Donnerstag, 29. September 2016

KEVIN KOMM HÖHER




LL Hansa:
fc bergedorf 85 - usc paloma  4:1


das zweite spiel an diesem sonntag...
wenn man schon mal in bergedorf ist, kann man auch gleich noch den zweiten legendären platz vor ort mitnehmen...die SANDER TANNEN...

warum die sander tannen sander tannen heißen - weil das eigentlich ein "mischwald mit einigen nicht sehr großen sanddünen (wikipedia)" - kann mir jetzt aber auch niemand sagen...
ABER das stadion heißt ja auch nicht mehr eigentlich sander tannen, sondern seit 2009 LANGNESE HAPPINESS STADION...deswegen war ich da wohl auch lange nicht mehr da...mit eis hab ichs ja nicht so...
juli 2006 war's, mein letzter  besuch, knapp 2000 zuschauer...wieder ein oddset-pokal-spiel, erste runde...st. pauli in der aufstiegssaison damals noch im malle-modus - ein ganz schrecklicher 2:1 sieg durch tore von herrn LUZ und herrn MAZINGU vor 2.000 zuschauern...damals noch beim ASV...die wahren ELSTERN an den sander tannen, auch wenn der FC diesen piepfi im wappen führt...der asv hat ihn in den farben, dem namen und in den herzen. 

die elstern sind DIE lohbrügger turner, die 1885 ihren eigenen verein gründeten, nachdem sie den MTV verlassen hatten...1893 trat man dem ATB bei, also der arbeitersportorganisation, fusionierte 1911 mit dem ATV phönix 93 sande zur FT bergedorf-sande 85...das sand ersetzte man 1929, nach der umbenennung des stadtteils SANDE (da sind sie wieder...die SANDER tannen...klingt auch schicker als SANDER mischwald) in lohbrügge.
die FT 1885 bergedorf-lohbrügge wurden...logischerweise...1933 durch die nazis aufgelöst...viele sportler wechselten damals zum vfl lohbrügge oder zur TSG...
erst 1946 wurde der ASV 1885 bergedorf-lohbrügge neugegründet, den wurmfortsatz lohbrügge ließ man irgendwann unter den tisch fallen...der verein, der 1958 in die oberliga aufstieg - damals die höchste deutsche liga - hieß im volxmund eh nur bergedorf 85...oder halt die ELSTERN.
die ersten anderthalb jahre mußte man im billtal spielen, weil die sander tannen damals noch einen grandplatz hatten und kaum mehr als 6.000 zuschauer fassen konnten - im november 1959 sahen dann 16.000 zuschauer hier einen 3:0 des HSV...das war die HOCHzeit des bergedorfer fußballs.
natürlich schaffte der ASV es NICHT in die erste bundesliga, spielte also regionalliga, als das noch die 2. liga war...stieg 1970 ab und verdingte sich danach in den oberligen, als die noch 3. oder 4. ligen waren...
2009, als man dann in der OLHH gelandet war, träumte alles vom groß-investor und vom aufstieg in die viertklassige regionalliga...der großinvestor war da, verlangte allerdings die ausgliederung der fußballsparte aus dem ASV.
so kam es denn zur umbenennung des stadions, zur gründung des FC bergedorf 85 und zu dem, was danach folgte...
lustig ist der satz, der sich auf der HP des vereins zu der geschichte der gründung findet; da heißt es: "
Die Tendenz der letzten Jahre ist, dass die Anforderungen der Dachverbände an die Vereine immer differenzierter und anspruchsvoller werden.  Als Konsequenz ist es heutzutage beinahe unmöglich, einen Sportverein zu führen, der ein vielfältiges Angebot an Sportarten und Freizeitgruppen anbietet und ohne defizitären Haushalt fortbesteht.
Als Fußballer haben wir dem Rechnung getragen und zum Sommer 2009 den FC Bergedorf 85 e.V. gegründet."
ALS man es denn für die regionalliga geschafft hätte, sportlich, reichte der verein keinen lizenzantrag ein...termine verschlafen, trainer und präsidenten wechseln wie EI-phone-besitzer das handy...2013 (ach, da war auch mal kurz bergan ALGAN da trainer), steht der verein kurz vor der insolvenz, muß runter bis in die bezirksliga und ist nun wieder in der landesliga angekommen seit zwei jahren...den ASV gibts im übrigen auch wieder...aber darüber schreib ich, wenn ich mal wieder bei denen zu besuch bin...
ich kann mich ja des verdachts nicht erwehren, da braut sich wieder seltsames zusammen...das ist alles irgendwie komisch...es sind irgendwie die selben personen...herr MITROVIC, der mal trainer ist, mal manager, mal vorsitzender, mal mehreres...herr KARADIKEN, einst GSK-ikone, auch mal trainer, mal manager, inzwischen wieder manager...
eines der highlights der possen war das gerücht, der damals neue präsident wolle den damaligen trainer, herrn POSCHMANN, bei amtsantritt feuern...was man dann heftig dementierte, herrn poschmann darauf aber nicht hinderte, von sich aus die klotten hinzuschmeißen...was wiederum die damalige mannschaft veranlaßte, damals zum folgenden ligaspiel am 2.9.12 gegen den usc paloma nicht anzutreten.

