Donnerstag, 9. April 2015

FEIERTAG


ostermontag...
nach dem tristen karfreitag, wo's kein tanzen, kein kicken und nicht mal "stirb langsam" im fernsehen gibt...nach dem müden kick am sonnabend und einem faulen sonntag nun das volle programm...zwei fußballspiele und st. pauli. 
es sollte ein tag mit pauken und trompeten werden...mit ganz ganz dicken eiern und auch faulen eiern im nest...ziehen wir mal die vier tore von st. pauli am abend ab, durfte ich an dem tag noch 20 tore in 210 minuten bewundern. 
aufgalopp zum frühstück in farmsen...naja, 11:30 statt 10:45, eher schon ein spätstück. 
condor gegen victoria...angesichts des zuschauerzuspruchs diesmal auf naturrasen...vielleicht auch als taktische finte, weil die raubvögel den hoheluftern keinen teppich bieten wollten. 
wobei...der rasen schien nicht oft malträtiert worden zu sein in dieser saison, jedenfalls war das ein deutlich besseres geläuf als in norderstedt oder buchholz...vielleicht ein wenig hoppelig, aber das paßt ja zum hasentag. 
650 zuschauer erschienen schließlich, was zwar die einlasser nicht überforderte, wohl aber das catering...softdrinks, kaffee & kuchen links - bier und wurst rechts war schon mal ne gute idee, aber gerade die herren an der würstelbräte zeigten sich dem zuspruch nicht gewachsen.
wobei...ja, der hunger treibts rein, aber ist halt eine stockhausen-wurst und damit nicht der gipfel der kulinarischen genüsse und natürlich auch kein bautzner senf...
der kaffee ist gut, vor allem, wenn man das glück hat, die neige zu bekommen, das weckt die geister zu dieser mittagsstund. 
apropos geister wecken...das nordkaos erschien natürlich auch mit seiner konfirmandtengruppe...wem usp schon auf den sack geht, dem empfehle ich ausdrücklich, mal ein auswärtsspiel von vicky zu besuchen, wenn die ihren kastratenchor und den hochleistungstrommler mitbringen und dann ihr zwei-lieder-programm absingen (eins für die erste und eins für die zweite halbzeit)...so, wie üblich, zwei seiten programm - erste halbzeit gegengerade bei den klugscheißern (paßt ja auch)...beeindruckend die vorhersagen des sonnenverlaufs bei den anwesenden zaunkiebitzen frühen rentneralters; sozusagen die maya unter den fußballzuschauern. 
ein erstaunlich athletisches schiedsrichtergespann, man ist ja von amateurplätzen anderes gewohnt...wobei athletik nicht allein für qualität spricht, denn einen schiri vom sv lieth so ein spiel pfeifen zu lassen - kann man machen...man kann auch einen schiri aus indien ein wm-finale im männerfußball leiten lassen...macht man aber nicht. 
so...fußball...neee, erstmal umziehen...condor im schicken schwarz gold, vicky in gelb-blau...schiris in gelb-schwarz...zu viele gelbe leibchen aufm platz...also vicky, erstmal die gelben wechselleibchen anziehen. 
übergewicht bei vicky, was die ex st. paulianer anbelangt...grubba, iscan, thiessen, eybächer und theoneandonly marius ebbers...bei condor laban und kieckbusch...
nicht nur das allein definierte ansich die favoritenrolle klar zugunsten vicky...der tabellenstand, die bisherigen ergebnisse - aaaaber, der pokal hat seine eigenen gesetze...die raubvögel wollten nach der bitteren niederlage letzte saison im finale irgendwie unbedingter wieder zum hamburger wembley als die vickys, hatte man so manchmal den eindruck.
vielleicht waren die vickys im geiste schon eher bei den relegationsspielen zur regionalliga, denn wenn sonst keiner meldet, dann sind sie dabei.
jedenfalls schien condor wacher und ging schon nach 11 minuten in führung...wobei man da heftig über abseits diskutieren kann...die erste halbzeit dann spannend, schnell, aber mit nicht so wirklich vielen torchancen. 
halbzeitpause...kaffee alle, die schlange an der würstelbräte reicht halbwegs bis nach berne...
das lassen wir dann vorerst und konzentrieren uns lieber auf die 2. halbzeit, einmal marsch herum auf die andere seite, was den nachteil hatte, nun das nordkaos von vorne zu hören...kriegsgesänge der massai-frauen...nur scheißer. 
passiert denn erstmal länger nix, obwohl das spiel hin und her wogte und man ansich hätte keine minute verpassen sollen...
also hin zur wurstelbräte angesichts einer kleineren schlange.
schinkenwurst noch in arbeit, die krakauer fand ich wenig vertrauenderweckend...sah eher wie ne dicke kurze rote aus, die ich schon im schwabenland nie mochte...also mal wieder die eine letzte bratwurst, die da trübe verkohlt im fett schwamm...
perfekte scheiße...schlechte wurst und quasi zwei tore verpaßt...condor geht 2:0 in führung. quasi im gegenzug macht vicky den anschluß...die wurst war's nicht wert!! 
