Samstag, 10. September 2016

TITEL THESEN TEMPRAMENTE


2. BL:
FCSTP - dsc arminia bielefeld  2:1


9 siege, 8 unentschieden, 7 niederlagen, das ist unsere bisherige bilanz gegen die stadt, die es ja ansich nicht gibt...GAB ja mal zeiten, da war das das spitzenspiel in der zweiten liga - 76/77, st. pauli aufsteiger in die erste liga, bielefeld als zweiter in der relegation gescheitert.
ansonsten war es zumeist so: entweder wir gut und bielefeld schlecht oder bielefeld gut und wir schlecht...oder auch die variante: wir beide schlecht (siehe bundesliga-saison 96/97).
spiele gegen bielefeld sind nie schick, spiele gegen bielefeld sind nie torreich - letzte saison war eine wir-relativ-gut (4.) die-relativ-schlecht(12.) - saison  und beide spiele gegeneinander endeten torlos 0:0.
es gibt bekanntermaßen auch GUTE 0:0 spiele...offensive feuerwerke, wo es denn einfach nicht paßt, millimeter fehlen oder die beiden torwächter einfach einen überragenden tag haben....und es gibt halt auch spiele gegen bielefeld.
das ist in der regel ungeschickt gegen tölpelhaft oder not gegen elend...als ich 
DAMALS mein buch "100 jahre fahrstuhlfahrt" auf den markt warf, bekam ich sogar eine mail von einem almdudler, der schrieb: "ey digga, was fahrstuhlfahrt ...wenn hier einer fahrstuhlfährt, dann sind das wir!!!"
naja...wir wollen über die rechte am fahrstuhlfahren nicht streiten...ob denn die pillefelder oder wir die wahren elevator-reisenden sind, lasse ich mal so als frage oder these im raum stehen...
ich muß ja irgendwie die kurve zu diesem wieder mal kryptischen titel des blogs kriegen...als ich nach hause gefahren bin, war mir klar ob einer noch zu erläuternden bild-zeitungs-schlagzeile, daß der titel irgendwas mit T zu tun haben mußte...ich hatte auch schon einen und hätte den dann abkürzen wollen und hätte den dann 4T oder T4 nennen müssen...ersteres ist witzlos - und wer weiß, was t4 ist...das geht halt NICHT als titel.
so bin ich denn auf TTT gekommen, das ard-kulturmagazin...schließlich ist ja fußball nicht nur ding oder dang, sondern auch dong...und das, was ich schreibe, ja irgendwie (begrenzt) auch eine art von literatur - ich schreibe vom kicken wie charles bukowski von F...antasien mit frauen und drogen 
sö...ich spare mir witze von städten, die es nicht gibt - bielefeld hat seine reize...so sind die eintöpfe in der uni-mensa hervorragend (erbseneintopf als gastrotip bei 26°c...gut, grenzwertig) und in der umgebung gibt es kleine aber feine bäuerliche betriebe, die sich u.a. auf den biologisch kontrollierten anbau von THC-pflanzen spezialisiert haben...
ansonsten ist b-feld natürlich kacke...okay, die fans heute waren akzeptabel... den farben wohnt schon eine rauten-affinität inne...aber ich kenne fußballspiele gegen den DSC ansich nur als die abwesenheit von bohrern beim zahnarzt-besuch - meist sind das tretertruppen und fußball-verhinderer.

ich hab ja schon mal die THESE geäußert, daß wir am millerntor (leipzig is ja nun mal weg) keine mannschaft erleben werden, die richtig offensiv gegen uns antreten wird (vielleicht hannover, vielleicht stuggi) - will sagen, wir werden das spiel machen müssen und DAS können wir nicht, können wir seit diversen jahren nicht UND - dies als nächste these...ich bezweifel, daß wir das personal und den trainer  haben, um das zu lernen.
"im letzten spiele gegen bielefeld erkämpften sich unsere boys in brown ein 0:0. morgen wollen wir unbedingt wieder nie null halten und als sahnehäubchen das 1:0 schießen" - schrub gestern unsere HP.
PUH...hartes brot...kann das unser anspruch sein???
angesichts der momentanen situation - drei spiele, drei niederlagen - ein tor für und fünf gegen uns - würde ich das sogar kaufen wollen....PUNKTEN, egal wie... am besten sogar dreifach, egal wie...gern auch dreckig.