UND, warum erzähl ich DAS jetzt...erstens...der nachfolger von herrn poschmann wurde herr MITROVIC...und zweitens...GENAU jenes spiel, welches damals am 02.09.12 nicht stattfand, ist die heutige partie. 
allerdings mit einem feinen unterschied...damals standen die bergedorfer schon mit dem rücken zur wand und die palomas standen weit oben. 
das ist dann heute ETWAS anders...erstens sind wir eine liga tiefer, nämlich in der hansa, in der bergedorf sich ganz achtbar schlägt und in die die palominos nun als absteiger aus der oberliga gekommen sind. 
und heut stehen halt die bergedorfer über paloma...ein mittelfeldduell 6. gegen 7. - wobei ich die vorzeichen mal eher klar sortieren möchte...bergedorf KRIEGT zu viele gegentore (17 in 8 spielen...und paloma SCHIESST zu wenig tore.
sieben in acht spielen...in relation: das sind so viele tore, wie herr KOBAS allein für bergedorf erzielt hat bisher. 
der herr KOBAS ist sozusagen der königstransfer des FCB - so heiß, daß er nicht mal im spomi-sonderheft steht...gekommen vom NK DINAMO DONJA MAHALA, ein verein aus dem kroatischen teil von bosnien-herzegowina.
was soll ich sagen...ein verein, dessen präsident (nun mal wieder) mitrovic heißt, findet vielleicht leichter kontakte richtung balkan - so findet sich in der startformation "komischerweise" kein einziger der vier spieler, die trainer RÄCK von vier-marschlande mit an die tannen gebracht hatte...stattdessen dominiert eine fraktion von acht spielern, die aus kroatischen vereinen gekommen sind (letzte oder diese sasion), dazu kommt mit herrn BALLACH ein eigengewächs und sozusagen die quoten-vereinsikone oder sowas, mit herrn HAFIZ der designierte spielmacher aus lohbrügge und der KEVIN. 
der kevin heißt mich nachnamen HOFFMANN, stammt auch aus der eigenen jugend und ist denn sozusagen das quotentalent. 
was denn zu einer ziemlich skurilen situation führte...wir hatten einen ziemlich netten plausch mit den cateringbetreibern hinter uns (beim FCB bier aus ASV-pfandbechern verkaufen...NAJA...überlegt, ob ich mir einen mitnehme...aber wenn, dann auch, wenn ich bei einem ASV-spiel hier sein sollte)...merke auf: "beiß nicht gleich in jede wurst, sie könnte mauer sein"...
die angerichteten waren zu beginn unseres besuches ziemlich hingerichtet...da lief noch ein damenfußball-regionalliga-spiel zwischen dem FCB und duwo, über welches ich mal den mantel des schweigens hüllen möchte...ich will mich nicht despektierlich über frauen-fußball äußern, aber grad das, was duwo anbot, hatte knappes d-jugend-niwoh...da hätte sogar ich noch mitspielen können und DAS will angesichts meiner PRAKTISCHEN fußballerischen qualitäten schon was heißen - also, kein frauenfußball, WURST. 
wenn sie frisch ist, ist sie extrem lecker (trotz falschen senfs) und auch der handgewürgte käsekuchen war laut aussage meiner charmanten begleiterin sowohl wohlschmeckend und nahrhaft. 
man hätte sich das spiel auch vom catering aus ansehen können...aber ich bin ja in bezug auf meine gesellschaft beim fußball ETWAS pingelig...nein, es stört mich nicht grundsätzlich, wenn dort menschen stehen, die rauten shirts tragen...es stört mich, wenn die wieder mal klischee füttern...
"alla, wasn geiles wetter, oder...fehlt nur noch sandstrand und ne liege, oder?"

