch redlich erarbeitet, insofern war es dank der milde des schiris NUR gelb-rot und nicht glatt, was es auch hätte sein können.
danach wurd's dann halt bitter - gegentortechnisch für herrn schöbel und die willis (wobei herr schöbel - beeindruckend - jedes gegentor auf seine kappe nahm, um seine mannschaft nicht weiter zu demotivieren)
...der des feldes verwiesene herr mohammed - also der herr SCHULTZE - schrubbte aggro seine schuhe, ging duschen und verließ den platz...wurde von den osmanen NICHT angefeindet, nicht attakiert.
ich kenn das halt auch anders...ich kenn das auch, daß man, wenn die gegnerische mannschaft hoffnungslos unterlegen ist, selbige verhöhnt...der klassiker halt: das gesinge und herunterzählen bis zur zweistelligkeit.
das ist halt BU und süderelbe und ein bißchen auch falke-arroganz: platsch, gegentor - 0:6 - "NUUUUR NOCH VIAAA!!!"
nix...die osmanen haben sich gefreut...spieler aufm platz, zuschauer auf dem hügel...aber keine gesänge, kein verhöhnen - und ZEHN wurden es denn am ende, denn hatte der weise schiedsrichter auch genug.
hätt er alle meckerpausen, verletzungspausen, wechselpausen, diskussionen und so weiter nachspielen lassen (es gibt schiris, die machen das...die haben entweder einen beobachter an der linie, wollen sich um den korinthen-kacker-pokal bewerben, haben eine feuchte wohnung oder eine gruselige ehegattin), 
wäre es denn noch fünf-sechs minuten länger gegangen.
muß man aber nicht machen bei 10:0 - die wahrscheinlichkeit, daß das in der nachspielzeit noch ein unentschieden wird, ist wohl eher gering).
so...also, nach hause, zum schiff, vorher noch jenem spieler hallo sagen, mit dem ich vorher geschrieben hatte...viel tschüß, viel handschütteln, viel von den menschen dort: "schön, daß ihr da wart" ...ein "vielen dank" von herrn YILDIRIM, besagtem spieler und teil des obmann-teams.
...dank wofür eigentlich???
SOLLTE es nicht eigentlich vollkommen normal sein, sich irgendwo ein fußballspiel anzusehen??? - sollte man das eigentlich nicht tun als fußballfan, wenn man das spiel liebt und ein wenig über seinen fußballsuppentellerrand hinausblickt und das spiel nicht nur als samstagsnachmittagsevent mit dosenbier, einlaufmusik und millionentransfers versteht?

 - ich denk da immer noch an meinen rentner, der sagte - "ich bin gern an der frischen luft...und wenn ich die möglichkeit hab, mir da ein fußballspiel anzusehen, denn mach ich das..."
SOLLTE man ansich scheiße brüllen, warum denn eigentlich nicht mehr zuschauer dort waren - selbst dafür entschuldigte sich ein osmane: "ja die wettervorhersage...war ja regen vorhergesagt, da sind viele zu hause geblieben, sonst haben wir mehr zuschauer"...wie viele..10, 20 - 100???
war so einer der tage, wo ich mir sag: JA, herr schöbel - nicht nur ihr spieler, sondern auch WIR zuschauer sind alle freiwillig hier, weil wir das spiel lieben... 
nächstes wochenende ist bielefeld...zu gast am millerntor...da bin ich dann, weil ich eine dauerkarte für den FCSTP habe...da bin ich denn auch FREIWILLIG.
das ist auch fußball...aber irgendwie anders




Keine Kommentare:

Kommentar posten