ja und dreckig ist das stichwort...ich bin grundsätzlich kein freund davon, in den ersten fünf minuten mit gelben kartonen herumzuwedeln, außer, es tut wirklich not - naja...es hätte...zu viel TEMPRAMENT vor allem auf seiten der bielefelder ...da wurde abgeräumt, was der rasen hergibt - herr KEMPTER war nun wahrlich kein heimschiri (war er noch nie auf st. pauli, so weit ich mich erinnere)...er war auch kein auswärtsschiri, er war, wenn ich das so beurteilen darf, einfach konsequent KAGGE, denn auch einige der entscheidungen gegen bielefeld waren durchaus zweifelhaft...aber - ich sag mal so: WENN in den ersten 10 minuten zwei spieler so zusammen getreten werden, daß einer davon nach nicht mal einer viertelstunde den platz verlassen muß, kann man auch mal wenigstens den mahnenden zeigefinger herausholen...oder halt auch den karton. 
zumal das foul, für das er DANN die erste gelbe karte zeigte (herrn buballa), absolut lächerlich war...
das spiel...neben der treterei...war entsetzlich...wie vermutet, spielte bielefeld auf zerstören und wir handball ohne abschluß und ohne pfiff wegen passiven spiels...summsummsumm, pauli spiel herum - was mich immer wieder irritiert, ist die hilflosig- und ideenlosigkeit im agieren und der offensichtliche mangel an fußballerischen BASICS in dieser saison...
dieses ewige "hoch und weit bringt sicherheit" - NEIN...wir haben keinen hotte hrubesch in der mitte...herr CHOI ist allein schon ob seiner statur kein kopfball-ungeheuer...was sollen da hohe bälle, wenn der arme kerl im schatten von zwei deutschen eichen steht...und das kopfballspiel von herrn BOUHADDOUZ ist immer noch entsetzlich; der guze AZIZ hat bei sandhausen von seinen 18 toren EIN ganzes mit dem kopf erzielt...alle anderen waren mit dem fuß!!!
bin ich der einzige, der sowas liest???
und das zweite ist...was jeder trainer inzwischen predigt...ballbesitz - nein, du mußt nicht wie pep guardiola spielen, den ball 72 mal hin und her schieben, aber wenn wir den ball haben, kann der gegner kein tor schießen.

BASICS...das ding mit den dreiecken...wenn einer den ball hat von uns, hat er zwei anspielstationen...der, der den ball kriegt hat dann wieder zwei anspielstationen und so weiter...das erfordert laufbereitschaft - genauso in der defensive...ballführender spieler hat zwei spieler, die ihn attackieren.
bitte erzähl mir jetzt keiner - aber dann steht doch einer frei von die gegners... es besteht die kunst halt darin, daß der ballführende spieler den ball DA nicht hin bekommt, weil der rest der defensive den raum eng macht. 

