Dienstag, 12. April 2016

ALLES AUF DIE 10


ein dienstag abend und ich bin irgendwo in der mitte von nichts, also zwischen jenfeld und barsbüttel, um ein nachholspiel der kreisklasse 8 zu besuchen. 
fc maihan gegen vfl lohbrügge III auf einem grandacker.
warum man sich das antut??? - warum zahlt man geld, um sich fußball im fernsehen anzugucken, um fußballern, die viel geld verdienen, noch mehr geld in den rachen zu schieben...es ist einfach, messi oder ronaldo toll zu finden oder robbery oder opa mejang...klar, die können alle kicken und teilweise verdammt gut und ja, ohne fußball wäre aus zlatan wahrscheinlich ein drogenabhängiger kleinkrimineller geworden (weswegen der rüpel auch nie weltfußballer werden wird, wenn nicht ein wunder geschieht)...wir lesen uns denn mal in zehn jahren wieder, was dann aus den großen dieser generation geworden ist.
tut mir leid...außer thomas müller könnt ihr alle gehn!!!
kann sich einer ronaldo oder zlatan als trainer vorstellen??? also ich eher nicht.
heute abend spielen hier friseure, schlachter und mechatroniker...vielleicht ein paar studenten...die werden in zehn jahren immer noch friseure, schlachter und mechatroniker sein (die studenten haben dann inzwischen hoffentlich ihr studium beendet und sind dann auch irgendwas anderes)...aber weil die den fußball so lieben wie ich, spielen sie heute abend, statt auf der couch bei der champions league rumzufurzen und DESWEGEN unterstütze ich das.
der platz ist irgendwie ganz jenfeld (vielleicht habe ich wegen meiner drei monate bundeswehr-grundwehrdienst, die ich auf dieser ecke verbringen durfte, immer negative schwingungen, wenn ich hier auf der ecke bin)...freudlos - es reicht nicht mal zu wellenbrechern...oder zu brombeerbüschen
die anlage gehörte mal dem tsv hohenhorst, dessen vereinsheim schräg gegenüber ist...hohenhorst hat allerdings keine fußballabteilung mehr - so wird der platz (bzw die zwei plätze) heute nur von betriebssportmannschaften und der freizeitliga genutzt, oder von den jugendmannschaften des WTSV, falls (so wie heute) auf dem bekkamp ein spiel stattfindet...oder vom heutigen gastgeber, dem fc maihan - wie man aus dem wappen unschwer schließen kann, neben dem ASV hamburg ein zweiter verein mit afghanischen wurzeln. 
gibt man maihan bei google ein, so erhält man als erklärung, das wort sei sanskrit und würde als vorname "der großartige" bedeuten...
den fc maihan gibt es seit 2008, schon im ersten jahr gelang der aufstieg in die kreisliga, wo man sich bis zum vorletzten jahr halten konnte, nun geht es seit zwei jahren in der kreisklasse weiter - in der kk8 hängt man auf dem sechsten tabellenplatz rum, der heutige gegner ist fünfter...den aufstieg werden vereine mit solch illustren namen wie vsg stapelfeld und tsv gülzow unter sich ausmachen (stapelfeld siedle ich geistig irgendwie immer im landkreis pinneberg an, liegt aber in stormarn - bei gülzow würde ich spontan an brandenburg denken, das liegt aber im herzogtum lauenburg) - also geht es für die versammelten frisöre, mechatroniker, studenten und schlachter heute nur noch um die goldene ananas oder um die ehre...
so...angekommen auf dem platz...natürlich hatte niemand den grill angeschmissen, aber wenigstens nen kaffee gab es von den beiden freundlichen faktoten, denen ich denn auch erstmal erklären mußte, was ich denn so mache.
ob denn gespielt würde, fragte ich, weil ich das "platz gesperrt" schild gesehen hatte..."ach, das hab ich da nur hingestellt, damit die kinder da nicht drauf gehen...wobei...das interessiert die eh nicht...ich glaub, die meisten können gar nicht lesen...oder wollen nicht lesen können"... 
