Sonntag, 19. April 2015

FLURBEREINIGUNG

Donnerstag, 21.06.1984...
Aufstiegsrunde zur Qualifikation für die 2. Bundesliga
der FC St. Pauli zu Gast im Stadion Flurstraße...5.700 Zuschauer sehen ein fantastisches 3:3!!!

sonntag, 19.04.2015...
das vorletzte heimspiel für den sv lurup am stadion flurstraße, bevor es der stadtteilschule weichen muß, wieder ein traditionsstadion weniger.
lurup, vor kurzem noch souveräner tabellenführer der hammonia-staffel, auf dem weg in die oberliga...inzwischen...der hauptsponsor vergrätzt, finanzielle basis unsicher...manager schmeißt wahrscheinlich hin...das wirkt sich scheinbar auch auf die beine der kicker aus...die werden dicke und schwer.
der verfolger osdorf am freitag vorgelegt, da hört man den heißen atem im nacken...noch ein punkt vorsprung in der tabelle.
gut, gegner der tabellen-11te aus schenefeld, für die es aber sowas von um gar nichts mehr geht...herr algan redet seine mannschaft stark...der keeper sei der beste hamburgs und st. pauli doof, daß man herrn kranich habe ziehen lassen, denn so ein knipser würde fehlen am millerntor und schließlich sei er einer der antrittsstärksten stürmer deutschlands.
ich sag mal so, wer herrn kranich heut hat spielen sehen, wäre vielleicht ein herr schürrle im stadion gewesen, der wär bei der lektüre des stadionmagazins vor lachen von der tribüne gefallen.
so...recht zeitig da, noch kein kassenhäuschen auf...kein clubheim auf (also auch kein kaffee)...der verzweifelte versuch, für meinen nicht vorhandenen standard-begleiter einen pin aufzutreiben, gestaltete sich auch schwierig...erst mußte der, den ich ansprach, den suchen, der einen kennt, der wußte, wo die dinger liegen...dann mußte der den suchen, der die schlüssel hat...dann gabs kein wechselgeld (für 3,50 - ich hatte nur fünfer)...okay, ich zahl gleich, wenn ich ne karte hab...karte geholt...können sie mir bitte zwei zweier und zwei fuffzich-cent geben...hab keine fuffzich cent, nur euros...okay...nächste versuch...die catering area, kaffee 1,50...der wirt verdutzt...ich hab noch gar kein wechselgeld da...warte mal...
sind diese geldschwierigkeiten die ersten folgen des sponsorrückzugs?