gerade in der abwehrarbeit war die laufbereitschaft unterirdisch...wir WERDEN gegen mannschaften spielen müssen, in der die öffensivkräfte des gegners nicht solche klöße wie görlitz oder nöthe sind.
denn offensiv war bielefeld ansich schon ziemlich gruselig...wir haben sie machen lassen - JA, es war im vierten spiel die vierte viererkette...aber bis auf herrn hedenstad spielen die jungs alle schon seit einiger zeit zusammen und für vegar war es auch der dritte einsatz im vierten spiel. 
offensiv wurde das alles etwas besser, als herr SOBOTA und herr MIYAICHI die seiten tauschten und in jenen momenten, wenn irgendjemand es denn mal FLACH versuchte...das alte ding mit der schnittstelle in der innenverteidígung. 
klappte in der 22. minute, wo herr bouhaddouz es noch mit gewalt versuchte und sein aufsetzer auf das tor setzte, klappte besser in der 38. - durchgesteckt von choi...zwanzig meter anlauf, ganz feines füßchen, ganz fein an hesl vorbei und schwupps ins leere tor eingeschoben. 
gegen den ausgleich kurz nach der pause kannste letztendlich nix machen... ein feiner direkter freistoß von herrn SCHUPPAN über den umweg innenpfosten.
den schuppan hatte ich mir ja ansich als haßobjekt des tages auserkoren, weil ich den eh nicht mag - daß er den posten als erster verhöhnter ohne streit los wurde, lag allerdings nicht an diesem feinen huf, sondern den grandiosen schauspielerischen und fußballerischen leistungen des herrn ULM, der sich damit den titel ekel des tages redlich verdiente. 
wenn man denn beim fußball immer so schön brüllt: "DER hat schon GELB" - konnte man bei jeder aktion des herren ulm rufen: "WARUM hat der noch NICHT gelb!!!" - aber der warums waren an jenem tag viele.
WARUM haben wir nicht so weiter gespielt wie in halbzeit eins zum schluß, WARUM sind wir wieder in diesem scheiß-hoch-rein-modus verfallen. 
doch bitte nicht, weil diese vollwurst von linienrichter uns ein reguläres tor aberkannt hatte??? - gleicher modus...anlaufen, ausfächern, flach durchstecken aus 16 metern, diesmal buchtmann auf choi und NEIN, es war kein abseits. 
HÄTTE - als these - mehr sicherheit gegeben, mit sicherheit. 
herr lienen wechselte ungewöhnlich früh für seine verhältnisse...zog seine zwei joker bereits vor der 70. minute - klar, herr miyaichi ist noch nicht bei 100% und der klassiker ist dann immer: doppelsechs auflösen und den zerstörer rausnehmen (nehrig) für einen weiteren offensiven. 
dauerte lange...lange 20 minuten, bis das belohnt wurde...bielefeld hat jetzt quasi gar nix für FÜR das spiel getan, nur gegen das spiel - DIE wären mit dem einen punkt zufrieden gewesen...ich hätt den nach drei niederlagen genommen, aber ANSPRUCH einer heimmannschaft, die letztes jahr beinahe aufgestiegen wäre, kann das ansich nicht sein...ein unentschieden zu hause gegen bielefeld.  
daß es denn reichte zum heimsieg lag an dem EINZIGEN kopfballduell, das herr bouhaddouz gewonnen hatte und einem unserer drei neu-nationalspieler.
herr bouhaddouz darf ja für marokko ran...herr DUDZIAK spielt für die u21 deutschlands...und herr CENK SAHIN durfte für die u21 der türkei ran. 
bei herrn sahins verpflichtung mußte ich ja schon den kopf schütteltn ob des BILD-berichts mit dem grandiosen stabreim: ST. PAULI HOLT TÜRKEN-TALENT.
was soll ich sagen...da bin ich denn beim T vom titel und freue mich auf die BamS...bzw auf die BamM (ontag) und die schlagzeile...
was soll ich sagen...nachspielzeit, wie gesagt...herr bouhaddouz kriegt den ball in rücklage an die rübe, legt quer (wenn das gewollt war, alles gut...wenn das ein torkopfball werden sollte - gute nacht, marie...aber in dem fall auch gut) auf das türken-talent, der tribbelt den torwächter aus und trifft.

oder kurzfassung: AZIZ ASSISTIERT - TURBO-TÜRKE: TOR!!!
turbo-türken-talent trifft traumhaft...lesen wir dann am montag...
mund abputzen...ein st. pauli sieg der old school art, kein sieg der qualität (die wir nicht haben), sondern einer des willens (was gegenüber zuletzt ziemlich seelenlosen auftritten schon mal ein fortschritt ist) - KEIN durchbruch zum besseren, dafür waren NOCH 70% des spiels zu schlecht.
mal gucken, was die nächsten partien bringen, ob wir DAS, was wir heute gut gemacht haben, ausbauen können oder ob wir zurück fallen in DAS, was wir schlecht gemacht haben bisher.

















Keine Kommentare:

Kommentar posten