offenkundig gab es allerdings drei andere probleme...erstmal meinen respekt den lohbrüggern: das scheinen alles studenten oder arbeitslose zu sein (würde ich jetzt schreiben, wenn ich böse wäre) - oftmals haben ja zweite und dritte mannschaften schon an sonntagen personalprobleme...hier, ein dienstag, 18 uhr, wo's um nix geht und die mannschaft war mit 14 leuten am start (später kamen sogar noch zwei weitere)...allerdings saß da eine stunde vor spielbeginn nur ein einsamer afghane herum (das waren dann die schlachter, friseure und mechatroniker, die noch arbeiten mußten), nach und nach trudelten dann immer weitere spieler der maihaner ein, blieben aber außer dem torwart und der nummer 7 alle komplett noch in der kabine. 
das hatte einen ganz einfachen grund...der kepper und die 7 waren scheinbar "heimwäscher"...die anderen trikots hatte irgendjemand im gepäck, der noch nicht da war...ebenso wenig wie der schiedsrichter - zur erleichterung aller tauchten aber sowohl der trikotmann als auch der schiri grade noch rechtzeitig auf, so daß das ganze mit einer viertelstunde verspätung losgehen konnte. 
maihan hatte inzwischen 14 spieler beisammen, allerdings nur 13 trikots - insofern liefen nach den wechseln manchmal spieler mit verschiedenen nummern auf...die wichtigsten protagonisten behielten ihre nummer jedoch. 
so richtig mit warmmachen war das ja nix gewesen bei maihan...in sofern kann man sagen, die waren noch gar nicht richtig auf dem platz, da lagen sie auch schon zurück - erster angriff der lohbrügger, ball in den 16er, ein zusammenprall, ein pfiff, elfmeter (soll wohl ein handspiel gewesen sein).
mit dem 1:0 im rücken entwickelten die lohbrügger eine gewisse dominanz in der anfangsphase - die spielanlage war ziemlich simpel...schnell über die außen und dann den ball irgendwie in die mitte auf die 13 oder die 17, die beiden leuchttürme in der mannschaft....das kriegten die maihans denn relativ schnell spitz und dann in den griff, machten die außen dicht.
daraufhin versuchte es lohbrügge durch das zentrum mit kurzen pässen - dazu fehlten aber einfach die technischen mittel...technisch waren die afghanen die deutlich besseren und kriegten das spiel dann immer mehr in den griff. 
deren spielanlage war allerdings noch einfacher...irgendwie den ball erobern und dann das ding irgendwie nach vorn auf herrn akhawan, die nummer 10.
der rannte dann wie bescheuert auf das tor zu, versuchte entweder, selbst abzuschließen oder auf die nummer 11 abzulegen (wie gesagt, das mit namen ist schwierig, scheinbar trägt außer der 7 und der 10 jeder bei einem spiel eine andere nummer) ...beides klappte nur begrenzt...die maihans hatten zwar massenhaft chancen, versemmelten die aber auch reihenweise. 
kurz vor der pause dann der nächste nackenschlag...machste vorn die dinger nicht und so...lohbrügges klassiker...außen, ball, mitte...ball pfosten, springt zurück, einem afghanen ans schienbein und rein zum 0:2 
halbzeitpause...herr akhawan war sichtlich mit der gesamtsituation nicht zufrieden und diskutierte noch reichlich mit dem schiedsrichter...und ich sach noch, digga, konzentrier dich auf deine chancenverwertung.
in der pause hab ich mich denn mal getraut, jemanden anzusprechen...das mit dem publikum war komisch...da waren die lohbrügger...die astravernichter-dickhosen und die spielerfrauen (lohbrügge scheint schlechten fernsehempfang zu haben oder die kohleheizungen wurden diesen winter nicht beliefert, jedenfalls waren die mädels alle samt und sonders schwanger und diskutierten über kaiserschnitte) - maihan hatte zwar einige zuschauer, aber keinen, der 90 minuten beim spiel anwesend war...da kamen drei ältere herren, schauten sich die erste halbzeit an, redeten mit allen, begrüßten alle...gingen dann zur pause...zwischenzeitlich kamen andere, gingen dann auch wieder, dann kamen die ersten wieder, gingen wieder, andere kamen, redeten, gingen wieder.
mitte der ersten halbzeit kam denn sowas wie der patriarch...ein älterer herr, dem man sofort einen stuhl besorgte und am seitenrand aufstellte...der hatte seinen enkel, fahrer, leibwächter (???) dabei und den fragte ich, was denn der vereinsname maihan bedeuten würde.