des wirtes hosentaschen mußten herhalten...okay...kleingeld, kaffee getrunken, den gesucht, der den kannte und den pin bezahlt.
meine fotos gemacht, was den wirt irritierte...warum ich hier denn fotographieren würde, was das denn solle...ich ihm das kurz erläutert, daß ich kein zukünftiger gastro-konkurrent sei, sondern der tapfere ritter auf der suche nach aventüren im hamburger amateurfußball....da war er dann milder gesonnen, hat mir sogar die pläne für das neue stadion erläutert. 
so langsam füllte sich denn auch das weite rund (hüstel)...200 zuschauer kommen heut bestimmt...immerhin ist das ja eine art haßderby, hatten doch die nazis 1933 den sv lurup, der dem arbeitersport entstammte, mit blau-weiß 96 schenefeld zwangsfusioniert. 
na gut, laß es mal hundert gewesen sein, darunter tommy, das hammonia-lexikon, drei hunde und sechs übrig gebliebene glubberer von freitag, ziemlich nette jungs...hatten gestern vicky besucht, nun heute flurstraße für 70 minuten, um dann - sozusagen auf dem heimweg gen nürnberg - noch die AJK zu besuchen.
auffällig erstmal...herr algan macht das aufwärmen seiner mannschaft noch selbst...schafft es dabei sogar manchmal, die hände aus den hosentaschen zu nehmen und strahlte allgemein zuversicht aus...schüttelte hände, küßte kinder...der sonnenkönig von der flurstraße. 
die mannschaftsaufstellungen zu verlesen, während die vorspielmusik-beschallung noch läuft, ist im übrigen, ziemlich dämlich, noch dazu, wenn dem stadionsprecher offensichtlich an einem belegten brötchen das gebiß verrutscht ist...die auflaufmusik - can't stop von den RHCP - ist im übrigen die gleiche wi in pinneberg...das musikalische vorprogramm fand wenigstens ohne herrn rummenigge, frau helene f. und herrn micki k. statt. 
mit der aura eines tabellenführers begannen die luruper auch und waren den schenefeldern auch ansich komplett überlegen, die schenefelder eher so von der rustikalen sorte...hinten dicht und vorne hilfts der liebe gott.
tat er nicht...pech, daß die blau-weißen in der ersten entscheidenden szene den doofen linienrichter (den mit den acht dioptrien) auf ihrer seite hatten...konter schenefeld und ein luruper greift an des gegners ärmel und zwar ziemlich doll und ziemlich lange...der blau weiße fällt.
kann man über vieles diskutieren...drinnen in 16er oder nicht, notbremse oder nicht...aber darüber, daß das ein foul war, konnte man ansich nicht diskutieren.
tat der schiri auch nicht...zeigt einwurf für lurup.
vollkommenes unverständnis...quasi im gegenzug der erste halbwegs vernünftige angriff der roten...viele hände am ball, darunter leider auch welche, die da nicht hingehörten...denn halt elfer für lurup.
"der schießt immer nach links unten" unkte das hammonia-lexikon neben mir. 
tat er auch, wußte schenefelds keeper auch, hatte sich nur leider vor dem spiel die fingernägel geschnitten, sonst hätte er den gehabt. 
zeit für den wagemutigen ritter, den wursttest zu beginnen...2,50 für ne bratwurst, kein bautzner senf, sondern der, den sie auch in pinneberg kredenzen...das sollte mißtrauisch machen...der luruper prügel ist zwar im gegensatz zum langen dürren pinneberger ein eher kurzer dicker, fällt allerdings ebenso beim fsl-gourmet-test durch...eine wurst sollte einen gewissen eigengeschmack haben...fett und senf allein reichen nicht...
apropos fett (welch geniale überleitung)...hauptsache, man sitzt fett drin, dachten sich die luruper platzhirsche in der zweiten halbzeit irgendwie, herr algan hatte scheinbar seiner truppe die "lasset diesen raufbold zu mir kommen" taktik aus braveheart verordnet (die ja schon damals schief gegangen war), statt konsequent auf das zweite tor zu spielen...hatten nun den colagläser-assistenten auf ihrer seite, was viel hektik ins spiel brachte...so weit ich das mitbekommen habe, standen beide trainer mehrfach kurz davor, die einzigen besucher der hinterbank-tribüne zu werden.
die 96er interessierte das nicht sonderlich, wollten sich scheinbar an diesem sommerlichen tag nicht in den sommerfußball verabschieden, konterten zweimal schnell und gut...und die ganze zeit nervte hammoniagott tommy damit, wo denn eigentlich timm thau wäre...beim 1:1 war er...da, der cousin von pan thau...einmal kurz an die melone getippt und drin die kiste.
durfte sich auch seinen (spärlichen) verdienten applaus abholen, als er vom platz ging, wobei der stadionsprecher vergaß, zu erwähnen, wer denn für ihn reingekommen war....war auch nicht so wichtig...zu verstehen war der mann eh nicht...nach dem 1:2 durch die nummer grmnblgle vrrstthenene kochte denn des lurupers volksseele endgültig über...auf der tribüne war man mit den leistungen des schiris unzufrieden...die luruper auf dem platz wohl mit der eigenen und der rustikalen spielweise des gegners.
wobei sich auf seiten der roten immer mehr sichtbarer frust breit machte...herr algan dirigierte von der seitenlinie, hatte mehrere minuten am stück die hände aus den hosentaschen...und - ich schwör - hätte er auf dem spielberichtsbogen gestanden, hätte er trikot, hose und schuhe dabei gehabt...er hätte sich umgezogen und sich selbst eingewechselt, denn seine akteure haben's verkackt.
Punkt...irgendwann so um die 80ste, sense eines blau-weißen gegen einen roten, klares foul...roter steht auf, bringt gefrustet seinen gegenspieler zu boden...der weise von hammonia grübelt kurz: "hmmm...ich würd ja mal sagen, gelbe karte für den schenefelder wegen foul und glatt rot für den luruper"
so ward es gesprochen, so geschah es...mit tommy zu irgendeinem amateur-spiel zu gehen, speziell in der LL hammonia - da bin ich ich der adson von melk und erkenne neidlos das wissen des william von baskerville an!!!

die blau weißen brachten das nun zu ende, immer wieder diskussionen, wie lang denn noch zu spielen sei ("er hat drei minuten angezeigt, hab ich gesehen"), schließlich der schlußpfiff...und wie der geneigte rautenanhänger das denn so macht, fluchtartiges verlassen des stadions nach spielende...noch ein wenig meckern auf dem weg. 
das war's denn also, abschied von der flurstraße...noch ein heimspiel und dann ist der platz geschichte, wenn denn alles so kommt, wie es kommt - denn die sportliche wie auch die finanzielle zukunft des vereins steht ja erstmal auf der kippe - nun sind ja meine liebgewonnenen teutonen aus ottensen sowas wie zünglein an der linie...nächsten sonntag muß lurup an die kreuzkirche, am ersten mai tritt t05 in osdorf an...wo ich anwesend sein werde.
und denn mal gucken, nächste saison, ob ich nochmal zu lurup gehen werde...neues stadion??? - neue liga??? - neues glück???

Keine Kommentare:

Kommentar posten