chancen hüben und drüben, die torleute avancieren zu potentiellen matchwinnern und dann taumelt das spiel so ein wenig dahin, es steigt die vorfreude auf das zweite spiel und ich hatte mich schon mit der ersten pokalsensation abgefunden, denn condor war sicher nicht der favorit in dieser partie, da gibt es in der dritten minute der nachspielzeit nochmals einen freistoß für vicky und gemütlich trabt herr grubba aus seinem kasten nach vorne.
der will doch nicht, der macht doch nicht...neineinein, der macht nicht den tschauner - unkt mein tapferer dauerbegleiter...DOCH, macht er...freistoß, kopfball, towart, latte, ball prallt zurück, grubba, kopfball, tor, ausgleich...abpfiff, verlängerung...
allein schon dafür hat sich das erscheinen gelohnt....damit hätte herr grubba zum pokalhelden avancieren können...daß er es nicht wurde...naja, noch mußten 30 minuten gespielt werden.
verlängerung...vicky mit oberwasser dreht mächtig auf zu beginn. 
nun zeigte sich, daß den herren aus lieth so langsam die puste ausging, denn nun sollten die mannen in schwarz das spielgeschehen mit beeinflussen...
victorianer kommt im gegnerischen 16er zu fall...schiri zeigt gelb-rot wegen schwalbe, vicky ist nur noch zu zehnt, kann man mal getrost als überzogen werten. 
was macht eigentlich marius ebbers...in erster linie mit dem schicksal hadern und nach der gelb-roten gegen seinen kollegen auch mit dem linienrichter...zur seitenlinie rennen und mal einfach meckern: "wenn du das mit den augen hast, dann geh zum optiker!!! (ähnliches sagte wohl auch der vicky-trainer, der danach den innenraum verlassen durfte).
ansonsten hat marius mittlerweile den toni-polster-radius, der tanz auf dem bierdeckel, zu jedem kopfball hochsteigen, fast keinen zweikampf gewinnen, einiges an chancen versieben, weil er halt schon etwas langsamer geworden ist...aber so isser halt - einmal schnell schalten  und zack, führt der favorit von der hoheluft mit 3:2. 
aber als der schiri die pfeife schon im mund hatte, um zur pause zu pfeifen, da fällt aus einem gewimmel heraus das 3:3 durch boris kamelow. 
vicky ist nur noch zehnt, hat aber die chance zur vorentscheidung...dem schiri war wohl seine entscheidung mit der schwalbe peinlich, weswegen er denn bei einem zweifelhaften foul auf elfer für vicky entschied...jetzt hatte iscan die chance, zum pokalhelden zu werden.
aber der klassiker - mittig, halbhoch, sowas kann denn auch mal ein oberliga-torhüter halten.
iscan als pokalheld raus, kleinschmidt auf der nominierungsliste. 
noch stand ja herr grubba auf der nominierungsliste, aber der nahm sich in der 112. minute selbst raus...langer hoher ball in den 16er - noch mal ein spruch für's phrasenschwein: wenn der torwart rauskommt, muß er ihn haben...hatte grubba aber nicht, auf der hälfte des weges zum ball ging er lieber wieder zurück richtung tor und kamm dann nicht mehr rechtzeitig, als kamelow zum zweiten mal da stand, wo ein mittelstürmer stehen sollte. 
4:3 für die raubvögel, da war das thema mehr oder weniger durch...vicky griff zwar noch mehrmals an, allerdings eher halbherzig und dezimierte sich dann noch ein zweites mal durch ein aber sowas von bescheuertes foul von wacker.
gegner zu schnell, ball weg (der wohl auch noch ins aus gegangen wäre) und denn einfach mal von hinten die sense ausgepackt und den gegner umgeholzt. 
das war's denn...granatenspiel, alles drin, sieben tore. 
es hat immense vorteile, wenn man sowas als neutraler beobachter anschaut...ich kann ja weder mit den farben gelb-schwarz noch mit gelb-blau was anfangen...wenn ich denn sympathien für herrn ebbers hege, machen das die nordkaos-trottel wieder wett...so konnte man das einfach nur genießen.
vicky mit der favoritenrolle trat lange zeit einfach zu arrogant auf, als könne man das hier mal eben so im vorbeigehen erledigen...die condors waren einfach bissiger und man hatte den eindruck, sie wollten den sieg einfach mehr. 
nun muß man wohl sagen, daß die favoritenrolle wohl wieder bei den condors liegt...wenn sie im halbfinale ein heimspiel kriegen, dann denke ich, sehen wir sie im finale auf der hoheluft.
freue ich mich drauf...und vielleicht mache ich's denn ja auch wie mein begleiter, heule mit den wölfen, bzw singe mit den condors und kaufe mir auch nen schal!!!
es sei denn, sie müssen gegen bille-horn ran...dann sind meine sympathien klar...aber das ist wohl eher unwahrscheinlich.

Keine Kommentare:

Kommentar posten