"das, ma-hann, ist afghanisch und bedeutet sowas wie heimat, ma-hann...das kannst du gerne als zitat zitieren, ma-hann!!!"...hätten wir das denn auch geklärt, leider hat mir dickhose seinen namen nicht gesagt, in sofern kann ich sowas wie heimat nicht namentlich als zitat zitieren.
dickhose und der patriarch gingen dann im übrigen nach 70 minuten....wo für die maihans noch alles im rahmen war, denn nach der pause waren erstmal die afghanen am drücker...spieler nummer 13 und 14 rein...wobei der 14er seine schicken orangenen schuhe ausziehen mußte und dafür ein paar alte schwarze schluffen bekam, weil die orangenen bekam ein anderer, der dann noch eingewechselt werden sollte.
wieder knapp 5 minuten gespielt, dann pfeift der schiri freistoß für maihan, ziemlich zentral aus 20 metern...lohbrügges keeper stellt die mauer...dann dirigiert der schiri die noch drei meter nach hinten - jetzt steht die mauer anders und das ding fliegt schön ins eck. 
lohbrügge igelt sich ein, findet ansich nur noch in kontern statt, von denen allerdings wieder einer erfolgreich ist...wenn die maihans ein problem haben, dann mit ordnung und disziplin...elfmetergegentor...und zwei gegentore nach vollkommen unnötigen freistößen...gelbe karten nicht wegen fouls, sondern wegen meckerns, für die 7 und auch für den 10er. 
der macht das spiel denn nochmal kurzfristig spannend...wieder das klassische muster...balleroberung maihan, alles auf die 10, der legt auf die 11 - lohbrügges keeper kann abwehren, die 11 legt zurück auf die 10 und der packt den huf aus.
und trifft diesmal den kasten, nicht die wolken oder die eckfahne. 
der anschlußtreffer...kurzfristig die hoffnung, daß da noch was geht, aber dann genau reißt jene nummer 10 das gebilde ein...ein zweikampf an der seitenlinie, ein taktisches foul - NOT WORTH A FUCK...mund abputzen weggehen, aber nein...der lohbrügger und der maihaner 10er liefern sich noch ein schubs-und- rangel-duell...glatt-rot für den lohbrügger wegen des fouls und der schubserei, gelb und damit gelb-rot für herrn akhawan.
der diskutiert noch ein weilchen, setzt sich denn (da der patriarch ja bereits mit seinem enkel-bodyguard die arena verlassen hatte) auf einen der campingstühle...schreit ihn sein betreuer an: "du WEISST, warum du gelb rot gesehen hast???" - "weil ich angeblich gefoult habe, ma-hann" - "NEIN...du hast eine gelbe karte wegen meckerns gesehen...wegen meckerns, MA-HANN...ohne die hättest du grad kein gelb-rot bekommen, MA-HANN!!!"
ja...maihan scheint, wenn, ein disziplinproblem zu haben...alle karten nur wegen meckerns...die gelb-rote war nicht wegen eines fouls, sondern eher wegen eines revanchefouls, wegen schubserei.
den mehr-platz auf dem feld nutzten dann die lohbrügger für ihren vierten treffer, was aber ansich da schon egal war - wie ansich auch das ganze spiel.
zählt letztendlich nur für die tabelle - und für mich für die statistik...schickes spiel, wenn auch auf einem technisch eher mäßigen niveau.
da lob ich mir doch meine KK10, die deutlich mehr spaß macht...und wenn ich einen sympathiepokal an einen afghanischen verein in hamburg geben sollte, dann geht der eindeutig an den ASV...wenn man bei spielen von vereinen mit migrationshintergrund eher eingeladen und mitgenommen wird als neutraler beobachter, fand ich das heute eher komisch.
mir fehlen ja noch plätze in stapelfeld, gülzow und reinbek...alles für die nächste saison...vielleicht such ich mir denn ja ein spiel aus, wenn die maihans da mal hinmüssen...grunewaldstraße war ich nun und muß da auch nicht mehr hin...es stimmt mich nicht sonderlich traurig, daß auch der platz weg soll und irgendwo in der nähe ein kunstrasenplatz enstehen soll - wenn das denn so ist, steht der natürlich auch auf meiner liste der zu besuchenden hamburger plätze








Keine Kommentare:

Kommentar posten