"jo...und ne alte und n neger, der einem ne sonnenbrille verkauft"...
(den rest des dialoges, soweit mitbekommen, verkneif ich mir)

was das spiel anbelangt...wir haben uns eine hälfte lang das geschehen von der tribüne hinter den trainerbänken aus angesehen...sitzend neben älteren herren, die allesamt kroatisch sprachen, die sich über spieler freuten, die allesamt wohl auch eher kroatisch sprachen...wenn herr RÄCK irgendwas seiner mannschaft mitteilen wollte, mußte er immer den dritten mann, der  auf der bank saß, dazu holen, der dann die anweisungen übersetzen mußte. 
gecoacht hat der coach ansich die ganze zeit nur den KEVIN...das talent, haarfarbentechnisch ein halstenberg, fußballerisch ein LAHM...richtig guter kicker...hat viel zum spiel beigetragen mit einer verdammt guten abwehrarbeit, kann gefühlt 50 m weit einwerfen und auch mal gescheidig bis zur grundlinie des gegners durchmarschieren...
der KEVIN ist ein echt guter - bezeichnend ist, daß nach seiner auswechselung in der 79. minute keine tore mehr fielen...aber da war das ding eh schon durch. 

paloma in der nach brückner-olufemi-saison mit dem abstieg aus der oberliga ist ein jugend-forscht-projekt...der großteil der neuzugänge stammt aus u19 jahrgängen von condor, sperber und berne, was man halt so kriegen kann...
trainer HARMS hat zuvor den MTV ashausen-gehrden trainiert, das ist bezirksliga lüneburg und so noch unter-unterklassiger als hansa in hamburg. 
DURCH war das ding nach einer halben stunde, als die herren ARLOVIC und DUSKOVIC zwei tore markierten, an denen der kevin indirekt, mal höher, mal tiefer immer irgendwie beteiligt war (was'n wunder, mit einem privatcoach)...
spätestens erledigt war das ding, als palomas keeper mit einer arschmuskelzerrung ausgewechselt werden mußte...in der zweiten halbzeit machte dann der herr KOBAS noch seine zwei buden...hat also mit NEUN toren in acht spielen mehr als die gesamte paloma-offensive...
die kommt nun immerhin SCHON auf acht (in acht spielen) - die zehn minuten zwischen der 60sten und der 70sten dürften herrn RÄCK (und dem co-trainer und dem kroatischen dolmetscher) RICHTIG auf den sack gegangen sein...
die truppe nach dem 3:0 mal alle ne dose dösifix genascht...RESULTAT: zwei saublöde gelbe karten und das gegentor durch herrn NENDZA.
da gab's denn nochmal eine mehrsprachige KLARE ansage und denn war's auch aus mit schlendrian...kurz mal den hebel umlegen, das 4:1 machen und dann das ding mit HÖGSCHDE konzentration zu ende fahren...aber als dann der KEVIN zehn minuten vor schluß raus durfte, kam das spielerische element doch etwas knapper rüber...man HÄTTE vielleicht noch was fürs torverhältnis tun können, aber der SIEG ansich war für bergedorf nie in gefahr.  
ob es denn zu mehr reicht...oder KEVIN am ende der saison sogar höher kommt, also mit bergedorf 2017 oberliga spielen darf (oder vielleicht nur er, ohne bergedorf...das potential hat er...98er jahrgang!!!) - wird man sehen müssen...für herrn RÄCK, zuletzt erst mit trittau und dem SCVM zweimal in folge abgestiegen, wäre aufstieg ja mal wieder eine neue erfahrung. 
WENN es denn mal keine weiteren querelen im verein geben sollte, kann herr mitrovic ja vielleicht in der winter-transferperiode sogar noch ein paar balkanesische ballkünstler aus dem hut zaubern...
für die palominos wird das ein GANZ hartes brot und sie müssen verdammt gucken, daß sie nicht den luruper weg gehen, von der verbandsliga direkt binnen zwei jahren bis in die bezirksliga...
ich hab in der hansa mit SVNA, barsbüttel, ohe, lohbrügge und schwarzenbek fünf plätze, auf denen ich noch nicht war...da guck ich mir den KEVIN denn gern nochmal an









Keine Kommentare:

Kommentar posten